Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von taram am 23.09.2013, 10:44 Uhr

Unsere Familienministerin Schröder .....

zieht sich zurück, um mehr Zeit für die Familie zu haben

 
19 Antworten:

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von sojamama am 23.09.2013, 10:47 Uhr

Warum und weshalb sie das nun tut, ist mir eigentlich egal.
Ich könnte mir vorstellen, dass sie nicht nur Zeit für die Familie haben will, es kommt halt grad gelegen.... sooo ne tolle Familienministerin war sie nun auch nicht....

Wobei ich es durchaus nachvollziehen kann, denn in diesem Job ist man oft weg vom Kind. ICH möchte das nicht. Ich kann sie verstehen... sie ist auch nur eine Mutter wie jede andere.

melli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von DK-Ursel am 23.09.2013, 10:56 Uhr

Hej allesammen!

Hatte sie doch vor Monaten schon angekündigt - keine Überraschung also.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Pamo am 23.09.2013, 10:58 Uhr

Ich gedenke in diesem Moment voller Mitgefühl aller anderen Minister, die täglich von ihren Kindern getrennt sind während sie arbeiten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von taram am 23.09.2013, 11:07 Uhr

@Pamo

ich denke da lieber an die Normalbevölkerung, welche nicht die finaziellen Mittel haben, um Zeit für die Familie zu haben.
Frau Schröder wird einfach gemerkt haben, dass Familie und Beruf eben doch nicht so einfach zu vereinbaren lässt, aber wir Normalos müssen da trotzdem durch

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Pamo am 23.09.2013, 11:11 Uhr

Gut, dann gedenke ich jetzt allen arbeitenden Menschen, ob Minister oder nicht, ob Weib oder Mann, die nicht Tag und Nacht mit ihren Kindern zusammen sein können.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von taram am 23.09.2013, 11:22 Uhr

Ich behalte jetzt aber für mich, dass ich zur Zeit froh bin, wenn meine 15 jährige morgens das Haus verlässt -

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Pamo am 23.09.2013, 11:32 Uhr

steck ihr doch mal kleine Brieflein in die Schultasche mit "Mama hat dich lieb" und "Küsschen von Mutti"

und dann berichtest du hier

ich werde mit dir weinen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Daffy am 23.09.2013, 11:35 Uhr

Wobei man als Minister schon länger als Vollzeit anwesend sein muss und die meisten Mütter mit so kleinen Kindern Teilzeit arbeiten, wenn überhaupt. Das war wohl die Konfrontation der Theorie mit der Realität - während der Diplomarbeit habe ich auch noch gedacht, dass später beruflich alles nahtlos weiterläuft mit Hilfe eines Kindermädchens. Ab dem Tag nach der ersten Geburt hätte ich jedem einen Vogel gezeigt, der mich daran erinnert.

Vielleicht ist es grundsätzlich problematisch, wenn Politiker in der Familiengründungsphase hohe Ämter innehaben. Über Rösner habe ich mal gelesen, dass seine kleinen Töchter ihn hauptsächlich am Telefon erleben. Fand ich ebensowenig sympatisch wie den Gedanken an Superwoman von der Leyen.

Aber bitte - falls sich jemand berufen fühlt; junge Frauen mit Kind(ern), einigermaßen herzeigbar, werden verzweifelt gesucht in der Politik. Gut für`s Image.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

hrmpf ´Rösler` heißt er...

Antwort von Daffy am 23.09.2013, 11:40 Uhr

... aber egal, den Namen muss man die nächsten Jahre nicht wissen und jetzt hat er ganz viel Zeit für seinen Zwillinge. There`s no great loss without a small gain

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von rats am 23.09.2013, 11:41 Uhr

Ich kann es auch nachvollziehen, vor allem wenn sie noch weitere Kinder möchte.
Ich selber war/bin durchgängig berufstätig gewesen, in einer Führungsposition mit deutlich mehr als 40 Stunden, allerdings ohne Abend- und Wochenendtermine, ohne längere Auswärtstermine/Geschäftsreisen. Das ist für mich noch machbar gewesen, aber als Spitzenpolitiker geht das ja so nicht. Andrea Nahles wird ihre Tochter vermutlich recht wenig sehen, damit muß man als Mutter erst mal klar kommen (wollen) - unabhängig davon ob Vater, Oma oder Kinderfrau für die Kinder da sind.

lg rats

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Sie hat als Ministerin zu wenig Profil gezeigt,

Antwort von FrauKrause am 23.09.2013, 11:44 Uhr

deshalb geht sie mit einer guten Ausrede... Nicht jeder kann "Minister".

