Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 06.02.2006, 10:55 Uhr

Arbeitgeber zahlt Kindergarten?

Servus.
Am Freitag kam ich hier mit unserem Niederlassungsleiter ins Gespräch der fragte, ob ich schon einen Kitaplatz für meinen Sohn hätte. Ich melde mich zwar an, ein ok oder nicht bekomme ich aber erst im März oder April. Sind alles städtische kigas. Wir ziehen mit der Firma um, bei uns neben der firma sind zwei private, wo ich preislich dann um die 500 Euro liege... Da meinte mein NL, dass er neulich erst mit unserem Oberboss gesprochen hätte und der wohl meinte, die Firma beteiligt oder zahlt Kindergartengebühren. Nun meine Frage, wo finde ich etwas darüber und bezieht sich das nur auf staatliche Einrichtungen oder auch auf private? Wie sieht es mit Tagesmüttern aus?

Danke

LG Sue

 
8 Antworten:

Volltreffer

Antwort von tinai am 06.02.2006, 11:23 Uhr

Hi Sue,

erst einmal herzlichen Glückwunsch zu so einem aufgeschlossenen Arbeitgeber.

Kinderbetreuungskosten für öffentliche oder private Einrichtungen können vom AG inclusive Essensgeld in voller Höhe steuer- und sv-frei erstattet werden, wenn sie zusätzlich zum geschuldeten Lohn bezahlt werden (Gehaltsumwandlung funktioniert nicht). Das gilt natürlich auch, wenn er sich z.B. "nur" mit 200 Euro beteiligen würde.

Die Kosten können auch an eine Tagesmutter erstattet werden.

Davon ausgenommen sind Betreuungskosten für schulpflichtige Kinder (der Himmel weiß warum die mit 6 plötzlich selbständig sind, aber nicht immer meckern....) und Betreuungskosten für häusliche Betreuung (Au Pair, Kinderfrau etc....).

Herzlichen Glückwunsch und bleib dran. Im Internet findest Du jede Menge dazu, wenn Du ein bisschen googelst. Meines Wissens auch beim Bundesministerium für FAmilie auf den Seiten - die sind überhaupt in solchen Fragen immer sehr gut aufgearbeitet.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Volltreffer

Antwort von Suka73 am 06.02.2006, 11:34 Uhr

danke schön. Rückwirkend geht das sicherlich nicht mehr, oder? Ich zahl ja seit September 04 eine Tagesmutter, die net ganz billig ist... Zahlen die auch, wenn sich bereits das JA beteiligt?

Ich google dann mal, das wäre natürlich hervorragend. Ich meine 120 Euro (in dem Dreh dürfte ich liegen) für einen Kigaplatz das wäre für mich noch "erschwinglich" aber die Tagesmutter belastet mich finanziell so langsam...

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Tagesmutter

Antwort von tinai am 06.02.2006, 12:06 Uhr

Ich weiß nicht, wie es mit dem Zuschuss vom Jugendamt ist. Das dürfte für den AG-Zuschuss unerheblich sein, aber evtl. sagt das JA dann, dass es nicht mehr unterstützt? Keine Ahnung, das weiß ich nicht.

Rückwirkend geht unter Umständen, aber wohl nicht über so einen langen Zeitraum, das kann ich Dir leider nicht beantworten.

Tagesmutter geht auf jeden Fall auch, wenn der Vertrag ein offizieller ist. Bei mir wurde es anerkannt (nach intensiver Prüfung), obwohl es sich bei der "Tamu" um eine unmittelbare Verwandte handelte und ich zusäztlich noch die Kosten für die Einrichtung bekomme.

Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter

Antwort von Suka73 am 06.02.2006, 12:34 Uhr

Tagesmutter ist vom Jugendamt, also dort gemeldet und ja, wir haben einen richtigen Vertrag. Habe gerade unsere Perso angeschrieben und nachgefragt aber leider noch keine Antwort. Mist, hätte ich das früher gewußt - aber es sagt einem ja auch keiner was. Dabei wissen die, dass ich n Kind habe, da trudeln ja im Vierteljahrestakt immer irgendwelche Formulare zum Ausfüllen ein...

LG sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Tagesmutter

Antwort von tinai am 06.02.2006, 12:57 Uhr

Hi Sue,

nicht ärgern, besser spät als nie und so Personaler zerbrechen sich auch nicht pausenlos den Kopf über die Nöte ihrer AN. Das Thema wurde hier auch schon oft diskutiert.

Wusstest Du echt nichts davon? Ist zwar ärgerlich, aber versuch es trotzdem positiv zu sehen, wenn es jetzt noch klappt, ist es doch auch mehr als nichts.

Ich drücke Dir die Daumen und wünsche viel Erfolg.

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich werde dumm sterben :o)

Antwort von Suka73 am 06.02.2006, 13:54 Uhr

Nein, ich wußte tatsächlich nichts davon. Ich habe hier irgendwo mal was gelesen. Hab mich ja schon mit den Freistellungstagen, wenn mein Kind krank ist, übers Ohr hauen lassen. Ich finds ja schon gut, dass unser Niederlassungsleiter mich angesprochen hat...

Werde dann berichten, vielleicht hilft das ja dann hier auch dem ein oder anderen.

LG und danke nochmal
Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich werde dumm sterben :o)

Antwort von Tina und Jordi am 06.02.2006, 14:27 Uhr

Geht mir wie dir Sue;O(
Ich kenne mich in solchen Sachen auch zu wenig aus!!
Wäre toll wenn du Berichtest dann Frage ich hier auch gleich mal nach!!

Danke schon mal im Voraus,
Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Sue

Antwort von tinai am 06.02.2006, 23:02 Uhr

Hi,

geh nicht zu hart mit Dir ins Gericht. Es gibt wichtigeres!

Ich wünsche viel Erfolg

Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.