Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jutta73 am 25.08.2005, 20:27 Uhr

Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Ich fände eine Tagesmutter oder eine KiTa für unseren Kleinen besser. Er wird wenn ich meinen Job voraussichtlich wieder halbtags mache so ca. 1 jahr sein. Ich denke wenn er zu beiden Großeltern käme wäre das etwas zu viele Leute die an ihm herumerziehen, oder wie seht ihr das? Erfahrungswerte?

 
7 Antworten:

Re: Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Antwort von Mistinguette am 26.08.2005, 9:18 Uhr

Ich würde nie die Großeltern für die tägliche Betreuung meiner Tochter nutzen. Großeltern sollen Großeltern bleiben und ggfs. auch verwöhnen dürfen, was nicht geht, wenn sie in die Erziehung des Kindes eingebunden sind.
Wir haben ab den 9 Monaten unserer Tochter eine Tagesmutter 8 Stunden am Tag 5 Tage die Woche gehabt und in 2 Woche wechselt sie in den KIGA. Ich fand das die beste Lösung. Eine Krippe wäre auch in Frage gekommen, wir bekamen aber keinen Platz.
Viel Glück & schönes Wochenende

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Antwort von celmin am 26.08.2005, 9:48 Uhr

Hallo,
das Argument mit dem Erziehen stimmt nicht. Auch in der Krippe oder bei der Tagesmutter wird Dein Kind erzogen.
Für mich persönlich gibt es aber einen Hauptgrund, warum ich meine Kinder niemals zu den Omas gebracht hätte. Die Oma ist dazu da, das Kind zu verwöhnen. Und normalerweise tut sie das auch. Ich kann damit umgehen, wenn die Kids mal ein Wochenende dort sind, aber täglich? Da würde es bei uns wohl einen Riesenkrach geben.
Meine Beiden waren in der Krippe, haben dort erste Freundschaften geknüpft, Sozialverhalten gelernt... Es war wie in einer Großfamilie. Wir haben uns dort alle sehr wohlgefühlt.
Gruß
Iris

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Antwort von Linas Mama am 26.08.2005, 10:02 Uhr

Meine Lina ist seit der 8. Woche zimelich regelmäßig bei den Großeltern, da ich wieder Vollzeit arbeiten musste :-(

Ich habe da aber gar keine Bedenken gehabt, klar sind Großeltern zum Verwöhnen da, aber wenns nicht geht gehts halt nicht!

Mit dem Erziehen ist es so eine Sache, wir haben uns mit meiner SchwiMug hingesetzt und haben ihr erklärt, dass für uns nicht zählt, was sie früher mit ihrem Sohn gemacht hat, sondern sie es so handhaben, wie wir es wünschen!

Es klappt auch soweit sehr gut - Lina ist inzwischen knapp 9 Monate alt!

Ich würde es jederzeit wieder machen, soziale Kontakte knüpft sie auch beim Schwimmen und in der Krabbelgruppe, dafür muss sie nicht zwingend in eine Krippe oder KiTa.

Sie bleibt immerhin bei den Großeltern in der Familie und ich muss sie nicht in fremde Hände geben, da hätt ich schon ein mulmiges Gefühl bei!!

Sehe aber schon, hier treffen Welten aufeinander und die Meinungen gehen sehr stark auseinander!!

Berichtete ja auch nur von meiner Erfahrung.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Meine Erfahrung

Antwort von Ulli am 26.08.2005, 11:33 Uhr

Hallo,
unsere Große war in der KiTa unsere Kleine bis zum KiGa bei einer Kinderfrau.
In der Großstadt gab es eben eine KiTa und hier auf dem Land nicht.
Dafür sind dann die Großeltern ganz in der Nähe. Aber die hätten auch nie als Komplettbetreuung (ich arbeite 20Wochenstunden) einspringen wollen. Mein Vater ist zwar pensioniert, aber meine Mutter voll berufstätig. Außerdem wollen sie doch nicht die ganz Woche angebunden sein.
Ich habs heute ziemlich gut, zwei Nachmittag die Woche sind die Kids bei meinen Eltern, vormittags im Kiga bzw jetzt in der Schule, bei Krankheit und/oder Schulferien springt die Kinderfrau an zwei TAgen pro Woche ein, den Rest übernehmen meine Eltern, bzw. wenn Termine anstehen sprechen Kinderfrau und Großeltern sich ab.
Aber ideal fände ich - so gern ich die Kinderfrau mag - eine KiTa (so eine Luxustolle Kita wie die Uni-Kita in Mainz zum Beispiel ;-) und die Großeltern um die Ecke für Krankheitsfälle.
Grundsätzlich wäre ich einfach froh, ein "doppeltes SYstem" zu haben, meins ist ja sogar "dreifach" mit Kindergarten, Kinderfrau und Großeltern.
Die Großeltern verstehen das doch auch sicher, wenn man ihnen sagt, dass sie sicher noch oft genug helfen können und man dann froh drum ist.
VIele Grüße
Ulli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Antwort von andrea70 am 26.08.2005, 12:24 Uhr

Ich denke mal, ich würde eher zu den Großeltern tendieren, wenn diese es gerne machen oder eine Tagesmutter.
Ich denke ein 1-jähriges Kind braucht den ganzen Tag jemand, der sich um es kümmert und Erzieherinnen in Kitas haben ja noch jede Menge andere Kinder zu betreuen. Da hätte ich Angst, daß mein Kind zu kurz kommt.

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Antwort von Schnullerbacke1906 am 26.08.2005, 13:45 Uhr

Hallo,
ich denke, daß kommt auf die Großeltern an. Ich gehe jetzt im 2. Jahr Elternzeit 2 Tage pro Woche arbeiten. In der Zeit ist meine Tochter bei meiner Mutter. Ich kann mich aber auch 100%ig darauf verlassen, daß vereinbarte Grenzen eingehalten werden. Wenn die Großeltern den Eltern aber dazwischen funken wird so eine Regelung sicher nicht funktionieren.
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Hilfe: Tagesmutter oder Großeltern?

Antwort von baerauseis am 31.08.2005, 13:18 Uhr

Hm, also für die tägliche Betreuung würde ich die Großeltern nicht einsetzen - im Zweifelsfall liefe es immer auf Stress hinaus, wenn die dann was machen, was ich nicht wollte, etc....Becky geht drei Vormittag dieWoche in die Spielgruppe und durchschnittlich zwei Nachmittag zu den Großeltern - das ist für uns optimal, denn die Großeltern genießen die Zeit mit der Enkelin, sehen es aber nicht als "Arbeit" die täglich wiederkehrt - außerdem sind sie so auch in der Lage flexibel bei "Notfällen" einzuspringen -für uns super so.
Lg
Nini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.