Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Henni am 30.12.2003, 17:53 Uhr

Juhuuu, schwanger!!! Elternzeit???

Hallöchen an die die mich noch kenen..oder eben auch so...


also: nach drei jahren ist es nun wieder so weit: ich bin endlich wieder schwanger...und all die Probleme rund um Baby und Job gehen wieder los..*gg* wie schööön...

unser sohn geht ja nun in den Kiga. er ist 2000 geboren also noch nach dem "alten" gesetz".Wie ist es denn nun??? Dieses elternzeitgesetz...war das nicht so, dass man nun von anfagn an sagen muss wie lange man pause machtß? oder wie?? Bin ja Lehrerin und werde sicher ein schuljahr aussetzen müssen/wollen...denn so mitten im schuljahr mag ich dann ja nciht wieder anfangen...

wo kann ich mich belesen???

und dannauch wieder die Aupairfrage: hatte jemand schon für ein Baby ein Aupair?? udser sohn war ja nun schon 2jahre alt..das war okay..bei einem Säuglich wüsste cih noch nciht so recht, ob ich den in"fremde" hände geben könnte...


achje..1000 Gedanken..sooo früh schon..aber man ist ja nun mal kopfmensch *ggg*


Also: her mit tipps!!!

GLG
Henni

 
5 Antworten:

Herzlichen Glückwunsch, ich bin fast ein bisschen neidisch........ und zu Au Pair zum Baby kann ich Dir auch was sagen...

Antwort von tinai am 30.12.2003, 19:01 Uhr

.... ich habe ja nur die 8 Wochen nach dem Mutterschutz pausiert, was ich niemandem für einen Vollzeitjob empfehlen würde. Teilzeit würde ich es jederzeit bis zu 75% wieder machen.

Also ich hatte ein Au Pair, sie war sehr nett mit dem Kleinen, hat ihn auch immer im Tragetuch getragen, auch wenn es ihr anfänglich fremd war und hat unsere Vorstellungen voll respektiert und umgesetzt. Hatte aber auch den Luxus, dass ich sie am Anfang immer mit an meine Arbeitsstelle mitgenommen habe und so "unter Kontrolle" hatte.

Es ist mir unsäglich schwer gefallen damals, mein so unglaublich geliebtes Baby einer "fremden" Frau anzuvertrauen(sie war allerdings bereits nach 4 Wochen da und ich habe sie vier Wochen lang geschult und mit Argusaugen jede Bewegung beobachtet, was sicher nicht immer angenehm für das Au Pair war). Das Vertrauen wuchs aber, je mehr ich merkte, dass sie ihre Interessen zugunsten des Kleinen zurücksteckte. Bei meinem zweiten Kind fiel es mir schon viel leichter. Allerdings war da mein Suuuuuuper-Au Pair auch schon über ein halbes Jahr da und die war einfach spitze.

Also meine Schester (Lehrerin Bawü) hatte erst ein jahr Elternzeit beantragt (war auch schon nach dem neuen Gesetz) und dann aber noch einmal um ein Jahr verlängert, was völlig problemlos war (anders als in der freien Wirtschaft).

Bei Au Pairs kommt es m.E. unheimlich auf eine sorgfältige Auswahl an. Und auch dann muss man Glück haben, ich hatte es bisher immer und jedes Mal ein bisschen mehr, was sicherlich auch damit zusammenhängt, dass meine AuPair-Erfahrung stetig wächst.

Ich hätte bisher keinen Mann genommen, was vielleicht dumm ist, aber ich traue einem Mädchen einfach mehr Wärme und Geduld zu. Wichtig finde ich auch, dass sie schon älter sind, so ab 22 werden sie "erwachsen". Mein jüngstes und erstes Au Pair war zwar sehr aufopferungsvoll für den Kleinen, aber mich hat sie mit ihren naiven Ansichten über die orthodoxe Kirche zum Schluss fast wahnsinnig gemacht..... Abgesehen davon, dass sie mir immer wieder erklärte, was ein Au Pair machen darf und was nicht (nicht dass sie bei uns hätte putzen müssen, aber ich hatte schon Diskussionen, wenn es darum ging, die Wäsche vom Kleinen zusammen zu legen, aber gerade bei der Wäsche hast Du ja tiefgreifende Erfahrungen mit Eurem Georgier).

Es wird sich bestimmt alles bei Euch finden, Ihr habt es doch bis jetzt schon super gemeistert.

