Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von krümelchen06 am 26.10.2005, 0:05 Uhr

Homosexuelle Paare mit Kindern?

Klärt mich mal bitte auf! Ist es denn nun schon legal, dass homosexuelle Paare Kinder haben bzw. adoptieren dürfen? Hat mich voll gewundert, als ich den thread von sandroman gelesen habe, wo er von seinem Mann und seinen Kindern schreibt! Ich muss wohl echt mal mehr Nachrichten schauen.
LG krümelchen06

 
38 Antworten:

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von *Mare* am 26.10.2005, 0:07 Uhr

Bin eigentlich davon ausgegangen, dass sandroman ne Frau ist und nur nen ungünstigen Nick gewählt hat! *g*

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von jule82 am 26.10.2005, 0:07 Uhr

ja,homosexuelle Paare können Kinder adoptieren,aber soweit ich weiß,nur HIV-Positive (!) Kinder.Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.
Guckst du nie Lindenstraße?*g*
LG,
Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von *mare* am 26.10.2005, 0:09 Uhr

~~homosexuelle Paare können Kinder adoptieren,aber soweit ich weiß,nur HIV-Positive (!) Kinder~~

hä??? Wo hast du das denn gehört/gelesen??????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von jule82 am 26.10.2005, 0:12 Uhr

Ich sagte ja,ich lasse mich gene eines besseren belehren...
vor einiger zeit kam mal im freundeskreis das gespräch auf dieses thema und eine freundin hat das gesagt...
aber ich bin bisher noch nicht dazu gekommen,diese aussage zu überprüfen.hm,mal im www stöbern..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ich kann mir nicht vorstellen

Antwort von *Mare* am 26.10.2005, 0:13 Uhr

dass das stimmt! ;o)

Also ich weiß nur, dass man als homosexuelles Paar sicher ein Kind adoptieren kann, wenn man prominent ist (siehe Patrick Lindner)..

wie es bei "Normal-Bürgern" aussieht, weiß ich auch nicht...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Lindenstrasse? Nö, sowas schau ich nicht *örgs* !

Antwort von krümelchen06 am 26.10.2005, 0:13 Uhr

LG krümelchen06

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Ich kann mir nicht vorstellen

Antwort von jule82 am 26.10.2005, 0:15 Uhr

Hmmm,
also jetzt bin ich doch neugierig geworden..
ich werde das mal nachschauen und dich informieren...*g*

lg,

Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

sandroman hat doch aber mit Sandro unterschrieben, oder lieg ich jetzt falsch?

Antwort von krümelchen06 am 26.10.2005, 0:15 Uhr

LG krümelchen06

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Okay! *g* oT aber LG

Antwort von *Mare* am 26.10.2005, 0:16 Uhr

abc

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Danke :0)!

Antwort von krümelchen06 am 26.10.2005, 0:16 Uhr

LG krümelchen06

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Lindenstrasse? Nö, sowas schau ich nicht *örgs* !

Antwort von jule82 am 26.10.2005, 0:17 Uhr

naja,da ist auch ein homosexuelles paar,die haben einen sohn adoptiert.
und der ist HIV-positiv...
*grübel*
lindenstraße hat doch den anspruch,so "nah am leben "zu sein...vielleicht ist ja doch was dran..

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Hier, wusst ich es doch!

Antwort von krümelchen06 am 26.10.2005, 0:19 Uhr

Rauchen und Kinder


Grüßt Euch,
ich habe mal eine Frage , oder eher eine Umfrage.
Also mein Mann und ich sind starke Raucher, so 4-6 P.am Tag.
Wir haben 3 Kinder zwischen 2 und 11 Jahren. Und , ja, wir rauchen in der Wohnung! Finden es auch nicht schlimm, da wir ja das Fenster gekippt haben. Nun meckerte eine Freundin mit mir, ich natürlich sie rausgefeuert ihr mal einen Zug ins Gesicht geblasen ( sie ist Schwanger), weil es sie nichts angeht.Ich schicke ja die Kinder öfters mal raus, doch hören sie nicht immer. Was kann ich oder wir dafür? Rauchen ist eine Sucht.
Wie macht ihr das? Schickt ihr eure Kinder auch raus?

Danke und rauchende Grüßle
Sandro

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

repräsentativ?

Antwort von taschentuch am 26.10.2005, 0:41 Uhr

ich weiß nicht, aber das habe ich grad gefunden

http://www.systemfehler.info/adoption.htm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: repräsentativ? nachtrag

Antwort von taschentuch am 26.10.2005, 0:45 Uhr

andere seite ähnlicher text:

Kein generelles Adoptionsrecht für Homosexuelle

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (ECHR) in Straßburg urteilte jetzt, dass Länder der Europäischen Union Schwulen und Lesben das Adoptionsrecht verweigern können.

