Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von schneehexe am 29.06.2005, 13:33 Uhr

Gibts hier Sozial-oder Diplompädagogen (innen)

Hallo,
ich frag deswegen, weil ich mich grad in der Endphase meines Diplom-Päadagogik Studiums befinde...beginnen grade die Diplomarbeit und möchte im Winter meine Prüfungen machen...habe nur ein Riesen-Problem.

Ich hab meinen Praktikumsschein noch nicht und ich weiß auch nicht wie oder wo ich ihn machen soll...ich hab 2 kleine Kinder...die große geht bis 12:00 in den Kigarten die Kleine ist zuhause...

Ich sollte 3 Monate lang ganztags Praktikum machen, aber das schaff ich nicht...ich hab hier keine Verwandten die die Kinder nehmen könnten und ich kanns mir echt nicht leisten, beide den ganzen Tag in Betreuung zu geben, zumal ich fürs Praktikum ja nicht bezahlt werde.

Wo habt ihr denn Praktikum gemacht? Könntet ihr euch vorstellen, dass es Stellen gibt an denen ich evtl. mehr abends oder zuhause arbeiten könnte, oder am Wochenende??
Weiß echt nicht wie ich da machen könnte, zumal ich auch niemanden kenne, der mir den Schein so ausstellen würde, und ich dann nur noch den bericht schreiben müsste...und leider wird einem die Erziehung der eigenen Kinder ja gar nicht angerechnet:o(

Vielleicht habt ihr ja nen Tip für mich...


Danke schonmal
schneehexe

 
8 Antworten:

Re: Gibts hier Sozial-oder Diplompädagogen (innen)

Antwort von biohuschel am 29.06.2005, 13:40 Uhr

Wie wäre es in einer Schule, viele Schulen haben ja Schulsozialarbeiter.
Vielleicht kannst du dann die Zeit etwas länger machen und mußt nur Vormittags bleiben.
Andere Idee wäre im Kinderheim. Die haben ja auch Nachtdienst oder in einer Integrativen Kita. Da weiß ich das da auch angehende Sozpäds ihr Praktikum gemacht haben.
Ansonsten kann ich dir nur noch raten zu einem Prof. oder so zu gehen und da zu fragen, bzw. es gibt ja auch immer einen Gleichstellungsbeauftragten.

LG und viel Glück
Christina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibts hier Sozial-oder Diplompädagogen (innen)

Antwort von brittad am 29.06.2005, 21:05 Uhr

Hallo,
gerade in stationären Einrichtungen, wie z.B. im Kinderheim, Jugendwohngruppen usw., lieg doch die beteuungsintensive Zeit am späten Nachmittag bis Abend (je nach Alter der zu Betreuenden) und am Wochenende!!! Leute, die hauptsächlich zu diesen Zeiten arbeiten wollen werden doch gerne für ein Praktikum genommen. Vielleicht kannst Du ja versuchen, ob eine halbe Stelle zur Anerkennung reicht.
Viel Glück
Britta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Gibts hier Sozial-oder Diplompädagogen (innen)

Antwort von Vio-1 am 30.06.2005, 8:18 Uhr

Hi

Ich bin Dipl.Pädagogin und habe mein Praktikum in einer Heimvolkshochschule gemacht, aber das kommt ja für Dich nicht in Frage.

Ich würde in die Kinder- und Jugendhilfe gehen, da wirste gerade am Wochenende mit Kußhand überall genommen. Adressen von Heimeinrichtungen bekommst Du beim Jugendamt oder übers Internet.

In den Einrichtungen wo ich gearbeitet habe wäre es auch kein Problem gewesen, Kinder mitzubringen, da muß man dann evtl. Kompromisse machen (also vielleicht etwas länger Praktikum machen, damit das wieder ausgeglichen wird)

Viel Glück bei der Suche,
Vio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

find ich schon merkwürdig von dir...

