Für alleinerziehende Eltern

Für alleinerziehende Eltern

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Melina am 07.05.2004, 22:05 Uhr

Bei Oma schlafen - ab wann??

Was meint Ihr?

Meine Freundin will ne riesen Geburtstagspatrty im Juni für mich halten. Sie wohnt 20 km weg und da möcht ich scho bei Ihr ubernachten (was trinken). Bis dahin ist mein Wurm 16
monate alt. Meine Mutter hat bis jetzt 3 mal Babygesittet (öfter war ich seit der SS nicht weg) und es hat prima geklappt-immer bei mir daheim. Nun will sie das meine Kleine im Juni bei Ihr schläft, da sie nicht bei mir übernachten möchte. Ich hab auch ein Babyreisebett, aber trotzdem ein komisches Gefühl dabei.
Andererseits wär ich scho froh mal wieder "rauszukommen"

Habt Ihr Erfahrung???

 
7 Antworten:

Re: Bei Oma schlafen - ab wann??

Antwort von Janka_ am 07.05.2004, 22:34 Uhr

Hallo!
Meiner war so ca. 14 Monate, als er das erste Mal bei Oma übernachtete. Momentan mit 3 1/2 Jahren ist es so, dass er lieber dort schläft, wie zu Hause. "ggg" Also, wenn Oma ihn vom KIGA abholt, hab ich keine Chance mehr ihn abends mit nach Hause zu nehmen.
Auf jeden Fall hat meiner aber bereits mit 4 Monaten dort Mittagsschlaf gemacht, weil ich da anfing 2x wöchentlich halbtags zu jobben. Über Nacht lief es anfangs auch so, dass Oma erst zu uns kam.
Wenn die beiden ein gutes Verhältnis zu einander haben geht das bestimmt. Ich würde aber vorher erstmal den Mittagsschlaf versuchen und möglichst eine Probenacht, wo du ihn schnell wieder abholen könntest.

Viel glück!

Janka

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei Oma schlafen - ab wann??

Antwort von sibs am 08.05.2004, 7:15 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat das erste mal mit 10 Monaten bei Oma geschlafen. Hat alles gut geklappt. Und jetzt hat sie zur Zeit ne Phase, da will sie nirgends mehr anders schlafen als bei Mutti.

Ein schönes WE.

LG Sibs

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei Oma schlafen - ab wann?? vorsicht lang

Antwort von Jeele am 08.05.2004, 13:15 Uhr

Hallo...

wenn ich mir das alles von euch durchlese komme ich mir echt vor wie eine Rabenmutter!!!!

Mein Kleiner wird jetzt ein Jahr alt und hat schon bei meiner Mutter geschlafen da war er noch keine drei Monate alt!

Es liegt zwar nicht daran das ich weggegangen bin (bin ja erst 19) doch ich musste durch meine Ausbildung im Verkauf Zwei-Dreimal in der Woche Vor sechs Uhr schon das Arbeiten anfangen.
Und wollte dem Kleinen nicht noch unnötig am frühen Morgen den Stress und der Hetikt aussetzen. So hat er bei meinen Eltern geschlafen (Meine Mama is erst 40 :-) ).

Ohne die Hilfe und der Unterstützung meiner Eltern und meiner Omi (die den kleinen auch öfters über Nacht hat) Hätte ich meine Ausbildung NIE zu Ende Bringen können.

Ausserdem der Kleine schläft ganz gerne bei Oma und Opa ihm Bett was er bei mami zuhause nicht darf :-)

Alles Liebe Jeele

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Jeele

Antwort von Jana am 08.05.2004, 17:24 Uhr

Hallo!

Dann sind wir ja schon zwei Rabenmütter!
Als unsere Tochter 4 Monate alt war, hat sie das erste Mal bei Oma und Opa übernachtet. Ich habe vorher Milch abgepumpt und eingefroren. Hat wunderbar geklappt!

Jetzt ist sie 4,5 Jahre und schläft jedes zweite Wochenende abwechselnd bei meinen Eltern und bei meinen Schwiegereltern.
Darauf freut sie sich immer sehr und es gab auch noch nie Tränen beim Abschied.
Demnächst möchte Jana auch mal zwei Nächte bei Oma und Opa bleiben. Ob es wohl klappt?
Heute ist sie übrigens auch wieder dort.
Jana hat auch schon bei ihren kleinen Freunden (Zwillinge) übernachtet dabei viel Spaß gehabt.

