Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Traumfänger am 11.10.2005, 10:42 Uhr

Wie es weitergeht / Danke daß es Euch gibt

Suka und viele andere hatten mich ja gebeten, mal Rückmeldung zugeben, wie es mit mir, meinem Sohn so weitergeht. Hier ein kurzer Bericht und noch ein paar Fragen an Euch, vielleicht könnt Ihr helfen? Es tut gut, nicht mehr alles in sich reinzufressen und meine Gefühle mit Euch zu teilen! Danke

Letzte Woche habe ich mich endgültig zur Trennung entschlossen, nachdem mein Noch-Mann anrief und meinte, er hätte 600 Euro Minus auf dem Konto, alles sei so teuer und die Spritkosten so hoch, er hätte kein Geld, um seinen Sohn zu sehen. Als ich ihn fragte, ob er die Designerjacke die er für 189 Euro bestellt hat, dann auch abbestellt habe, wollte ich wissen - und er meinte€: "Ja, soll ich im Winter frieren oder was?" Ich hab ihm dann gesagt, jeder müsse die Prioritäten für sich selbst setzen... und dachte mir: wenn ihm sein Modetick wichtiger ist als sein Kind, ist die Arschloch-Theorie bestätigt. Er meckerte dann rum, ich würde nicht mehr anrufen und er würde vorschlagen, dass man die Trennung auch insofern vollzieht, dass er mich nur kurz beim Abholen seines Sohnes an der Tür sieht. Ich fand das absolut okay, habe ihm aber gesagt, dass wir uns am 19.10 bei der Paarberatung sehen, um das Umgangsrecht zu besprechen.

Da mein Ex meinte, er habe diesen Monat kein Geld, den Kleinen zu sehen, habe ich mir für das Wochenende was vorgenommen: Kürbisfest undam Sonntag Kindertheater. Gestern Abend klingelt das Telefon - ER war es *ich war genervt. Er wolle den Kleinen am WE holen. Ich habe ihm seine Aussagen von letzter Woche geduldig wiederholt und ihm gesagt dass wir jetzt schon verplant sind und dass ich es nicht einsehe, alles umzuschmeissen, nur weil er nach dem Motto 1 Mal HÜ und 1 Mal HOTT lebt. Später habe ich meinen Sohn gefragt, der seinen Papa sehr vermisst, was er gern möchte, und er meinte, er wolle zum Papa. Ich habe mir jetzt gedacht, gut, ich gehe einen Kompromiss ein: dann geht er eben nächstes WE zu Papa (22./23.10.). Da setze ich meinem Ex gegenüber eine Grenze und gehe auf den Wunsch von Noah ein. Findet Ihr das okay?

Ich hab schon wieder die halbe Nacht damit verbracht, mich zu ärgern, weil der EX mich dargestellt hat als hätte ich Paranoia - ER hätte das NIE so gesagt... Zum Glück habe ich ihm gesagt, ich diskutier das jetzt nicht aus, der Kleine liegt neben mir auf der Couch, und ich will einfach nicht, dass er alles mitkriegt. Der EX ging hoch wie eine Rakete weil ich nicht mehr will.

Würdet Ihr Euch ganz scheiden lassen? Mir dauert das zu lang! Er hat mir angeboten, mir 750 Euro zu zahlen und ich kriege das volle Kindergeld. Die Vereinbarung haben wir schriftlich ohne Notar getroffen vor 2 Jahren. Ich weiß aber nicht, ob er genug zahlt.

Main Mann verdient laut Verdienstbescheinigung 47.000 Euro jährlich. Er hat 13,5 Monatsgehälter und ich bekomme 600 Euro Überbrückungsgeld vom Arbeitsamt und 154 Euro Kindergeld.

Netto hat er ca. 2200 Euro, da sind dann die 300 Euro fürs Auto schon abgezogen. Der Kleine ist bei ihm privat versichert, da zahlt er hälftig 250 Euro insgesamt. Somit hätte er in etwa 1.900 Euro netto - abzgl. meiner 754 Euro verbleiben 1.245 Euro. Davon Drei-Siebtel ergeben 538,10 Euro und lt. Düsseldorfer Tabelle, wieviel gibt es da fürs Kind?

Ich habe auch gehört, nach der Scheidung gibt's weniger Unterhalt. Kennt Ihr Euch da aus?

 
6 Antworten:

Re: Wie es weitergeht / Danke daß es Euch gibt

Antwort von Suka73 am 11.10.2005, 11:40 Uhr

Huhu, also erstmal meine Frage die beim Lesen aufkam: Der Papa hat also kein Geld sein Kind zu sehen - Noah möchte aber gern den Papa sehen. Ich finde es sehr gut von Dir, dass Du somit das Kürbisfest mal eben Kürbisfest sein läßt und dem Wunsch von Noah nachkommst - ABER ähm wie kommt Noah zum Papa? Fährst Du ihn hin? Oder kommt Papa und holt ihn? Wäre es für Euch erträglich und machbar vielleicht GEMEINSAM auf dieses Kürbisfest zu gehen? Somit hätte Noah das Fest, Du bräuchtest die Pläne nicht umwerfen und Papa sieht das Kind trotzdem...