LG fk

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Was denn, nach ihren grandiosen Erfolgen...

Antwort von Ralph am 23.09.2013, 11:47 Uhr

... hat sie sich den Ruhestand redlich verdient...

Ralph

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Was denn, nach ihren grandiosen Erfolgen...

Antwort von das_echte_zwergchen84 am 23.09.2013, 12:01 Uhr

Ob Sie auch das Betreuungsgeld bekommt

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Sie hat als Ministerin zu wenig Profil gezeigt,

Antwort von Daffy am 23.09.2013, 12:13 Uhr

Vielleicht hängt das auch mit chronischer Erschöpfung bei gleichzeitigem Versuch, allen gerecht zu werden, zusammen. Ich denke nicht, dass sie sich für unfähig hält. Und Politiker sind ständigen Gegenwind gewöhnt. Wahrscheinlich hätte sie auch wieder einen Posten bekommen - s.o. Die Zukunftsfähigkeit einer Regierung wird auch daran gemessen, dass ihr möglichst viele Frauen angehören.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schoene Ausrede

Antwort von Foreignmother am 23.09.2013, 13:00 Uhr

um die eigene Unfaehigkeit zu ueberspielen. Wird in USA fast immer gemacht: "XYZ zieht sich aus dem Unternehmen/Amt/Politik zurueck, um mehr Zeit fuer seine Familie zu haben". Ist nicht geschlechtsspezifisch, sondern nur ein Feigenblatt.
Gruss
FM

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von wolke76 am 23.09.2013, 13:53 Uhr

Warum sollte man ihr das nicht zugestehen? Ich finde es in Ordnung. Über die (wirklichen) Gründe kann man spekulieren - wie bei jedem anderen auch. Letztlich geht es niemanden etwas an.

Ich bin wahrlich kein Fan von ihr. Aber sie ist eine Frau und Mutter und kann das machen, was SIE für richtig hält.

Ich habe ihre Erklärung von gestern grad gelesen und finde nichts Schlimmes daran.

Sie ihr Amt eine gewisse Zeit ausgeübt, hat "durchgehalten", dass sie ihre Familie, ihr Kind relativ selten sieht und erlebt. Nun ist diese Zeit vorbei und sie geht anderen Aufgaben nach, die sich mit ihrem Familienleben besser vereibaren lassen. Was gibt es da auszusetzen? Würde doch jeder andere (vielleicht) auch so machen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Nikas am 23.09.2013, 14:53 Uhr

Eben. Und Frauen in der Politik sind doch sowieso Mist.
Fragt mal die Männer. V.a. die, die wegen dieser einen Mutti jetzt sogar Macht und Job verlieren. Also irgendwo hörts ja auf. Da sieht man mal, wo es hinführt, wenn Frauen nicht mehr frau sein wollen und Flausen im Kopf haben. und diese andere Krawallschachtel erst. lässt sogar ihre sieben Kinder in Stich. Völlig durchgeknallt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Nikas am 23.09.2013, 15:00 Uhr

taram, vielleicht wär Dein Töchterchen froh, wenn DU mal das Haus verlässt und nicht ständig zuhaus Wache schiebst ;)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Unsere Familienministerin Schröder .....

Antwort von Seansmama am 23.09.2013, 17:47 Uhr

Wenn man so eine Job macht, weiß man doch vorher, dass man da nicht pünktlich rauskommt oder ohen Nanny auskommt, die Kinder einen vermutlich siezen. Da werden die Männer ja mal wieder sagen ...
Naja, vermissen wird man sie eh nicht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.