Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Brandi am 24.03.2003, 12:01 Uhr

Massenvernichtungswaffen?

Ich lese gerade in den verschiedenen Zeitungen, dass es für die Allierten doch wesentlich schleppender voran geht als erwartet. Die Eroberung Bagdads sei eine "große Unbekannte".
Dazu würde mich mal Eure Meinung interessieren? Wird/Würde Bush Massenvernichtungswaffen einsetzen, wenn er keinen anderen Weg sieht, das irakische Regime zu stürzen?

LG
Brandi

 
13 Antworten:

klaert mich unwissende doch bitte mal auf......mt

Antwort von sasu am 24.03.2003, 12:57 Uhr

geht es in dem krieg nicht darum, dass saddam unerlaubter weise massenvernichtungswaffen haben soll ?
also gilt das doch fuer usa auch. oder ?*gruebel*
also welche massenvernichtungswaffen sollten sie denn einsetzen ? sie duerften doch gar keine haben......
gruss,
sasu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Massenvernichtungswaffen?

Antwort von Anna und Paul am 24.03.2003, 13:01 Uhr

Hallo Brandi,

eine fürchterliche Vorstellung.

Dazu fällt mir aber nur ein: Wer A sagt, muß auch B sagen...

Das allerdings kann und will ich nicht glauben, wenngleich man mittlerweile wohl sagen muß, dass Bush bzw. der militärischen Führung der USA vieles zuzutrauen ist.

Wenn allerdings feststünde, dass es das einzige Mittel ist und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu einem Sturz/Tod Saddams führen würde, ja, dann glaube ich, dass "stärkere" Waffen eingesetzt werden. Den Gedanken an atomare Waffen verdränge ich dabei...

Grüße
Anna.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Massenvernichtungswaffen?

Antwort von Germi am 24.03.2003, 13:02 Uhr

Hallo Brandi,

diese Frage stelle ich mir auch schon seit Samstag. Werden die Amerikaner eventuell Atomwaffen auf Bagdad schmeißen, wenn das Regime nicht aufgibt und um die Opfer des Krieges "gering" zu halten?
Wenn Bush keinen anderen Weg sieht, dann setzt er selbstverständlich Massenvernichtungswaffen ein, denn er sieht dann keinen anderen Weg.

Ich hoffe, daß Bush und Militär aber immer einen anderen Weg sehen und wenn es eng wird, diesen zumindest solange suchen, bis sie ihn finden. Eine Garantie gibt es dafür nicht.

LG
Germi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: klaert mich unwissende doch bitte mal auf......mt

Antwort von Anna und Paul am 24.03.2003, 13:11 Uhr

Hallo Sasu,

Der Besitz von Massenvernichtungswaffen ist meines Wissen, zumindest der von A-Waffen, für die USA, Großbritannien, Russland, China und Frankreich erlaubt.

Die USA haben sie ja auch schon vielfältig eingesetzt, siehe Vietnam (Agent Orange), Hiroshima etc.

Grüße
Anna.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Massenvernichtungswaffen?

Antwort von Brandi am 24.03.2003, 13:14 Uhr

Immerhin hat er betont, dass er nichts anderes als den Sieg akzeptieren werde. Dieses frühe und betonte Hinweisen, auf etwas auf das man ja eigentlich gar nicht hinweisen muss, werte ich als Indiz dafür, dass er zur Not zu allem bereit ist.
Und noch eine Schlappe wäre wohl auch zu hart für die Militärführung, immerhin haben sie die schon bei Jagd nach Bin Laden einstecken müssen. Und Saddam lebt nun wohl auch noch, unverletzt.
Oh mann ... :-(

LG
Brandi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke fuer den input und: aha, hier wird also auch.......

Antwort von sasu am 24.03.2003, 13:20 Uhr

wieder mit zweierlei mass gemessen. WIE FURCHTBAR TRAURIG.
das mit dem einsatz der waffen habe ich schon gewusst, nur dachte ich, dass nach diesen vorfaellen ein verbot dieser waffen weltweit gelte.
natuerlich bin ich nie davon ausgegangen, dass die grossen weltmaechte (zumindest die, die sich dafuer halten) nicht irgendwo doch ein geheimes "lagerchen" haben.....

gruss,
sasu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Massenvernichtungswaffen?

Antwort von Nina H. am 24.03.2003, 13:25 Uhr

ich denke, die US-Regierung wird jeden Weg gehen um das Regime zu stürzen-ganz klar! Wurde mehrmals bekrätigt.

Wie beurteilt ihr eigentlich den Ausspruch von Saddam "Sieg Palästina"?
Mich hat das stutzig gestimmt.

lg,

Nina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Massenvernichtungswaffen?

Antwort von Sabine & Maurice & Christian am 24.03.2003, 13:48 Uhr

Hallo Brandi,
leider, leider traue ich sowohl Bush als auch Hussein zu, bis zum Äußersten zu gehen. Ich denke, die Angst, daß einer von beiden durchdreht, ist nicht von der Hand zu weisen.
Sabine

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

bitte laßt mal die Kirche im Dorf...

