Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Nici21 am 29.10.2005, 23:48 Uhr

bin so verzweifelt...

Hallo...

ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll...ich schreib einfach mal drauf los..also mein freund und ich sind 3 Jhare zusammen..haben einen gemeinsamen Sohn (1 Jahr) nun ist es so,dass ich die Trennung will...ich halte es einfach nicht mehr aus..bin praktisch alleinerzeihend,,mein Freund hilft null..weder im Haushalt noch kümmert er sich um seinen Sohn...dazu kommt er ist arbeitslos ---ich liebe meinen Freund auch nicht mehr..meine einzige logische Schlußfolgerung ist die Trennung...nun aber mein Problem...die Wohnung gehört ihm...an Möbel gehört mir gar nichts..bin von meinen Eltern damals zu ihm gezogen...nun meine Frage...muss mir das Amt helfen?? Wohnungserstaussattung gibts sowas noch? Das die Miete übernommen wird ist mir klar..auch was mir dann zusteht weiss ich..nur kann ich ja schlecht in eine leere Wohnung ziehen..kann ja nicht auf dem Fussboden schlafen..ich komme aus Sachsen...weiss wer Rat?

sorry ist sicher bissel wirr geschrieben..aber bin nicht so gut mich im Schreiben auszudrücken.

lg und danke nici

 
14 Antworten:

Re: Erster eigener Haushalt!

Antwort von riut46 am 30.10.2005, 0:44 Uhr

Erstausstattung,

kann sein das es so was gibt, ich weiß es nicht genau.

Wir haben vor 27 Jahren mit Sachen angefangen die wir von anderen, z. B. Eltern, Geschwistern, Nachbarn, Kollegen etc. geschenkt bekommen haben.
Was wir dann noch benötigt haben, wurde gebraucht gekauft. Und jetzt als AE mache ich es wieder so. Es muß nicht immer alles neu sein was in der Wohnung steht, vor allen Dingen nicht wenn andere dafür bezahlen müssen.
Selbst meinen PC habe ich von meinem Bruder bekommen!

Vielleicht solltest du deine Grundeinstellung mal überdenken?

Viele Grüsse Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"was mir zusteht!?

Antwort von linda_do am 30.10.2005, 6:53 Uhr

Guten Morgen Nici,
mann da dreht sich mir schon in der früh mal wieder der Magen um *sorry*. Aus jedem Wort deines Postings spricht für mich diese "das steht mir zu-Mentalität"....wie schon oft gesagt möchte ich keinen Menschen angreifen, der aus echter Not staaliche Hilfe welcher Art auch imemr bezieht, ABER bei so manchen habe ich doch den Eindruck, das es ein Einstellungsproblem ist *sorry*.
Gerade bei der Wohnungserstausstattung möchte ich mich Roland anschließen....frag im Bekanntenkreis oder mach die Zeitung auf.....es wird auch immer viel gegen Abholung VERSCHENKT....natürlich nichts neues und "schönes", aber doch brauchbare Sachen. Ich habe vor einiger Zeit auch einiges an meine "kleine" Schwester vermacht, so wie wir als wir angefangen haben vieles von anderen übernommen haben, bis wir EIGENES Geld hatten um uns neue Möbel zu kaufen. Und die Dinge für deinen Sohn kannst du ja sicherlich mitnehmen, oder???
Grüße
Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Einstellungssache

Antwort von fusel am 30.10.2005, 7:27 Uhr

Hi,

es ist auch erstmal eine Einstellung jeden der nach finanzieller Hilfe fragt postwendend Schmarotzertum zu unterstellen. Sollte man vielleicht auch mal überdenken. So einfach ist es nämlich nicht mit der Wohnungseinrichtung für 0,- €, denn selbst eine Waschmaschine für 20,- €, ein Kühlschrank für 2,- € muß erstmal gefunden und bezahlt bzw. im privaten Umfeld entdeckt werden. Und wo bekommt man eigentlich gebrauchtes Laminat, PVC und/oder Teppich her, he? Soll das Baby auf den Beton rumkriechen? Die Masse machts und ohne eine Ahnung zu haben ob die Fragestellerin Freunde, Familie und Transporthilfe in der Umgebung hat würde ich meine Keule erstmal unterm Schreibtisch lassen.
Aber in "Teutschen Landen" tritt man wohl prinzipiell gern wieder nach unten...

Das dazu.

