Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jessic@ am 24.07.2003, 9:00 Uhr

Ich soll mir selber ein Arbeitszeugnis schreiben...Hilfe und nu?

Hallo

ich war 7 Jahre lang in einem Betrieb. Erst als Aushilfe, dann Ausbildung und dann festanstellung. Nun bin ich ausgeschieden.

So, nun hat mein ex-chef gemeint, ich solle mir selber ein zeugniss schreiben, da er nicht genau weiß wie er das für mich schreiben soll, das wäre so umfangreich. immer wenn er es fertig hatte, habe er im i-net nachgeschaut und dann war doch nicht so gut, obwohl es sich für ihn gut angehört hat *er wäre verzweifelt*

Und nu? Ich solle mir das schreiben, ihm das zuschicken, er lässt es neu abtippen und unterschreibt.

Was soll´n das? Was würdet ihr tun? Er meinte ich solle mir ein sehr gutes schreiben?! Hilfe


LG und danke

 
7 Antworten:

Re: Ich soll mir selber ein Arbeitszeugnis schreiben...Hilfe und nu?

Antwort von GoLLoM am 24.07.2003, 9:27 Uhr

Würd ich nich tun.

Er muss es dir schreiben, egal was fürn Krampf es für ihn ist :o)


Aber wenn er eh schon sagt, er hat Probs damit... dann würd ich das, nach Erhalt gleich mal prüfen lassen bei der Arbeitskammer/Gewerkschaft oder ähnliches...

Eigentlich sollten Führungspositionen in der Lage sein, ein Arbeitszeugnis auszustellen!


GoLLoM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich soll mir selber ein Arbeitszeugnis schreiben...Hilfe und nu?

Antwort von Sunny1973 am 24.07.2003, 11:27 Uhr

Ich habe bisher immer meine Arbeitszeugnisse mit meinem Chef zusammen verfaßt, da die meisten meiner Chefs keine Ahnung von Zeugnissen usw. hatten. Zumindest habe ich es noch mal Korrektur lesen dürfen und auch Änderungen vornehmen dürfen, wenn ich es für "richtig" hielt und ihm erklären konnte, warum und wieso das so ist. In der Schule hab ich einige Textbausteine dazu bekommen (ist eh immer das Gleiche was drin steht).

Schau mal hier, da gibts eine Menge Infos zum Thema "Arbeitszeugnis" und wie so eins auszusehen hat ;)

http://www.unister.de/Unister/career/startseite/arbeitszeugnisse/index.html

Liebe Grüsse
Sunny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

P.S.

Antwort von Sunny1973 am 24.07.2003, 11:30 Uhr

Ich würde es, wenn er es Dir schon anbietet, selber schreiben. Besser, als wenn etwas "schlechtes" bei seiner Aktivität rauskommt und es nur die nächstens Chefs, wohlmöglich falsch, verstehen!

Infos gibts über www.google.de und dann "Arbeitszeugnis" eingeben... aber ich denke, der Link, den ich Dir oben gegeben habe, wird Dich schon viel weiter bringen.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich soll mir selber ein Arbeitszeugnis schreiben...Hilfe und nu?

Antwort von RenateK am 24.07.2003, 12:11 Uhr

Klar, eigentlich müsste der Chef das selber machen. Aber wenn er nun mal keine Ahnung hat, dann ist es womöglich besser, es selber zu schreiben. Ich habe das auch schon mal getan. Es gibt dazu wohl auch Literatur, wie sowas auszusehen hat.
Gruß, Renate

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich soll mir selber ein Arbeitszeugnis schreiben...Hilfe und nu?

Antwort von Dunja J. am 24.07.2003, 12:56 Uhr

Hi,

ich hatte mir auch schon mal eins selbst geschrieben. Habe mir dazu verschiedene Bücher zu rate gezogen, weil man ja die versteckten Floskeln auch kennen sollte. Ich habe das ganze dann noch mal vorsichtshalber einem Anwalt zur Durchsicht gegeben und es war OK. Zur Erklärung, mein Chef war damals Koreaner und hätte mir gar kein deutsches Zeugnis ausstellen können.

Gruss,
Dunja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nutz die Chance!

Antwort von Ulli am 24.07.2003, 14:07 Uhr

alles weiß ich auch nicht, aber sehr gut ist zum Beispiel die Formulierung
"steht's zu unserer vollsten Zufriedenheit", dann sollest Du Eigentverantwortlichkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit etc. einbauen.
Es kommt immer auf Deinen JOb ab, aber es komplett selbst zu schreiben mit dem Hinweis "nur sehr gutes" würde ich als Chance sehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Warum nicht?

Antwort von Christine am 25.07.2003, 0:03 Uhr

Hallo!

Nimm' das Angebot an! Habe von 5 qualifizierten Zeugnissen 4 selber geschrieben. War nicht einfach, aber zumindest weiß ich, was genau drin steht und bin damit zufrieden. Meine damaligen Chefs waren froh und begrüßten es noch.

Ist aber auch echt lästig und ich habe es danach gehaßt, dass es diese seltsame "Zeugnissprache" gibt, die auch so seltsame Blüten treibt ... aber was soll's. Ohne Zeugnis sieht ja die nächste Bewerbung noch blöder aus. Und man hält sich sonstigen Streß vom Hals.

Gruß
Christine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.