Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 58er am 10.05.2006, 0:14 Uhr

danke an tinai wg. minijobs

Hallo Tina,

herzlichen dank wegen infos bez. minijobs weiter unten. habs erst jetzt zurückverfolgt, gelesen und herauskopiert.

wir haben juristen unter der mit betroffenen elternschaft, ja. aber die sind so spezialisiert (EU-recht, transportrecht etc.), da muss ich denen erst mal mehr erklären, als die mir. mehr als das konnten die mir auch nicht sagen: wenn man jemandem aus triftigen gründen kündigen möchte, hat man mächtige probleme, wenn es der/die betroffene drauf anlegt; das procedere mit abmahnungen, auflistungen der verfehlungen etc. ist langwierig und unschön, und man vermeidet es besser von vorne herein.

wie du schreibst, ist die 20er-marke noch aktuell. und in dem fall trifft sie uns haargenau. (übrigens: nicht dass ICH den betroffenen nicht den schutz gönnen würde; es geht schlicht darum, dass die vorstände die situation vermeiden wollen und deshalb entsprechende, für uns negative limits setzen).


viele grüße von old mama

 
1 Antwort:

:-)

Antwort von tinai am 10.05.2006, 10:50 Uhr

Hi,

ich habe es nicht missverstanden, aber in Eurer Situation sitzt man zwischen mehreren Stühlen. Gerade Einrichtungen wissen ja nicth zuverlässig, wie es finanziell weiter geht und wenn man sich dann noch bei Kündigungen unbeweglich macht, kann das schnell das Aus bedeuten.

Ich hoffe Ihr findet eine Lösung.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.