Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Leewja am 31.05.2017, 8:47 Uhr

In einem MUTTIforum mit einer 99,9%igen weiblichen Benutzergruppe

nach einem Gynäkologen zu fragen ist (wenn man nicht auf dr. Blunis Seite geht) etwas seltsam, oder?
Außerdem ging es mir nicht um Gerechtigkeit, sondern um die fest zementierte gedankliche Schiene, dass Frauen die "Gehilfen" sind, nicht die Ärztinnen. Oder irgendwas anderes.
Es wird ja auch gerne mal nach Rechtsanwaltsfachangestellt(inn)en gefragt etc.

Das kannst du ja gerne doof und übertrieben von mir finden ;)

MIR fällt es oft und negativ auf und ich bin fest überzeugt, dass der Sprachgebrauch den Denkgebrauch und damit das zementierte Rollenbild widersopiegelt.

Und natürlich habe ich in meiner himmelhohen, NaseanderDeckeklebenden Intellektualität erkannt, dass sie eine gynäkologische Fragestellung hat, aber sie stellt sie mir ja nicht, deshalb konzentrierte ich mich auf das, was MIR eben komisch aufstieß.

Und mit "wenn Du selbstbewusst/laissez faire genug wärest, wäre es dir egal" können wir ja alle möglichen Diskussionen einfach lassen, oder?

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.