Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

von Leena  am 11.10.2013, 15:23 Uhr

Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Ich lebe ja im Bistum Limburg, und hier ist der Bischof DAS Gesprächsthema.

Wieso sein Diözesan-Zentrum samt seiner Wohnung und seiner Privatkapelle jetzt plötzlich über 31 Millionen Euro kostet statt der ursprünglichen 2,5 Mio., den 9,8 Mio., die es im Juni sein sollten, oder die 9,8 Mio. von vor zwei Monaten bzw. die 20 Mio. letzten Monat... das versteht kein Mensch. Dass Bauen meistens teurer wird, als ursprünglich geplant - okay, geschenkt. Aber eine Kostenexplosion um den Faktor 14?!? Dass seine Privatwohnung jetzt 3 Mio. gekostet haben soll, dann noch eine Zweitwohnung in den Fels gesprengt, dann noch für 50.000 € das fertige Dach der Privatkapelle wieder aufgerissen für einen großen Adventskalender, dann 15.000 € für seine persönliche Badewanne... Und - wieso hat der bischöfliche Stuhl solche Finanzmittel? Über die der Bischof persönlich nach seinem Gutdünken verfügen kann??

Der Antrag der Hamburger Staatsanwaltschaft auf Stafbefehl wegen eidlicher Falschaussage ist da (gefühlt) für die meisten Leute hier vergleichsweise "Peanuts".

Ich finde es jedenfalls sehr beachtlich, dass hier mittlerweile so ziemlich jeder (!) Pfarrer öffentlich sagt, dass das Vertrauensverhältnis zum Bischof so gestört ist, dass sie sich so keinen Neuanfang vorstellen können, und die meisten ausdrücklich einen Rücktritt fordern. Wie viel muss passiert ein bis man so über seinen Dienstherren spricht, und das auch noch öffentlich?

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitisch, hat ja gestern schon bei einer Pressekonferenz gesagt, wenn es um ihn ginge und die Vorwürfe stimmten, dann könnte er nicht weiterleben... im Amt.

Allein gestern haben wir drei (!) verschiedene Sondersendungen zum Limburger Bischof im Fernsehen gesehen (ZDF, ARD und HR3). Die Stimmung hier kocht, wirklich.

Ich bin sehr gespannt - auch, was Papst Franziskus jetzt tut oder nicht tut. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er auch nur ansatzweise mit dem Lebensstil seines Bischofs einverstanden sein kann.


http://www.spiegel.de/panorama/fall-tebartz-van-elst-zollitsch-ermahnt-bischoefe-zu-bescheidenheit-a-927385.html

 
26 Antworten:

Re: Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Antwort von taram am 11.10.2013, 15:38 Uhr

Ich kann mich ja gut aufregen, aber mal ehrlich - nur ein weiter Fall - es gibt eben einfach nur noch Lug und Trug bei Macht und Geld.
Irgendwann wird der Mensch noch merken, dass man Geld nicht essen kann - ich würde gerne wissen, wo das noch enden wird - wird es wie Mad Max sein?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Antwort von Leewja am 11.10.2013, 15:54 Uhr

mich interessiert der aus zwei gründen:
zum einen kommt er nun mal von da weg, wo ich wohne, das ist irgendwie ja immer interessant.

zum anderen bin ich fassunglos über diese medici-artige verschwendungssucht und protz- und prunklust....

d a hat er in papst franziskus ja nun wirklich einen als "oberchef", der bescheidenheit GANZ groß auf der Image-Fahne stehen hat (und ich glaube oder hoffe, der meintr das sogar ernst)....

ich kann gar nicht glauben, dass jemand allen ernstes so sein kann...., also, überhaupt jemand und dann erst recht ein priester....mich schockiert das regelrecht....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Antwort von Leena am 11.10.2013, 16:21 Uhr

Allein wenn ich höre, wie er seinen First-Class-Flug nach Indien wirklich guten Gewissens rechtfertigt:

Die armen Menschen dort hätten so lange auf seinen Besuch warten müssen und er habe sie vier Jahre lang immer wieder vertrösten müssen, da wäre es doch nicht angegangen, dass er dann, wenn er endlich da ist, so müde ist, dass er einschlafen würde - also dass hätte er den armen Menschen dort doch wirklich nicht antun können!?!

