Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Schwoba-Papa am 31.10.2005, 12:03 Uhr

@geli39 Ist Ehrlichkeit noch eine Tugend ?

In welcher Gesellschaft wachsen Kinder auf, deren Eltern Betrug am Staat für eine Bagatelle halten, die das Abzocken als Kavaliersdelikt sehen und eher vor "Denunzianten" warnen als vor Betrügern ?

Was wollen wir ? Das es jedem gut geht, egal ob es ihm zusteht oder nicht, oder das das soziale Netz nicht noch weitmaschiger wird und die Betrüger den Bedürftigen weiter das Wasser abgraben ?

Welche Konsequenzen erwartet uns bei einer wegschauenden und betrugtolerierenden Gesellschaft ?

Sollte ich mal in die Situation kommen
auf staatliche Hilfe angewiesen zu sein, möchte ich nicht daß meine Ansprüche und Leistungen gegen Null fahren, weil durch Mißbrauch der Transfer nicht mehr möglich ist.

Somit geht es mir nicht am Arsch vorbei. Und wer nun sagt, der Staat "verschenkt" anderweitig genug, hat zwar zum Teil recht, doch rechtfertigt dies nicht die Kuh zu übermelken.

Grüßle

 
46 Antworten:

darum gehts nicht!!! Aber der *dumme* Beamte

Antwort von titu am 31.10.2005, 12:12 Uhr

wie er oft genannt wird,IST NICHT DUMM!!!!Er KANN nur prüfen was er in seiner macht prüfen kann!
Ich vertraue den menschen vom jobcenter das sie so gut sie können prüfen BEVOR sie gelder Locker machen.
DU und ICH wir sind aber nicht jesus das wir JEDER alleinerziehenden schmarotzertum unterstellen können.
AUSSER, im falle deiner nachbarin du weisst es 100% sicher und definitiv.
ABER wie du unten schon sagtest, könntest du es verantworten eine unschuldige mutter anzuschwärzen weil ihr freund am we halt dort schläft??

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Genau DA liegt der Hase im Pfeffer.

Antwort von Trini am 31.10.2005, 12:16 Uhr

Betrug an der Allgemeinheit ist doch regelrecht "chic".

Egal ob es nun Leistungsbetrug, Steuerhinterziehung oder Versicherungsbetrug ist. DAFÜR bekommt man doch Beifall.

Und Eltern leben ihren Kindern DAS schon vor.
Ein ehemaliger Kollege hat einen Polizisten fast in den Wahnsinn getrieben, weil der sich erlaubt hat, das Töchterlein in der Fußgängerzone vom Fahrrad zu holen. "Polizeiwillkür!!"
Was lernt das Kind daraus??

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re:@titu

Antwort von Maximum am 31.10.2005, 12:19 Uhr

Titu,wir schicken alle den Partner auf Montage,lassen uns scheiden und dann gehen wir zum Amt absahnen.
Dann ist der Partner nur am WE da und das Amt hat eh Freitags 16 Uhr Feierabend und kommt nicht kontrollieren...fein,daß passt doch.Man muß garnicht schlau sein um an Geld zu kommen.
Was glaubst du wieviele der Partner die ihren offiziellen Wohnsitz wo anders haben diesen denn auch nutzen?Das ist nur fürs Amt gemacht.
Ich kenne auch welche die heiraten deswegen nicht.Klar,wären sie auch schön blöd gelle!?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @geli39 Ist Ehrlichkeit noch eine Tugend ?

Antwort von Geli39 am 31.10.2005, 12:22 Uhr

Vielleicht lebe ich an der Realität vorbei und habe noch eine zu "romantische" Vorstellung vom Umgang des Menschen mit seinen Mitmenschen. Perhaps ... Wie hier auch schon jemand geschrieben hat, denke ich, dass es an den Politikern ist (die übrigens auch von uns Steuerzahlern bezahlt werden), hier einzugreifen und zwar nicht in dem Gelder gekürzt oder gestrichen werden, sondern indem - wenn denn so gewollt - eine größere Überwachung, bessere Kontrollen, der Geldempfänger stattfindet. Diese Kontrollen gibt es ja auch schon, wie jeder weiß. Fälle von Missbrauch werden aufgedeckt und dem ganzen ein Riegel vorgeschoben, auch ohne dass man/frau zum Denunzianten wird. Das Sozialamt schickt doch seine Mitarbeiter aus, die Kontrollen machen. Dann muss der Steuerzahler eben tiefer in die Tasche greifen und noch mehr Geld in diese Kontrollen stecken. Oder aber das ganze Sozialsystem wird abgeschafft, dann braucht sich niemand mehr einen Kopf darum zu machen.
Mir geht es nach wie vor gegen den Strich, dass man sich gegenseitig anprangert, und dies dann noch so hinstellt, als tue man es nur, um andere Bedürftige vor den evtl. Folgen des Sozialhilfemissbrauchs bewahren zu wollen.
LG
Angelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: darum gehts nicht!!! Aber der *dumme* Beamte

