Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nina3 am 26.07.2003, 12:54 Uhr

Zurück von der See oder der Horrortripp hat ein Ende

Hallo ihr Lieben!

Wir sind endlich endlich endlich wieder daheim!!! Das waren mit Abstand die längsten 14 Tage meines Lebens und ich war noch nie so froh, wieder zu Hause zu sein.
Falls jemand von euch beabsichtigen sollte mit 18 Monate alten Zwillingen in den Urlaub zu fahren - lasst es einfach sein!!!!!!! Ich hatte in meinem Leben wohl noch niee so wenig Schlaf wie die letzten beiden Wochen und das obwohl ich schon mit Adrian in einem Bett geschlafen habe und in 3/4 der Nacht gekrault habe! Zwischen 4 und 5 Uhr wurde der neue Tag jeweils offiziell gestartet *müde glotz*. Zum kröhnenden Abschluss thyrannisierten uns gestern irgendwelche Schlager-Fuzzies mit ihrem Gesang bis 23.30 Uhr, wovon Adrian um 22 Uhr leicht panisch wach wurde (bei dem Gesang eigentlich kein Wunder), dann mit Müh und Not noch mal bis 0.51 Uhr schlief und danach mehr oder weniger wach neben mir gelegen hat. Um 5 Uhr sind wir mal wieder aufgestanden und ich war innerhalb von 2 1/2 Stunden zu Hause!! Ich hatte echt sowas von die Nase voll und da ging die Heimfahrt recht fix. Jetzt liegen sie seelig in ihren Betten und schlafen wie kleine Engel! (allerdings nur bis 14 Uhr, dann muss ich sie wecken, damit ich heute Nacht auch endlich endlich mal wieder schlafen kann). Ihr könnt euch echt nicht vorstellen wie müde und kaputt ich bin. Auch werde ich nieeeeee wieder meine Eltern im Schlepptau haben! Die ersten 2 Tage lief es ja noch okay, danach verschwand meine Ma von morgens um 10 Uhr bis abends am Strand, danach musste sie sich vom Strand "erholen"! Wir haben den Sand nur 4 mal genossen und das jeweils ganze 30 Minuten - die Zwergen hassten ihn und fühlten sich mehr zu den Geschäften hingezogen und sahen überhaupt nicht ein, dass man in der Nähe des Strandkorbes spielen könnte.
Zur Kröhnung des ganzen habe ich jetzt noch 5 Maschinen Wäsche vor mir, da ich es irgendwann nicht mehr einsah 4 Euro (!) für eine Waschladung zu bezahlen und angefangen hab für daheim zu sammeln. Überflüssig zu erwähnen, dass ich mich mit meiner Ma dann noch vollkommen zerstritten habe!?

-- Trautes Heim, Glück allein!!! -- Welch wahrhafter Ausspruch!

LG Nina

 
1 Antwort:

Re: *kicher*

Antwort von spiky73 am 26.07.2003, 13:51 Uhr

hallo nina,

herzlich willkommen zurück im forum...

es gibt dinge im leben, die auf den ersten blick als nachteil erscheinen, und sich im nachhinein als grosses glück herausstellen.

z.b. falle ich mit braunen haaren, 1,60 m körpergrösse und gut und gerne 20 kg übergewicht aus dem rahmen wenn es um das schönheitsideal unseres rathausleiters geht. allerdings ist das so ein furztrockener knochen dem jeglicher humor abgeht (vielleicht hab ich den nur noch nicht entdeckt??), organisiert und zum gähnen langweilig bis in die haarspitzen. also das krasse gegenteil zu mir (leicht bis mittelschwer chaotisch)... besagter mensch stellt seinen weiblichen, blonden, steckenbeinigen angestellten gerne nach, was teilweise schon an belästigung grenzt.

jedenfalls bleibe ich mit meinem 08/15 aussehen davon bis auf alle ewigkeiten verschont und bin überglücklich darüber, weil ich diesen menschen auf den tod nicht ausstehen kann. JUHUUUUUUUUUU...

und um den bogen zu deiner erzählung zu kriegen... vor einigen tagen hab ich mich noch bitter beschwert, dass ich kein geld hab um in urlaub zu fahren.

nach deiner schilderung bin ich direkt dankbar dafür, dass ich es mir nicht leisten kann! hiermit gelobe ich feierlich, dass ich nie wieder darüber maulen werde. *gg*

jedenfalls, schön dass du wieder hier bist und ich hoffe, dass sich das mit deiner mom bald wieder einrenkt...

LG martina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.