Die Entscheidung fiel mit vier zu drei Stimmen. Begründet wurde der Entschluss, dass sich Wissenschaftler uneinig seien, ob Kinder in ihrer Entwicklung Nachteile erfahren, wenn sie bei gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen. Zudem verstoße die Weigerung weder gegen das in der Europäischen Menschenrechtskonvention garantierte Recht auf Achtung des Familien- und Privatlebens noch gegen das Diskriminierungsverbot.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: repräsentativ? nachtrag

Antwort von Maximum am 26.10.2005, 6:04 Uhr

da steht aber auch drinne "verweigern können",d.h. wenn du berühmt und bekannt bist wird es wohl klappen....

Ich persönlich fände es nicht schlimm wenn gleichgeschlechtliche Paare Kinder adoptieren dürfen.Hier gibt es ein Paar mit einem Baby...zwei Frauen,gut Frauen haben es da leichter ans Ziel zu kommen als Männer...
Die beiden laufen sooo glücklich durch die Straßen mit dem Kinderwagen,ich glaube nicht das es solchen Kindern schlechter geht als anderen.
Und mit der Meinung anderer....pfeiff drauf,die reden auch wenn du mit 40 noch ein Kind kriegst...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Allly am 26.10.2005, 8:36 Uhr

Welche Nachteile könnten wohl gemeint sein? Familienschutz und so sehe ich ja ein, blabla. Aber wenn die Justiz damit meint, Kinder sollten Vater Und Mutter haben, was ist dann mit den vielen Ein-Eltern-Familien? Da sehen die Kinder den Elternteil, der nicht mit ihnen wohnt nur selten, oft auch gar nicht.

Finde ich doof. Man sollte doch froh sein, wenn es Menschen gibt, die nicht leibliche Kinder annehmen und lieben wollen. Jodie Foster hat zwei Kinder und ist auch lesbisch UND alleinlebend. Gut, sie ist reich - das bügelt dann wohl die sog. Nachteile aus.

LG Ally.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Sandroman am 26.10.2005, 8:42 Uhr

Hahahahahaha
da sieht man es wieder!
Ich heiße nicht Sandro, bin aber trotzdem eine Frau hahahahaha
oder heißt Ihr auch zb Krümelchen?????

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von elGirasol am 26.10.2005, 9:34 Uhr

wieso sollten homosexuelle keine kinder haben? diese kinder sind absolute wunschkinder. probleme macht hier eher die gesellschaft als die familienkonstellation.eine adoption ist noch nicht möglich. leider.

gruß

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von cheese am 26.10.2005, 9:58 Uhr

Soweit ich weiß dürfen Homosexuelle ein Kind nicht gemeinschaftlich annehmen. Einer allein darf ein Kind adoptieren (so war das auch bei Patti Lindner), aber es gibt dann kein gemeinsames Sorgerecht.
LG Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

prominente

Antwort von taschentuch am 26.10.2005, 10:24 Uhr

also das homosexuelle prominente ein kind adoptieren dürfen ist klar, aber da stimmt ja auch das "nötige" einkommen... das durch die öffentlichkeit die kinder vielmehr geschädigt werden können als durch die homosexualität ist anscheinend nebensache.
bei homosexuellen frauen ist es ja meist so, das sich eine von beiden einen samenspender sucht und so ihr eigenes kind bekommt, von adoption habe ich wie gesagt außer bei promis noch nichts gehört.

ich finde schon das homosexuelle kinder adoptieren dürfen und sehe da keine anderen "gefahren" als bei einem zweigeschlechtlichen elternpaar, zumal es sich jemand der adoptiert meist besser überlegt hat als jemand der auf "normalen" weg ein kind in die welt setzt... die gefahr einer trennung der beiden "väter" oder "mütter" ist die selbe...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bei Promis gelten eh andere Regeln.

Antwort von Trini am 26.10.2005, 10:47 Uhr

Bei normalen Menschen gibt es ja auch eine Altersgrenze, die z.B. bei Schröders nicht zum Tragen kam und sie müssen VERHEIRATET sein (sogar für künstliche Befruchtung).

Trini

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Nr. 3 am 26.10.2005, 11:10 Uhr

Ehrlich gesagt bin ich nicht dafür, daß Homosexuelle (egal ob gemeinsam oder allein) Kinder adoptieren dürfen. Ich denke, daß die Kinder in "normalen" Familien mit Frau und Mann als Eltern besser aufgehoben sind. Meiner Meiner nach brauchen Kinder beide Geschlechter als Eltern um eigene differenzierte Rollenbilder von Mann- und Frau-Sein entwickeln zu können.