@nici: inwiefern man noch Geld bekommt weiß ich nicht. Da verweise ich immer gern auf www.tacheles-sozialhilfe.de - Forum die sind da recht firm.
Ansonsten habe ich auch vom Singlehaushalt auf Familienbude umstellen müssen. D.h. Kühlschrank habe ich neu gekauft, das war mir zu eklig in gebraucht für ein Kleinkind. Du bekommst ja noch Erziehungsgeld, in Sachsen 3 Jahre wenn ich nicht irre. Das wird Federn lassen müssen.
Waschmaschine mußte ich mir erst zusammenkratzen. Die Wama ist gebraucht und bleibt hier bis sie auseinanderfällt. Aber bitte wenn nicht für umsonst, lieber bei einem Händler kaufen der wenigstens noch ein halbes Jahr Garantie gibt. Es gibt wohl auch wenigstens einen Händler bei ebay aus München der runderneuerte anbietet. Auch da bitte Transportkosten einkalkulieren.
Tja, du wirst dir wohl alles zusammenkratzen müssen, aber das geht schon. Meine Küchenmöbel sind auch noch gebraucht, aber die habe ich lackiert - sieht cooler aus als das Neuzeug im quelle-Landhausstil (o:
Ich ersetze hier jetzt Stückerl für Stückerl, seitdem ich wieder arbeiten gehen kann.

LG

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich werde hier keine Frage mehr stellen..

Antwort von Nici21 am 30.10.2005, 9:02 Uhr

danke für eure tollen Antworten...
tzzzzzzzz ich habe weder von neu noch von schön geschrieben...manche hier sind echt der Hammer..danke an fusel...

jetzt zerreisst euch weiter das "maul" über andere von denen ihr null kennst..

sorry..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich werde hier keine Frage mehr stellen..

Antwort von riut46 am 30.10.2005, 10:09 Uhr

Hallo Nici21,

es tröstet dich vielleicht wenn ich dir sage, dass ich bei meinen ersten postings hier auch einiges auf die Ohren bekommen habe. Und das ist noch gar nicht lange her.

Man sollte hier sehr genau überlegen was man wie formuliert. Das gelingt mir aber auch nicht immer.

Ich hatte damals geschrieben das ich wegen meiner zwei Kinder nicht arbeiten könnte.

GEMEINT HABE ICH NATÜRLICH DASS ICH ALS AE KEINEN JOB FINDE, OBWOHL ICH MICH NATÜRLICH STÄNDIG DARUM BEWERBE.

Ich wünsche dir für dein Leben mit deinem Kind und beim dazu lernen hier im Forum alles Gute.

LG Roland

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke @riut46...o.T.

Antwort von Nici21 am 30.10.2005, 10:34 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: bin so verzweifelt...

Antwort von shadow70 am 30.10.2005, 12:22 Uhr

Also ehrlich: ich verstehe auch nicht so ganz, weshalb dermassen agressiv auf eine ganz normale Anfrage einer Userin hier reagiert wird !
ich habe Nici´s Posting eben nochmal durchgelesen (weil ich die "Hau-ruck-Antworten" nicht verstehen konnte - sorry, aber ich konnte nichts entdecken, was darauf schließen lässt, daß Nici alles nagelneu und in Luxusausführung haben möchte !
Ich sehe ihre Frage als ganz normales "Wie soll ich es am besten anstellen" und sonst nichts !
Weshalb daher diese agressiven Worte dazu ?

Alles in allem kann ich mich als Antwort auf Dich, Nici, nur den Ausführungen zuvor anschließen: versuche, so viel wie möglich an Einrichtung und Ausstattung über Freunde und Verwandte zu bekommen !
Oder eben über Secong Hand ... egal wo (INet / Wochenblatt etc.).
"Nachrüsten" und Stück für Stück austauschen kannst Du die Sachen immer noch mit der Zeit !
Ich wünsche Dir viel Glück !
LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

1. eigene WOhnung

Antwort von max am 30.10.2005, 12:54 Uhr

Meine 1. eigene Wohnung war tatsächlich fast leer. Bett hab ich von meinen Eltern mitgenommen, Fernseher stand auf dem Boden. Kasten war in der Whg. vorhanden, von einer Büroauflösung bekam ich 2 alte Regale. Küche war auch vorhanden. Töpfe, Geschirr bekam ich das alte von meiner Mama (hat kurz vorher geheiratet und von daher war alles doppelt vorhanden).

