Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von 3 mal mami am 29.08.2005, 7:16 Uhr

Wisst ihr was mich ankotzt??? dieses immernochbestehen in den Köpfen von OST und WEST Deutschland

ich kann es nicht mehr hören!
Ich hasse diese ausdrücke WESSI und OSSI

meine Güte warum hört das nicht endlich auf?

 
21 Antworten:

Re: Wisst ihr was mich ankotzt??? dieses immernochbestehen in den Köpfen von OST und WEST Deutschland

Antwort von christine70 am 29.08.2005, 7:31 Uhr

Das wirste nur leider eine generation lang nicht aus dem Köpfen bringen. ich zum beispiel bin mit der DDR groß geworden. Ich wohnte nur 2 km von der Grenze weg und sah es tagtäglich. Als ich 19 war, fiel die mauer. Aber in meinem Kopf sitzt eine blockade. Für mich gibts auch noch West und ost. Auch wenn ich das nicht bös meine. Ich habe sehr guten kontakt nach Sachsen und dort Freunde gefunden mit denen wir uns öfters treffen. Ich bin froh, daß die Stacheldrahtzäune verschwunden sind und die autobahnen hier endlich nach "drüben" weitergebaut wurden, aber der Unterschied West und Ost, der wird in dieser Generation bleiben. Vielleicht liegt es daran, daß wir hier so nah drangewohnt haben.

Tine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wisst ihr was mich ankotzt??? dieses immernochbestehen in den Köpfen von OST und WEST Deutschland

Antwort von MandyW am 29.08.2005, 7:32 Uhr

Bin auch ganz deiner Meinung.Wir sind ein Deutschland!! Aber wenn die Politik schon unterschiede macht,dann kann man die Bürger auf einer Art nicht ma böse sein. Man siehts doch an Löhne etc.das wir im Osten weniger bekommen,als im Westen,traurig aber war. Was ich hier im Osten verdiene,da würde man Westfrau nicht mal aufstehen,tja und das nennt sich ein Deutschland!!

LG Mandy mit Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Siehste, du benutzt auch die beiden Wörtchen West und ost ;-) owt.

Antwort von christine70 am 29.08.2005, 7:33 Uhr

ohne

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@christine70

Antwort von MandyW am 29.08.2005, 7:39 Uhr

Guten Morgen,

wenn du mich meintest,ich habe nur die Wörter benutzt um Beispiele zu nennen,wo doch noch Unterschiede gibt. Mir ist es egal von wer wo kommt,hauptsache man kommt klar miteinander und das ist doch eigendlich die Hauptsache.Wünsch dir noch einen schönen Tag.

LG Mandy mit Lilly

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wisst ihr was mich ankotzt??? dieses immernochbestehen in den Köpfen von OST und WEST Deutschland

Antwort von MC2004 am 29.08.2005, 7:44 Uhr

Guten Morgen,

wir haben Freunde die eigentlich aus Thüringen stammen, aber wir hatten nie das Gefühl das sie Ossis sind und wir Wessis, die Wörter hören sie eh komisch an....
Aber aus den meisten Köpfen wirst du das wohl nicht rausbekommen.

Wir feiern alle zusammen immer Geburtstage und Weihnachten und an Weihnachten ist es besonders toll den dann kochen wir Thüringer Klöße und Badische Pute....... schöne Mischung....

Gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Siehste, du benutzt auch die beiden Wörtchen West und ost ;-) owt.

Antwort von 3 mal mami am 29.08.2005, 7:47 Uhr

Ich war als Kind ein Teil der DDR so wie meine Eltern.Die bekommen das auch nicht aus ihren sturen Köpfen jedoch : Ich hasse es.

Immer wenn ich etwas erzähle dann trichtern sie mir ein "Ja das kommt weil du ein Ossi bist" Oh mann ich konnte platzen ich bin kein Ossi ich war 9!! also ich 10 war fiel die Mauer ich sage immer ich lasse mir sowas nicht einreden !Ich habe mit niemandem Probleme DESWEGEN.
Ich kann nur hoffen das andere Junge Menschen auch mal ihren Kopf einschalten , und es sich nicht von den älteren einreden lassen weder das "Wessi" noch das "Ossi" schlecht ist. Und vorallem sollte es diese ausdrücke nach 15 Jahren nicht mehr geben.

ich weiß das es ärgerlich ist,ich habe mit ansehen müssen , wie meine Familie einer nach dem anderen im "Osten" ihren Job los geworden sind und meine schwester macht eine schlimme Arbeit z.Z. (Magen-Darm-Spiegelungen) die kranken bekacken und bekotzen sich da und wer machts weg??? Tja und was bekommt man dafür ? Aber sie macht es und ist eine guter mensch auch zu den Patienten mit denen sie mitleid hat.

