Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Jo2003 am 17.11.2005, 20:33 Uhr

Todesstrafe ist keine Lösung für eine Mörder

Besser wäre es wenn er Steine klopfen müsste, dann würde er nicht auf solche Ideen kommen. Die ganzen Knackis müssten Strafarbeiten machen !!!

 
13 Antworten:

Ab nach Sibirien - da herrschen noch andere Sitten!

Antwort von Elamaus am 17.11.2005, 20:34 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nein, ganz im ernst

Antwort von Elamaus am 17.11.2005, 20:39 Uhr

es gibt/gab doch verschiedene Todesstrafen: elektr. Stuhl, Galgen, Erschießen, Köpfen, Beine an 2 Pferde festbinden und dann laß die Gäule in verschiedene Richtungen rennen...och, mir würde schon einiges einfallen, um den Mörder meiner Kinder zur Strecke zu bringen...habe ne ausgeprägte Fantasie.

Lebenslanger Knast - da können sogar Schwerverbrecher ausbüchsen...alles schon passiert - und Dann???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich finde deine Gedanken ziemlich

Antwort von Jo2003 am 17.11.2005, 20:42 Uhr

pervers. Du bist ja fast kränker als diese Mörder.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Todesstrafe ist keine Lösung für eine Mörder

Antwort von gelie am 17.11.2005, 20:47 Uhr

es gibt ja auch einen haufen unschuldig verurteilte und die haben auch schon die todesstarfe bekommen,ja da kann man dann nichts mehr rückgamngig machen wenn man irgentwann dannn doch rausfindet das er unschuldig war.kennt ihr den film green miles mit tom hanks,der ist mir unter die haut gegangen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

vielen dank - ich danke dir für diesen Erguss!

Antwort von Elamaus am 17.11.2005, 20:51 Uhr

Darauf habe ich gewartet.

Ja, das Leben kann einen schon prägen...und etliche Erfahrungen auch.

Aber DU kennst mich, oder?

Was weißt Du schon von meinem Leben? Nix - gar nix!

Danke, aber unter diesem Niveau unterhalte ich mich nicht weiter...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Elamaus

Antwort von Jo2003 am 17.11.2005, 20:57 Uhr

"habe ne ausgeprägte Fantasie"

Du bist einfach pervers!

Was du in deinem Leben durchgemacht hast interessiert überhaupt niemanden.
Jeder ist für sein Leben selbst verantwortlich!!!

Jeder ist sein Glückes schmied

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*kopfschüttel* über soviel arroganz

Antwort von Elamaus am 17.11.2005, 20:58 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Todesstrafe ist keine Lösung für eine Mörder

Antwort von k74 am 17.11.2005, 20:59 Uhr

Wieso hat jemand der einem unschuldigen Kind das Leben nimmt Recht auf ein Weiterleben? Wenn die Schuld bewiesen ist, sollte es eigendlich keine Fragen mehr geben. Ich als Steuerzahler zahle dem noch den Knastaufenthalt? Damit kann ich mich nur schwer abfinden.
Katy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: *kopfschüttel* über soviel arroganz

Antwort von Elamaus am 17.11.2005, 21:01 Uhr

Sei froh, daß Du wahrscheinlich noch nie was Schlimmes erlebt hast!!!

Aber jeder ist ja für sich selbst verantwortlich, richtig?

Auch die Frauen, die vergewaltigt worden sind, die an Würger gelangen uuu...

Sorry, aber das wird mir jetzt zu dumm!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bin der Meinung von k74!!!

Antwort von MandyW am 17.11.2005, 21:03 Uhr

s.o.

Gruss Mandy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Todesstrafe ist keine Lösung für eine Mörder

Antwort von gelie am 17.11.2005, 21:05 Uhr

ja mit der schuld bewiesen ist so ne sache ,da sind schon leute hingerichtet worden denen hat man es nachgewiesen und später waren sie unschuldig aber tod.und wenn einer wirklich der schuldige ist es also nachgewiesen ist 100% dann wäre die todesstrafe zu leicht,er ist doch dann erlöst,er kann dann nichts mehr fühlen auch keine rue.nein wenn der im knast noch als 8ojähriger versauert und dann seine weh wechen bekommt und keiner ist da für ihn das ist eine strafe und nicht Tod und weg!.der dürfte bnatürlich nicht mehr raus auch keine besuche enfangen und keine milderneden umstände zulassen und so und hafturlaub ,nein der mu0ß in der dunkelzelle tag und nacht sio das er nicht mal weiß ist nun tag oder nacht.und keine medien ,zeitungen oder so nichts null,der hochkt da gelangweilt in seine zelle,das ist ne strafe.in seiner zelle nur er und sein bett und nen kloeimer.mehtr nicht keine bücher bilder oder so.er ist dann ein niemand.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Todesstrafe ist keine Lösung für eine Mörder

Antwort von k74 am 17.11.2005, 21:11 Uhr

Solchen Knast zeig mir mal. Wasser und Brot ist heute nicht mehr. Da gibts separate Toiletten und Fernseher. Dazu abwechslungsreiches Essen vom Buffet. Wie praktisch für einen Kindermörder. Muß nicht mehr selbst kochen.
Katy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Todesstrafe ist keine Lösung für eine Mörder

Antwort von zrinade am 18.11.2005, 8:13 Uhr

todesstrafe ist doch eine lösung, auf jeden fall für den staat, hartz 4 schmarotzer werden verurteilt bis zum geht nicht mehr, weil sie vom staat leben, und was ist mit den kinderschändern und mördern, die leben dann auch vom staat wenn sie in haft sind,find ich nicht richtig sie bringen kinder um, und werden noch * belohnt* weil sie ja nicht für ihren lebensunterhalt selber aufkommen müßen, also da lob ich mir die hartz 4 schmarotzer

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.