Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Henni am 19.08.2005, 18:54 Uhr

Bericht zu unserem Aupair..siehe unten..

Hallo

danke erst mal für euer "zulesen" und die Tipps etc.

Im Moment ist der Stand so:

Seit vorgestern (gespräch) isst sie deutlich mehr als vorher. zwar immer noch sehr wenig, aber eben doch mehr. Gestern hat sie sich noch mla geäußert dahingehend, wie wohl sie sich hier fühlt und dass sie auf keien fall nach Russland möchte und sich schon auf ihre Sprachkurse etc hier freut. Ich habe ihr nochmal gesagt, dass das eindeutig davon abhängt, ob sie nun merklich zunimmt.ich ahbe auch noch mla gesagt, dass es MIR scheißegal ist wie sie rumläuft oder aussieht oder so, sondern dass sie das ganz einfach MUSS umeben im Krankheitsfalle wirklich abgesichert zu sein. Wenn sie eben NICHT über 46 kg käme dann müsste sie gehen.

Ich habe echt den Eindruck sie wird es versuchen. klar, kann sein, sie amcht mir was vor, aber sie ist ja nciht blöd. Dass sie nun bulemisch wird oder weiß der Geier sehe ich NIHCT, denn mir gehts ja nicht um Portionen die ich in sie reindrücke, sondern einzig und allein ums gewicht ende september.

zur Frage unten:

JA ich habe die Agentur informiert sofort als sie hier war. Sie sind da recht cool und fanden meine Sorge übertrieben, Allerdings habe sie eben auch gesagt, wenn ich ihr ihren Job nciht zutraue (also eben Kind auch mal heben etc) dann sollen wir sie "umtauschen" ( man hat dann eben innerhalb der ersten 3 monate ein recht auf kostenlose neuvermittlung, also sowohl wir als auch sie...)

Noch mal gesagt: NEIN, ich gehe sicher NICHT mit ihr zu irgendwelchen Sitzungen etc. Das ist hier am Arsch der Welt eben echt schwierig und einfach zu viel. ich fange ja in 2 Wochen wieder an zu arbeiten und fahre ja noch nicht mal gern die 12 km zum Turnen etc mit den kindern...sorry, aber das Aupair ist für MICH da und cniht andersrum. Das ist hart aber das ist so und ich hab ihr das auch gesagt.
(im aktuen krankheitsfalle wie grippe etc ist das klar was anderes)

Ich denke die professionele Hilfe wäre dann also erst in russland zu leisten...
hier reicht mir ihr bemühen um zunahme, ein gewicht über 46 kg und ein bisschen mehr Musklenkraft..*seufz*...


LG Henni

 
3 Antworten:

ääää... bericht steht dich hier oben *dudel*ot

Antwort von Henni am 19.08.2005, 18:55 Uhr

e

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aaaaaaa, DOCH nicht dich..*gg*

Antwort von Henni am 19.08.2005, 18:56 Uhr

q

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bislein durchn Wind? *g*

Antwort von Suka73 am 19.08.2005, 22:05 Uhr

Also bin immer noch der Meinung Du solltest sie heimschicken. Sie ist sich sicher bewußt, dass dies in Deinem Kopf rumschwirrt (ach ich freu mich so auf den Sprachkurs) - da fühlt man sich dann doppelt beschissen jemanden wieder nach Haus zu schicken. Warum will sie denn um Gottes Willen nicht wieder nach Russland? Hm, hat sie vielleicht Zoff in der Familie?
Also ich, für mein Befinden, würde sie nach allem, was Du bisher geschrieben hast, "umtauschen" Klingt wie aufm Markt. Aber Du mußt Dich auf sie verlassen können wenn Du wieder arbeiten gehst. Kannst Du das uneingeschränkt?

LG Sue (die erstmal ne Woche weg ist)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.