Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Birgit32 am 17.08.2004, 14:22 Uhr

Eine Interpretation zur Hartz Hysterie

Halli hallo,

ich glaube die Gruende fuer die Hartz Hysterie sind die folgenden:

- die Regierung hat viel zu wenig Muehe und Mittel in eine gruendliche Aufklaerung ueber Hartz gesteckt

- die meisten Menschen haben grundsaetzlich Angst vor Aenderungen (ob EU, Euro, Hartz oder was auch immer). Auch ist es leider leichter zu schimpfen, als sich die Muehe zu machen sich genau zu informieren und zu versuchen die Dinge differenzierter zu sehen.

- gewisse Zeitungen erkennen rasch die Vermarktunsmoeglichkeiten und Auflagenhoehe einer solchen Kombination und nutzen dies schamlos aus. Mehr brauchts nicht..

Ich frage mich nun, ob der folgende Loesungsvorschlag sinnvoll waere:
Falschinformation ueber neue Gesetze etc. strafbar zu machen, und zwar so empfindlich, dass sich das auch eine Bild nicht leisten kann.

Liebe Gruesse,
Birgit

 
10 Antworten:

Heikel und gefährlich...

Antwort von Ralph am 17.08.2004, 15:30 Uhr

Hallo Birgit,

so sehr ich Deinen gutgemeinten A>nsatz verstehe, so gefährlich ist er in der Praxis. Wir hätten ein nicht eindämmbares Interpretationsproblem, nämlich dahingehend, was eine Falschmeldung ist, ab wann eine meldung falsch ist, wie sehr darf sie falsch sein, um "nicht falsch" zu sein... es liefe mehr oder weniger auf eine Art Zensur hinaus.

Die Folge wäre im Übrigen, daß Bild als einziges übrig bleiben würde, weil die allein sich ggf. die Strafe leisten könnte. Für alle anderen Blätter, und erst recht die kleinen, aber wertvollen Lokalblätter, wäre das Risiko zu hoch. Ergebnis: Sie würden eingestellt.

Nein, gegen Desinformation hilft einzig und allein Gegeninformation auf allen Ebenen. Für mich bedeutet das: Werbespots, aber auch Parteiarbeit an der Basis, mit anderen Worten die eigentlich für 3 1/2 Jahre eingemotteten Wahlkampfstände und -schirme auspacken, aufstellen und losinformieren... *gg*

Oder eine Hauspostsendung an alle Haushalte, das kann nicht so teuer sein, bei der Auflage, die wär' ja größer als BILD!

Liebe Grüße
Ralph/Snoopy

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

wen wundert es denn auch????? (:o(

Antwort von sterntaler am 17.08.2004, 16:12 Uhr

- die meisten Menschen haben grundsaetzlich Angst vor Aenderungen (ob EU, Euro, Hartz oder was auch immer). Auch ist es leider leichter zu schimpfen, als sich die Muehe zu machen sich genau zu informieren und zu versuchen die Dinge differenzierter zu sehen.

hi,...
mich wundert es nicht mehr, wenn wir mittlerweile vor neuerungen total verängstigt und wie irre reagieren. es wird uns alles gut und ach so toll vorgegaukelt und wir kaufen es auch noch ab, bis es dann peng bum knall gemacht hat! leider!
nur dann ist der karren so tief drin, dass es niemand mehr schafft ihn herauszubewegen noch den mut hat ihn anzufassen ohne gesteinigt zu werden! >:o(
als der euro eingeführt wurde, hieß es von oben,...er kurbelt die wirtschaft an und sorgt für eine einheit! nun,...dass einzige was er evtl angekurbelt hat, ist der frustgang zur nächsten dorfkneipe. aber ich glaube kaum, dass der kanzler diese wirtschaft damit meinte!? ;o))

ein vereintes großes europa????
nun, wir werden mit unserem deutschen ost-west-problem ja noch nicht einmal fertig, da frage ich mich,....wie sollen wir dann europa schaffen??? *grübel* laut einer geheimen umfrage wünschen sich viele ne neue stabilere und höhere mauer!

rechtschreibung hin und her,.....ich bin froh, dass ich der alten deutschen sprache und schreibweise einigermaßen mächtig bin,...da werde ich den teufel tun und dies nach 30 jahren plötzlich ändern??!! >:o(

postleitzahlenerneuerungen,...nun war anfangs kompliziert, aber man braucht sich ja gott sei dank nur die im umkreis von 5 km merken! *sfg*

hartz 4! >:o( eine neumodische arbeitsbeschaffungsmaßnahme für übrig gebliebene beamte der deutschen telekom!!!!!