Antwort von vallie am 31.10.2005, 12:25 Uhr

titu, eine angeschwärzte arme alleinerziehende mutter hat nichts zu befürchten, also warum soll man das nicht verantworten können ?? dann bekommt sie halt besuch, na und ??? die beamten im jobcenter haben doch alles genau überprüft....wird schon alles rechtens sein...
ich weiß nicht, warum du so naiv bist bei diesem thema !!!???

und ich bin auch nicht jesus und mußte selbst malals ae 10 monate von sozialhilfe leben...also unterstelle ich mir selbst ja betrug und müßte mich denunzieren...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: darum gehts nicht!!! Aber der *dumme* Beamte

Antwort von fusel am 31.10.2005, 12:26 Uhr

Hi,

der Punkt ist doch der das die SB im Jobcenter das garnicht können. Da können Bürgerwehren noch soviel anschwärzen, ein HartzIV Empfänger der ein wenig Ahnung hat wird sich z.B. auf sein Grundrecht "Unversehrtheit der Wohnung" o.ä. berufen und da können die nicht reinkommen und gucken ob die WG nicht eher eine LG ist. Es gibt da mannigfaltige Möglichkeiten sich da hinaus zu winden.
Der Punkt ist doch der

a) die (alte) Regierung schießt sich auf die Sozialbetrüger ein, dabei ist es ihre unvollkommene Gesetzgebung die diesen Betrug erst möglich macht
b) geldgierige gibt es oben wie unten: jetzt haben die unten auch die Möglichkeit mal abzuschöpfen
c) und das ist für mich der wichtigste Punkt: Warum wird so extrem auf die da unten geschielt, die doch trotz aller Verwerflichkeit sehr viel weniger Schaden verursachen als der organisierte Betrug, Steuerschlupflöcher, fragwürdige Subventionen usw.?
Auch wenn Schwoba meint nach 1929 kam 1930, gesellschaftlich gesehen finde ich es sehr heikel. Rothaarige Weiber haben die Kühe verhext, Juden die Brunnen vergiftet und HartzIV-Empfänger gehen ins Nagelstudio und kaufen Rinderfilet. Der Mob tobt, die Bild bildet.
Es scheint einfach der menschlichen Natur zu entsprechen.

LG

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

maximum

Antwort von *Jessi1974* am 31.10.2005, 12:26 Uhr

ich lebe von hartz4 und mein freund kommt fast jedes we zu mir..

bin ich auch eine schmarotzerin?

nur so aus neugierde..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: darum gehts nicht!!! Aber der *dumme* Beamte

Antwort von emmal j. am 31.10.2005, 12:27 Uhr

Also unsere Mitarbeitzer auf dem AA sind dumm, einer wie der andere.

Ich bekomme nichts vom Staat, bin aber "arbeitslos" gemeldet, weil ich ja nicht arbeite, war schwanger und hab nun ein BABY.

Da bekomm ich ein Schreiben, ich hätte pünktlichst am soundsovielten dort zum Gespräch über meine Arbeitslosigkeit zu erscheinen, sonst würden mir die Leistungen gestrichen. ?????

Wa, welche Leistungen??

Und warum krieg ich son Brief direkt nach der Entbindung? *kopfkratz*

Ein Lulliladen vor dem Herrn....

Und wenn die so prüfen wie sie ihre Briefe prüfen....also da kommt net viel bei raus...


Zur Ehrlichkeit....sehe das so wie schwoba. Da wird schon die nächste Generation verpfuscht. Leider.

Ich will sogar behaupten, daß dieser Abzocke-Trend erst seit ungefähr 15 Jahren besteht und daß den Lwuten früher noch wesentlich mehr peinlich war.

Das Schamgefühl was den Staatsbeschiss angeht, läuft inzwischen ja gegen null.
Und es ist auch längst nicht mehr allen Leuten peinlich, "Sozialhilfe" zu kriegen.