Ich habe das elende Gefühl, er glaubt sich zumindest selbst... :-(((

Da bin ich dann in Gedanken bei dem Ex-CDU-Minister Jochen Riebel, der als Mitglied des Limburger "Vermögensverwaltungsrats" über den Bischof gesagt hat: "Entweder ist er ein schlimmer, gefährlicher Lügner oder er ist ein kranker Mann."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Antwort von Feuerpferdchen am 11.10.2013, 16:35 Uhr

Du legst Zahlen vor, eigentlich kann man da ja nicht dran rütteln, aber seit ich das Buch Black Box BER letztens gelesen habe, sind Zahlen für mich auch nicht mehr das was sie mal waren, zumind. nicht, wenn sie durch die Presse veröffentlicht werden.
Andererseits, in meiner Nachbarstadt Essen sind gerade 7 von 10 Millionen Euro spurlos verschwunden, die der Bund als Bildungspaket für sozial schwache Kinder zur Verfügung gestellt hat. Keine Ahnung, wem man überhaupt noch soviel Geld überantworten kann, viele, denen man es zutraut, zeigen sich hinterher von der schwachen Seite. Und es kommt ja auch keine große Strafe und je öfter das passiert, desto weniger wird es wahrgenommen.
Der Bischoff wird ganz sicher gemaßregelt, aber ob wir davon was mitbekommen, bezweifel ich. Pech für ihn, dass es neuerdings einen spartanischen Papst gibt, der wie Jesus damals, aktuell auch mal eine Tempelreinigung veranlassen könnte.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich sach ja....

Antwort von roxithro am 11.10.2013, 16:55 Uhr

.....demnächst führt der Limburger Bischof auch den Ablasshandel wieder ein, um so auch noch ein bisschen Geld für seinen Lebenstil einzutreiben.....
Diese Gier nach Protz und Pomp mutet ja schon sehr mittelalterlich an.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich hab´gestern ...

Antwort von DK-Ursel am 11.10.2013, 17:50 Uhr

unsere (protestantische) Pastorin "gewarnt":
Sie solle bitte sehr aufpassen, damit es ihr nicht wie diesem Bischof gehe (von dem sie hier - natürlich - noch nichts gehört hatte)
Sie hatte nämlich auf die Frage, wieviel das Mittagessen beim diesjährigen Gemeindetag kosten dürfe, locker geantwortet: Egal.
Nana !!

Hier haben alle sehr gestaunt, als sie von diesem Skandal hörten.
Mir fehlen ansonsten die Worte - der Mann muß wirklich krank (verrückt?) sein.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Limburger Bischof Tebartz-van Elst

Antwort von maxwell! am 11.10.2013, 18:07 Uhr

Ein weiterer Beweis, daß die katholische Kirche nicht so arm sein kann, wie behauptet wird. Daß nicht schon bei 15 Millionen Euro nachgefragt wurde, wie teuer es wohl wird.
Ich bin sonst kein Mensch, der nach dem äußerlichen urteilt. Aber wenn ich in dieses Gesicht schaue, bekomme ich Aggressionen. Top gepflegt, wahrscheinlich die Augenbrauen gezupft, Bräunungscreme verwendet.
Lügt frech den Interviewer an, fliegt First Class, damit er schön frisch ist für die ihn so herbeisehnenden Inder.
Alles im Namen des Herrn, natürlich.
Die 10 Gebote? Damit pudert er sich seinen machtversessenen Hintern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich sach ja....

Antwort von Nikas am 11.10.2013, 18:11 Uhr

...als neueste mio-zahl kursiert die 40. aber auch die wird nicht lange zu halten sein, lach.

es trifft ja keinen armen. fuer die kk sind das peanuts. bloed nur, dass sie aufgrund der oeffentlichen hatz und empoerung nicht wie gewohnt drueber hinweggehen kann. jetzt mucken ja sogar die frommsten und duemmsten schafe auf.

ja sorry, aber der bischoff verhaelt sich an sich doch kirchensystemkonform. sooo IST kirche. sooo sind und agieren bischoefe im prinzip. gut, nicht jeder hat vielleicht so eine schoene badewanne.

die paar mio's sind eh nur die spitze des eisbergs. mich wuerden vor allem auch mal die tatsaechlichen wirtschaftszahlen der kk in deutschland interessieren. die erfaehrt man nicht. da wuerden dann noch mehr vom glauben abfallen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wer behauptet denn, die kk sei arm???

