Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von _BiDi_ am 15.08.2003, 7:50 Uhr

Frage zu freiberuflicher / selbstständiger Tätigkeit

Erstmal Hallo zusammen:

Ich bin in der 11 SSW und arbeitslos. Nun denke ich schon eine ganze Weile darüber nach den Schritt in die Freiberuflichkeit zu wagen und habe ein paar Fragen:

Krankenkasse:
Ich gehe nicht davon aus, das ich in meinem derzeitigen, schwangeren, Zustand eine private Krankenkasse finden werde, die mich zu bezahlbaren Konditionen aufnehmen wird. Kann ich als freiwillig Versicherte bei der gesetzlichen Kasse bleiben, oder können die das auch ablehnen?

Arbeitsamt / Überbrückungsgeld:
Ist Schwangerschaft ein Grund, warum das Arbeitsamt einen Antrag auf Überbrückungsgeld ablehnen kann? (Wäre natürlich albern, besonders vermittelbar bin ich so ja auch nicht).

Was muss ich noch so beachten?

Danke schonmal für Tipps und Ratschläge :)
BiDi

 
5 Antworten:

Re: Frage zu freiberuflicher / selbstständiger Tätigkeit

Antwort von fiammetta am 15.08.2003, 11:17 Uhr

Hi,

zu Frage 1: Du kannst natürlich bei Deiner gesetzlichen Kasse als freiwillig Versicherte bleiben, allerdings zu anderen Konditionen, da Du Dich ja selbständig (Ich-AG?) machen willst. Man kann aber im ersten Jahr noch mit ihnen handeln. Dann berechnet sich Dein Beitrag nach Deiner Bilanz.

Frage 2: kann ich Dir leider nicht beantworten.

Als was willst Du Dich denn selbständig machen? Aufpassen: es gibt eine rechtlich und steuerlich bedeutsame Unterscheidung zwischen Freiberuflichkeit und Selbständigkeit. Außerdem muß Dir klar sein, daß Du ein weitaus höheres Arbeitsaufkommen wirst bewältigen müssen. Ich bin selbst Freibereuflerin und arbeite zwischen 70 und 90 Stunden wöchentlich. Um allerdings genügend Aufträge zu haben, mußte ich zwei Jahre lang a, alles annehmen, b, mir einen entsprechend guten Ruf erarbeiten, c, Geld investieren und d, Verbindungen aufbauen. Mit einem Baby ist das alles nicht allzu leicht zu bewältigen, d.h. es will sehr gut durchdacht sein.

Alles Gute und viel Glück!

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu freiberuflicher / selbstständiger Tätigkeit

Antwort von _BiDi_ am 15.08.2003, 12:16 Uhr

Danke fiammetta!

Ich möchte mich als Softwareentwicklerin selbstständig machen. Freiberuflich sollte hinhauen, ich bin Dipl. Ing., investieren muss ich nix und ein paar Kontakte zu potentiellen Auftraggebern habe ich auch. Und so wie ich die Situation momentan einschätze, ist das die einzige Möglichkeit, trotz Kind ein paar Euros zur Haushaltskasse beizusteuern und den beruflichen Anschluss nicht zu verlieren.
Als was arbeitest Du denn?

Grüsse
BiDi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu freiberuflicher / selbstständiger Tätigkeit

Antwort von fiammetta am 15.08.2003, 12:38 Uhr

Hi,

ist Softwareentwickler tatsächlich ein freier Beruf? Ich bin mir da nicht ganz sicher, denn dann bräuchtest Du keinen Gewerbeschein und keine Zwangsmitgliedschaft in der IHK. Diesbezüglich könntest Du Dich über`s Internet informieren, da ich anfangs nämlich auch in dieselbe Falle marschiert bin, allerdings genau umgekehrt. Ich laufe unter Freiberuflerin, aber mir wurde erst einmal mitgeteilt, ich bräuchte den ganzen Zinnober (s.o.), der natürlich `ne Menge Geld kostet, bei mir aber überflüssig war. hat mich ziemlich geärgert.
Zu Deiner Frage, was ich beruflich mache. Ich bin auch "a Studierte", genauer Geisteswissenschaftlerin und habe mich nach der Uni als Übersetzerin, Dolmetscherin und Lehrerin am Gym und an der Grundschule (hier: angestellt) sowie als Dozentin für (Fach-)Sprachen, Lernpsychologie, Bewerbungstrainings und einige Bereiche des Büromanagements "selbständig" gemacht. Außerdem arbeite ich auch noch für eine italienische Radiosendung. Langweilig wird`s mir also nicht :-) Ohne meinen Göttergatten wäre es jedoch nicht zu machen, zumal bei uns innerfamiliäre Babysitter leider nicht existieren.
Wieso bist Du eigentlich nicht über`s Arbeitsamt vermittelbar? In der Branche ist man doch recht gesucht oder ist der Boom auch schon wieder `rum?

Ich freu` mich schon auf Deine Antwort!

LG

Fiammetta

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu freiberuflicher / selbstständiger Tätigkeit

Antwort von _BiDi_ am 15.08.2003, 14:07 Uhr

Es gibt jede Menge freiberufliche Softwareentwickler. Das sollte also kein Problem sein :).
Das Problem bei der Vermittelbarkeit ist zum einen, das die Branche schon lange nicht mehr boomt. Der Trend zur Insolvenz hält unvermindert an. Und zum anderen ist der IT-Sektor leider immer noch eine Männerdomäne. Und wenn frau dann auch noch mit Kindern kommt, sind die meistens Abteilungsleiter völlig verschreckt...

Magst Du mir Deine Mailadresse geben? Dann müssen wir dieses Forum nicht für Dialoge 'mißbrauchen'. Meine findest Du oben.

Grüsse
BiDi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Frage zu freiberuflicher / selbstständiger Tätigkeit

Antwort von wiwo am 20.08.2003, 2:18 Uhr

Hi,

es gibt Möglichkeiten im kleinunternehmerischen Bereich als Mutter zu arbeiten.
Fiammetta hat recht, in dem sie schreibt, dass Du als selbstständige/freiberufliche Frau arbeitest,Du auf viele Dinge achten musst.
Ich selbst arbeite als Kleinunternehmerin. Den guten Ruf und die Kontakte musste ich mir ebenfalls selber erarbeiten und benötigte dazu 3 Jahre.
Du bist doch auch jetzt über das Arbeitsamt versichert,oder? Das bleibt, solange Du keinen Reinverdienst in Höhe der Minijobs einfährst.
11.SSW entspricht dem 3.Monat. Daher dürften Dir eigentlich keine Hindernisse bezüglich der ICH-AG-Gelder gemacht werden.
Die Bezüge, die Du nach Geburt des Kindes erhälst, gehen Dir auch nicht verloren, wenn Du Dich als Kleinunternehmerin für 5 Jahre voroptionieren lässt. Bis dahin hast Du die Möglichkeit Dir und Deinem Kind eine sichere Existenz aufzubauen.

Liebe Grüße
wiwo

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.