Es ist gesellschaftsfähig geworden.

Schlimm ist das.

lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: darum gehts nicht!!! Aber der *dumme* Beamte

Antwort von Geli39 am 31.10.2005, 12:30 Uhr

Da kann ich nur zustimmen.
Angelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: maximum

Antwort von Maximum am 31.10.2005, 12:31 Uhr

wenn er dir Geld gibt zum Lebensunterhalt,du ihm die Wäsche wäschst und bekochst,er seine Klamotten bei dir hat,und du trotzdem Geld vom Amt bekommst dann ja,aber das wirst du besser wissen.
Was wäre wenn ihr jetzt heiraten würdet...gäbe es dann noch Kohle vom Amt???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich finde es nicht schlimm...

Antwort von vallie am 31.10.2005, 12:33 Uhr

daß "sozialhilfe" gesellschaftsfähig ist, das ist äußerst bedauerlich !!!

ich wünsche es niemandem...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: maximum

Antwort von *Jessi1974* am 31.10.2005, 12:40 Uhr

ja er bringt ab und zu wäsche mit. wenn er es nicht schafft sie zu waschen, wasche ich sie halt( was ich auch für meinen bruder ab und zu mache). und natürlich koche ich für ihn wenn er hier ist und sonst benutzt er alles...

auch gibt er mir ab und zu geld damit ich über die runden komme aber er hat auch seine abgaben..

er wohnt aus beruflichen gründen in einem anderem bundesland...klar könnten wir heiraten damit er dann hier bei mir ist aber dann würden wir beide vom staat leben da der arbeitsmarkt hier nicht grad rosig ist..

wäre das also eine alternative?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: maximum

Antwort von *Jessi1974* am 31.10.2005, 12:49 Uhr

aber ungeachtet von dem was ich geschrieben habe...

ich wollte eigendlich nur deine meinung dazu hören was du so denkst?

eine ae mutter von 2 kindern deren freund fast jedes we rüber kommt...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

fusel, Du (und auch viele andere z. B. Titu) Leute, hier....

Antwort von horrend am 31.10.2005, 12:57 Uhr

Ihr habt das alles so wunderbar auf den Punkt gebracht. Es ist tröstlich, dass es noch SO denkende Menschen gibt, eben MENSCHLICHE Leute.... Es wird mir angst und bange, wenn ich höre, was manche - viele ? - hier für eine Meinung haben.... Die Menschen ändern sich anscheinend niemals. Es ist nur erschreckend, dass Politik und Wirtschaft das auch noch fördern...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bravo! - und ein Beispiel

Antwort von Frosch am 31.10.2005, 13:00 Uhr

Hallo!

Das ist das Messen mit zweierlei Maß: ALLE beschweren sich über Politiker, die illegal Geld "dazuverdienen".
Aber warum ist es denn dann OK, wenn Privatpersonen sich illegal vom Staat durch Steuerhinterziehung, Schwarzarbeit oder ähnliches Geld dazuverdienen? Der Schaden, der zB. durch Schwarzarbeit entsteht, ist jedes Jahr enorm und kostet auch viele legale Arbeitsplätze!

Jettz sagen manche sicher: Politiker und Hartz-4-Empfänger sind nicht zu vergleichen. Aber Betrug ist Betrug. Oder ist eine "Privatperson" beim Betrügen des Staates etwa weniger schuldfähig als ein Staatsmann?

Und wo ich Dir ABSOLUT recht geben muß: Was für ein Vorbild sind Eltern, die so agieren - Schwarz arbeiten, Steuerhinterziehung, Hartz-4-Beschisse? Mann, das ist BETRUG! Und so lernen die Jugendlichen, daß es OK ist, zu Betrügen.

Der Enkel unserer Ex-Nachbarin hat schon dutzende Lehren abgebrochen, weil es ihm nicht gefällt: "Auf einen anderen zu hören". Nebenbei haben sie die Haushälfte neben uns so abgewohnt, daß die Vermieter seit mehreren Wochen renovieren. Sie haben 1 1/2 JAHRE keine Miete gezahlt, aber ihren fetten Arsch in der Wohnung behalten. Und einen Hund gekauft, obwohl ausdrücklich verboten. Und der Enkel findet das auch noch cool.

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aaaber... (Sozialamt)

Antwort von mamafürvier am 31.10.2005, 13:03 Uhr

Hat jemand von euch schon mal Sozialhilfe bekommen? was habt ihr für Erfahrungen gemacht?
Ich gaaaaaaar keine guten...

