Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pivit am 21.01.2005, 19:18 Uhr

an claudih und alle au-pair-gastmütter lang

Hallo,
habe heute mal eure postings gelesen.
also, bei unserem 1. au-pair war es so, dass selbst nach 4 monaten noch kein babysitter-abend möglich war. wir haben auch eine nette, langsame einführung gemacht, ich war damals nur einen nachmittag berufstätig (únd mein mann war dann zuhause), die kinder 3,5 und 2x1,5 J. alt. wir haben sie wirklich wie unser kind aufgenommen (ausflüge, geschenke etc.), vorher per mail mit ihr kontakt gehabt und alles dinge geklärt (Arbeitszeiten, Aufgaben etc.).
Tja, leider hat sich herausgestellt, dass sie entgegen ihrer angaben kein deutsch konnte (und auch nicht wirklich lernen wollte), an Kultur oder unsere Familie null interesse hatte und nur geld nach hause schicken wollte. als wir dann leider feststellen mussten, dass sie außerdem auch während der arbeitszeit abhängigmachende Psychopharmka nahm (mein mann arbeitet in der branche)und überhaupt nicht kompromißbereit war, musste sie die familie wechslen...da waren dann auch noch andere dinge.(unsere agentur war übrigens über ihr verhalten entsetzt und hat eine weitervermittlung abgelehnt)

wir haben dann noch ein au-pair aufgenommen, mit der wir bis heute super kontakt haben, allerdings hatte sie auch pädagogik studiert uns sprach ein sehr gutes deutsch. Zudem war sie vorher in einer familie, in der sie echt ausgebeutet wurde (kein sprachkurs, haushalt und kids alleine bis abends)

Tja, nun haben wir seit 4 tagen wieder ein au-pair.
die kontaktaufnahme zu den kindern (jetzt fats 5 und 2x2,5)verlief ganz toll (zumindest von unserer seite, kein weinen oder so). ich brauche aber echt noch ein paar tipps von euch. obwohl sie 5 jahre deutsch in der schule hatte, versteht sie eigentlich nur zeichensprache. sie hat einen arbeitsplan mit festen zeiten und aufgabenbeschreibungen und nehme mir viel zeit für sie. aber ich kann mir im moment beim besten willen nicht vorstellen, wie sie einen 4h nachmittag, an dem ich arbeiten muss, ohne mich übersteht.
Sie nimmt zwar mit den kindern im spiel kontakt auf, versucht aber gar nicht mit uns zu sprechen, sagt immer nur "nix verstehen". Sprachkurse beginnen erst in einem monat.
würde ihr ja gerne auch im eigeenn interesse natürlich den einstieg erleichtern. aber nicht, dass ihr mich falsch versteht, z.Zt. ist es echt extrem anstrengend und habe dass gefühl, eher ein 4.kind eingeladen zu haben, da sie auch nichts von alleine macht (und damit meine ich nicht mal ihre aufgaben).
Sie hat übrigens per telefon von unserem 2. au-pair quasi in ihrer Landessprache (polnisch) ebenfalls die aufgaben, Erwartungen, etc beschreibung der Familie erhalten.
Tja, sorry, war jetzt doch sehr lang!
Möchte einfach am anfang nix falsch machen.
LG Pivit

 
5 Antworten:

Re: an claudih und alle au-pair-gastmütter lang

Antwort von claudih am 22.01.2005, 10:12 Uhr

liebe pivit,

das hört sich ja nach einem schweren start an. und ich deneke euer größtes problem wird zunächst die sprache sein.
wenn die kinder aber mit ihr zu recht kommen, dann sollte ein nachmittag im sinne der kinder doch klappen. und was die aufgaben angeht. da habe ich mir vorgenommen, das nächstemal (!!) es ihnen wirkich zu zeigen, wie ich meine, wie es gemacht wird, und nicht wie sie meinen, wie es gehen könnte. und uhrzeiten kann man auch aufschreiben.
und 5 jahre deutsch in der schule, naja, ich weiß nicht wie sie lernen. aber eigentlich können bei uns ja auch viele keine englisch nach 5 jahren. obwohl verstehen immer besser sein sollte als sprechen. da wäre ich ein bißchen vorsichtig, aber eine chance hast du sowieso nicht.
unser mädchen kann gut deutsch, aber sie ist acuh schon öfter in deutschland, bsi zu 3 monaten, gewesen.
ganz ehrlich, da hätte ich auch ein großes problem, bei solchen verständigungsschwierigkeiten. aber unser mädchen geht auch nicht (!!!) alleine aus dem haus. da wäre sie ohne freundinnen und ohne angebote von uns noch nie vor die türe gekommen. das hat sie auch klar gesaft. alleine geht sie nixht in die stadt (Köln).

oh je. ich wieß auch nciht, würde dir gerne brauchbare tipps geben, aber habe keine. wichtig ist mal erst, daß es mit den kindern klappt. ich war 3 tage arbeiten, davon war ein tag mein sohn noch estra bei der tagesmutter, seit 4 monaten. im ersten monat alle 3 tage, damit sie es einfach hat.
und meine freundin war vor 15 jahren au pair in usa. bei 3 familien, da wird man nach einem einführungswochenende sofort den ganzen tag beschäftigt, sei es mit den kindern oder mit haushalt. da lief es nicht so sanft ab wie hier bei allen.

so, viel blabla, bei uns ist auch nocht nicht alles geklärt.


ganz leibe grüße und ich hoffe es wird was bei euch.

claudia

ps: wenn du magst kannst du gerne mailen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an claudih und alle au-pair-gastmütter lang

Antwort von Henni am 22.01.2005, 10:21 Uhr

huhu

also vorweg: ich bin Lehrerin und unsere Hauptschüler sprechen nach 5 Jahren Englischunterricht zum teil auch echt KEIN Wort..also jedenfalls nciht außerhalb der Schule. Das kommt sicher noch, mehr als langsam reden, Sprachkurs organisieren und geduld haben könnt ihr da echt nciht.


