Forum Aktuell

Aktuelles und Neuigkeiten

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Knusel15 am 27.10.2005, 10:10 Uhr

Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Guten Morgen alle zusammen!
Neuerdings habe ich mit der Schule immer mehr Probleme, nicht was den Stoff angeht, meine Noten sind gut, sondern mit Lehrern und Mitschülern. Alles weil meine Klassenkameradin S. und ich Teeniemamas sind (sie bekam ihre Maus mit 15, ich mit 14). Unsere Klassenlehrerin ignoriert uns total, wir werden nicht dran genommen, uns sagt keiner Hallo, uns hört keiner zu, beim Kochen werden wir bei jeder Kleinigkeit angemeckert wobei sie bei anderen die diese "Kleinigkeiten" auch machen nichts sagt. In Erziehungslehre werden wir von der Lehrerin immer dumm angemacht und sie ist der Meinung man sollte es verbieten dass Leute unter 23 schwanger werden und ihr tun Amy und Aaliya (Kind der anderen) Leid SOLCHE Mütter zu haben, die Kinder seien sicher total verwahrlost und immer abgeschoben (hätte platzen können). Und so geht das seit Wochen immer. 2 unserer Mitschülerinnen, die gerne auch ein Baby hätten, hassen uns dafür dass wir Mama sind. Erst wurden wir nur ignoriert (finde ich auch okay), dann wurden wir beleidigt (haben wir auch noch drüber weg gehört) aber dann fingen sie an uns zu drohen und handgreiflich zu werden. Wir wurden "aus Versehen" mal im Klassenraum geschubst und die eine hetzt ihren Freund auf, der die andere Mama schon des Öfteren getreten hat. Vorgestern wars soweit, dass ich heftig angerämpelt wurde von der einen, und mich nicht halten konnte (ich verlager mein Gewicht immer aufs linke Bein, da das Rechte ja operiert wurde und noch nicht viel Kraft hat) und flog dann mit dem Kopf und der linken Hand seitlich gegen die Wand. Dem Kopf gehts gut, das Handgelenk könnt ihr euch hier -> http://tinypic.com/f1bmgw.jpg angucken - DAS TUT VIELLEICHT WEH! Da ists schon wieder recht gut, am Anfang war meine Hand doppelt so dick wie normal, lässt sich auch nicht richtig bewegen. Na ja, das habe ich dann meiner Klassenlehrerin gemeldet, habe ihr auch den Grund erzählt WIESO die beiden uns so behandeln, da meinte die Lehrerin nur "Tja, selber Schuld!" und ging weiter. Meine Schwiegis sind dann zum Direktor, was die beiden "Schubserinnen" mitbekamen und wir seitdem Angst vor ihnen haben, denn sie haben gesagt wir werden das noch bereuen.
So, Schwiegermama (bei der ich wohne und die das Sorgerecht für mich und meine Tochter hat) möchte dass ich heute schwänze (die andere Teeniemama schwänzt auch), aber ich kann doch nicht auf Dauer nicht in die Schule gehen weil ich Angst habe?
Was würdet ihr zunächst machen? Schulbehörde einschalten?
Schule wechseln?
Weiter zur Schule gehen?
Tut mir Leid, dass es so lang wurde, aber ich hab langsam keine Kraft mehr und weiß nicht mehr weiter. Das nimmt mich so mit, dass ich seit letzem DO kaum esse, in 24 Std 3Zwieback und 0,5l Trinken - seit genau einer Woche! Habe schon 4,1 Kilo abgenommen und sehe dadurch dass ich auch nicht schlafen kann aus wie ein Gespenst...
So kanns doch nicht weitergehen (bin auch schon wegen diesen Essstörungen in medizinischer Behandlung seit vorgestern).

Danke fürs Lesen und bitte gebt mir Tipps.

Liebe Grüße von Jule mit Amy (die langsam merkt dass es ihrer Mama nicht gut geht)

PS: diese Schule um die es geht ist nicht mehr die Realschule, die habe ich seit Juni fertig, das ist das Berufskolleg auf dem ich jetzt meine Ausbildung mache!

 
10 Antworten:

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von IgelMama am 27.10.2005, 10:20 Uhr

Ich würde auf jeden Fall die Schulbehörde einschalten,das was da läuft ist kriminell und es sind keine Klassenkameradenstreiche mehr.

Da es dir augenblicklich körperlich wie seelisch nicht gut geht,ist das Grund genug zum Arzt zu gehn und dir ein Attest zu holen,daß du zu Hause bleiben kannst.

Bei der Schulbehörde würde ich zur Eile anmahnen und auch Bescheid sagen,daß du dich momentan nicht zur Schule traust und deine Gesundheit mittlerweile beeinträchtigt ist,die sollen sich was einfallen lassen.

Wie ist das denn bei euch in der Gegend?Hast du die Möglichkeit die Schule zu wechseln?Ich habe selber damals wegen Mobbing die Realschule gewechselt (bei mir lag es daran,daß ich keine Markenklamotten getragen habe wie die andern).

Tschau und alles Gute
IgelMama

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von ibag am 27.10.2005, 10:37 Uhr

Wende dich Bitte dorthin www.emgs.de

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von flo03 am 27.10.2005, 11:11 Uhr

Was sind das denn für Zustaende auf deiner Schule....da könnte ich echt platzen. Neidisch das ihr schon Kinder habt? Mensch die Leute sollten sich was schämen, ich würde auch anraten zur Behörde zu gehen und das melden und dann zum Doc um ein Attest zu bitten. Und vor allem anzeigen wegen Körperverletzung. Und wenn alles net reicht dann wechsel die Schule. Was auch ganz gut ziehen würde einfach das geschehene in einer Zeitung bringen. Dann wird denen auch schön mulmisch. Lass dich drücken und lass dich net unterkriegen.