Ich war alleinstehend und lebte mit meinen Kindern allein. Ich bekam Arbeitslosengeld und machte eine Fortbildung. Ich bekam keine Sozialhilfe aber bat 1mal um einen einmaligen Zuschuss...
Meine Waschmaschine ging kaputt. Eine neue konnte ich nicht kaufen und Reperatur wär teurer gewesen als eine neue.
Ich fragte beim Sozi nach ob sie mir einen neue finazieren können. Antwort: "Waschen sie mit der Hand." Das meinte die Dame wirklich ernst. Ich beschaffte ein Attest vom Arzt, da 1 Kind Hausstaubmilbenallergie hatte und einiges an Wäsche gekocht werden mußte... mit der Hand Kochwäche? und ein Attest, daß ich selbst ne Hautkrankheit habe und daher nicht immer in der Waschlauge kann mit die Händen. Das entsprach natürlich alles der Wahrheit, was selbst die Sozialamts-Tante sehen konnte.
Mit den Attesten zurück zum Sozi. Die Beamtin: "Okay suchen sie sich eine gebrauchte in unseren Lagern aus. Eine neue gibts nicht." In den Lagern der Wohlfahrt usw. gab es damals keine und so zurück zum Sozialamt. Ich bekam dann 500 DM für eine neue Waschmaschine. Das reichte nicht mal für ne neue und so zahlte ich noch drauf... aber mußte seither nicht mehr mit der Hand waschen.

Da man vom Sozi nur was bekommt, wenn man alles offenlegt wurde man auch aufmerksam, daß ich ein Auto hatte. Die Tatsache, daß es eine uralte Rostlaube war und kein teurer Besitz war unwichtig. Die Begründung, daß ich den Wagen brauche wegen Jobsuche auch nicht. Auch da half erst das Attest des Kinderarztes, da 1 Kind Asthma hat und ich für schnelle Hilfe eventuell auf ein Auto angewießen wäre. Erst dann wurde vom Amt auch das Auto akzeptiert... und das alles wegen 500 DM für eine Waschmaschine.

Ich hör immer so viel von Schmarotzern. Wie machen die das nur? Ich kenns so, daß man sich zum Depp macht, sich und seine Verhältnisse entblösen muß, behandelt wird wie ein Asi nur wenn man mal ein wenig Hilfe braucht als Alleinerziehende. Die Tatsache, daß der Vater der Kinder keinen Unterhalt zahlt war auch unwichtig: "Verklagen sie ihn." Na logo. Hab ich auch aber da passiert auch erst mal lange nix.

Ich bin froh, daß ich kein Sozi mehr brauche, hoffe ich muß das auch nie wieder.

Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@ mamafürvier

Antwort von *Mare* am 31.10.2005, 13:06 Uhr

Das ist von Sozialamt zu Sozialamt verschieden und kommt außerdem auf die Sachbearbeiter und deren Launen an!

LG
Mare

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: darum gehts nicht!!! Aber der *dumme* Beamte

Antwort von Lynns Mama am 31.10.2005, 13:08 Uhr

Arbeite mal eine Woche beim AA/Jobagentur und dann frage ich Dich noch einmal nach der Dummheit der in diesem "Lulliladen" beschäftigten Leute....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke Kerstin...

Antwort von Fuzzi85 am 31.10.2005, 13:12 Uhr

Ich lebe selbst von hartz 4 und bin auch etwas entsetzt...

Ich bin definitiv kein Schmarotzer, obwohl ich dem Staat auf der Tasche liege!! Wobei auch hier wieder keiner meinen Ex beachtet!!
Ich bin NICHT freiwillig alleinerziehend geworden und ich bin NICHT gerne vom Staat abhängig, aber was soll ich machen wenn mein Ex sich einen Scheiß dafür interresiert??? Ich kann(fast nichts) dafür das er mich sitzen gelassen hat.


Und wie Jessi hätte ich auch gerne mal ne Frage beantwortet: Wenn ich jetzt einen Freund habe, der dann auch ab und zu bei mir schläft, bin ich dann ne Schmarotzerin???????? Oder soll ich gleich hingehen und ihm beim ersten Date sagen: heirate mich dann muss der Staat nicht mehr für mich zahlen!!!!! Denkt daran das ich erst 20 Jahre alt bin und die Männer in meinem Alter meist noch garnicht ans heiraten denken....