Antwort von Leewja am 11.10.2013, 18:24 Uhr

allein im Vatikan liegen dermaßen viele nicht ganz so hübsche statiuen (für die woanders, ein riesen museum extra aus dem boden gestampft würde) einfach grünspanig rum, weil nur die ausgestellt werden, die noch nase und füße haben...dass das schon unfassbare vermögenswerte sein müssen.

das ist doch eine riesige, reiche, mächtige firma....ich wäre < NIE auf die idee gekommen, die KK als arm zu sehen....

arm sind höchstens die, die es wirklich ernst meinen mit der christlichen nächstenliebe und dem dienst an den menschen...die WIRKLICHEN christen im wortsinn, die das image der kirche immer wieder aufrichten.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wer behauptet denn, die kk sei arm???

Antwort von maxwell! am 11.10.2013, 18:29 Uhr

Die Kirche selber :-))
So war das von mir gemeint, war mißverständlich.

Ich sehe das wie Du. Mir tun auch diejenigen leid, die in der Kirche etwas bewirken wollen, oft auch ehrenamtlich. Die richtig christlich handeln, und nicht nur so tun als ob.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wer behauptet denn, die kk sei arm???

Antwort von chiarasmom am 11.10.2013, 19:11 Uhr

Guten Abend!

Im letzten Jahr gab es dazu schon ein schönes Video auf Youtube, der Mann wurde leider nicht zum Mundartwettbewerb eingeladen, weil man das alles nicht thematisieren wollte. Wie recht der Mann damals schon hatte, wird er die letzten Tage gesehen haben.

Was mich ärgert, die kath. Kindergärten werden immer mehr erhöht, dass es den Eltern schon weh tut und dann schmeißt man mal eben 31 Millionen aus dem Fenster wirft. Dann sammelt man jedes Wochenende Spenden. Die Leute geben vielleicht die letzten Euro in den Sammelbeutel um Kirchenglocken, Dächer erneuern muss.

Von wegen alles für das Allgemeinwohl, kein Luxus. Was ist es dann, wenn man einen Dachstuhl nochmal auf machen lässt, weil der Kranz hängen nicht stehen soll? Eine Badewanne für 15000 Euro, Licht im Innenhof für 2 Millionen. Dann eine doppelt so große Wohnung, wie geplant. Unterirdische Zimmer, die in Felsen gebaut sind. Ausrede war, dass der Denkmalschutz so viel verschlungen habe. Laut Architekt, betrug das keine 500 000 Euro extra Kosten. Also entweder ist das ein Betrüger der es faustdick hinter den Ohren hat oder der ist gestört.

Hier für die, die es interessiert mal das Video

http://www.youtube.com/watch?v=30ed6A3haI4

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wer behauptet denn, die kk sei arm???

Antwort von Andrea&Würmchen am 11.10.2013, 19:41 Uhr

Das ist ja nun nicht gerade mein Dialekt - aber das, was ich verstanden hab, war sehr treffend

Ich denke, der Gute hat ein Problem mit der Wahrnehmung - von sich selbst und seiner Außenwirkung. Das meine ich gar nicht mal böse, ich glaube, der ist tatsächlich ein bisschen "wirr".

Einzige akzeptable Reaktion wäre m.E. ein Rücktritt. Mal gucken, wie sich Franziskus äußert.

Und was die Vermögensverhältnisse der kath. Kirche angeht: schon vor 10 Jahren lagen die Schätzungen bei etwa 250 Milliarden (wenn ich mich nicht täusche). Da soll mal keiner jammern.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wer behauptet denn, die kk sei arm???

Antwort von maxwell! am 11.10.2013, 20:17 Uhr

Er kann und darf aber nicht zurücktreten. Das kann und darf nur der Papst veranlassen. Und da dieser weiß was Armut ist, und ansonsten authentisch erscheint, wird er das sicher nicht aussitzen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

übrigens

Antwort von Feuerpferdchen am 11.10.2013, 20:48 Uhr

.... der hat doch eine dicke Diss geschrieben, über 600 Seiten, vielleicht findet man Plagiate
Der Erwachsenenkatechumenat in den Vereinigten Staaten von Amerika : eine Anregung für die Sakramentenpastoral in Deutschland / Franz-Peter Tebartz-van Elst

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

maxwell!

