Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Pommel am 03.05.2006, 16:35 Uhr

Blindarmentzündung wie macht die sich bemerkbar ????????

Hallo
war gestern bei meiner Hausärztin wegen
Übelkeit und Bauch-Magenschmerzen.
Sie meinte es wäre eine Blindarmentzündung evtl,halt weiter beobachten.
Habt Ihr euer Anhängsel noch und wie machte es sich bei euch bemerkbar ????
Bin ganz schön durch den Wind.
Bitte schreibt mir Eure Erfahrungen !!!!
LG Nadja

 
5 Antworten:

Re: Blindarmentzündung wie macht die sich bemerkbar ????????

Antwort von Häschen72 am 03.05.2006, 16:54 Uhr

Hallo Nadja!
Also bei einer aktuten Blinddarmentzündung hat man ...
1. Schmerzen im rechten Abdomen (Bauchraum)
2. erhöhte Temperatur
3. Leukozyten (weiße Blutkörperchen) erhöht
4. Blutsenkung erhöht


Hoffe aber es ist bei dir "blinder Alarm"
Gute Besserungn !!!
Häschen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blindarmentzündung wie macht die sich bemerkbar ????????

Antwort von FrauFrosch am 03.05.2006, 17:28 Uhr

Mir war nur übel und ich musste mich ständig übergeben.. Ging dann zum Doc. Der schickte mich zum Frauenarzt ( dachte wohl ich sei Schwanger. Und das mit 15 Jahren!! )

Der Frauenarzt schickte mich zurück zum Doc. Der schickte mich dann ins KH. Dort wurde mir Blut abgenommen und die haben mich dann gleich da behalten. Am nächsten Tag war dann die OP.

Bauchschmerzen hatte ich nur ganz leichte. Dachte das kommt vom k...

grüsse
Tanja

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re Danke,daß ist lieb von Dir !!! O.T

Antwort von Pommel am 03.05.2006, 17:28 Uhr

O:T

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Blindarmentzündung wie macht die sich bemerkbar ????????

Antwort von monschischi am 03.05.2006, 20:46 Uhr

hatte 3 wochen lang bauchweh in der eierstockgegend. mein fa sagte damals eine blinddarmentz+ündung entwickelt sich innerhalb von 24 std. wieder 2 wochen später fieber und bauchstechen. bin nächsten tag auf gut glück operiert worden...........es war der blinddarm

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wenn du mit Verdacht auf eine Blinddarmentzündung ins KH kommst

Antwort von JoVi66 am 03.05.2006, 21:24 Uhr

....wird ab drei Symptomen/ Laborparameter vorsichtshalber immer operiert. Es senkt das Risiko eines Durchbruchs und erhöht die OP-Rate der chirurgischen Neulinge, die sich für einen Blinddarm die Nächte um die Ohren schlagen, damit der OP-Katalog voll wird :-). Manche haben sich dafür schon gegenseitig in den Sping eingesperrt.
Vor allem in Unikliniken ist dann vorsicht geboten!
1) Schmerzen im rechten Unterbach auf der Strecke zw. Beckenkamm und Nabel re.

2) Temp-Differenz von 1,0 C° bei oraler und rektaler Temp. Messung.

3) Leukozytenerhöhung

4) BKS -Erhöhung

Dann wird die OP Vorbereitung eingeleitet und vorher darf der Gyni noch mal kurz seinen Senf dazu geben, was er nicht wirklich gern tut, denn er muß extra dafür sein warmes Bettchen verlassen ( Blinddärme kommen fast immer nachts!), weiß wie die Chirurgen auch: In 85% der Fälle müsste nicht operiert werden und 70% aller "entzündeten Blinddärme" waren nie entzündet.
Der Gyni weiß, dass die Patientin dann spätestens drei Wochen später wieder wegen unklarer Unterbauchschmerzen vor der Tür steht. In vielen Fällen Verwachsungen durch die Blinddarm OP :-).
oder: Frauenbeschwerden.
Übrigens: Bei jeder Operation im rechten Unterbauch wird automatisch der Blinddarm mitentfernt , als Übungsstück für oben genannte und weil man so sicher sein kann, dass bei einem bewusstlosen Patienten mit einer Bauchnarbe, auch wenn sie nicht unbedingt rechts ist: "Nach dem Blinddarm sucht man vergebens, es war schon einer schneller und der BD ist auf keinen Fall der Verursacher unklarer Unterbauchbeschwerden!"
Jovi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.