Wo liegt den bei euch die Grenze???? Es ist ziemlich einfach darüber zu reden wenn man selbst keine finanziellen Probleme hat, nicht wahr????


Maya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ach fuzzi und jessi

Antwort von vallie am 31.10.2005, 13:15 Uhr

warum verteidigt IHR euch denn permanent ???
kein mensch redet von echten sozialen härtefällen...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ohne dort gearbeitet zu haben

Antwort von Schwoba-Papa am 31.10.2005, 13:15 Uhr

stehen Überlastung und mangelnde Kompetenzen und Möglichkeiten meist "sehr erfahrenen" Leistungsempfängern gegenüber.

Nochmals, es geht hier nicht um eingeschüchterte, peinlich berührte berechtigte Leistungsempfänger, es geht um Leistungserschleichungs-Profis, die faulen Äpfel die den übrigen Korb auch zum Schimmeln bringen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

fuzzy85

Antwort von *Mare* am 31.10.2005, 13:20 Uhr

~~Wo liegt den bei euch die Grenze???? Es ist ziemlich einfach darüber zu reden wenn man selbst keine finanziellen Probleme hat, nicht wahr????~~

Ich stimme dir voll und ganz zu!

Ich lebe zwar nicht von Hartz 4, mein Mann geht arbeiten und es geht uns gut!

Aber mir gings auch schon mal anders!

Ich hab mit meinem Sohn auch schon von Sozialhilfe gelebt, war alleinerziehend!

Und auch ich hatte einen Freund, der hin und wieder bei mir übernachtete!

Und es ist sogar erlaubt!!! :o)))

Die, die hier klug reden, von wegen "dann lassen wir uns scheiden, schicken unsere Männer auf Montage und bescheißen den Staat", die haben meiner Meinung nach keine Ahnung, wovon sie reden!


Nur weil eine alleinerziehende Mutter vom Staat Geld bekommt, darf sie keinen Freund haben, der auch mal bei ihr übernachtet? Tolle Einstellung!

*kopfschüttel*


Mare

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@fuzzi85

Antwort von Schwoba-Papa am 31.10.2005, 13:20 Uhr

grundsätzlich sei dir dein Freund bewilligt :-), nur wenn ihr beide bewußt und gezielt eine Familienkonstellation und entsprechende Umstände wählt, bei der weiter gewährleistet wird, das der Staat zahlen muss, obwohl Du eigentlich nicht mehr bedürftig bist, ja dann wirds problematisch.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Fuzzi

Antwort von mamafürvier am 31.10.2005, 13:22 Uhr

Hi Maya!
Ich hatte damals auch nen Freund aber das änderte nix daran, daß ich Alleinerziehend ohne Unterhalt war. Mein Freund war deshalb ja mir und den Kindern gegenüber nicht unterhaltsverpflichtet und so wär meine finanzielle Lage auch nicht besser gewesen.
Jetzt bin ich auch nicht verheiratet, lebe mit meinen Kindern, meinem neuen Partner und den 2 gemeinsamen Kindern unter einem Dach... und da wir unverheiratet sind und dem Staat so ne menge Steuern zukommen lassen hab ich die Waschmaschine von damals auch wieder bezahlt...
Seltsam finde ich, daß die Sachbearbeitung offenbar von der Stmmung der Bearbeiter abhängt. Man erniedrigt sich und wird wie einn Asi behandelt. Ich hoffe ich muß da niiiiie wieder hin zum Betteln.
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Begriff : Eheähnliches Verhältnis

Antwort von Schwoba-Papa am 31.10.2005, 13:23 Uhr

wie gesagt, Übernachten ist nicht das Problem, sondern das eigentliche Wohnen dort !

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

dazu muss ich mal eine geschicht erzählen

Antwort von *Jessi1974* am 31.10.2005, 13:26 Uhr

ich musste beim aa kontoauszüge der letzten 3 monate vorlegen..

nun, ich kam da an und der herr xy meinte das er sie mal schnell kopieren geht und ich solle solange auf dem flur warten..

der kopiere stand um die ecke und er kopierte jedes einzelne blatt!!! (er hätte ja auch 6-8 stck nehmen können und es auf eins kopieren können aber soviel zur verschwendung...)

dann guckte er sich die kontoauszüge darauf an und sagte das dort noch ein paar fehlen (bin leider nicht so ordentlich mit denen und habe in jeder tasche einen rumfliegen *g*)..

