Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Britta29Konrad53 am 28.05.2003, 11:52 Uhr

Frage an anwesenden Wirtschaftsgurus MIT Moral: Mutter mit Kleinkind will unbedingt in Krefeld meinen Tiersitterexpress machen, und schmeißt meine Bedenken über Bord. Soll ich Sie machen lassen oder nicht?

Liebe Geschäftsfrauen - die MIT vorhandener Moral. Bin derzeit in einer Zwickmühle. Meine eigene Tochter ist 7, kommt dieses Jahr in die Schule und mein Leben per Homeoffice klappt derzeit Wunderbar mit ISabel, Garten, 2 Hunden und Mann. Jetzt wollen etliche meine Idee nachmachen, was ja OK ist, aber eine Frau, aus Krefeld, möchte trotz Kleinkind 14 Monate auch nen Tiersitterexpress ins Leben rufen. Ich hab da arge Bedenken, weil ich weiß, wie anstrengend meine eigene Tochter in dem Alter war. Ich selbst plane auch noch an einem Baby und hab schon Angst, dass ich das nicht schaffen kann. Geld von zu hause aus zu verdienen ist zwar schön, aber glaubt ihr, dass ich persönlich ein problem habe, wenn ich mir vorstelle, dass selbige Mutter derzeit durch eine rosarote Brille guckt und von Selbstverwirklichung träumt. Scheiße, mach ich mir wieder Sorgen um Dinge, die mich nichts angehen? Fachliche Qualifikationen hat Sie auf jeden fall und Organisationstalent hat eh jede Mutter. Ich werde auf jeden Fall wieder die Böse sein, egal ob ich nicht mitmache oder Sie nach einem Jahr fesstellt, dass Kleinkind und Job zu viel werden. Dann steh ich nämlich da und Krefeld's Kunden gucken in die Röhre.

Würde mich freuen, wenn Ihr mal Klartext mit mir reden würdet. Ich kann Kritik vertragen! Geld verdienen, prima, aber doch nicht um jeden Preis, oder?

Gruß Britta aus Aachen mit Isabel und Wauwaus Alina und Jan

 
5 Antworten:

Re: Frage an anwesenden Wirtschaftsgurus MIT Moral: Mutter mit Kleinkind will unbedingt in Krefeld meinen Tiersitterexpress machen, und schmeißt meine Bedenken über Bord. Soll ich Sie machen lassen oder nicht?

Antwort von Strohwitwe am 30.05.2003, 10:51 Uhr

Hallo Britta,
ich denke, Deine Interessentin wird nicht leichtfertig Ihren Entschluss gefasst haben. Kannst Du Sie nicht für 2 Wochen "testen", indem Du Sie mit einer Art "virtuellen" Firma arbeiten lässt? Oder Sie in Deine Filiale einbindest. Kundentelefonate beantworten, Buchungen online durchführen, etc. Technisch ginge das alles. Kostet aber wahrscheinlich was..
Ansonsten könntest Du Ihr doch ans Herz legen, sich eine Kinderbetreuung für die Zeit zu organisieren.
Habe auch eine Kinderfrau, die meinen Sohn während der Arbeitszeit betreut. Geht ganz gut. (Bin nur zur Zeit selber schwer in Motivationstrubel, da meine Branche einfach ziemlich angeschlagen ist. Und wer arbeitet schon gerne ohne sichtbare Erfolge??)
Hoffe Du findest einen Weg für Euch.
Alles Gute,
S.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tiersitterexpress

Antwort von berita am 30.05.2003, 12:09 Uhr

Ganz ehrlich? Ich finde, das ist ihre Entscheidung und faende es auch ziemlich ungerecht, wenn du wegen ihres kleinen Kindes nicht "ins Boot" lassen willst. Wenn sich nicht mal wir Frauen uns sowas zutrauen und gegenseitig unterstuetzen, wer sonst? Wenn du findest, dass sie qualifiziert ist, gib ihr eine Chance.

