Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Suka73 am 27.01.2006, 9:30 Uhr

irgendwie schon erschreckend - Fall Osthoff

Nach Informationen des ARD-Politmagazins „Report München“ wurde die Archäologin im arabischen Inselstaat Bahrain von einem Auto angefahren, als sie zu Fuß unterwegs war.

Unfall oder Anschlag?

„Report“-Redakteur Klaus Wiendl zu BILD: „Osthoff mußte ambulant behandelt werden. Eine Quelle spricht von Knochenbrüchen, eine zweite von Verletzungen an Armen und Beinen.“

Schon vor dem Unfall lebte Osthoff wie auf der Flucht, wechselte seit ihrer Freilassung am 18. Dezember von einem arabischen Land ins andere, oft im Zwei-Tages-Rhythmus. Arabische Emirate, Bahrain, Beirut im Libanon, Bahrain ... Wo sich Osthoff jetzt aufhält, ist unbekannt!

Was ängstigt diese Frau so sehr?

Beim ARD-Talker Reinhold Beckmann sagte sie im Zusammenhang mit ihrer angeblichen Geheimdienstverstrickung: „Für mich gibt es keinen Alltag. Es ist für mich bis heute gefährlich. Ich wechsele alle zwei Tage meinen Standort und das Land. Ich wurde so ins offene Messer getrieben, in keiner Weise von meinem eigenen Land geschützt.“

Geschützt vor wem? Was kann Osthoff so gefährlich machen, was weiß sie, daß sie Schutz braucht?

Einer, der Osthoff kürzlich traf und auch länger sprach, fragt geheimnisvoll: „Kennt sie Agenten, die sie nicht kennen sollte, besitzt sie Papiere, die sie nicht besitzen sollte? Sie hat vor irgend etwas eine Heidenangst. Aber sie schweigt darüber.“

Bei „Beckmann“ sagte Osthoff, nervös und rätselhaft, im Irak seien auch „andere Dienste eingeschaltet, die höheren, einem anderen Staat unterstehen, und das ist CIA“.


Ihre Mutter Ingrid Hala (66) ist tief besorgt: „Man weiß gar nicht mehr, was man glauben soll. Aber ich halte langsam alle Attacken für möglich. Wo soll das noch enden?“

Ich habe meine eigene Meinung über die ganze Entführungsgeschichte und Susanne Osthoff generell, mir tut die Frau ehrlich gesagt einfach nur noch leid.

LG Sue

 
14 Antworten:

Re: irgendwie schon erschreckend - Fall Osthoff

Antwort von waterman am 27.01.2006, 9:38 Uhr

Ich stelle mir nur die Frage, wie eine Person, die eigentlich nur "Hilfe" liesten will, evtl. in "solche" Kreise gerät? Ist evtl. doch mehr dran?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähm...

Antwort von Frosch am 27.01.2006, 10:56 Uhr

... da sie Kontakte zu verschiedenen "Clans" hat, ist es doch logisch, daß sie jetzt durch ihren Bekanntheitsgrad noch gefährdeter ist.

Alles andere ist, wie vieles andere in dieser Sache, SPEKULATIUS :-)

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm...

Antwort von waterman am 27.01.2006, 11:05 Uhr

welchen Clans?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Erklärung

Antwort von Frosch am 27.01.2006, 11:27 Uhr

Hallo!

Der Vater von Osthoffs Kind zB., gehört zum Clan der Schaalan. Das ist ein Unterstamm der Schammar.

Clans sind Stammesverbände. Es gibt unterschiedliche Stämme (sunnitische, Duleimi, etc.).

Ist irgendwie verwirrend, da es sehr viele Stämme und Clans gibt, die untereinander verbunden sind oder sich bekriegen...

"Rund 75 Prozent der irakischen Bevölkerung lassen sich rund 150 Stämmen und Clans zuordnen, die sich in mehreren Wellen im Irak ansiedelten. Der Zusammenhalt innerhalb dieser Stämme ist bis heute noch recht groß. Es gibt auch Rivalitäten zwischen ihnen. In den letzten Jahren seiner Herrschaft förderte Saddam gezielt loyale Stämme und setzte deren Führer örtlichen Funktionären der Baath-Partei gleich. Insbesondere die Clans des Bu Nasir-Stammes, die in und um Tikrit siedeln, spielten eine herausragende Rolle in der Politik des Landes. Einer dieser Sippen gehörte schon der irakische Präsident al-Bakr an, Saddam stammt aus der Abu-Khattab-Großfamilie. Viele herausragende Machtpositionen besetzte Saddam Hussein mit Mitgliedern dieser Familie. Der Irak vermittelte daher "eher das Bild eines Familienunternehmens als eines modernen Staates", meint daher der Irak-Kenner Henner Fürtig"

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wo wir wieder

Antwort von waterman am 27.01.2006, 11:30 Uhr

am Anfang wären ;-)

Da begebe ich mit in eine offensichtliche Gefahr (Verbund zu einem Clan) und rufe nachher um Hilfe.