Ich weiß, bei s.g. Ein-Eltern-Familien fehlt auch das zweite Geschlecht, aber das ist doch kein Argumtent, daß Chaos in der Gesellschaft noch zu vergrößern!

So, und jetzt dürft ihr mich steinigen ;-)

Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von elGirasol am 26.10.2005, 11:17 Uhr

nur weil kinder in einer gleichgeschlechtlichen beziehung aufwachsen heißt es ja nicht, dass sie kein differenziertes rollenbild entwickeln können. welches meinst du denn damit genau? z.b. mama zuhause und papa bis abends auf der arbeit?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Nr. 3 am 26.10.2005, 11:20 Uhr

Neee, Mama zu Hause, Papa auf Arbeit ist ne Arbeitsaufteilung. Aber Frauen gehen viele Dinge z.B. schon anders an als Männer, sind einfach anders. Weder besser, noch schlechter, aber es gibt (denke ich) einfach unterschiede zw. Mann & Frau. Vieles läßt sich schlecht benenne, aber im Alltag kommts dann doch durch. Und Kinder kriegens halt mit.

Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von elGirasol am 26.10.2005, 11:28 Uhr

da hast du wohl recht. ich denke aber, dass er vorallem wichtig ist, dass kinder geliebt werden und sich geborgen fühlen und das hat nicht mit der beziehungskonstellation zu tun. meine hoffnung ist nur, dass die gesellschaft das irgendwann mal begreifen wird und den kindern keine steine in den weg legt. wenn du mit einer frau zusammen wärst würdest du doch bestimmt nicht deswegen auf kinde r verzichten wollen!?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Nr. 3 am 26.10.2005, 11:33 Uhr

Hallo elGirasol,

ich stimme Dir zu, daß es das wichtigste ist, daß Kinder geliebt werden und das auch wissen!!!
Deine Frage, wie ich handeln würde, wenn ich lesbisch wäre, kann ich fürchte ich nicht wirklich beantworten. Einerseits halte ich es prinzipiell nicht für richtig, aber ich würde auch nie ausschließen, irgendwann anders darüber zu denken. Aus meiner jetztigen Situation heraus bleibe ich dabei, daß ich mich halt entscheiden müßte, ob ich lesbisch sein will, oder Kinder haben möchte.
Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von elGirasol am 26.10.2005, 11:46 Uhr

"...ob ich lesbisch sein will, oder Kinder haben möchte...". stimmt. dann sich doch lieber in eine heterosexuelle beziehung stürzen und kinder haben. dann sind alle bestimmt sehr glücklich.
du hast ja anscheinend kinder und ich denke mal, dass es das schönste für dich ist diese familie zu haben. ich verstehe nicht, dass es nicht nachvollziehbar ist, dass menschen die in einer glücklichen beziehung leben, die nicht ganz der "norm" entspricht, dieses glück nicht erleben sollen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Moneypenny77* am 26.10.2005, 12:53 Uhr

Nach meinem Kenntnisstand dürfen homosexuelle Paare in D keine Kinder adoptieren. Adoptieren sie allerdings im Ausland eines, wird dieses Kind, als Kind EINES der beiden Partner anerkannt, so daß vor dem Gesetz nur ein Elternteil das Sorge- und Bestimmungsrecht hat.

Ich sehe das zweischneidig. Zum einen denke ich, daß homosexuelle Eltern weiß Gott keine schlechteren Eltern und Vorbilder sind als heterosexuelle Paare. Und ich denke, daß Eltern, die ein Kind adoptieren, dies so bewußt und mit einem so starken Willen tun, daß sie da anderen "normalen" Eltern sowieso um einiges voraus sind. Zum anderen sehe ich das Problem, wenn "diese Kinder" auf unsere da teils doch sehr intolerante Gesellschaft prallen. Während zu Hause für sie alles in Ordnung sind, müssen sie damit zurecht kommen "draußen" nicht nur die "gekauften Ausländerkinder", sondern auch noch Kinder von "Homos" zu sein, was ich schrecklich für die Kinder finde.

Wenn ich mir vorstelle, mein Sohn hätte ein Kind homosexueller Eltern im KiGa, würde es mich nicht wundern, wenn ich eine der wenigen wäre, der das sowas von egal ist... Aber was hilft im konkreten Fall, ein "Freund", wenn so viele andere kontra sind?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Nr. 3 am 26.10.2005, 12:55 Uhr

Hallo elGirasol,

doch, es ist für mich nachvollziehbar, daß auch Menschen, die nicht, wie du schreibst, der "Norm entsprechen", auch gerne das Glück einer Familie erleben wollen.

