Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Elisabeth mit Fumi & Temi am 25.08.2005, 10:52 Uhr

Ich habe den Aufhebungsvertrag unterschrieben :-(((

Hallo,

am Dienstag Abend habe ich den Aufhebungsvertrag unterschrieben. Es ging nicht mehr. Vor dem Arbeitsgericht wäre auch nicht mehr herauszuholen gewesen.

Mein Arbeitsvertrag läuft nun also zum 31.3.06 aus. Sicher, es ist noch 7 Monate bis dahin, aber ich habe Angst, daß ich bis dahin nichts gefunden habe.

Bewerbungen schreibe ich ja schon, bergeweise. Bisher ist noch nichts bei rumgekommen. Keine Firma stellt ein, derzeit.

Aber zwei Fragen habe ich jetzt, die Ihr mir vielleicht beantworten könnt:

1. Ich muß mich ja jetzt beim AA melden, innerhalb von 7 Tagen. Vorher anrufen oder einfach hindackeln?

2. Der Abteilungsleiter will mich gleich noch sprechen. Was will der noch? 'Ne Pulle Sekt öffnen? Hämisch grinsen?

Gut, die zweite Frage ist eher rethorisch. Ich bin etwas (untertrieben) durch den Wind.

Aber zur ersten könnt Ihr sicher was sagen.

Hat jemand einen Job für mich?

Gruß,
Elisabeth.
(Zum ersten Mal seit langem einen Partner vermissend)

 
4 Antworten:

Re: Ich habe den Aufhebungsvertrag unterschrieben :-(((

Antwort von kleinemäuskens am 25.08.2005, 12:24 Uhr

Na ersteinmal feste drück!! So nun dazu, habe nicht zurückgelesen. Warum hast du denn einen Aufhebungsvertrag unterschrieben? Zum Arbeitsamt musst du persönlich hingehen, brauchste vorher nicht anzurufen! Aber bekommen wirst du denke ich nichts weil du ja den Aufhebungsvertrag unterschrieben hast!!!?? Hättest ja theoretisch noch Arbeit gehabt bis nächstes Jahr!

Mmmh und was dein Abteilungsleiter wollen könnte, kann ich dir nicht sagen??!! Deine Papiere geben?? LG Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich habe den Aufhebungsvertrag unterschrieben :-(((

Antwort von desireekk am 25.08.2005, 20:48 Uhr

Hallo Elisabeth,

direkt nach dem Urlaub nun sowas...
Mist das!

Ich hätte soo gerne einen Job für Dich...

Hm... kannst Du gut telefonieren?

Mail mal!

Viele gaaaanz liebe Grüße

Désirée

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deutschland geht unter

Antwort von Benedikte am 26.08.2005, 4:08 Uhr

Elisabeth,
das ist wirklich schlimm. Ich hatte gedacht, dass Du als Alleinerziehende und Alleinernährende im Rahmen der Sozialauswahl so hohe Priorität geniesst, dass Du es doch "schaffst".
Hoffentlich haben Sie Dir wenigstens eine ordentliche Abfindung gezahlt-20 JAhre mal halbes Monatsgehalt.
Nicht, dass Dir das weiterhilft- aber Du bist nicht allein. Der PAtenonkel unseres zweiten Jungen arbeitet seit 24 Jahren bei der Commerzbank- die strukturiieren um und setzen 160 Leute auf seiner Ebene frei, der Bankstandort in seiner Stadt wird geschlossen.Sechs Stellen werden zusätzlich an den verbleibenden Standorten geschaffen, auf die die 160 sich bewerben können- aber er als kinderloser Doppelverdiener hat null CHancen.Eine MAnnschaftskamerdain hat vor über 20 JAhren eine kaufmännische Ausbildung gemacht und seitdem dort gearbeitet.Richtig gut ging es denen lange nicht mehr, was sich darin äußerte, dass meine Freundin seit 20 JAhren das Küken war. Die letzte Entlasswelle hat sie noch überlebt (sie ist mit ihrem Freund aus klugem Kalkül seit 18 Jahren unverheiratet zusammen, weil sie weiss, dass das im FAll der Fälle sicherer ist als bei verheiraten Doppelverdienern- ), aber jetzt hat die Firma wieder Aufhebungsverträge geschlossen und sie sagte mir,dass sie definitiv die nächste ist und damit rechnet, dass man ihr Anfang 06 den Aufhebungsvertrag "anbietet".

Mit Job in Deutschland kann ich nicht helfen- aber Du warst doch mal im Ausland, oder? HAst Du mal ans Ausland gedacht? Ich sitze ja seit einem halben Jahr in KAnada und bin unter anderem dabei, den Arbeitnehmeraustausch zu fördern- mein Kollege von der Zentralstelle für Arbeitsvermittlung sagt, wir können aus politischen Gründen nicht sagen, dass wir " Auswanderung" unterstützen.In der Sache ist es aber so. Und hier in KAnada werden FAcharbeiter vor allem gesucht, die IT-Branche lag zwar sehr darnieder, erholt sich aber gerade wieder.Ein ordentlicher handwerklicher Beruf wäre natürlich das beste.
Und abgesehn von der hohen Lebensqualität- um es mal klar zu sagen- hat hier niemand Schwierigkeiten, weil er anders aussieht.Hier kommt jeder von irgendwo, es wäre also vor allem für Deine Kinder einfacher als wenn Ihr irgendwie eine Stelle am IT-Standort Dresden fändet.

Faktisch ist es so, dass die KAnadier ein knallhartes Punktesystem haben bei der Einwanderung. Du wirst geratet vor allem nach deiner Ausbildung, aber auch nach anderen Gesichtspunkten, die streng am kanadischen Wohl ausgerichtet sind.

Vielelicht denkst Du da mal drüber nach?!?

Benedikte

PS- nette Männer gibt es hier auch. MAn muss nur auf die Strassen gehen und da sind sie.Bei mir hat sich das Thema ja erledigt, mehr als einen schaffe ich auch nicht, aber für Dich vielleicht interessant?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Deutschland geht unter - das muss nicht sein ...

Antwort von Fellow am 29.08.2005, 12:27 Uhr

Neue Perspektive für die Zukunft

Wir suchen Verstärkung für die Bereiche Kundenservice, Marketing, und Schulung für Neben- und Hauptberufler oder als 2. Standbein für Selbständige!

Informieren Sie sich zunächst auf unserer Homepage und rufen uns dann an.

Liebe Grüße

Martina Pousek - Erfolgscoach
für Persönlichkeit und Ernährung
Ihr persönlicher Draht zum Wohlbefinden und Lifestyle
+43 (0) 676 / 7191507

www.top-job4u.net
www.young-success.com
Suchen Sie einen besseren Lebensstil? Können Sie noch träumen?

Dann schauen Sie hier rein: http://www.more-income.de/prestentationen/SOM_files/Default.htm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.