In ihrer Kiga-Gruppe gibt es einige Kinder, die noch nie woanders geschlafen haben und nur bei Mama und Papa kleben - das finde ich eher bedenklich.

LG

Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Jeele

Antwort von jeele am 08.05.2004, 18:05 Uhr

Finde ich auch besser. Was hat das Kind davon und erst recht Ich?????

Ich bin Froh über jede freie Minute die habe um zb. Wäsche oder sonstiges zu machen. Wenn ich einfach so meine Ruhe haben will um evtl. zu entspannen dann setz ich den kleinen in den Buggy geh mit ihm spazieren und dann zu meinen Eltern.

Am Anfang hatte ich Bedenken ob er mich vermissen würde und hab wie so eine Glucke glaub sogar fast Stündlich angerufen :)!!!!!

Und als ich ihn holen wollte und in den Wohnraum geh seh ich meinen Vater am Boden wie er die irrwitzigsten Grimassen schneidet. Dem kleinen hats gefallen und wenn ich ehrlich bin das war dann so der Auslöser das ich gesagt hab nicht nur dem kleinen tuts gut sondern auch meinen Eltern.

Allerdings wo ich wirklich meine Bedenken hab dass ist bei meiner oma! (Nicht die von der ich schon erzählt hab) Wenn ich dort mit dem kleinen einen Besuch mache ist sie schon soooo aufgeregt dass sie richtig Zittert.
Wenn sie ihn dann endlich auf dem Arm hat ist sie so was von aufgeregt.
Ich ahb meine Omi echt gern aber alleine lassen würde ich sie trotzdem nicht mit dem kleinen ich hätte nicht soviel Angst um ihn sondern mehr davor dass sie einen Schlaganfall oder sonstiges bekommt.

So genug gepostet muss Abendessen machen.

Alles liebe

Jeele

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

noch früher :-)

Antwort von bikermouse66 am 09.05.2004, 16:31 Uhr

Der Mnibiker hat mit ca. 6 Wochen die erste Nacht bei meinen Eltern verbracht. Das war sogar purer Egoismus von mir, denn ich wollte einfach mal raus. Vorher ware er schon ab und an dort, wenn ich etwas zu erledigen hatte, was mit Baby umständlich gewesen wäre. Da hab ich gesehen, Opa und Oma kommen klar, also versuchen wir es. Hatte Handy mit und hätte schnell dort sein können. Seit er 1 jahr alt war, hat er jede zweiete Woche die ganze Woche dort geschlafen, weil ich schon um 6 anfangen mußte zu arbeiten. Hat auch gut geklappt. Jetzt bin ich im Mutterschutz und nun bleibt er lieber bei seiner Mama :-). Allerdings fliegt er, jetzt 3 3/4, nächste Woche mit Opa und Oma für eine Woche in den Urlaub. Bin gespannt wie das wird so lange ohne Mama.

LG
mousy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bei Oma schlafen - ab wann??

Antwort von Sternkuscheln am 10.05.2004, 0:21 Uhr

Hallo Melina!
Ich würde es auch vor Deinem großen Abend einfach mal versuchen, denn dann kann sich Deine Kleine schonmal dran gewöhnen, und für Dich ist es dann nicht so schlimm, falls es nicht klappen sollte, sie notfalls wieder abholen zu müssen.
Mein Kleiner hat das erste Mal mit 15 Monaten bei meinen Eltern geschlafen (musste ziemlich auf den Putz hauen, daß es klappt. Grund: Meine Eltern hatten schiß das mir was passiert und Dominik dann ganz alleine darstehen würde) Hat super geklappt, schläft durch und mittlerweile, wie auch heute, sagen meine Eltern spontan das er doch bei ihnen schlafen solle...Einfach Klasse...
Wenn man, so glaub ich, nicht früh genug damit anfängt, kann es ja auch passieren das die Kids nie woanders schlafen möchten und das stelle ich mir nervend vor...denn Mama's und Papa's brauchen dann auch mal ein wenig Zeit für sich und für Freunde...
Versuch es einfach und Du wirst sehen, daß es einfach Klasse ist...kannst es ja vielleicht so einrichten, daß Du eventuell dann bei Deinen Eltern bist, wenn die Kleine aufwacht

Lieben Gruß
Simmy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Mobile Ansicht

Impressum Über uns Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.