Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nicola_1 am 25.09.2004, 13:25 Uhr

Beim alten Arbeitgeber weniger als 15 Std. arbeiten

Hallöchen,
lt. Gesetz darf man während der Elternzeit ja mindestens 15 und max. 30 Std. pro Woche arbeiten.
Jetzt habe ich mit meinem Arbeitgeber aber besprochen, dass ich am Anfang erst einmal nur 8Std./Woche, und dann 10Std./Woche arbeiten würde.
Das war mein Wunsch und ich bin schon dankbar, dass er erfüllt wird.
Aber:
jetzt hat der Betriebsrat mich gefragt, ob ich mir damit nicht ins eigene Fleisch schneide, z.B. bei den Rentenversicherungsbeiträgen.
Welche steuerlichen Nachteile hat denn diese Lösung für mich?
Vielen Dank,
Nicola

 
1 Antwort:

Re: Beim alten Arbeitgeber weniger als 15 Std. arbeiten

Antwort von tinai am 25.09.2004, 22:50 Uhr

Bei der Rente sicher nicht, weil die Rente während der Erziehungszeit behandelt wird, als wenn du Durchschnittslohn beziehst. Egal ob Du arbeitest oder nicht - so zumindest wurde ich vor über 2 Jahren informiert.

Ansonsten frage mal bei der krankenkasse nach.

Abgesehen davon würde ich mir auch überlegen, welche Vorteile Du hast, wenn Du gleich reduziert weiter arbeiten kannst (Anschlussanstellung).

Viel Glück und viel Spaß bei der arbeit.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.