LG
Berit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tiersitterexpress

Antwort von Britta29Konrad53 am 31.05.2003, 10:40 Uhr

Hallo Berita, hallo Strohwitwe (welche Branche bist Du?),

Vielen Dank erst mal für die Anregungen. Besagte Krefelderin hat hier bereits ein Praktikum ( es waren nur 5 Stunden) gemacht. Von der Qualifikation ist sie TOP. Naja, sie hatte keine Kinderbetreuung und daher war die Kleine mit hier dabei. Letztendlich war es so, dass die Mutter sich nicht konzentrieren konnte, weil die Kleine gequengelt hat. Das ist bei ihr zu hause sicherlich anders. Aber ich wollte nur zu Bedenken geben, dass ich auf dem Zahnfleisch gekrochen bin, als ich anfänglich alle Hundegastfamilien besuchen musste, mit 7 jähriger, die dann in der Schule war. Dann hab ich jetzt den Eindruck, dass es dieser Mutter um selbstverwirklichung geht, denn sie meint, vorraussetzung wäre ein superchickes Büro. Ihr Kostenvoranschlag für selbiges beläuft sich auf rund 4000 Euro für neuen PC obwohl der vorhandene nachweislich ausreicht, Flachbildschirm, Professionelen Kopierer (braucht man nicht), Designerschreibtisch etc. Tut mir leid, dass ist nicht drin. Ich arbeite an einem schönen Schreibtisch für 99 Euro. Bei den zu erwartenden Gewinnen, die in der Anlaufphase recht niedrig sind ( Nettoumsatz in Aachen bei derzeit 650 € - wohl ohne Werbung zu schalten) sind so hohe Erwartungen nicht erfüllbar. Ich kann nicht erwarten, dass ich mir nur die besten und teuersten Sachen kaufen kann, wenn ich schnell in der Gewinnzone sein will. Wenn sie also soviele vermeidbare Anlaufkosten plant und dann 1,5 Jahre braucht, bis sie richtig Geld verdient, dann bin ich per Gesetz haftbar, weil man eine vorvertragliche Aufklärungspflicht hat und eine verbindliche Rentabilitätsvorschau machen muss. Da gibt's nämlich Grundsatzurteile. Ich lasse mich also auf das Risiko ein, dass sie mich hinterher Ansprüche geltend macht. Blöde Situation. Aber ich warte noch mal ab. Seit gestern ist die neue Fressnapfzeitung raus, franchise-net.de hat mich auch aufgenommen und es sind einige dabei, denen es wirklich um die Tiere geht. Besser erst nachdenken, abwarten und dann entscheiden. Wenn ihr noch anregungen haben solltet, dann würde ich mich freuen. Meine Skepsis hat was mit Moral zu tun, weil ich niemanden in die Scheiße reiten will. Ist doch logisch, oder?

Gruß Britta aus Aachen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tiersitterexpress

Antwort von desireekk am 01.06.2003, 8:50 Uhr

Wegen der Haftung:

ICH würde IHR eine Kalkulationsvorschau liefern, bzw. ihr schriftlich auf ihren (überzogenen) Plan antworten. Dann bist Du aus dem Schneider.

Ansonsten würde ich sagen: lass sie machen, sie will selbständig sein: dann soll sie, wenn sie auf die Nase fällt kannst Du das nicht verhindern. Egal wie sehr Du Dich (sozial) dabei engagierst!

Alles Gute!

Désirée

deren Kinder mit 14 Monaten nicht anstrrengend waren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tiersitterexpress

Antwort von Strohwitwe am 20.06.2003, 12:59 Uhr

Hallo Britta!
Klingt nicht gut, was Du von Deiner Bewerberin schreibst. Und Frauen-Solidarität hin oder her, wer unseriös ist, dem vertraue ich meine Geschäftsidee nicht an!! Dazu kann mich mein Geschlecht doch wohl nicht zwingen!?
Würde ein Mann einen anderen einstellen, nur weil er ein Typ mit guten Zeugnissen ist, ansonsten aber einfach nicht zu "passen" scheint??? Wohl eher nicht....
Ich halte Deine Zurückhaltung für richtig. Vertrau Deinem Gefühl.
Intuition kommt ja nicht von ungefähr!
Liebe Grüße von der Strohwitwe (bin im Vertrieb eines der größten Anbieter für Dienstleistungen im Netz unterwegs. Trotzdem bislang eher mau bis nix los..)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.