Baby und Job

Baby und Job

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Bernard´s Mama am 13.12.2003, 21:30 Uhr

3-Schicht Kinderunterbringung

Hallo,
Habe folgendes problem. Ich muß nach dem Erziehungsurlaub wieder im 3-Schicht-System arbeiten und da ich alleinerziehend bin und in meiner näheren Umgebung niemanden habe , zB Verwandschaft, der regelmäßig meinen Sohn betreuen könnte, brauche ich dementsprechende Unterkunftsmöglichkeiten. Am liebsten hätte ich einen Kindergartenplatz und eine Tagesmutter auf einmal, die meinen Sohn außerhalb der Schließzeiten betreut. Hat das schonmal jemand gemacht, wie bekommt man das, wieviel kostet soetwas? Wie erklärt man das dem lieben Jugendamt?
Über gute Hinweise wäre ich sehr dankbar!
Mama vom Bernard

 
5 Antworten:

Re: 3-Schicht Kinderunterbringung

Antwort von austrianmum am 14.12.2003, 10:04 Uhr

Hallo!

Über die genauen Kosten kann ich dir nix sagen da ich in österreich wohne und es bei uns etwas anders ist. Aber ich würde dir von Kindergarten+Tagesmutter im Doppelpack abraten. Ich finde es besser wenn das Kind sich nur an eine Bezugsperson gewöhnen muss. Die Tagesmutter allein würde ich empfehlen. Sie ist flexibler als jeder Kindergarten und betreut auch andere Kinder. Da hat dein Sohn dann auch wen zum Spielen. Die finanzielle Seite müsste natürlich abgewogen werden. Bei uns sind Tagesmütter sehr teuer. Aber bei deiner Schichtarbeit wirst du nicht drum rumkommen.
Musst du denn Schicht arbeiten? Vielleicht nimmt dein AG ja Rücksicht auf deine Situation und ihr findet familienfreundlichere Arbeitszeiten.

LG, Olivia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-Schicht Kinderunterbringung

Antwort von tinai am 15.12.2003, 10:15 Uhr

Ich könnte mir vorstellen, dass ein Au Pair das richtige für Euch sein könnte - allerdings auch in Kombination mit dem Kindergarten.
Die Kosten dafür sind aber vermutlich ähnlich wie für die Tagesmutter. Aber die Betreuung findet bei Euch zu Hause statt und auch nachts ist jemand im Haus, wenn Du Nachtschicht hast, Du musst das Kind nicht wegbringen. Die Kosten für ein Au Pair kann man allerdings nicht steuerlich einsetzen und man bekommt auch keinen Zuschuss vom JA. Dennoch lohnt es sich aber mal durchzurechnen welche Lösung wie viel kostet und letztlich auch zum Wohl des Kindes zu entscheiden.
Problematischer finde ich, ein Kind an zwei verschiedenen außerhäusigen Orten unterzubringen. Einziger Pferdefuß. Das Au Pair braucht ein eigenes Zimmer. Vielleicht kannst DU den Platz ja schaffen.
Wenn Du mehr zu Au Pair wissen willst, kannst Du mich gerne anmailen, zu uns kommt voraussichtlich bald das vierte (ich muss mich endlich kümmern). Bei uns hat es mit Kita/Kiga und Au Pair immer gut geklappt und wir können auch mal relativ spontan ausgehen. Das Au Pair lebt bei uns fast wie ein Familienmitglied - vor allem für die Kinder.
Gruß Tina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-Schicht Kinderunterbringung

Antwort von bikermouse66 am 15.12.2003, 16:27 Uhr

Ich bin auch ae und Lukas, 3,5 kommt mit der Kombination Tagesmutter und KiTa prima klar. Ich hab angefangen zu arbeiten als er 1 jahr alt war. Zu der Zeit war er nur bei der TaMu. Seit er 3 ist geht er in die Tagesstätte. Er brauchte einfach auch noch andere Kinder und Herausforderungen. Es klappt super. Ich bringe ihn abends zu seiner Tata und sie bringt ihn zur KiTa. Dort hole ich ihn nachmittags wieder ab. Mittwochs holt seine Tata ihn ab und er verbringt dort den Nachmittag. Wenn ich frei hab, geht er auch erst um 9 zur KiTa und wird oft schon direkt nach dem Essen von mir abgeholt, damit wir Zeit zusammen haben.
Für die TaMu bekomme ich Geld vom JA. Sie ist mit dem Betrag zufrieden und so muß ich nur die KiTa zahlen.

Falls Du noch Fragen hast, mail mich an.

LG
Anke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-Schicht Kinderunterbringung

Antwort von Bernard´s Mama am 15.12.2003, 21:33 Uhr

Hallo Olivia,
vielen Dank für deinen Beitrag. Ich hatte über ein Au-Pair Mädchen schon öfter nachgedacht. Hatte schon in verschiedenen Zeitungen darüber gelesen. Es hört sich sehr interressant an aber ich dachte die Umsetzung wäre mir zu schwer. Aber wenn du mir dabei helfen würdest wäre ich dir wirklich dankbar. KAnn man denn auch davon ausgehen, daß die Au-Pairs ordendlich mit dem Kind umgehen? Ich schreibe dir mal meine E-Mail auf, dann müssen wir im Forum nicht ständig suchen: Cabochonia@aol.com

Bis dahin nochmal vielen Dank,
Mama von Bernard

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 3-Schicht Kinderunterbringung

Antwort von Bernard´s Mama am 15.12.2003, 21:41 Uhr

Und wie lief das bei Nachtschicht?
Konnte der Kleine dort schlafen? Und bei Spätdienst schlafen die Kleinen doch auch schon längst, wenn ich um 22 Uhr Feierabend habe. Oder hast du d3eine Sohn dann geweckt und mit nach Hause genommen?
LG Karen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Baby und Job
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.