10€ krankengeld plus 10€ facharzt und 10€ notarzt und demnächst 5€ krankenkratengebühr,....naja,...ne einäscherung ist glaub ich noch teurer, oder??? allerdings ne einmalige sache! *sfg*

fakt ist,....es ändert sich alles ob wir dazu befragt werden oder nicht, ob es uns GUT tut oder mehr schadet, all dies stört unsere damen und herren dort oben keineswegs!

sterntaler

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wen wundert es denn auch????? (:o(

Antwort von Schwoba-Papa am 18.08.2004, 9:33 Uhr

Nur wenn alles gut ist und nur wenn alles funktioniert brauchen wir keine Veränderung.
In Veränderungen sind aber auch Risiken, Wagnisse und Unvorhersehbarkeiten. Und alles beginnt im Kopf. Beleuchten wir es kritisch aber nicht pessimistisch.
Nicht alles Neues ist schlecht, kann aber schlecht gemacht werden.
Manche Veränderungen (Arbeitsmarkt, Einheit) entwickeln sich und man muß halt darauf reagieren. Manche Reformen (Rechtsschreibung, PLZ) machen Sinn, nur muß man die Chance im Ganzen sehen, nicht der Aufwand im Einzelnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

richtig!! :o))

Antwort von Birgit32 am 18.08.2004, 10:07 Uhr

o.t.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

WICHTIG!

Antwort von Frosch am 18.08.2004, 12:21 Uhr

Hallo!

In verschiedenen Zeitungen sind Erläuterungen zu Hartz mit Rechenbeispiel als 1/2seitige Anzeigen gesetzt worden!!

Nur: Wer liest das schon? Solange die Bildzeitung die Ängste und Sorgen der Menschen schürt, interessiert es doch zumindest keinen "Standard"-Bildleser, was WIRKLICH Sache ist.
Außerdem bringt es wesentlich mehr Auflage, anstatt die Menschen zur Besonnenheit aufzufordern.

Bei Frontal wurden Menschen aus dem Osten während einer Demonstration zu Hartz befragt: "Die Reichen werden immer reicher und die Armen immer ärmer", "erst haben wir damals die Regierung gekippt, die heute schaffen wir auch!", "Es ist eine Demontage des Sozialstaates" usw...
Diese Worte hat man doch schon mal gelesen? Und ich denke, wenn man die Leute (mich eingeschlossen) fragt, was das Reformprojekt nun wirklich bedeutet, mit Informationen und Fakten, hat doch wahrscheinlich nur die wenigsten Menschen eine Ahnung.

Es wäre wichtig, daß auch Zeitungen wie die BILD mit Infos arbeiten und nicht nur mit Emotionen.

Übrigens kam der Vorschlag, die "Sparbücher der Kinder anzutasten" von der CSU! Deren Sprecher (?) Bela Anda hat sich bei einer konkreten Frage danach mit Worthülsen, die mit KEINEM Wort darauf eingingen, herausgeredet.

LG antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anda ist nicht der Sprecher der CSU, sondern der Regierung! m.T.

Antwort von krissie am 18.08.2004, 12:45 Uhr

wenn ihn offenbar jemand sogar für den CSU Sprecher halten kann, spricht das tatsächlich nicht sehr für seine PR Arbeit.

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Au Sch***...

Antwort von Frosch am 18.08.2004, 13:27 Uhr

Stimmt, war ein Aussetzer meinerseits!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au Sch***...

Antwort von krissie am 18.08.2004, 13:41 Uhr

hihi, na, solange Du den Kanzler nicht für einen CSU-Mann hälst... Ich glaube übrigens wirklich, dass die PR der Regierung besser sein könnte.

LG Kristina

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Au Sch***...

Antwort von Schwoba-Papa am 18.08.2004, 14:22 Uhr

Falsch - Die PR ist noch das Beste °-)

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

@Schwoba-Papa: Prust! Wohl traurig aber wahr :-)))

Antwort von Frosch am 18.08.2004, 19:49 Uhr

Antje

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.