Und diese alteingesessenen Sprüche Osiis arbeiten nicht können nicht arbeiten und wollen nicht arbeiten. Manche Leute wissen überhaupt nichts und reißen die klappe auf.

Und wieder andere "manche nennen sie Ossis" kommen hin und sind wirklich stinkendfaulö und bestärken somit diesen leumund.

Ich sag nur ein hört auf euren kindern unterschiede anzu erziehen und hört auf selbst so zu denken.
Solange es in euren köpfen steckt braucht ihr euch über die ewigen diskriminierungen (beiderseits) nicht wundern.Dann wollt ihr es selber so.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bitte nicht überbewerten

Antwort von Lusil am 29.08.2005, 8:25 Uhr

Hallo,
ich denke, dass diese Bezeichnungen nie verschwinden. Sie sind ja keine Abwertungen, sondern einfach Herkunftsbezeichnungen. Mein Schwiegervater ist gebürtig aus Bayern und ist 1964 ins Schwabenland gezogen. Trotzdem blieb er für immer der Bayer. Meine Oma ist kurz 1930 in den Ort gezogen, wo ich wohne (4000 Einwohner). Bis zu ihrem Tod im Jahr 2002 war sie einfach nur die "Zugezogene". Obwohl sie fast ihr Leben lang in dem Ort wohnte. Ich denke, es sind einfach auch Herkunftsbezeichnungen. Wir haben sehr viele Freunde aus dem "Osten" und auch unsere direkten Nachbarn sind da her. Alle erzählen, wenn sie die Familie besuchen, dass sie jetzt für 2 Wochen "nach Drüben" fahren oder dass sie jetzt für ein paar Tage "im Osten waren".
gruß Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich sehe darin kein Problem

Antwort von Schwoba-Papa am 29.08.2005, 8:37 Uhr

solange es bewertet und nicht abgewertet wird !

Unsere Freunde in Neufünfland müssen sich schon gefallen lassen das sie bewertet werden. Das ihre Mentalität etc. unter die Lupe genommen wird. Ebenso wie wir Süddeutsche oder die Norddeutschen ! Vergleiche machen transparent und fördern das Verständnis ! Wenn aber solche Vergleiche nur dafür genutzt werden den anderen nur "runterzumachen" halte ich es für gefährlich und unnötig.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seien wir doch mal ehrlich

Antwort von 3 mal mami am 29.08.2005, 8:44 Uhr

wie oft wird der Ausdruck "Ossi" oder "Wessi" im positiven Zusammenhang genutzt?

Das ist eher selten genau so wie "Die Zugezogene" das würde mich genauso verletzen denn es ist ein Zeichen dafür dass man eben nicht dazu gehört als Zugezogene , genauso wie "Angeheiratete" und Ähnliches.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wisst ihr was mich ankotzt??? dieses immernochbestehen in den Köpfen von OST und WEST Deutschland

Antwort von Moneypenny77* am 29.08.2005, 8:54 Uhr

Wenn ich so einen Quatsch lese wie "Für das, was ich hier im Osten verdiene, dafür würde eine Westfrau nicht aufstehen", dann muß ich kotzen!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Und warum ist das so ?

Antwort von Schwoba-Papa am 29.08.2005, 9:01 Uhr

weil a.) keine Annäherung erfolgte und durch die Einheit eine Art Zwangsverwandtschaft hergestellt wurde (was sich aber nicht vermeiden ließ)
und b.) weil in den Köpfen vieler Wessis die Ossis von Anfang an nur Geld kosten (Soli, Länderfinanzausgleich etc) und nun c.) die Ossis (lt. vielen Wessis) nur jammern und klagen und nun sogar mit ihrem Linksruck an unserer kapitalistische Demokratie sägen.

Grüßle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ost-west

Antwort von witha am 29.08.2005, 9:13 Uhr

und auch im Westen werden Gastroskopien durchgeführt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Seht ihr es geht schon wieder los.

Antwort von 3 mal mami am 29.08.2005, 9:18 Uhr

Wer hat sich das denn ausgesucht? keiner ! Keiner konnte ahnen was diese "Einheit" bewirken wird ,was es zur Folge hat.
Es wurde damals schlicht unterschätzt und man dachte es würde alles schneller funktionieren vor allem die leute im "Westen".

wieso musst du kotzen Moneypenny? weil du die wahrheit nicht ertragen kannst?
zumindest ist da schon ein kleiner funke wahrheit drin.aber man sollte es nicht so verallgemeinern.Denn mit Arbeit sieht es mittlerweile überall nicht mehr so rosig aus.Und überall würde man Jobs annehmen die unterbezahlt sind , da könnt ich auch kotzen! Aber das liegt nicht daran das ost und west nun zusammen gehören so wie es ursprünglich auch sein hätte müssen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seht ihr es geht schon wieder los.

