Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Ralph am 27.01.2006, 13:10 Uhr

@zeynepsmama

Hallo,

ich wollte noch auf Deinen Beitrag unten geantwortet haben.

Ich muß da mal eine Lanze brechen für die "Gastarbeiter der ersten Stunde". ;-)
In Deutschland herrschte Arbeitskräftemangel (mann, waren das Zeiten...), zunächst sollten diese Männer (es waren nämlich nur Männer) lediglichn ein paar Jahre bleiben und dann ausgetauscht werden.
Aufgrund des Aufschreis der Industrie ("Jetzt haben wir sie gerade so schön eingearbeitet, jetztb sollen sie wieder gehen!!!") wurde das Gesetz geändert, und die Männer durften ihre Familie nachholen.

Diese Menschen haben, genauso wie ihre deutschen Arbeitskollegen, dieses Land aufgebaut, haben in die Sozialversicherungssysteme eingezahlt und somit Anspruch auf Altersrente.

Und noch in einem ähneln sie den Deutschen dieser Generation: Sie fanden und finden nicht den Gang zum Sozialamt, weil ihnen dieses Anspruchsdenken einfach fremd ist. Ich habe ein paar Fälle gehabt, das waren zurückhaltende, stille Menschen, die sich fast geschämt haben, bei mir ihre Anträge zu stellen. Ich kann dabei nur von Türken sprechen, andere Nationalitäten sind mir da nicht in großer Erinnerung. Bis auf ganz wenige Ausnahmen habe ich da nur beste Erfahrungen gemacht bzw. war bedrückt, wie wenig selbstbewußt diese Altersgruppe auf deutsche Behörden gegangen ist, was sicherlich auch damit zusammenhängt, wie wenig die Integration bei dieser Generation geglückt ist.

Und das wiederrum schiebe ich auf mangelnde Erfahrung auf beiden Seiten zurück, auch und gerade aber auf der deutschen.

Viele Grüße
Ralph/Snoopy

 
3 Antworten:

Re: @zeynepsmama

Antwort von ZeynepsMama am 27.01.2006, 13:41 Uhr

Hallo!
Ich freue mich, dass ich endlich mal etwas Positives über die 1. Generation lesen kann und dass ihre Arbeit gewürdigt wird. Danke Ralph!!

LG Dilek

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @zeynepsmama

Antwort von Karl-Heinz am 27.01.2006, 14:15 Uhr

Meine Mutter ist auch eine der 1. Generation. Sie hat auch einen Deutschen geheiratet. Bei uns in der Familie wurde nur Deutsch gesprochen. Ich habe leider nie richtig spanisch gelernt.
Ich habe es auch gestern schon mal geschrieben.
Hier in Deutschland wurde mir schon öfters gesagt, ich bin kein Deutscher, in Spanien bin ich Spanier.

Nicht nur die Sprache fördert das Integrationsbewusstsein, sondern auch wie einen die Umwelt aufnimmt. Wenn einem schon von vorneherein Wind entgegenblässt, identifiziere sie sich mehr mit seiner Herkunft und umgibt sich auch mehr mit denen die ihn akzeptieren!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @zeynepsmama

Antwort von Jake94 am 27.01.2006, 14:30 Uhr

Hallo Ralph,
wollte mich nur noch mal kurz melden, um Dir mitzuteilen, daß ich Deinen Postings in den allermeisten Punkten voll zustimme!

Allerdings verstehe ich auch Saulute nur zu gut und kann mich da auch mit ihr indentifizieren. Die Theorie sieht ja meistens ganz anders aus als die Praxis!

Nachdem ich mich gestern abend verabschiedet hatte, hast Du noch etwas geschrieben wegen Ausländerfeindlichkeit in Postings hinein interpretieren. Ich weiß nicht, ob Du mich damit meinst - ist auch eigentlich egal - aber es ist doch klar, daß bei einem solchen heißen Eisen (es ging ja u.a. auch um Integration) auch das Thema Ausländerfeindlichkeit angesprochen wird. Beides liegt doch dicht beieinander, finde ich.

O.K., in einigen Postings habe ich in meinem Ärger auch überspitzt reagiert, da hat Maleja schon eher den Nagel auf den Kopf getroffen.

Aber wenn es um Sprache und der damit verbundenen Integration geht, dann ist auch das Thema Ausländerfeindlichkeit nicht weit. Und ich denke nicht, daß irgendjemand in irgendwelche Postings etwas hinein interpretiert hat. Es ist vielleicht falsch rübergekommen...tja, eine "außervirtuelle" Diskussion am Stammtisch würde vielleicht deutlicher sein...;0)

Liebe Grüße
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.