Alles Gute und damit wird der Start ins neue Jahr ja schon spitze!

Grüße Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Herzlichen Glückwunsch, ich bin fast ein bisschen neidisch........ und zu Au Pair zum Baby kann ich Dir auch was sagen...

Antwort von Henni am 30.12.2003, 19:17 Uhr

hallöchen, danke!!!


jaja, ich mit meinem wäsche Au pair *ggg*..einfach zu schööön...


Hab cih auch vergessen zu schreiben: bei SO einem Wurm würde ich auch imemr ein Mädchen nehmen..da denke ich auch passt es mit nem jungen mann nicht so...



ich muss auch sagen dass mich diesmal die Aussicht darauf mal wider nciht zu arbeiten, ein bisschen reizt*ggg* ich werde halt DOCH älter und bin nun schon fast 12 Jahre im Schuldienst!! WOW !!


Da kann man dann aj auch mal ne pause machen*gg* aber erst mal abwarten..auf jeden fall: ich bin wieder mit dabei *gg*


Liebe grüße Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich freu mich für dich, ein toller Jahreswechsel für euch!!!

Antwort von Cella am 31.12.2003, 11:25 Uhr

Hallo Henni,

mensch, dass ist ja toll, dass euer kleiner na nun doch Verstärkung bekommt.

Also ich bin damals zum neuen Schuljahr eingestiegen, als meine kleine knapp ein Jahr war. Ich hatte eine tolle Tagesmutter gefunden, sonst wäre es mir auch sehr schwer gefallen, mein Kleines in fremde Hände zu geben.
Anfangs wollte ich nur wenige Std arbeiten und meine Rektorin hat mich quasi von der unterhälftigen Teilzeit abgebracht. So dass ich dann als mobile Reserve mit 14 STd zu Anfang, und dann durch Zufall ab November volle Klassenführung in einer ersten Klasse hatte.
Ich hatte mir meinen Einstieg damals leichter vorgestellt (nach 5 Jahren Warteliste + Elternzeit), aber du bringst ja mehr Erfahrung mit, und wahrscheinlich auch Routine.
Bei uns an der Schule kam jetzt ab 1.12. eine Mutter nach Erziehzungsurlaub in die mob. Reserve, und ich beneide sie ein bisschen um den langsamen Einstieg.
Was ich sagen will, warum nicht im Jahr einsteigen, dann sind die Klassenführungen vergeben und du kannst eine Zeit "mit den Kollegen" fahren und du hast weniger Verantwortung.
Kommt darauf an, was du willst...

Also, guten Rutsch euch allen, aber "Pass auf dich auf"

Cella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Herzlichen Glückwunsch, ich bin fast ein bisschen neidisch........ und zu Au Pair zum Baby kann ich Dir auch was sagen...

Antwort von tinai am 31.12.2003, 13:25 Uhr

Also, ich gönne Dir von Herzen, zu pausieren. Ich überlege gerade , ob ichs auch einfach mal mache - Karriere hin oder her, aber wenn Du dann nicht mehr hier im Forum wärst, wärs ein herber Verlust!

Also so netter georgischer Junge, über dessen Anschauungen wir herzlich lachen können, wär doch was oder nicht! Neenee, Du wirst das ganz richtig machen. Und im Schuldienst kann man ja auch ganz gut pausieren, da laufen Dir ja ein oder zwei Jahre nicht weg!

Dir alles alles Gute und Deiner Familie auch.

Herzlich Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich freu mich für dich, ein toller Jahreswechsel für euch!!!

Antwort von Henni am 31.12.2003, 16:38 Uhr

Huhu Cella,


danke danke...

bei uns gibt es so was wie "reserve" gar nicht!!! Von daher müsste cih exakt die stunden übernehmen, die meine vertretung dann gemacht hätte..das ist naklar super ätzend...also wenn da zum beispiel jemand vorher 8 monate lang dann musik in der hauptschule oder so hätte, dann müsste ich genau die stunden übernehmen!!!!! Die amchen da nicht extra dann mitten im jahr nen neuen Plan!!!! Und darauf habe ich natürlich ÜBERHAUPTKEINE Lust..also dann lieber ein jahr pasue und RICHTIG wieder rein..mit klassenführung denn das LIEBE ich!!!

Aber dennoch danke und auch euch einen guten rutsch!!!!

Heni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.