Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von TraurigeMama05 am 11.04.2005, 9:24 Uhr

Sohn will nach Trennung und Umzug nicht mehr zu mir. Sorry lang!

Guten morgen.
Ich habe 3 Kinder 2 davon sind von meinem Mann den ich letztes Jahr nach langem Überlegen verlassen habe. Wir haben uns einfach nicht mehr verstanden, es hatte keinen Sinn mehr. Nun ich bin dann ausgezogen und hab erst mal nur meine beiden Kinder mitgenommen, weil er darauf bestand, erst mal seinen Sohn bei sich zu haben. Nach ein paar Wochen habe ich ihn dann darum gebeten, mir den Kleine (4 Jahre alt) zu bringen damit er bei mir zusammen mit seinen Geschwistern (6Jahre und 15 Monate) leben kann. Nach ewigen 2 Monaten und endlosen Diskussionen hat er ihn mir dann gebracht. Die ersten 2 Tage waren etwas schwierig mit dem Kleinen, klar es war ja ne Umgewöhnung für ihn. Aber dananch war das dann kein Problem mehr und er fühlte sich auch sehr wohl. Mein Ex-Mann durfte ihn auch sehen wann er will, es gab da keine Regelung. Nach 2 Wochen dann kam er an und bat mich darum ihm den Kleinen mitzugeben, da er zu seinen Eltern, die 300 km weit weg wohnen, fahren wollte. In meiner Familie riet mir davon allerdings jeder ab ich hab es aber trotzdem gemacht, weil ich dachte das es auch mal schön für ihn wäre sein Großeltern wieder zu sehen. Es war dann ausgemacht, dass er Sonntags so früh wieder nach Hause fährt damit ich ich mit dem Kleinen noch zur Feuerwehr (er liebt Feuerwehren und es war Tag der Offenen Tür) nehmen kann. Am Mittag bekam ich dann eine sms das er ihn noch eine Woche bei den Großeltern lässt. Hab versucht ihn dann zu erreichen aber er ging nicht ans Telefon. Naja als mein Sohn dann wieder hier her kam, war er wie umgedreht, er war total frech, bösartig und weigerte sich ab dem Zeitpunkt bei mir zu bleiben. Also schlief er Nachts bei seinem Vater, morgens ging er hier mit meiner Ältesten zum Kiga, Mittags holte ich sie beide ab dann blieb er bis 18 Uhr dann wurde er abgeholt. Das klappte auch ganz gut, sein Verhalten wurde besser. Aber wenn ich dann mal darauf bestand, dass mein Sohn auch am Wochenende mal bei mir bleiben sollte, fiel seinem Vater immer wieder was neues ein warum das nicht geht. So kam es dann das ich meinen Sohn in 9 Monaten ganze 16 Tage (die 2 Wochen inbegriffen) über Nacht bei mir hatte. Ich hab ihm dann damit gedroht zum Anwalt zu gehen, wenn sich das nicht ändert da ich ja immerhin auch Recht habe es ist ja auch mein Sohn! Hab es aber nie getan, weil er mir immer wieder versprochen hat das er das ändert. Nun jetzt ist mein Ex-Mann vor einem Monat nach Hause zu seinen Eltern gezogen und hat den Kleinen mitgenommen. Ich hatte die ganze Zeit Angst das ich ihn dann ganz verliere wenn er erst mal soweit weg wohnt. Und so kam es. Er war jetzt 3 mal seit dem hier mit ihm. Jedesmal war er furchtbar frech und wieder richtig bösartig. Er schrie nur rum, sagte so Sachen wie ich bleib nur wenn mein Papa da bleibt. Und ich will zum Opa und zur Oma, bei Dir ist es doof, ich will das Du traurig bist.....! Ich erkenne ihn gar nicht wieder, er ist ein ganz anderes Kind, er war nie so als er noch hier war und jeden Tag bei mir war. Es macht mich furchtbar traurig, ich kann Nachts nicht mehr schlafen. Schlafe ich dann doch ein, träume ich von dem Kleinen ganz schlimme Sachen, das ich fix und fertig aufwache! Ich weiss nicht mehr was ich machen soll.

Sorry das es so lang geworden ist.

Liebe Grüße

 
6 Antworten:

Sorry,,,,

Antwort von Andrea25 am 11.04.2005, 9:47 Uhr

aber es kommt mir so vor, als würde dein exmann deinem sohn das alles eininmpfen, dass hat mein ex mit meinem sohn auch getan, (mama todhauen und son scheiss) bis ihn die tante vom ja auf den topf gesetzt hat. also fakt ist, ihr habt das gemeinsame sorgerecht und das kind kann nicht einfach bei deinem mann leben, ausser du stimmst dem zu. also ich würd schnellstens zum ja und es abklären. das grenzt ja an kindesentführung..... . gut, ich hätte das ganze theater erst gar nicht mitgemnacht, aber nu ist es auch egal. also bitte, tuts für deine maus, die kinderseele zerbricht doch daran..... . geh zum ja, nimm dir nen anwalt und meinetwegen auch zur polizei...es ist dein (euer) kind, mach iohm mal klar was er dem kleinen damit antut!!!! bin echt geschockt..... liebe grüße und viel kraft andrea mit moritz (3)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn will nach Trennung und Umzug nicht mehr zu mir. Sorry lang!