ich sagte ihm dann das es nur auf das einkommen drauf ankommt um zu sehen was an unterhalt ect reinkommt (ob es mit meinen aussagungen übereinstimmt)
er wiederum fing an das er es so seinem kollegen nicht überreichen kann da halt noch welche fehlen..

nach einigem hin und her nahm er schließlich zettel und ging in seinem zimmer mit den worten das sie mich anschreiben würden weil es ja gehlte...

ich habe nie einen brief bekommen...

der war wirklich sehr dumm und warscheinlich auch ein neuling weil ganz schön am zittern war( oder er hatte zu vie kaffee ;-)..

aber ich habe jetzt schon so viel mit ämtern zu tun gehabt das ich genau weiß wo rauf es ankommt (in einigen dingen)

man wird dort wirklich oft für dumm verkauft aber auch dies sollte nicht verallgemeinert werden...

so war es halt bei mir

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was das AA angeht,...

Antwort von Frosch am 31.10.2005, 13:29 Uhr

... könnte ich auch einiges zum Besten geben.

Von falschen Stellenangeboten bis zu völlig chaotischem Schreibverkehr (das Negieren eigener Schreiben, oder nichtreagieren auf angeforderte Schreiben)...

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Fuzzi

Antwort von Fuzzi85 am 31.10.2005, 13:35 Uhr

Ich wollte ja auch nur sagen,das es auch nicht leicht ist von harzt4 abhängig zu sein( obwohl ich ja froh bin ,das es sowas gibt). Außerdem bin ich überzeugt, das die Mehrheit auch wirklich das geld benötigt(nennt mich nur naiv...)

Ich selbst bin froh wenn ich selber wieder Geld verdienen kann ohne das ich rechenschaft ablegen muss...

Maya

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

aber

Antwort von *Jessi1974* am 31.10.2005, 13:37 Uhr

nach außen hin sieht es doch wohl so aus als wenn ich den staat abzocke (den aussagungen von einigen hier zu beurteilen)

es tut halt nur weh wenn man so abgestempelt wird

dabei habe ich 9 jahre voll gearbeitet und auch ne menge eingezahlt (was nicht als entschuldigung gelten soll das ich vom amt lebe)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: aber

Antwort von vallie am 31.10.2005, 13:40 Uhr

du brauchst dich doch auch nicht entschuldigen !!!
ich weiß, wie furchtbar es ist, bittsteller zu sein und beneide dich bei gott nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie es bei uns auf dem SA zuging...

Antwort von mamafürvier am 31.10.2005, 13:43 Uhr

Ich saß im Flur des Sozialamtes um meine Waschmaschine zu erbetteln, die ich mir nicht leisten konnte.

Es kam ein Typ, der total eklig aussah und auch so roch wie ne Mülltonne. Er kam sofort dran und wurde als Stammgast, der täglich kam freundlich empfangen.
Der Gang war voll von jungen Müttern samt Kindern, voll von großkotzigen jungen Typen die dick mit Handy telefonierten und tolle Markenklamotten trugen.
Ich wurde aufgerufen, nicht grad freundlich und die Dame war absulut unmöglich.
Ich habe inzwischen meinen Mädchennamen zurück und wenn ich (bitte nicht wieder) mal wieder zum Sozi müßte hätt ich somit wegen neuem Anfangsbuchstaben des Nachnamens ne andere hoffentlich bessere Sachbearbeiterin.
Ich wüßte wirklich nicht warum ich mir so etwas noch mal antuen sollte.
Kerstin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unterschiede

Antwort von *Mare* am 31.10.2005, 13:53 Uhr

Alleinerziehende Mütter mit Kindern müssen sich oft ihr Geld oder ihre Zuschüsse (Waschmaschine) erbetteln im Gegensatz zu anderen...

Ich hab auch mal was "Tolles" erlebt:

Ich saß mit meinem Sohn im Flur des Sozialamtes.. hatte einen Termin.. ich klopfte an die Tür meines Sachbearbeiters und es hieß, ich soll noch nen Moment draußen warten..
Ich setzte mich also auf nen Stuhl und wartete...
Da kam ein junger Mann den Gang entlang (er war Ausländer) und klopfte an die Tür des Büros! Ich sagte ihm, dass ich zuerst da war und ich als nächste dran wäre...

Und was sagte er??? Er hätte keine Zeit zu warten, sein Taxi würde unten auf ihn warten!!!!!!!!!!!!!!!!!

