Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Cardetoblanco am 12.10.2005, 21:02 Uhr

Job und Schlaf der Kleinen!

Hallo!

Seitdem ich wieder arbeiten bin (vollzeit, mein mann ist zur Zeit ohne Job) wird Chantal (2 Jahre) jede Nacht wach und kommt dann in unser Bett.

Ich denke mir sie vermisst mich und will dann bei mir sein, was ich auch echt schön finde. Es gibt nix schöneres als so ein kleines WEsen neben einem was friedlich schläft! =0))))

Kennt das jemand von Euch?

Ich hoffe das ich ab November nur ncoh halbe Tage arbeiten kann und ich dann einfach mehr Zeit für sie habe. Sie fehlt mir auch sehr.

Wenn wir dann beide arbeiten gehen bekomme ich dann auch Tage frei (von der Kasse bezahlt) wenn Chantal krank ist???? Und wenn ja muss ich mir das dann vom Ki-Arzt bescheinigen lassen oder wie läuft das??????
Oder muss ich dann auf Oma zurückgreifen?

Wer weiß Bescheid?
Wäre sehr dankbar für Antworten.

Viele Grüße
Sandra

 
11 Antworten:

Re: Job und Schlaf der Kleinen!

Antwort von riut46 am 12.10.2005, 21:22 Uhr

Hy Sandra,

meine FH hat mir grade heute gesagt das man pro Kind und Jahr 15 Tage zu Hause bleiben könnte. Bescheinigung vom Kinderarzt.

Ich habe allerdings keinerlei praktische Erfahrung, nur die Aussage meiner Dipl.Soz.Pädag. (Supernanny "gg")

Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie läuft das mit den 15 tagen im Jahr??

Antwort von reasonAlia am 12.10.2005, 21:35 Uhr

Ich arbeite auch vollzeit, mein Mann macht eine Fortbildung! Ich war letztens 2 Tage wegen meines kindes krank! Mein AG hat mir diese Tage nicht bezahlt! Nun muss ich einen Antrag bei der Kasse stellen, das sie mir diese Tage rückwirkend bezahlen! Wozu hat man dann diese 15 tage im Jahr vom AG, wenn diese eh abgezogen werden??
LG Jessica

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum sollte der AG die bezahlen?

Antwort von tinai am 12.10.2005, 23:06 Uhr

Nein, ganz im Ernst, der AG muss seinen Beitrag leisten, in dem er frei stellt (übrigens muss er das nur 10 Tage/Jahr für Angestellte, Beamte 4 Tage/Jahr) im Falle der Krankheit der Kinder.

Das Geld kommt dann reduziert von der Kasse.

"wozu hat man diese Tage"? Weil man sonst Urlaub nehmen müsste!

Manche umgehen das ganze auch gekonnt, in dem sie sich selbst krank schreiben lassen. Das fördert dann die Bereitschaft von AGs möglichst viele mütter mit Kindern im Haushalt einzustellen.

Tut mir leid, die letzte Bemerkung konnte ich mir nicht verkneifen.

Gruß T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Urlaub für Krankes Kind...

Antwort von reasonAlia am 12.10.2005, 23:22 Uhr

Urlaub zu nehmen, weil das Kind krank ist, finde ich noch die bessere Alternative, weil man dann wenigstens kein schlechtes Gewissen haben muss!!! Wir bösen Mamis....
LG Jessica

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@reasonAlia

Antwort von tinai am 13.10.2005, 9:12 Uhr

Naja, zum Glück reichen doch in aller Regel die 20 Tage die VATER UND Mutter zusammen pro Kind haben, gelle! Wenn die Väter sie nur nehmen würden und auch ihre Verantwortung trügen.

Bin auch eine von den bösen Mamis, aber das längste war bisher eine Woche, die ich wegen Krankenhausaufenthalt fern bleiben musste - selbstverstänldich hat mein Mann seinen Teil im Anschluss auch beigetragen! Geht bei uns nicht anders.

AE haben übrigens die 20 Tage alleine und ich kenne keinen Fall, in dem die nicht gereicht hätten.

Selber krank schreiben lassen, führt nur einmal mehr dazu, dass AGs die Finger von Frauen mit Kindern lassen, wenn sie stattdessen jemand anders finden können. Das hat mit böse Mamis nichts zu tun, wohl aber mit unserem Gesellschaftsbild, in dem die Arbeit einer Frau hinter der des Mannes zurücksteht.