Antwort von RoteRose am 11.10.2013, 21:33 Uhr

genauso geht und ging es mir auch als ich sein Gesicht sah.

So ein unsympatisches Gesicht, und arrogant dazu. Ich sagte letzens zu meinem Lebensgefährten, wenn ich den Bischof sehe, könnte ich reinhauen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: übrigens

Antwort von 2Süße am 11.10.2013, 22:44 Uhr

Ich wohne ja um die Ecke und wollte es mir am Wochenende mal ansehen, was man halt so davon sieht. Wir können ja ein Forumstreffen machen :-) und gemeinsam staunen.

Gruß 2Süße

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

predigen Wasser und trinken Wein ... o.T.

Antwort von ferkelchen am 12.10.2013, 7:25 Uhr

-

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Weisst du was ich ganz ernsthaft, ohne häme glaube?

Antwort von maleja am 12.10.2013, 7:47 Uhr

der mann ist krank. schau doch mal in seine augen. der ist irre. vielleicht leidet er an einer form der schizophrenie.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weisst du was ich ganz ernsthaft, ohne häme glaube?

Antwort von Birgit22 am 12.10.2013, 9:10 Uhr

Den Eindruck habe ich allerdings auch. Ich halte den nicht für ganz echt.
Und bin sehr auf die Reaktion aus Rom gespannt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weisst du was ich ganz ernsthaft, ohne häme glaube?

Antwort von Leena am 12.10.2013, 10:01 Uhr

Da bist Du definitiv nicht die Einzige - s. Jochen Riebel, Mitglied des Limburger "Vermögensverwaltungsrats" über den Bischof:

"Entweder ist er ein schlimmer, gefährlicher Lügner oder er ist ein kranker Mann."

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Weisst du was ich ganz ernsthaft, ohne häme glaube?

Antwort von taram am 12.10.2013, 11:17 Uhr

Ich denke auch, dass er krank ist.

Nochmal - die kirchlichen Einrichtungen werden vom Steuerzahler gezahlt - nicht von der Kirche !!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Foto

Antwort von maleja am 12.10.2013, 12:45 Uhr

...

Bild zum Beitrag anzeigen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Foto

Antwort von taram am 12.10.2013, 13:17 Uhr

Auweia - der sieht aus, als hätte er was aufputschendes genommen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So langsam eskaliert es..?

Antwort von Leena am 12.10.2013, 13:45 Uhr

So langsam eskaliert es, habe ich das Gefühl.

Jetzt wollte der Bischof gestern Abend eine Erklärung veröffentlichen, aber offenbar sein Umfeld (???) hat den Brief "zurückgehalten" und sein Domdekan (!!!!) hat öffentlich gesagt, das wäre gut so, die Leute könnten seine "Ausreden" nicht mehr hören. Außerdem sagte der Domdekan noch, das Umfeld des Bischofs wisse nicht, was der Bischof tue und was in seinem Kopf vor sich ginge.

Demnächst mache ich mir Sorgen, dass der Bischof sich in seiner "heimlich" in den Stein gehauenen "Einliegerwohnung" verbarrikadiert und sich auch vom Papst nicht absetzen lässt. Ganz ehrlich - ich würde ihm das mittlerweile wirklich zutrauen, weil ich glaube, dass er krank sein muss, eine andere glaubhafte Erklärung für sein gesamtes Gebaren weiß ich nicht! :-(((

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Foto

Antwort von maxwell! am 12.10.2013, 13:50 Uhr

Entweder iat er drogenabhängig (Weihrauchextase) oder er ist wirklich krank.
Ich finde diese aufgerissenen Augen unheimlich.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Verrückte sehen normal aus!

Antwort von Seansmama am 12.10.2013, 14:56 Uhr

Aus Erfahrung im Berufsalltag! Wir hatten mal eine junge Ärztin, die während des Studiums an Schizophrenie erkrankt ist, aber eh das festgestellt wurde ... Das Mädel sah ganz normal aus, bildhübsch, konnte aber zeitweise Von daher könnte das durchaus funktionieren.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.