Antwort von Moneypenny77* am 29.08.2005, 9:40 Uhr

Weil ich es für eine anmaßende Unverschämtheit halte zu unterstellen, daß "eine Westfrau dafür nicht aufstehen" würde.

Ich kann die Wahrheit sehr wohl ertragen, allerdings sollte man auch hinzufügen, daß die Lebenshaltungskosten in Ostdeutschland schlichtweg auch geringer sind.

Aber da kann man sich ja den Mund fusselig reden, das will ja keiner hören. Natürlich war es ein klarer Fehler der Kohl-Regierung, von blühenden Landschaften und "Gleichstellung" in 10 Jahren zu reden. Aber jeder, der bei halbwegs klarem Verstand war, konnte sehen, daß es so einfach nicht werden würde, aber jede Skepsis wurde durch die Euphorie in den Hintergrund gedrängt.

Aber es wird wohl niemand abstreiten können, daß die Wiedervereinigung mal in erster Linie "uns" das meiste Geld kostet. Ostdeutsche wurden in die Sozialkassen integriert und haben kaum oder nie eingezahlt. Und jetzt in der großen Ernüchterung, kriegen wir die NPD und Linkspartei auf den Hals gehetzt.

Allerdings tun sich in den "Nehmer- und Jammerqualitäten" weder Ost- noch Westdeutsche etwas. Man sollte sich nur immer fragen, was wäre, wenn alles anders gekommen wäre. Kein Mauerfall, keine Wiedervereinigung... Für wen wäre das schlimmer?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

albern...

Antwort von Lady Mamalot am 29.08.2005, 9:49 Uhr

...sich über "ost und west" zu ärgern!!
Ich denke auch, das es grundsätzlich eine Herkunftsbezeiuchnung ist.
Schlussendlich kann ein Tier auch nichts dazu, wenn sein name plötzlich als Schimpfwort benutzt wird.
Das liegt nun mal an uns Menschen bzw. dem Umgang mit den Situationen.

Und - so leid es mir tut -ich kenne viele Leute, die im Osten Deutschlans wohnen oder aufgewachsen sind, aber mindestens die Hälfte passt ins negative
Klischee
Ich war grade vor ein paar Wochen noch in Sachsen-Anhalt, was wurde mir da vorgeschwärmt wie toll die DDR doch war. Es hat doch nichts gefehlt. Der Bedarf an anderen Dingen wurde ja nur durch die "wessi´s" gefördert. Die haben ja immer rumgprotzt...Kann ich nicht beurteilen, wäre ja auch ein typisches Zeichen - die Deutschen protzen ja alle gerne...

Aber schlussendlich:
Wir sind EIN Deutschland. Mit Nordteil, Ostteil, Südteil, und Westteil.
Na und??? Was schimpfen die Bayern auf die Norddeutschen - wie lästern die Norddeutschen über das bayrisch!

Ich finds völlig wurst.


Gruss Thekla

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seht ihr es geht schon wieder los.

Antwort von 3 mal mami am 29.08.2005, 9:54 Uhr

gerade dass ist der Fehler: Was wäre wenn

ES ist doch aber so wie es nun ist.

Sicher hast du auch auf eine gwisse weise recht , aber auch die leute "Drrüben im Osten" hatten da nicht wirklich so den einfluss drauf.WIE es umgesetzt wird.

wir sollten aber alles das beste draus machen und nicht immer nur schimpfen.
Und die aussage NIE eingezahlt ist auch nicht so ganz richtig oder meinst du früher wurde in der DDR keine steuer gezahlt?Es herrschte nunmal ein anderes system bei dem die leute nicht die wahl hatten es zu ändern , da dort keine meinungsfreiheit herschen durfte.

Oft wird behauptet ossis sind dumme menschen!

lol wie dumm sind dann solche azussagen wie:
die kennen keine kaffemaschine ,keinen Toaster!

behinderte werden nach der geburt direkt getötet

u.v.m.

manche glauben heute noch an diese ammenmärchen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: albern...

Antwort von 3 mal mami am 29.08.2005, 9:57 Uhr

tja überall laufen menschen rum die einfach nicht von 12 bis mittag denken können , da hast du recht.

ich finde das thema nicht unbedingt albern es geht nicht um das wort allein sondern um die meinung die dahinter steht

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seht ihr es geht schon wieder los.