Er klopfte wieder, machte die Tür einfach auf, sagte zu dem Büro-Heini im Zimmer, dass sein Taxi unten wartet und durfte rein!

Auch wenn ich mir hier jetzt ne Menge Feinde mache.... aber Ausländer müsste man sein... dann müsste man beim Amt nicht betteln... als alleinerziehende Mutter bist einfach nur angesch....!!!

So.. unnu auf mich mit Gebrüll! :o)))

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Naja,

Antwort von horrend am 31.10.2005, 14:02 Uhr

... wenn DU mit dem Taxi dagewesen wärst, dann hätten die Dich vielleicht auch früher drangenommen?? Da hätte ich mir nicht soviel draus gemacht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mare

Antwort von mamafürvier am 31.10.2005, 14:08 Uhr

Ich bin keinesfalls ausländerfeindlich aber mir fällt auf, daß bei uns in der City die teureren Cafés in den Pasagen täglich belagert sind von den selben "Ausländern" (kein schönes Wort aber nicht abwertend gemeint). Daneben täglich immer die gleichen jungen Frauen mit Kindern aller Hautfarben. Wie kann es sein, daß ich daran vorbei geh in das günstigere Café, weil mir den Schicki-Micki-Kaffee nicht leisten kann?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Naja,

Antwort von *Mare* am 31.10.2005, 14:08 Uhr

Mal vorneweg: ich bin nicht ausländerfeindlich!

Aber..es ist mir eben damals oft aufgefallen, dass Ausländern alles "hinten rein geschoben wird"! Ich wohnte damals in ner Kleinstadt, die ein "Asylanten-Heim" hatte... da wohnten ca. 50 Ausländer drin!

Mindestens die Hälfte fuhr Benz! Die andere Hälfte Audi!
Handys ohne Ende... Schmuck ohne Ende... nur die besten Klamotten... und keiner arbeitete!

Und unsereins will ne Waschmaschine und muss betteln... das kanns doch nicht sein, oder?!

Mare

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mamafürvier

Antwort von *mare* am 31.10.2005, 14:15 Uhr

Genau das mein ich!

Ich hab auch nix gegen Ausländer!

Aber warum gehts denen hier sooo gut? Während unsereins kämpfen muss, um seine Kinder satt zu kriegen?! Es ist teilweise wirklich so, dass man als alleinerziehende BETTELN muss!

Da lebt einer von Sozialhilfe und fährt mitm Taxi zum Sozialamt! GEhts noch??? Und lässt das Taxi sogar unten warten!
Tja.. da siehst mal, wie gut der von der Sozi gelebt hat!!!!!!!!

ICH hätt mir kein Taxi leisten können, dass mich zum Sozi bringt, und das ich unten noch auf mich warten lasse!!!!!

ICH musste mitm Bus fahren und ein paar Hundert Meter von der Bushaltestelle bis zum Amt zu Fuß gehen mit meinem Sohn!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: an mamafürvier

Antwort von Geli39 am 31.10.2005, 14:16 Uhr

Und natûrlich spricht aus diesen Worten keine Missgunst. NEIN!!! Und sag mir jetzt bitte nicht, dass Du so etwas nur schreibst, weil es Dich verwundert. Dann wundere Dich bitte weiter, aber still und leise und für Dich. Denn sonst glaube ich nämlich doch, dass es sich dabei um Missgunst, Neid o. ä. handelt.
Nichts für ungut.
Gruß
Angelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

geli39

Antwort von *Mare* am 31.10.2005, 14:19 Uhr

Ich bin zwar nicht mamafürvier... aber ich bin ihrer Meinung!

Du nennst es Neid... und MIR STINKT SOWAS! Ganz einfach!

Da wirst als Deutsche/r behandelt wie der letzte Dreck, musst betteln und dich sonst wie erniedrigen und dann kommt n Ausländer und kriegts hinten reingeschoben...

Da muss sich keiner wundern, wenn jemand mal bissl mehr nimmt, als ihm eigentlich zusteht!

Und "verpetzen" würd ich solche dann auch nicht! Nicht mal anonym (was ich eh feige find!)!

