Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Jana287 am 05.10.2018, 10:00 Uhr

Das sehe ich anders

Ich bin der Meinung, solange die von Dir benannten Probleme durch den Staat nicht in den Griff zu kriegen sind, muss zumindest die Armutsmigration eingeschränkt werden. Echte Asylfälle sind 1 bis 2 Prozent der Migranten, ein Teil Kriegsflüchtlinge. Diesen Menschen muss geholfen werden, ohne Frage.
Aber Wirtschaftsmigranten? Solange klar ist, dass Abschiebungen nicht funktionieren? Eine Einschränkung des Asylrechts wollen doch nur wenige Spinner. Aber für Armutsmigranten MUSS es eine Obergrenze geben, die sich einfach durch die Machbarkeit / Ressourcen ergibt. Hier sehe ich im Moment Deutschland echt an der Grenze des Machbaren.

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.