Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von titu am 04.08.2004, 10:36 Uhr

Hilfe die zweite :o(

Hatte montag mein termin beim arbeitsamt..wurde vertröstet..keiner wusste WIESO ich kein alhi bekommen habe. Sollte nachhause gehen würde punkt 14uhr angerufen werden.

SASS DEN GANZEN TAG DA AM WARTEN!!!
Heut wieder hin...sie entschuldigt sich...hättemich ehrlich *vergessen*

NUN: ich bekomme KEIN geld weil NOCH!! geprüft wird ob ich mich nun beworben hab oder nicht!
HEUTE!! ill der berater die firma anrufen (er hatte 3wochen zeit!!)
Sie wurde pampig ...
Zum schluss sind wir so verblieben das ein anderer herr berater heute die firma anruft..wenn die firma mich nicht kennt bekomm ich 12 wochen sperre!? (beim ersten mal?)

WAS NUN?? HABE die bewerbung nicht per einschreiben versand :o(
Bitte hilfe

Gruss Tina

 
4 Antworten:

Re: Hilfe die zweite :o(

Antwort von tinai am 04.08.2004, 23:04 Uhr

Warum bittest denn Du nicht die Firma, Dir eine kurze Bestätigung über den Eingang der Bewerbung zu geben. Schreibs ihnen vor und bitte um Unterschrift mit Rückumschlag oder persönlich.

Warte doch nicht darauf, dass das Arbeitsamt dort vorspricht und womöglich einen unbedarften Sachbearbeiter antrifft. Ich könnte nicht ad hoc sagen, ob sich xy beworben hat bei der Fülle von Bewerbungen, die auf ein Stellenangebot eingehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe die zweite :o(

Antwort von titu am 05.08.2004, 12:09 Uhr

der arbeitgeber (zeitarbeitsfirma) behauptet keine!! Bewerbung erhalten zu haben.

Der ansprechsparter geht auch nie ans Telefon mir sind die hände gebunden!

Hatted das theater schonmal konnte jedoch anhand der absage die bewerbung beweisen...diesmal hab ich NULL in der hand!! Und kein geld!! Ich bekomm ja nur das...bin fix und fertig :o(

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe die zweite :o(

Antwort von riki- am 05.08.2004, 15:49 Uhr

Mit solchen Methoden Arbeitslosen eine Sperre zu geben, aus der Statistik rauszuwerfen, das ist nicht ein Einzelproblem von dir, das wird heutzutage systematisch von den Arbeitsämtern gemacht!
Ich hab jetzt die Zahlen nicht im Kopf, aber die Anzahl und Länge der Sperrzeiten haben im letzten Jahr mit den neuen Gesetzen dramatisch zugenommen, und ich habe auch schon von ähnlichen Fällen gehört.
Umso wichtiger ist es, sich zu wehren. Vielleicht kannst du ja Kontakt aufnehmen zu einer Arbeitsloseninitiative oder zur Arbeitlosenberatung der Gewerkschaft, die Erfahrung mit ähnlichen Fällen haben?
Hast du denn schon einen Bescheid über den Erlass der Sperrzeit? Dann würde ich offiziell Widerspruch dagegen einlegen. Wenn die Firma tatsächlich keine Bewerbung bekommen hat, gibt es theoretisch auch immer noch die Möglichkeit, dass diese in der Post irgendwo verloren gegangen ist. Vielleicht hast du ja einen Durchschlag der Bewerbung für deine Unterlagen aufbewahrt, und vielleicht gibt es ja einen Zeugen, mit dem du dich über die Bewerbung beraten hast oder so, und der bezeugen kann, dass du sie geschrieben und abgeschickt hast.
Wenn du kein Geld hast, kannst du übrigens auch zum Sozialamt gehen. Dort erhältst du dann übergangsweise Geld. Das ist auch sehr wichtig wegen deiner Krankenversicherung, denn solange das Arbeitsamt dir nichts zahlt, bist du auch nicht krankenversichert! Und bei mir hat so eine Entscheidung ob Sperrzeit oder nicht mal fast 6 Monate gedauert! (Wurde dann positiv für mich entschieden)
Wenn das Arbeitsamt dann nachzahlt, erstattet es dem Sozialamt das Geld zurück.

Nicht aufgeben, viele Grüße

Riki

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe die zweite :o(

Antwort von HeidelbergerMama am 06.08.2004, 18:47 Uhr

Hallo!

Ich habe mal eine Sperre bekommen, weil ich einen Job als Erzieherin von 8-9 Uhr und von 14 bis 16 Uhr nicht annehmen konnte, weil mein Sohn damals eins war. Ich könnte ihn doch den ganzen Tag zur Tagesmutter geben so die Arbeitsamttussi. Obwohl ich ihr erklärt habe, dass die drei Stunden Arbeit doch noch nicht mal die Kosten der Tagesmutter decken würde und ich drauf legen müßte hat sie mir "eine Sperre reingehauen" (so genau waren ihre Worte!!!) Nachdem ich das Arbeitsamt dann informiert habe, dass ich mich als Mutter nicht diskriminieren lasse und mich an die Presse wenden werde...schwups wurde die Sperre zurück genommen und sich entschulidgt!!! Also...Fazit: Wehre dich!!!! Fahre morgen zu der Firma und gehe vielleicht erst recht nicht zu deinem Ansprechpartner und frage mal ganz dumm, lieb und höflich nach, ob denn die Bewerbung eingegangen ist. Steht bestimmt im Computer. Lass dich nicht abwimmeln. Sie sollen dir eine Bestätigung geben. Sie haben sie ja bestimmt erhalten.

LG Elke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.