Tja, nach und nach kam dann halt immer ein bißchen was dazu (Ikea lässt grüßen *g*).

Und im Notfall kann man auch eine Matratze erstmal auf den Boden liegen und dort schlafen, hab ich schon oft gesehen.

lg max

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: 1. eigene WOhnung

Antwort von VeraundZoé am 30.10.2005, 13:05 Uhr

also ich kann die negative Reaktion auf Dein posting auch nicht verstehen....schliesslich machst Du Dir nur Gedanken wie es finanz. weitergehen soll, dass macht wohl jeder....
ich kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen, schaue in der Zeitung, frage im Bekanntenkreis usw. Ich habe z.B. auch meine hässliche Küche die hier in meiner "neuen" Wohnung war irgendwann mit Folie beklebt und so auch anderes, altes, gebrauchtes verschönert. Ich bin im März diesen Jahres bei meinem Mann ausgezogen u. gestern war ich nun das 1. mal im Ikea um mir mal was zu gönnen. Das war allerdings auch nur "Kleinkram" wie Bettdecke für die Kleine , Töpfe, Regale um einfach etwas Ordnung rein zu bringen. Leider kann ich mir auch keine neue Wohnwand o.ä.leisten u. das obwohl ich Teilzeit arbeiten gehe.
Ansonsten gehe doch mal zur Caritas, die können Dir sagen was Dir zusteht, was Du evtl. noch beantragen kannst usw. Alles Gute, lg vera

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

auch was mir dann zusteht weiss ich...

Antwort von linda_do am 30.10.2005, 16:32 Uhr

Hi Zusammen,
Sätze wie "auch was mir dann zusteht weiss ich".....das sind die Sätze bei denen mir immer die Hutschnur hochgeht....das spiegelt für mich eben diese "besondere" Einstellung wieder..."das steht mir zu" kommt bei mir gleich nach "und dafür soll ich arbeiten gehen" etc.....
LG
Linda

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@linda

Antwort von Nici21 am 30.10.2005, 16:46 Uhr

vielleicht solltest du mal über deine einstellung fremden menschen gegenüber nachdenken...und ggf. fragen..aber mich gleich abzustempeln...weiss nicht...find ich nicht toll..aber ist mir wurst was du denkst..du kennst mich null..also urteile bitte nicht über mich.

danke nici

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @linda

Antwort von LeRoHe am 30.10.2005, 20:41 Uhr

Hallo,
ich habe damals als ich mein Kind (Halbwaise) bekommen habe und bei meinen Eltern ausziehen musste ein Sozialwohnung gestellt bekommen. Das Sozialamt hat mir Geld für eine Küche, WaMa, Bett und Geld für eine Babyausstattung, d. h. Bett und Schrank gestellt. Die restliche Wohnungsausstattung habe ich mir von Erziehungsgeld, Kindergeld und UVG gekauft. Ich war damals heilfroh, Geld gestellt zu bekommen... Ich kann mir gut vorstellen, dass wenn du wirklich bedürftig bisst, dass Sozialamt dir Hilfestellung leisten kann... Ruf doch einfach mal bei deinem an...

Denkt nicht einmal übers Meckern und Lästern nach, ihr kennt die Situationen und den Menschen nicht, ihr könnt nicht über Leute urteilen die ihr nicht kennt. Was würdet ihr davon halten, wenn jemand , so wie ihr, über euch reden bwz. schreiben würde???
Wie ging der Spruch: Was du nicht willst, dass andere dir tun, dass füge auch keinem anderen zu!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@LeRoHe

Antwort von Nici21 am 30.10.2005, 20:49 Uhr

Hallo..

ich danke dir..ja das mache ich auch...mich direkt vor Ort an die zuständige Stelle wenden...lieben Dank..

lg Nici

und damit ist das Thema Abgeschlossen!!!!!!!!!!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: ich werde hier keine Frage mehr stellen..

Antwort von wirzweibeide am 01.11.2005, 15:11 Uhr

Hi, mir fallen da ganz spontan die Dinge ein, die manche Leute so an die Strasse zum Sperrmüll stellen. Es ist hier ja auch oft so, dass gute Möbel an Metallcontainer gestellt werden, weil sie da die Tschechen mitnehmen.

Also, sei schneller!! ;-)

Grit&Tom (auch Sachsen)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge im Forum Für alleinerziehende Eltern
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.