Antwort von heidrun07 am 11.04.2005, 10:05 Uhr

Pu das ist echt heftig !!!!!
Denke das der kleine nicht weis was er machen soll,
es ist keine klare Vereinbarung da und du weist auch nicht
ob der kleine in irgend einer vorm negative beeinflusst
wird. (hört sich schon so an).
Ich würde mich mit dem Vater zusammen setzen und
Sagen das es so wie es ist nicht gut für euer Kind ist.
Überlegen was das beste für euren Sohn ist.
Den Besuch (bei dir oder beim Vater regeln)
und schriftlich festhalten. Wenn alles nicht fruchtet
würde ich zum Jugendamt und zum Rechtsanwalt gehen
da hier wohl eine Kindesentfremdung vorliegt. Ich wünsche
dir viel Kraft und geduld (das wirst du brauchen) das ganze durchzustehen
ganz lieb grüß Heidi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sohn will nach Trennung und Umzug nicht mehr zu mir. Sorry lang!

Antwort von matiz am 11.04.2005, 10:27 Uhr

Hallo traurige,

an Deiner Stelle sofort zum Jugendamt, sofort zum Anwalt und evtl. auch zur Polizei!!
Warum lässt Du das mit Dir machen?
Bzw. warum lässt Du es zu, daß Dein Sohn so dermaßen psychisch beeinflusst wird??

Wie eine meiner Vorschreiberinnen schon gemeint hat: so ein hin und her hätte ich nie und nimmer zugelassen!!
Ich wäre Deinem Mann schon längst mit Jugendamt und Anwalt gekommen, als er den Jungen einfach eine Woche länger bei den Großeltern hat lassen, ohne vorherige Absprache mit Dir.

Überleg mal, Dein Kind ist noch zu klein, um selber abschätzen zu können, bei wem es leben will oder nicht.
Und bekommt dann vom Vater lauter negative Sachen über Dich eingetrichtert ... wenn Du nicht schleunigst was unternimmt, bekommt der Kleine evtl. mal ernsthafte psychische Probleme - wenn er sie nicht schon hat :-(

Du bist die Mutter, Du bist auch verantwortlich, es ist auch DEIN Kind!
Also unternimm schnellstens was!!!

Sorry, wenn sich das ganze etwas barsch anhört, aber meine Tochter war auch 3 Jahre alt bei der Trennung, und wenn ich überlege, sowas wäre bei mir passiert ....

Ist auch nicht böse gemeint, nur: mach endlich was!!!
Anscheinend weiß Dein Mann genau, wo Deine Schwachstellen sind, und nutzt es schamlos gegen Dich aus!

Alles Gute,
matiz

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:

Antwort von RainerM am 11.04.2005, 11:03 Uhr

Hi,
die Sache hört sich schlimm an.
Normalerweise erleben ja die Väter solche Geschichten, aber schlimm dass es auch umgekehrt vorkommt.

Es sind leider auch einige Fakten geschafen worden, die jetzt schwer umzukehren sind.

Du solltest tatsächlich mit dem Jugendamt und einem Anwalt reden.

Evtl. solltest du überlegen, ob du nicht versuchen solltest, das alleinige Aufentahtsbestimmungsrecht für den Sohn, bzw für alle Kinde, zu bekommen.

Dass Verhalten deines Sohnes dir gegenüber ist in dem Alter durchaus nicht ungewöhnlich, vor allem dann, wenn der Junge ins Machtspiel zwischen den Eltern einbezogen wird.

Wenn ihr zusammen trefft, dann mache so gut wie es geht eine gute Mine zum Spiel.
Das wird dem Jungen auch helfen.

Gruss
Rainer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

oh man...

Antwort von YEAH! am 11.04.2005, 13:07 Uhr

...mir stoßt es seltsam auf, dass er nur auf EINS seiner Kinder so wild ist.
Es liegt in deiner Verantwortung als Mutter für das psychische Wohl deines Sohnes zu sorgen und du hast schon fast zu lange gewartet.
Gehe zu einer Anwältin, Jugendamt und lass dein Kind zurückholen. Du verlierst ihn sonst und dann macht man dir Vorwürfe dass du zu lange zugeschaut hast :-(

beweg dich und handle!

lg nina mit minifighter inside

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Oder doch zum Vater?

Antwort von Allly am 12.04.2005, 11:55 Uhr

Wenn das Kind jetzt schon so lange beim Vater wohnt, sollte es dort auch bleiben.

geh zum Anwalt und mach deine Rechte gelten, aber hole ihn nicht zu dir zurück. So wie ich das sehe, wird es dadurch bestimmt noch schlimmer für den Kleinen.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.