Antwort von Henni am 01.07.2005, 8:54 Uhr

Hallo

also klar kann ichv erstehen, dass es schwer ist mit 2 kindern ein praktikum zu machen..aber wie willste denn dann mal arbeiten??? Zu erwarten dass kindererzeihung anerkannt wird ist ja auch komisch, das sind ja nun echt unterschiedliche dinge, oder??? Ich fand meine Praktika allessaamt super, und habe sogar noch MEHR gemacht, einfach aus interesse und weils spaß macht...sich da einfach jemanden suchen zu wollen, der "so" einen schein ausstellt..na, ich weiß nicht...

wenn du gar kein praktikum machen WILLSt dann verschieb es doch! Ansonsten gibt es natürlich massenhaft einrichtungen, die eben entweder NUR vormittags jemadne nehmen, so dass du dann eben LÄNGER hingehst oder wir nehmen auf unserem zeltplatz zum Beispiel immer für 4 Wochen am Stück praktikanten, die aber dann echt rund um die uhr dran sind und entsprechen schnell ihre stunden voll haben...das ist mit kidnern aber nakalr echt doof...

Also: vielleicht entwickelt sich ja doch noch deine echt "lust" aufs praktikum, ich drück die daumen!

LG HEnni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: find ich schon merkwürdig von dir...

Antwort von schneehexe am 01.07.2005, 14:43 Uhr

also, ich würde sehr gern ein richtiges Praktikum machen, aber das geht nunmal nicht mir 2 kleinen Kindern, wenn man keine netten verwandten in der Nähe hat, die die Kinder ohne Bezahlung nehmen.
Und ich hab mich weiß Got schon an vielen Stellen umgehört, aber die wollen nunmal nur Leute die wirklich den ganzen tag können und das kann ich nicht.

Und verscheiben will ich es nicht, ich möchte endlich mein Diplom haben...das ist sicherlich auch ein Kostenfrage, falls du von den Studiengebühren schon gehört hast.

Und später mal arbeiten gehen ist wieder was anderes, weil die Kinder dnan größer sind, beide mind. im Kiga und ich dann halbtags arbeiten kann.

Ausserdem hab ich nicht gesagt, dass ich rumfrag ob mir jemand einfach so einen Schein ausstellt...aber ich kenn nunmal genug Leute die das machen, obwohl sie durchaus die zeit und Möglichkeiten hätten ein normales Praktikum zu machen.

Ich hatte auch schon ein praktikum angefangen, nur wurde ich dann schwanger, bekam strake Blutungen und durfte nichts mehr machen...also musste ich es abbrechen.

Gruß
Steffi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachbarschaft einbeziehen?

Antwort von Cella am 01.07.2005, 21:07 Uhr

... wäre deine Nachbarschaft nicht vielleicht bereit, dich irgendwie zu unterstützen. Manchmal hilft "eine Hand wäscht die andere" ... nur so ein Gedanke...

Leihomas setzen sich auch immer mehr durch, privat einfach umhören, oder im Kiga direkt fragen, ob es eine Oma gibt, beim Einkaufen im Supermarkt direkt Omas ansprechen...

viel Glück
Cella

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

woher kommst du denn???

Antwort von Henni am 02.07.2005, 19:32 Uhr

Hallo

wo studierst/wohnst du denn??? Also hier in freiburger umgebung würden dich als UNBEZAHLTE Praktikantin sehr viele sicher auch in Teilzeit nehmen oder eben in so Blöcken wie bei uns im Waldcamp!

Und so ein praktikum ist doch auch nicht immer unbezahlt, oder?? Bin schon länger fertig und kenne mich damit wirklich nicht so aus,...

es würd mich auch wirklich interessieren was du an Studiengebühren zahlst! Gruß Henni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: woher kommst du denn???

Antwort von schneehexe am 02.07.2005, 21:03 Uhr

ich studiere in Bayern...Regensburg...und die bezahlten Praktikas sind die wirklich guten, z.B. bei Siemens, aber das passt weder zu meinem Studienschwerpunkt oder zu dem was ich später machen möchte...und bezahlt wird man auch nur, wenn man wirklich Ganztag macht...

Studiengebühren warne bis jetzt 120 €, ab nächstem Semester sinds wahrscheinlich noch zusätzlich ca. 300€

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.