Antwort von fusel am 24.03.2003, 14:56 Uhr

Hallo,

Sorgen mache ich mir auch keine Frage, obwohl ich mich eher die gesamtpolitische Situation bekümmert: tote, irakische Kinder, gefangene Soldaten, gewalttätig niedergeschlagene Demos in Madrid, von Ägypten und Pakistan rede ich garnicht - wo soll das alles noch hinführen, in was für eine Welt habe ich ein Kind gesetzt?

Ich komme mir manchmal vor als würde ich den Anfang eines Politthriller sehen, nur das ich nicht weiß wie es endet und die Spannung nicht in 90 min. vorbei ist.

Wenn vereinzelt argumentiert wird das es den USA nur ums Öl geht: meine atomphysikalischen Kenntnisse sind begrenzt aber ich wage zu bezweifeln das in einem verseuchten Land wirtschaftlich Öl gefördert werden kann. Ein blödes Argument, ich weiß, aber das ist es ja was den Amis vorgeworfen wird: ein Krieg aus rein wirtschaftlichen Interessen.
Eine Atomwaffe ist die schmutzigste Bombe überhaupt. Diesen Krieg zu beginnen war ein unkalkulierbares Risiko, eine Atomwaffe einzusetzen ist das sichere Ende.
So dumm kann einfach niemand sein.

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

An Fusel

Antwort von Germi am 24.03.2003, 18:01 Uhr

Hallo Fusel,

nun ja, nachdem der mögliche Einsatz von taktischen Atomwaffen schon kurz vor dem Beginn des Irakkrieges von Bush und Co. in der Öffentlichkeit erwogen wurde, denke ich, daß es nur eine Frage der Zeit ist, bis die ersten dieser "kleinen" Atomwaffen in Bagdad einschlagen, wenn das Regime nicht schnell genug fällt und die eigenen Soldaten in verlustreiche Kämpfe verwickelt werden. Eine Begründung wird sich finden.

Hierzu eine kurze Information:
Am 14. September 2002 unterzeichnete Bush die National Security Presidential Directive 17, in deren geheim gehaltener Version der Einsatz von Atomwaffen explizit erwähnt wird, wie die Washington Times berichtete:
"Die USA werden weiterhin deutlich machen, dass sie das Recht für sich in Anspruch nehmen, mit überwältigender Kraft - einschließlich möglicherweise Nuklearwaffen - auf die Verwendung (von Massenvernichtungswaffen) gegen die USA, ihre Streitkräfte im Ausland, ihre Freunde und Alliierten zu reagieren."

Mehr dazu unter dem Link:
http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/14109/1.html

Im übrigen werden wohl kaum Amerikaner das Erdöl fördern, das können die Iraker schon selber :-(
Im ersten Golfkrieg wurde Uran-haltige Munition verwendet und heute kommen viele Kinder im Irak mit Mißbildungen zur Welt, die Krebsraten sind höher als normal, viele ehemalige US-Soldaten leiden unter dem Golfkriegssyndrom. Skrupel scheinen die Verantwortlichen keine zu haben.

Außerdem befinden sich die großen Ölfelder bei Basra z.B. wohl ca. 300 km entfernt. Das reicht, daß man den irakischen Arbeitern erzählen kann, daß von dort keine Gefahr droht. Nachdem in Hiroshima und Nagasaki die verdammten Bomben gefallen waren, wurden diese Städte an der gleichen Stelle wieder aufgebaut, trotz Reststrahlung.
Also keine Gefahr für die Erdölfelder, es sei denn die Atomwaffen werden genauso zielsicher geschossen, wie die Raketen, die im Iran eingeschlagen sind und dort sogar eine Raffinerie getroffen haben. Es wurden wohl 4 Iraner verletzt.
Aber vielleicht waren die Treffer im Iran auch kein Zufall? Gehört Iran nicht zur Achse des Bösen????

LG
Germi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: An Germi

Antwort von Tini mit Charlotte am 24.03.2003, 19:45 Uhr

Iran: Ja Du, das habe ich mich auch schon gewundert. Soviel zu den präzisionsgesteuerten Waffen.

kristin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

danke germi ....

Antwort von fusel am 24.03.2003, 20:10 Uhr

...du gibst mir Hoffnung *traurigguckundGegenteilgemeint*.

Irgendwo muß doch eine Grenze gezogen werden, ich war gestern so erschüttert als ich das Bild von dem toten Kind gesehen habe und wie die spanische Polizei auf die Demonstranten einprügelte.
Ich hoffe wirklich das die Verantwortlichen noch ihr letztes bißchen Hirn bemühen, bevor sie diese Entscheidung treffen.

grüße

fusel

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Noch eine kurze Antwort an Fusel

Antwort von Germi am 24.03.2003, 20:25 Uhr

Liebe Fusel,

auch ich hoffe natürlich, daß keine Massenvernichtungswaffen zum Einsatz kommen, allein mir fehlt der Glaube.
Die Grenze wurde von beiden Seiten gezogen: der Sieg!
Das macht mir Angst und ich werde eine weitere Nacht schlecht schlafen, weil ich unendlich traurig und wütend bin. Wenn ich doch nur irgendetwas tun könnte!!!!!! Irgend etwas, das diesen Krieg beendet!!!!!!!

LG
Germi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.