Wir haben einen sehr, sehr guten Freund der homosexuell ist, wir sind zwar nicht verwandt, aber irgendwie gehört er einfach zur Familie. Es ist so schön und traurig zugleich, ihn mit unseren Kindern zu sehen und geleichzeitig zu wissen, daß er nie eine eigene Familie haben wird. Ihm ist auch klar, daß er mit seiner Entscheidung, homosexuell zu leben, eigene Kinder ausgeschlossen hat.
Mir ist die überlegung, wer welches glück erleben "darf", also nicht so fremd, wie es vielleicht scheint...
Bei allem Leid, das dadurch entsteht, ist es nuneinmal so, daß es Mann und Frau braucht, um eine Familie zu gründen.

Grüße
Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern,?Wieso bitte nicht?

Antwort von JoVi66 am 26.10.2005, 13:05 Uhr

Alsso das ganze Gerangel verstehe ich wirklich nicht.
Kommt ein Kind als Folge eines One night stans einer 15Jährigen zur Welt, hat absolut asoziales Umweld und einen Vater den man nicht mal benennen kann?
Da waren auch ein Mann und eine Frau ( rein biologisch ) am Werk, toll.
Aber5 ein homo Paar ( ob weiblich oder männlich, in einer stabilen Gemeinschaft lebend, denen wird es verwert! Eine wahrlich perverse Gesellschaft
Gruß Jovi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von elGirasol am 26.10.2005, 13:07 Uhr

na, ich sehe es halt nicht so, dass man aufgrund seiner homosexualität auf familie verzichten muss. es ist höchstens schwieriger eine familie zu gründen. ich kenne viele frauenpaare mit kindern und klar werden die kinder es nicht so einfach haben, aber man muss halt versuchen sie soweit wie möglich zu stärken und der gesellschaft klar machen, dass diese kinder nicht anders sind als eure.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Nr. 3 am 26.10.2005, 13:10 Uhr

Klar sind die Kinder nicht anders, sie werden es halt nur immer schwerer haben (s.a. Posting von Moneypenny77). Muß daß tatsächlich dadurch gefördert werden, daß Adoptionen durch homosexuelle eltern ermöglicht werden, oder wäre da ein nicht-homosexuelles Elternpaar für die Kinder nicht leichter?

Stephanie

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von elGirasol am 26.10.2005, 13:12 Uhr

die kinder haben es vielleicht leichter in der gesellschaft, das heisst aber nicht, dass sie es auch besser haben

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Rio am 26.10.2005, 14:17 Uhr

Hi,

haben es - nach deiner Logik - Kinder, deren einer Elternteil sichtbar behindert ist (z.B. Rollifahrer) nicht auch "schwerer" ?

- Eltern, die sich unkonventionell kleiden (z.B. Punks)?
- Eltern, die das Gegenteil vom konvetionellen Rollenbild leben (Mutter als breadwinner, Vater als Hausvater)?
- Eltern, die auf irgend eine nach aussen sichtbare Weise aus der Norm fallen?

Sollen die alle keine Kinder adoptieren dürfen?
Und falls ja: sollen die auch alle keine eigenen Kinder bekommen (dürfen)?

Viele Grüsse,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Homosexuelle Paare mit Kindern?

Antwort von Nr. 3 am 26.10.2005, 14:35 Uhr

Die Ansicht unterstellst Du mir jetzt nicht ernsthaft, oder?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re Für Lesbierinnen ist in der Tat einfacher,...

Antwort von JoVi66 am 26.10.2005, 15:06 Uhr

....da gibts die Samenbank :-). Da haben es die Homosexuellen schwerer, die mussen sich ne´Leihmutter zulegen.
Was soll die ganze Diskussion, Wenn´s gute Eltern sind pfeiff ich drauf obs zwei Männlein oder zwei Weiblein sind.
JoVi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

ich bin der Meinung das jeder eine Chance bekommen soll schliesslich wollen sie Kinder glücklich machen und eine familie haben was ist denn da verwerflich........lg claudia o. t.

Antwort von flo03 am 26.10.2005, 20:37 Uhr

...

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @Nr 3

Antwort von Rio am 26.10.2005, 20:47 Uhr

Hi,

nein, ich unterstelle dir gar nichts. Deswegen auch die Fragezeichen, falls du es nicht bereits an meinem Satzbau bemerkt hast, dass es sich um Fragen handelt.

Aber: nach deiner Argumentation haben es Kinder homosexueller Paare "schwerer", weil sie von anderen gehänselt werden bzw. weil ihre Eltern nicht von allen Menschen als selbstverständlich akzeptiert werden.

Wo liegt der Unterschied, ob ein Kind wegen zweier schwuler Väter gehänselt wird oder wegen einer Punker-Mutter?

VG,
Rio

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.