Antwort von Moneypenny77* am 29.08.2005, 10:25 Uhr

Steuern haben nichts mit Sozialabgaben zu tun! Ich habe auch nicht gesagt, daß NIE eingezahlt wurde, sondern kaum ODER nie. Natürlich haben auch sehr viele Ostdeutsche "durchgearbeitet" und somit 15 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt. Aber: wer jetzt in Rente geht hat nunmal weniger eingezahlt, als er beziehen wird. Sehr viele haben aber aufgrund der Strukurschwäche (an der durchaus mangelhaft gearbeitet wurde), keinen Job in dieser Zeit, ergo auch nie Sozialabgaben geleistet, sind aber dennoch voll sozialversichert. Das ist auch absolut in Ordnung, aber: es kostet nunmal Geld, da beißt die Maus keinen Faden ab und in einer solchen Situation muß sich jeder erstmal an die eigene Nase fassen und sich mal fragen, was er für den Staat tun kann und nicht immer nur umgekehrt!

Keine Frage: die Ostdeutschen hatten nur bedingt Einfluss darauf. Ich denke aber auch, daß sie, letztlich überfordert mit plötzlicher Demokratie, Reisefreieit, Konsum etc., "leichte Opfer" waren. Verständlicherweise hat man sich gedacht, die im Westen werden schon wissen, was sie tun ;-)

Du sagst sehr richtig: nicht nur schimpfen! Mir persönlich hat die Wiedervereinigung zwar nichts gebracht, weil mich die Gegend weder kulturell noch landschaftlich interessiert (eine Klassenfahrt 1989 nach Weimar, bei der wir in einem Kuhdorf mit Steinen beschmissen wurden, und die Eltern, bei denen wir wohnten - es war ein Schüleraustausch, erst war die Klasse bei uns, dann wir bei ihnen. Gekommen sind alle, kurz vorher sprangen viele Gasteltern ab, weil ihnen gedroht wurde, die Wessis aufzunehmen - übelst beschmipft wurde), aber ich halte sie nach wie vor für eine große Errungenschaft für die Ostdeutschen, denen sie eben die von Dir erwähnte Meinungsfreiheit sowie Reise- und Wahlfreiheit gebracht hat. Ich finde es nur schade, daß davon nie die Rede ist, sondern immer nur davon, was "zu DDR-Zeiten alles besser" war.

Zum Thema Behinderte: eine Bekannte von uns hat in der DDR ein behindertes Kind bekommen. Schon nach der Entbindung kam eine Schwester, die das Kind in ein Heim bringen wollte, man gab der Kleinen 1 Jahr (höchstens). Sie brauche sich nicht weiter kümmern, sie bekäme dann beizeiten den Totenschein. Sie nahm sie mit nach Hause und zog sie ohne jede Hilfe vom Staat, der ihr mehr noch Steine in den Weg legte (ihr Mann trennte sich von ihr, weil er kein behindertes Kind wollte, zahlen mußte er nie, weil man ihm "Recht" gab). Förderung gab es nicht! Durch die Wiedervereinigung gab es plötzlich integrative Kindergärten etc und sie war sooooooo happy: endlich konnte Nadine ein schönes Leben trotz ihrer Kindheit haben. So geschehen in Ost-Berlin. Übrigens: heute schimpft sie auch über die Wiedervereinigung und will mit uns nichts mehr zu tun haben. Sie wollte ein Haus bauen und ist mit dem Bauunternehmer untergegangen (wie tausende "Wessis" auch), Klage sinnlos, Schuld: die Wessis... Haus gebaut mir Fördergeldern, die es früher nie gegeben hätte!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ohne aalles gelesen zu haben...

Antwort von brockdorf am 29.08.2005, 10:49 Uhr

ich verwendete das wort "ossi" bewusst in klammern, denn in vielen köpfen haust es noch.
wenn es nach mir ginge,trotz aller noch bestehenden unterschiede, ist es egal!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hasse das auch!

Antwort von johidesi am 29.08.2005, 13:44 Uhr

Hallo,

ich hasse das auch. Es ist doch ein Deutschland. Trotzdem muss ich mir immernoch anhören, das ich ein "Ossi" bin und wir doch alles im "Westen" bekommen haben. Meine Eltern mussten damals weg ziehen, weil der Arbeitgeben meines Vaters zu machen musste.

Es wird ja auch immer gesagt, das wir es im "Osten" so schlecht hatten, was garnicht stimmt. Gerade für Familien gab es viel mehr unterstützung.

Hoffe, das meine Tochter sich das später nicht mehr anhören muss.

Liebe Grüße Yvette

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: hasse das auch!

Antwort von 3 mal mami am 29.08.2005, 14:18 Uhr

ich würde sagen die mischung machts .

von allen seiten sollten sich beispiele genommen werden .

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.