Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Frosch am 15.01.2004, 9:20 Uhr

Häää??? Oder auch: Starwars - der Angriff des Cowboys

Hallo!
Lest das mal:

Bush will das gesamte Sonnensystem erkunden
(AFP) Washington (AFP) - Die Vereinigten Staaten wollen laut US-Präsident George W. Bush ab 2015 wieder Astronauten zum Mond schicken und von dort aus das gesamte Sonnensystem erkunden. "Wir wissen nicht, wo diese Reise hinführen wird - aber wir wissen, dass Menschen auf das Weltall zusteuern", sagte Bush vor begeisterten Zuhörern am Sitz der US-Raumfahrtbehörde NASA in Washington. Ihm schwebe dabei "eine Reise und kein Rennen" vor: "Und ich rufe andere Nationen auf, uns bei dieser Reise im Geiste der Zusammenarbeit und der Freundschaft zu unterstützen."
"Es wird Zeit, dass Amerika den nächsten Schritt macht", sagte Bush in seiner Rede zum neuen US-Raumfahrtprogramm. Ein Stützpunkt auf dem Mond könne als "Ausgangspunkt" dienen, um die "menschliche Gegenwart" im Sonnensystem auszuweiten. Mit der Erfahrung und dem Wissen, die auf dem Mond gewonnen würden, wären die USA "bereit für die nächsten Schritte der Weltraumerkundung": Bemannte Missionen zum Mars "und zu Welten darüberhinaus". "Es gibt noch vieles, was wir entdecken und lernen können", betonte der Präsident.
"Spätestens" ab 2008 würden zunächst eine Reihe von Robotern auf den Mond geschickt, um eine bemannte Station vorzubereiten. Mit einem neuen "Erkundungsfahrzeug" würden dann ab 2015 Astronauten auf den Mond geschickt, die dort "über immer längere Zeiträume leben und arbeiten" sollten, sagte Bush weiter.
Die gegenwärtige Flotte der US-Raumfähren solle noch in diesem Jahrzehnt ausgemustert werden. Die Space Shuttles sollten in den kommenden Jahren noch bei der Fertigstellung der Internationalen Raumstation ISS helfen und bis Ende des Jahrzehnts aus dem Verkehr gezogen werden.
Bereits zuvor hatte das Weiße Haus mitgeteilt, dass die Regierung bei ihrem neuen Raumfahrtprogramm mit zusätzlichen Kosten in Höhe von zwölf Milliarden Dollar über die kommenden fünf Jahre rechne. Der Großteil dieser Summe solle dadurch gedeckt werden, dass aus dem Gesamthaushalt der NASA in Höhe von 86 Milliarden Dollar elf Milliarden Dollar umverteilt würden. Für das Steuerjahr 2005 werde die US-Präsidentschaft beim Kongress einen Zusatzhaushalt von einer Milliarde Dollar über fünf Jahre beantragen.

Frage 1: Wie will er denn "weitere Planeten" erkunden lassen?!? Naja, sind ja nur ein paar Kilometer entfernt - universal betrachtet
Frage 2: Sollte er die paar Cent, die das Ganze kostet, nicht ins eigene Land pulvern?
Frage 3: Wo will er dann im "gesamten Sonnensystem" die Achse des Bösen installieren? Bitte etwas genauer!
Frage 4: Weiß er eigentlich, daß das "Sonnensystem" etwas größer ist als Amerika?
Frage 5: Hat er sie noch alle?!?!?

LG Antje

 
7 Antworten:

elitetruppe!

Antwort von sterntaler am 15.01.2004, 10:39 Uhr

huhu,
ja das habe ich die woche auch in dem "intellekuellen" käseblatt namens BILD, kurz überflogen und nur noch mit dem kopf geschüttelt.

vielleicht meinte er damit nur, dass er an seinem neuen "äktschen"-drehbuch arbeitet? *sfg*
für dieses projekt..."krieg den sternen",...hat er ja bereits einen gut erprobten terminator! ;o)
und wenn's ein welterfolg wird,
steht einer oskar-nominierung auch nichts mehr im wege, oder? :o))

*fbg*
sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

"Wir wissen nicht, wo diese Reise hinführen wird - aber wir wissen, dass Menschen auf das Weltall zusteuern", sagte Bush vor begeisterten Zuhörern

Antwort von Moneypenny77 am 15.01.2004, 11:29 Uhr

...ist doch toll: dann sollen sie nur nicht vergessen, Georg W. auf Ihrer Reise mitzunehmen und ihn an der ersten Raststätte auszusetzen!!!

