Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Silly1204 am 01.03.2003, 14:03 Uhr

Seit heute Alleinerziehende in spe

Hallo Ihr Lieben,
ich bin in der 14 SSW, zum Glück läuft die Schwangerschaft ohne Komplikationen. Weil es kein geplantes Kind war hatte mein Partner von Anfang an Problem damit dass ich schwanger geworden bin. Es war eine sehr schwierige Beziehung über 4,5 Jahre. Ich bin viel verletzt worden in dieser Zeit, wir haben uns nur 1 x die Woche getroffen, unternommen haben wir nie etwas zusammen (er ist Stubenhocker, Einzelgänger). Nun gut, heute hat er die Beziehung beendet weil er mich angeblich nicht mehr liebt.
Der Schock ist nicht so groß, viel habe ich nicht verloren.
Wem geht es ähnlich wie mir ?
Ich habe große Angst davor, in finanzielle Not zu geraten. Ich möchte unbedingt 3 Jahre zuhause bleiben und mein Baby großziehen.
Wer zahlt meine Miete und den ganzen Rest ?
Kann man gezwungen werden zur Arbeit zu gehend nach dem Mutterschutz ?
Ich bin an regem Austausch wirklich interessiert und hoffe auf Antworten.

Bis bald
Silly

 
5 Antworten:

Re: Seit heute Alleinerziehende in spe

Antwort von Adaeze am 01.03.2003, 14:16 Uhr

hallo,

erstmal herzlichen glückwunsch zur schwangerschaft und alles gute wünsche ich dir.

also geld wirst du wohl vom sozialamt bekommen. dazu entweder unterhalt vom vater oder unterhaltsvorschuß vom jugendamt. dann noch kindergeld und die ersten 2 jahre erziehungsgeld. damit lässt es sich ganz gut leben. bei mir war es schlimm, als das erziehungsgeld wegfiel (sind ja immerhin 600 dm im monat) aber naja, bis jetzt ging es immer weiter.

je nachdem, was du jetzt machst, kannst du auch einmalige hilfen in anspruch nehmen für die erstausstattung etc. da weiß ich aber nicht so genau bescheid, weil ich da noch verheiratet war.

meine 3 jahre erziehungsurlaub sind jetzt in 10 tagen rum....mal sehen, was dieses jahr so für uns bereit hält.

naja, ich wünsche dir auf jedenfall noch eine tolle schwangerschaft und eine wunderschöne (das sieht man immer erst hinterher so ;o) ) geburt.

LG stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seit heute Alleinerziehende in spe

Antwort von sister am 01.03.2003, 15:08 Uhr

Hallo,
zuerst mal wünsche ich dir für deine Schwangerschaft alles gute.
Was eine Finanzen betreffen, ich würde an deiner Stelle Sozialhife beantragen (hab' ich auch), die zahlen auch die Miete für deine Wohnung. Du bekommst ja auch 2 Jahre Erziehungsgeld und den Unterhalt für dein Kind. Kindergeld kommt auch noch dazu. Wenn du Sozi. beziehst bekommst du auch 2x im Jahr Kleidergeld. Also finaziell wird das schon für 3 Jahre reichen (klappt bei mir auch). Du kannst nicht nach dem Mutterschutz gezwungen werden zu arbeiten, dir stehen ja die 3 Jahre Erziehungurlaub zu, ob du sie in Anspruch nimmst ist deine Sache.

Viel Glück
Esther

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

also eigentlich...

Antwort von fusel am 01.03.2003, 23:57 Uhr

...habe ich das so verstanden das der Vater an dich(!) Unterhalt zahlen muß, für die 3 Jahre. Näheres über die Höhe unter http://www.mein-recht.de/
Das Sozialamt holt sich dann das Geld, soweit vorhanden, bei ihm zurück. Gleiches gilt für den Kindesunterhalt, sprich Unterhaltsvorschuß das du vom Jugendamt erhälst. Ich glaube 'unserem' KV steigt das Gericht gerade aufs Dach, weil er sein Einkommen nicht angeben wollte.
Er wollte aber das ich zum Jugendamt hingehe, nunja...

Antrag mußt du so oder so beim Sozialamt stellen, falls er nicht freiwillig was rausrückt und EG bekommst du in manchen Bundesländern auch für 3 Jahren, wenn auch das letzte Jahr oftmals nicht so üppig ausfällt, 200 Euro oder so.

Lebe leider in einem der anderen Bundesland *seufz*

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seit heute Alleinerziehende in spe

Antwort von helena am 02.03.2003, 11:03 Uhr

Hi Silly!
Als erstes herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft und alles gute für die Entbindung!!!
Ich wollte Dir aber sagen, daß ich mich meinen Vorrednerinnen voll anschließe. Ich bin auch AE und beziehe Sozialhilfe (was mir auch schwer fällt, aber wovon soll ich sonst leben?). Das alles steht einer frisch gebackene Mutti doch zu und zwar bis zum 3. Geburtstag des Kindes (so das Gesetz). Diese Zeit hat sich mal "Erziehungsurlaub" genannt, jetzt nennt sich "Elternzeit" ist aber dasgleiche. Ich sage es Dir damit Du nicht durcheinander kommst, wenn jemand über "Elternzeit" spricht.
Mein Vorschlag wäre, daß du sobald wie möglich, unbedingt noch in der Schwangerschaft, zu einer Familienberatungsstelle gehst (im Telefonbuch suchen). Da erfährst Du was Dir alles zusteht und was Du auch noch beantragen kannst. Mir hat es damals sehr geholfen, weil ich nicht wußte wie es überhaupt weiter geht.
Ich wünsche Dir alles Gute und ich umarme Dich ganz doll!
Helena

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seit heute Alleinerziehende in spe

Antwort von Hamunaptra am 03.03.2003, 13:02 Uhr

Hallo Silly,

ich bin jetzt in der 12. SSW, bin mit meinem Freund zwar noch zusammen, aber so richtig läuft das nicht. Auch er ist nicht gerade begeistert von meiner SS, hat sich aber zu sämtlichen Zahlungen bereiterklärt, möchte gern ein neues Auto kaufen (weil Baby und Cabrio geht ja nicht) und ein Babykonto einrichten.
Andererseits möchte er aber nicht mit mir zusammen ziehen, meldet sich selten bis nie bei mir und gibt mir auch so das Gefühl, wenn Baby nicht wäre, hätte er sich längst getrennt.

Ich sehe mich als Alleinerziehende und habe Mittwoch ein Beratungsgespräch bei Frauen helfen Frauen e.V. und kann Dir ja danach sagen, was finanziell auf Dich zukommt - oder nicht.

Trotzdem Glückwunsch zur SS und alles alles Gute !!!

LG
Sue

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.