Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Lusil am 24.01.2006, 10:17 Uhr

Schulhofrenovierung für 890 000 Euro !?

Hallo,
ja, Ihr habt Euch nicht verlesen! 890 000 Euro für einen Schulhof einer Schule, die in den 70er Jahren gebaut wurde und der Schulhof soll jetzt saniert werden.
Unsere Gemeinde zählt ca. 4000 Einwohner, wir haben eine Grund- und Haupt- mit Werkrealschule. Ca. 200-250 Kinder an der Schule. Der Schulhof ist nur geteert bzw. gepflastert, es waren mal Spiele aufgemalt, die aber jetzt nach 30 Jahren verblasst waren. Es gibt Tischtennisplatten, sowie so "Schachspieltische". Freilich, für die Grundschüler wäre evtl. eine Rutsche oder Klettergerüst schon toll, das wollten wir Eltern vom Beirat ja jetzt ansprechen. Nun haben wir aber mitbekommen, dass der Schulhof sowieso neu gestaltet wird und der Gemeinderat hat gestern abend die Schulhofrenovierung für schlappe 890000 Euro genehmigt. Es gibt einen Sinnesgarten mit abenteuerlichen Spielgeräten (z. B. Balken zum Besteigen, die an der höchste Stelle dann 3 Meter hoch sind) usw. In Ravensburg muss es wohl einen ähnlichen Pausenhof geben.
Jetzt meine Frage an Euch: Habt Ihr so ähnliche Pausenhöfe, weiß jemand, wieviel Geld dafür ausgegeben wurde?
Wir ärgern uns nämlich, dass wir z. B. im Neubaugebiet wohnen und da nun schon seit 8 Jahren der 2. Straßenbelag fällig ist und die Autos darum nicht in ihre Höfe fahren können, doch dafür fehlt das Geld.
Ach ja, ein Mosaik für 90 000 Euro hat der Gemeinderat jetzt nicht genehmigt, das wäre dann doch zu viel :-)
Gruß Claudia und Danke fürs Zuhören

 
1 Antwort:

Nachtrag!

Antwort von Lusil am 24.01.2006, 11:51 Uhr

Naja und dann ärgert uns eben noch, dass wir im kompletten Neubaugebiet (ca. 600 Einwohner) nur einen Spielplatz haben, mit 1 Schaukel und 1 Rutsche und darunter ein paar Quadratmeter Sand. Im Sommer tummeln sich da locker 40 Kinder und das bei 1 Schaukel... das ist superärgerlich. Wir Eltern waren da auch schon auf der Gemeinde, ob man nicht noch etwas einrichten kann, aber dazu gibt es kein Geld.
Unsere Gemeinde hat einen Passivhauskindergarten gebaut, das einzige öffentliche Passivobjekt in Deutschland!!! Da reisen ständig Delegationen an, sogar aus dem Ausland um das zu besichtigen. Kostete ein Schweinegeld. Wir Eltern haben eben langsam das Gefühl, dass immer wieder protzige Sachen hingestellt werden, aber hinter der Fassade alles bröckelt.
Ach ja... der Schulhof wird zusammen mit einem Künstler gestaltet!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.