Ich war ja schon immer der Meinung, daß dieser komplett verstörte Typ auf den Mond geschossen gehört... wenn er den Weg jetzt selbst antritt, ist das die beste Nachricht aus USA seit langem!
(Jaaaaa, ich weiß: so hat er das nicht gemeint...)!

Stelle mir die Frage, was er macht, wenn er unterwegs Alf oder E.T. trifft und bei denen Massenvernichtungswaffen vermutet?
Was, wenn er Saddams Massenvernichtungswaffen im All findet... wird er es verkraften, daß dieser offensichtlich VOR ihm da war? Wird er die Rose unter dem Glassturz des kleinen Prinz abreißen?
Nimmt er die Aliens, die er unterwegs trifft fest, steckt sie nach Guantamo Bay und müssen sie dann englisch lernen?
Müssen sie schwören, Osama bin Laden nicht zu kennen und nicht kennenlernen zu wollen, bevor sie da bleiben dürfen?
Bekommen sie eine Greencard oder müssen sie ein Visum beantragen (dabei fällt mir "Men in Black" ein)?

Und: weiß er überhaupt, daß das All OBEN ist und nicht links, rechts oder unten?

Wie man so hört ist er ja nicht so ausreisefreudig und soll vor seiner Präsidentschaft selten und nur im Notfall im Ausland gewesen sein... Vielleicht denkt er ja, der "Weltraum" sei Canada???

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

*gröööööööööööööööhl* man man man! (o.T. aber mit LG)

Antwort von sterntaler am 15.01.2004, 11:37 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Können denn die Aliens...

Antwort von Elisabeth mit Fumi & Temi am 15.01.2004, 11:39 Uhr

...überhaupt Fingerabdrücke abliefern für die Visa? Und was, wenn nicht? Werden sie dann auch an Stühle gekettet, bis das nächste Raumschiff geht? Könnte ja länger dauern....

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Können denn die Aliens...

Antwort von Moneypenny77 am 15.01.2004, 14:15 Uhr

Ein durchaus zu beachtender Aspekt!!! Und was, wenn ihr alter Planet ihnen die Einreise verweigert? Schwierig, schwierig...

Die Achse des Bösen macht er wahrscheinlich unter Pluto (einem Planeten, auf dem Ex-Taliban-Kämpfer leben, die sich als Kampfhunde verkleidet haben und von einem Pittbull namens "Owauwau bell Chiwhawha" angeführt werden), Mars (hier leben kleine nordkoreanische Asiaten, die durch den Verzehr von Schokoriegeln mutantische Kräfte haben und aus Reis atomwaffenfähiges Plutonium basteln können) und Saturn (ein als Techno-Markt getarnter Planet und dessen Erdkruste ein illegaler Handel von Massenvernichtungswaffen vermutet wird) ausmachen. Mit Hilfe der bisher friedfertigen Bewohner des Uranus, denen er für ihre Unterstützung die Installation des einzigen brauchbaren Unternehmens Amerikas verspricht: McDonalds's, wird er diese Planeten versuchen anzugreifen.
Blöderweise geht dabei aber nachts immer das Licht aus, woraufhin er mit Ingenieuren und Glühbirnen zur Sonne fliegt (wo er einen Wackelkontakt nach einem Kabelbrand in der Zeitschaltuhr vermutet) und unterwegs den Mond in die Luft jagt, weil die Scheiß-Funzel nur Strom kostet, aber gar nix bringt...

Aus der Aktion könnte man eine 1a-Comedyserie drehen: "Georgie im All"...

Kennt einer von Euch die Comedy-Serie auf RTL II die seit ein paar Wochen läuft? Kommt immer am späten Nachmittag so gegen 17 Uhr... da wird George W. sowas von geil verarscht (primär von seiner Haushälterin)... Hab's einmal gesehen, weil ich da sonst immer noch im Büro bin, aber habe mich weggeschmissen vor lachen... Ich glaube in der Geschichte der USA ist noch nie ein Präsident so wenig ernst genommen worden wie der!!! Dagegen war diese Serie mit Schröder und Doris pillepalle!!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

du meine güte,...was so ne schwangerschaft nicht alles für irre tolle fantastereien mit sich bringen kann! klasse! ;o))))))))))) (o:T.)

Antwort von sterntaler am 15.01.2004, 14:32 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das ist mein "Normalzustand"... Ich bin auch unschwanger schon so zerstört gewesen *lach*

Antwort von Moneypenny77 am 15.01.2004, 16:10 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.