Außerdem kannst du ja doch versuchen, ihr die ersten Arbeitsnachmittage etwas zu erleichtern, und viellelicht dein großes kind zum Spielen wonanders hinschicken??? Also wenns geht so, dass sie mit den kleinen dann den großen abholt..dann ist schon mal Programm vorgegeben. Würde cih bei den ersten tagen sowieso machen, also auch wenn man sich blöd vorkommt ruhig aufschreiben von 14- 15 uhr drinenn spielen, dann was trinken und kekse essen, dann anziehen und rausgehen, um 17 uhr wiederkommen, wieder was trinken...weißt du was ich meine?? das hilft denen dann auch den nachmittag zu strukturieren und die kinder wissen auch wo`s langgeht. das spielt sich dann sicher später ein.

wir haben am anfang mit unserem Aupair auch wirklich ständig deutsch geübt, also beim essen alle sahcen benannt etc...das bringt dann schnell was und amcht deinen kindern sicher auch spaß. gibt auch tolle bücher, so "meine ersten 1000 wörter", das haben wir ihm damals geschenkt..sind bilder aus dem haushalt und familiären umfeld mit dem wort daneben..echt klasse...


Wünsch euch alles gute!!

Eatchen * auch schwanger mit einem aupair dass wohl im juli kommt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an claudih und alle au-pair-gastmütter lang

Antwort von marit am 22.01.2005, 12:12 Uhr

Puh, das hört sich ja wirklich schwierig an. Hast DU denn vorher gar nicht mal mit ihr telefoniert? Normalerweise bemerkt man doch beim telefonieren, wie gut die Sprachkentnisse sind. Es muß ja noch kein fließendes Deutsch sein, aber ich würde kein Aupair wählen, mit der ich mich nicht am Telefon einigermaßen verständigen kann.

So kannst du sie im Prinzip ja auch nicht mit den Kindern alleine lassen, denn sie muß ja in der Lage sein, zur Not auch den Notarzt anzurufen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an claudih und alle au-pair-gastmütter lang

Antwort von Pivit am 22.01.2005, 13:28 Uhr

Hi,
erstmal danke an euch, also ich muss dazu sagen, dass wir nach 5 absagen (was, sie haben 3 kinder? das ist mir zuviel)froh waren, sich sich überhaupt ein mädel bereit erklärt hat. ich habe 2x versucht, mit ihr zu telefonieren, aber das war schon ganz schwierig, wir haben uns dann (naiv und lieb, wie wir sind) gedacht, naja, aufregung, nicht angekündigt etc und ihrer bewerbung und referenz der deutschlehrerin stand deutsch = gut....zumal unser 2. au-pair auch in der ersten gastfamilie dieses problem hatte und danach bei uns super gesprochen hat.
sie ist vom typ her auch einfach so ein schüchternes, zierliches mädel...und ich will ja nicht gleich zickig sein.
so langsam macht sie auchmal was von alleine, ich habe mir vorgenommen, ihr so quasi jede einzelne tätigkeit zu zeigen. außerdem hat sie märchen-cds´und kinderbücher bekommen, damit sie in ihrer pause auch ein bißchen lernt (und nicht nur mtv.guckt)
mir macht es allerdings schon sorgen, dass sie überhaupt keine fragen zu den kindern, abläufen etc. stellt und teilweise auch nicht auf meine aufforderungen reagiert z.B. gab´s gestern im wohnzi eine diskussion mit meiner tochter, dass sie kein Tv guckt,. als sie später mit dem mädchen in deren zimmer war, hat die ihr den TV angestellt....oder ich erkläre ihr die spülmaschine und sie stellt ihren kam immer noch nicht ´rein.
naja, wir warten mal noch ´ne woche, dann sollte aber so langsam mal butter bei die fische kommen, oder bin ich da zu streng?!?
LG Pivit

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an claudih und alle au-pair-gastmütter lang

Antwort von Henni am 22.01.2005, 14:51 Uhr

Huhu

nein, ich denke da bist du nicht zu streng, denn immerhin soll sie ja ei jahr lang bleiben und du sollst dich nciht ein jahr ärgern...und sei es über nicht weggeräumtes geschirr. Ich würde sie schon penetrant aber freundlich auf diese Dinge hinweisen...oftmals sind die aupairs anscheined erst mal echt "geschockt" von all dem neuen und vergessen wrklich mehr als normal...


LG HEnni, die ihrem Aupairjugnen auch 11 monate lang erklärt hat, dass in Deutschland auch die Männer im sitzen pinkeln*grrrrrrrrr*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.