Kann doch allen nicht mehr wahr sein!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ähm...

Antwort von Nurit am 27.01.2006, 11:41 Uhr

Wir spekulieren jetzt wild rum; aber das finde ich nicht schlimm; es zeigt nur, dass wir uns eigene Gedanken machen, die nicht unbedingt konform zu dem gehen, was uns die Medien da anbieten.
Ich hatte geschrieben, dass ich mich vera... fühle; ich wußte allerdings nur nicht von wem. Nicht unbedingt von Frau Osthoff; es war nur ziemlich bald klar, dass hier Halbwahrheiten, Ungereimtheiten und nicht nachzuvollziehende Geschichten erzählt werden; mit vielen Dementis, nachträglichen Erklärungen etc..
Ich habe das Gefühl, dass die zugegebene Zusammenarbeit mit dem BND von Frau Osthoff sie in Gefahr gebracht hat und ich denke, dass sie vielleicht durch zu viel Idealismus den klaren Blick verloren hatte und in Dinge reingeraten ist, die gefährlich sind. Das würde auch erklären, warum sie den Kontakt zu ihrer Familie ohne ersichtlichen Grund abgebrochen hat.
Die Unfallgeschichte erinnert mich so stark an diesen Fußballspieler, der aus der DDR hierher geflüchtet ist und dann durch einen Auftragsmord, hinter dem die Stasi steckte, totgefahren wurde. Ich komme jetzt bloß nicht auf seinen Namen.
Es irritiert mich stark, dass sie nicht in den vermeintlich sicheren Schoß Deutschlands zurückkehrt und ich mag das nicht mit Fanatismus oder psychischen Störungen begründen.

Lach jetzt ob dieser wilden Spekulationen, es ist nur ein Erklärungsversuch...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wahrscheinlich ist ihr zweiter Name Jane Bond ;-)

Antwort von witha am 27.01.2006, 11:48 Uhr

o.T.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Jetzt mal wieder eine wilde Spekulation

Antwort von horrend am 27.01.2006, 12:35 Uhr

...von einer Laiin..*gg: Vielleicht ist das alles von ihr so gewollt und "gedreht", was im Moment alles passiert, alles gefährlicher dargestellt als es wirklich ist, auf eine politische Ebene gestellt, die in dieser Dimension gar nicht existiert...?? Vielleicht will sie ablenken, auf eine falsche Spur führen, um das Lösegeld nicht zurückzahlen zu müssen? Nur so ein Gedanke...

LG Ilona

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Frosch

Antwort von Nurit am 27.01.2006, 13:30 Uhr

Sag mal, woher weißt Du das immer alles?
Dann liege ich ja mit meiner wilden Spekulation meilenweit daneben....

Ich finde diese ganzes Stammesthematik hoch interessant; für uns ja überhaupt nicht nachvollziehbar..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Google sei dank :-)

Antwort von Frosch am 27.01.2006, 13:33 Uhr

Ich habe das alles über Google zusammengetragen. Gib einfach "Clans" und "Stämme" und "Irak" ein!

LG Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

So`n Quark :-)

Antwort von Frosch am 27.01.2006, 13:38 Uhr

Klar, das hat sie monatelang geübt, Fallen will nämlich gelernt sein, um sich keine Knochen zu brechen. Ups, hat sie leider doch:

http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,397587,00.html

"Wag the dog" geht auch einfacher ;-)

Lg Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Zusatz

Antwort von Frosch am 27.01.2006, 13:41 Uhr

"Kennt sie Agenten, die sie nicht kennen sollte, besitzt sie Papiere, die sie nicht besitzen sollte? Sie hat vor irgendetwas eine Heidenangst. Aber sie schweigt darüber", orakelt "einer, der Osthoff kürzlich traf" in der "Bild"-Zeitung.

Und daraus wird dann eine dicke Geschichte gestrickt - BILD dir Keine Meinung :-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Noch ne Spekulation....

Antwort von horrend am 27.01.2006, 15:14 Uhr

....*gg vielleicht will se 'n Buch schreiben und jetzt muss das Ganze noch ausgeschmückt werden, damit sich die Auflage später steigern lässt....
Sorry für meine blöden Ideen, aber irgendwie kann ich mich nicht dazu durchringen, diese Frau zu bemitleiden, Sorry, sorry, sorry.... Die ganze Familie scheint ein bisschen gaga zu sein. Trotzdem: ich bin gespannt, wie die "Story" ausgeht....*gröhl

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

mal wild mitspekuliere:

Antwort von Ulimama am 27.01.2006, 22:40 Uhr

vielleicht ist sie auch keine agentin, hat keine geheimdienstkontakte, sondern einfach nur den druck der entführung etc. nicht verkraftet und ist psychisch dekompensiert???

und hat sich vielleicht da wo sie angefahren wurde auffällig und unvorhersehbar verhalten?

sowas gibts auch....

lg uli

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.