Es ist so witzig, Teile erinnern mich so an Frank, meinen Ex. Der mir auch immer gesagt hat, er könne den Unterhalt nicht pünktlich überweisen weil seine Auftraggeber alle noch nicht gezahlt haben (er ist selbständig) Er zahlt auch bis heute nicht pünktlich, ich beschwere mich darüber nicht weiter - erzählt mir aber im selben Atemnzug was er sich wieder für ne geile Cam gekauft hat und von irgendwas müssen ja seine Tahiti-Flüge auch bezahlt werden. Soviel zum Thema Geld und wo man seine Prioritäten setzt.

Ich habe gerade eine Kollegin gefragt, die ebenfalls Kinder hat und geschieden ist und die Sache mit Unterhalt durch hat. Genauso, wie es momentan wohl bei einer Nachbarin der Fall ist.

Also, Dein Mann muss auch nach der Scheidung noch Unterhalt für Dich und das Kind zahlen. Und zwar, bis das Kind in der 3. Klasse ist. Dann kann von der Frau erwartet werden, dass sie zumindest einen Halbtagsjob annimmt. Alles, was Du vorher machst (z.B. für 400 Öcken im Solarium arbeiten) läuft unter "überobligatorische Tätigkeit", is wohl ein neues Urteil oder so. Auf deutsch, wenn man es jetzt mal in die Worte eines gewissen F. aus NRW umwandelt: Du kannst Dir n fetten Lenz machen ohne dafür einen Finger zu rühren. Laut meiner Kollegin (wie gesagt, ich gebe nur wieder was mir hier gerade erzählt wird, ohne Gewähr) liegt wohl dieser minimale Lebensunterhaltsbetrag (weißt scho was ich meine) für den Mann bei 1.500 Euro. Aber das kann hier sicher Ralph oder sonstwer besser erklären.

Ansonsten, ich habe mit Frank damals auch handschriftlich einen Wisch fertig gemacht wo wir den Unterhalt für Simon nach eigenem Ermessen festgelegt haben. Habe den Unterhalt aber dann trotzdem vom JA festsetzen und ausrechnen lassen. Ich weiß, dass Frank mich bescheißt, er verdient wesentlich mehr als angegeben wurde, mittlerweile ist mir das herzlich egal, ich brauche seine Kohle nicht oder nicht mehr.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Öhhhmmm... 3.Klasse???

Antwort von Ralph am 11.10.2005, 12:10 Uhr

Hi Sue,

wohl eher , bis das Kind 3 Jahre alt ist, muß Betreuungsunterhalt gezahlt werden, sofern die Solvenz ausreichend ist.

So jedenfalls habe ich es bisher immer verstanden... ;-)

Ist der Fön in MUC mit Dir durchgegangen, Sue?? *ätzundweglauf*

Liebe Grüße aus dem hohen Norden
Ralph/Snoopy, der auch gefönt ist... *schelmischgrins*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Öhhhmmm... 3.Klasse???

Antwort von nightingale am 11.10.2005, 12:24 Uhr

>...mein Noch-Mann anrief...

in dem fall eher 3. klasse...

greetz,
nachtigall

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Öhhhmmm... 3.Klasse???

Antwort von Suka73 am 11.10.2005, 13:25 Uhr

ich habe betont, dass ich hier nur das weitergebe, was meine Kollegin mir gesagt hat. Auf die Sache mit dem Föhn gehe ich mal lieber nicht ein, fand ich daneben, wenns scherzhaft gemeint war, bitte schön, Scherz nicht verstanden.

LG Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Föhn und Fön...

Antwort von Ralph am 11.10.2005, 13:36 Uhr

... erlauben Wortspielereine... ;-)

Aber ja, es war ein Scherz...

LG
Ralph/Snoopy, der den nichtangekommenen Scherz wieder in Empfang nimmt. :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie es weitergeht / Danke da฿ es Euch gibt

Antwort von Traumfänger am 13.10.2005, 11:23 Uhr

Hi Suka,
du scheinst ganz schön viel Wut und Hass in Dir angestaut zu haben auf Deinen Ex und scheinst ihn auch für alles, was er Dir angetan hat, "bluten lassen zu wollen". Ich muß sagen, das ist nicht der Weg, den ich gehen will. Ich will nur, was mir zusteht, nicht mehr und nicht weniger und niemanden "über den Tisch ziehen". Ich habe Noah jetzt erlaubt, am Wochenende zum Papa zu fahren. Dann mache ich eben mal was Schönes für mich - wobei ich im Moment echt nicht weiß, mit wem. Die meisten meiner Freundinnen sind in Familie unterwegs und was trinken gehen ist da nur ganz selten drin. Ging es Dir nach der Trennung genau so?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.