Grüße von der bösen Mami Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @reasonAlia& Tinai

Antwort von Mistinguette am 13.10.2005, 10:15 Uhr

Bei uns läuft es ein Wenig anders, entweder nimmt mein Mann einen Kind Krankheitstag, wobei jedes Mal in seiner Firma darüber gelästert wird, warum er als Mann es machen muss, oder ich arbeite zu Hause solange ich keine Ersatzbetreuung von dem Familienservice meiner Firma gestellt bekomme. Dadurch habe ich persönlich in 3 Jahren keinen Tag gefehlt.
Ich halte auch nichts von den Speudo Krankentag der Eltern an Stelle der Regelung für die KInder. Leider gibt es genüge Leute in diesem Land, die Ihre Kinder immer als Alibi für alles nehmen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job und Schlaf der Kleinen!

Antwort von Linas Mama am 13.10.2005, 10:58 Uhr

ich geh seit dem MuSchu wieder Vollzeit arbeiten, aus dem gleichen Grund, Lina ist jetzt schon 10 Monate alt und total auf mich fixiert, so dass ich es schön finde, wenn sie nachts zu uns in Bett kommt und sich bei uns einkuschelt!!

Denke solange sie es von selbst macht, sollte man die Zeit noch genießen!!

ich tu es!!f

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job und Schlaf der Kleinen!

Antwort von Suka73 am 13.10.2005, 11:50 Uhr

10 Tage im Jahr, immer zum Arzt wenns Kind was hat. Je nach Arbeitgeber werden auch 20 Tage genehmigt.

Ich kenne das Problem mit dem nachts aufstehen ebenfalls. Allerdings muss ich dazu sagen, ich bin ein absoluter Verfechter von diesem "Kind ins Bett holen und dort lassen" - Ausnahmen würden die Regel bestätigen (z.B. schwere Krankheit des Kindes) - allerdings schläft mein Sohn nicht gern bei mir und tobt nur rum. Er dreht sich im Schlaf ca. einemillionenmal und schnarcht ein wenig. Mit dem in einem Bett ist immer das Grauen in Dosen. Kurz, er hat von anfang an in seinem Bett geschlafen und wenns ihm mal richtig merde ging (er ist jetzt 2 und das passierte ca. 5 x) schlief ich VOR seinem Bett auf dem Boden. Aber in mein Bett kommt er nicht. Ich möchte das nicht.

Aber, was ich eigentlich sagen wollte, ich arbeite ja volltags und bin alleinerziehend. Wir sind anfang des Jahres umgezogen und ich muss sehr früh aufstehen, weil ich Simon morgens mit Bus noch zur Tagesmutter fahren muß. Simon ist zu der Zeit mind. viermal die Nacht aufgewacht und ich bin nach kürzester Zeit wirklich auf dem Zahnfleisch gekrochen... Das hat sich Gott sei Dank wieder gegeben. Aber ich kann Dir nur nahelegen zuzusehen, dass Dein Kind in seinem Bett bleibt! Auf Dauer macht Ihr Euch da platt. Du brauchst Deinen Schlaf und basta.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Mistinguette: Danke..

Antwort von tinai am 13.10.2005, 16:53 Uhr

... dass Du mich nicht missverstehen willst!

So Männer wie Deinen sollte es mehr geben, aber auch so Frauen wie Dich, obwohl ich Deine Meinung selten so uneingeschränkt teile.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job und Schlaf der Kleinen!

Antwort von harmony_ am 13.10.2005, 22:40 Uhr

Hallo zusammen,

solche Pauschalisierungen sind Unfug. Mein Kind (3) kommt fast jede Nacht in mein Bett. Manchmal merke ich es nicht, manchmal doch - ja und? Mich stoert´s nicht, und ich bin sicher, wenn es an der Zeit ist, hoert es von alleine auf.
Niemand MUSS es zulassen, aber ebenso MUSS niemand dagegen anerziehen. Man sollte seine Kraft fuer die Stellen aufsparen, wo es noetig ist, und das ist bei jedem woanders.

Gruss, harmony

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Job und Schlaf der Kleinen!

Antwort von Cardetoblanco am 14.10.2005, 21:00 Uhr

hallo harmony!

Ich finde es auch überhaupt nicht schlimm das Chantal fast jede Nacht zu uns ins Bett kommt.

Mittlerweile weint sie auch nicht mehr nachts, sondern ruft uns. Wir haben ihr gesagt das sie nicht weinen brauch und wenn sie uns ruft dann kommen wir sofort und holen sie. Sie kommt noch nicht an die Türklinken dran und steht immer wie ein Gespenst vor dem Fenster der Tür.

Dann hole ich sie (oder mein Mann), sie trinkt einen Schluck Wasser und dann ab ins Bett. Wir schlafen dann auch sofort weiter.

Ich habe eine Bekannte die ihre Kleine überhaupt nicht in ihr Bett lassen will und so sitzt sie manchmal bis 4 oder 5 Uhr morgens mit der Kleinen im Schaukelstuhl. Nee, dann doch lieber im kuscheligen Bett und schlafen. Ist doch für alle Beteiligten besser, oder???

Eine angenehme Nacht!
Sandra

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.