Mare

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@mare

Antwort von mamafürvier am 31.10.2005, 14:19 Uhr

Wahrscheinlich kann man das garnicht nachvollziehen, wenn man das nie in Anspruch nehmen mußte.
Mit nem Taxi ins Sozi und ich durfte nicht mal meine Rostlaube behalten... seltsam!
Was Markenklamotten, teure Autos und Schmuck angeht... seh ich hier alles und da könnt ich kotzen. Jeder, jedem ders sich erarbeitet seins gegönnt, Erbe würde mir auch gefallen aber falls das das Sozi bezahlt hab ich davon nix abbekommen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ja Neid und Mißgunst, weil es nicht jeder bekommt

Antwort von mamafürvier am 31.10.2005, 14:21 Uhr

Wenn immer mit dem selben Maß gemessen werden würde wärs okay aber das ist nicht so also muß ich weiterhin neidisch sein oder ich wandere auch aus und laß es mir dort gut gehen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Unsere ausländischen Mitbürger

Antwort von horrend am 31.10.2005, 14:24 Uhr

- das muss ihnen der Neid lassen - **gg haben einen anderen Familienzusammenhalt. Da sollten wir uns auch mal ne Scheibe abschneiden. Die sorgen AUCH FÜREINANDER... Die teilen sich eben ZUM BEISPIEL ihre mehr oder weniger alten BMW, Benz und sonstwas durch 8... (übertrieben gesagt). Ich sage mir immer, sollen die doch, außerdem finde ich, dass sich das ein wenig geändert hat, sie nicht mehr so bevorzugt werden in letzter Zeit, aber das ist mein eigenes Empfinden....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ja Neid und Mißgunst, weil es nicht jeder bekommt

Antwort von Geli39 am 31.10.2005, 14:27 Uhr

Wer sagt Euch denn, dass besagte Auslânder von irgendwelchen staatl. Geldern leben? Vielleicht arbeiten die auf mehr oder weniger illegale Weise? Warum muss man alle über einen Kamm scheren, das will mir nicht in den Kopf. Du hast gesagt, dass Du regelrecht betteln musstest, damit man DIr Geld fûr eine neue Waschmaschine gibt, wer weiß was diese Ausländer alles getan haben um an das Geld zu kommen? Gemordet, gedroht, ??? Denn nur so kann man sich das ja erklären nicht wahr? Wieso sollte es einem Ausländer einfacherer gemacht werden, als einem Einheimischen? Nein das glaub ich nie und nimmer nicht! Überzeugt mich vom Gegenteil, wenn Ihr könnt.
LG
Angelina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wie es jetzt ist

Antwort von *Mare* am 31.10.2005, 14:37 Uhr

weiß ich nicht.... das liegt schon n paar Jahre zurück!

Aber glaub mir, ich kenn den Unterschied zwischen einem neuen und einem alten Benz! ;o)


Mare

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Jeder weiss doch, dass die

Antwort von horrend am 31.10.2005, 14:44 Uhr

sich oft nen neuen Wagen durch viele teilen. Mensch, macht doch nix. Ist doch egal. Solange ihnen nichts nachzuweisen ist, was illegal ist, juckt mich das ehrlich überhaupt nicht. Im Gegenteil: Wenigstens irgendwer, der sich noch die teuren Neuwagen leisten kann *gg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Mare

Antwort von diana am 31.10.2005, 18:23 Uhr

Da gebe ich dir recht!!!! Stimmt...
ich habe ea auch schon sehr oft beobachtet...Sozi ist in der nächsten Strasse bei mir.
Die parken mit einem dicken Benz um die Ecke und laufen dort ein. Oder stehe vor dem Sozi verbinden sich das Bein und humpeln rein, raus laufen sie wieder normal! Sowas ist zum kotzen!
Und sagen darf man auch nix gegen die!
Und wir als Deutsche wo noch evtl alleine mit Kind dastehen, denen wird Shit gegönnt!
LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Mare nachtrag

Antwort von diana am 31.10.2005, 18:33 Uhr

zum teil haben auch alle Häuser...gut oder?
Von meiner Mutter die Nachbarn sind auch Ausländer...fahren alle 6 Monate in die Türkei und die nä 6Monate sind sie hier. Bekommen natürlich Hartz4, und leben dann in der Türkei in ihrem Haus.
Und sowas ist wohl mehr als ungerecht!!!!
Zumal die Deutschen zum Teil auch selber Schuld sind...alles soll rein kommen...jeder wer will. Kein Wunder das das Geld fehlt! In den USA geht es nicht so einfach, als Ausländer ist es schwer dort zu leben. Man muss erstmal vorweisen von was man lebt, und ob man Geld hat und ob man verheiratet ist.
LG
Diana

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.