LG

Claudia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von jule82 am 27.10.2005, 12:19 Uhr

hallo,

das ist ja wirklich schlimm,lass dich mal drücken!

also ich würde mich auch ans schulamt wenden,und die ganze sache publik zu machen ist wirklich eine gute idee!vielleicht kann dir ja deine schwiegermutter dabei helfen,du hast ja schon genug um die ohren mit kind und dem ganzen stress.aber es kann wirlich was ändern,wenn sowas erstmal an die öffentlichkeit gerät.der schule wird das bestimmt auch nicht gefallen,negativ-schlagzeilen zu bekommen.
die lehrer sind ja bei der ganzen am schlimmsten,die verletzen ihre aufsichtspflicht und ich würde die namen auch dem schulamt melden.
aber das wichtigst ist erstmal,das du dich wieder erholst!versuche dich zu entspannen und denk mal an was anderes (ist bestimmt nicht so einfach,aber versuch es mal).
Ich wünsche dir alles liebe und das du die sache gut für dich lösen kannst.hoffentlich findest du unterstützung!

LG,
Julia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von andrea70 am 27.10.2005, 13:10 Uhr

Hallo,

ich möchte dir nicht zu Nahe treten, aber kann es sein, daß du sehr empfindlich bist und vielleicht manche Reaktionen deiner Mitmenschen überbewertest? Ich habe schon einige Postings von Dir gelesen, in denen du dich über andere sehr beklagst, seien es die anderen Mütter im Kindergarten oder wildfremde Personen, die dich vielleicht mal krumm angeschaut haben.

Ich kann das verstehen, deine Situation ist ja nun wirklich eine besondere. Wenn ich mich daran erinnere, wie ich in deinem Alter war...

Ich kann dir nur raten, versuche dir ein dickeres Fell zuzulegen. Nimm dir nicht alles so zu Herzen. Du kannst stolz sein, daß du dein Kind bekommen hast, die meisten anderen hätten wohl abgetrieben.

LG Andrea

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von ingofisch am 27.10.2005, 13:27 Uhr

hallo!
das ist ja echt schlimm was da in deiner schule abgeht. wo wohnst du denn? gibt es an eurer schule ein mediatorenteam? wenn ja, dann würde ich mich an deiner stelle an die wenden. selbst wenn die andere partei nicht zum gespräch bereit sind, muss sich das mediatorenteam mit den betroffenen lehrern, vertrauenslehrern und der schulleitung in verbindung setzen. ich weiß das, weil ich selber seit der 10. klasse mediatorin war, bin inzwischen staatl. geprüft.
falls du diese möglichkeit nicht hast, dann rede mit der schulleitung, die müssen auch was unternehmen. für den fall dass sie das nicht tut musst du dich unmittelbar mit der schulbehörde in verbindung setzen. ich würde dir außerdem empfehlen anzeige zu erstatten, auch gegen die lehrer wg. unterlassener hilfeleistung (vorausgesetzt, die lehrer wissen, dass ihr körperlich angegriffen werdet). ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. lass dich von solchen menschen nicht runtermachen, es ist sehr bewundernswert, dass du den sschulabschluss nachgeholt hast und jetzt eine ausbildung machst. das ist für die meisten mädchen in deiner lage nicht selbstverständlich.
lg michelle

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von Sandra&Til am 27.10.2005, 13:32 Uhr

Hallo Jule,

Mensch, bei dir ist immer was los.

Ich verfolge deine Geschichte schon länger und bis jetzt hast du alles gut gemeistert.

Lass dich nicht unterkriegen. Und vielleicht solltest du deinen Mitschülern mal ein Video machen, das den Alltag einer Mutter zeigt. Wahrscheinlich wollen die dann so schnell mal keine Kinder mehr :-)

Bezüglich der Sprüche der Lehrerin, naja, wer sagt, dass ältere Mütter bessere Mütter sind.
Lass dich nicht provozieren. Gehe deinen Weg, du hast doch eine tolle Tochter, die anderen sind nicht so wichtig.

Alles Liebe und viel Kraft.
Sandra
Ps. Amy braucht dich, also iss bitte wieder!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte teil uns auch mal mit wie es weitergegangen ist , danke o.T.

Antwort von faya am 27.10.2005, 15:07 Uhr

.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Bin auch Lehrerin...

Antwort von Schreckschraube am 27.10.2005, 15:15 Uhr

...und gelinde gesagt entsetzt über deinen Beitrag!

Da ich schon viel von dir gelesen habe, kann ich gut verstehen, dass diese Art, als junge Mutter "abgeurteilt" zu werden, für dich extrem verletzend ist.

Was ist denn das für eine Art von Schule?? Hört sich doch für mich eher so an, als seien die anderen Schüler von der schlecht bis gar nicht erzogenen Sorte...

Ist das die einzige Schule, die dir die Möglichkeit dieser Ausbildung bietet?

Wenn so etwas an unserer Schule (Haupt- und Realschule) passieren würde, wäre erst mal mein 1.Ratschlag, zum Vertrauenslehrer zu gehen und die Lage zu schildern.
Bessert sich nichts - vor allem bei den Lehrern, Schüler kann man ja, wie du sicher weißt, mit Strafmaßnahmen meist nicht so sehr beeindrucken - sollte der nächste Weg zum Schulleiter gehen.
Dann zum Schulamt. Daraufhin m u s s etwas passieren. (Lehrer mögen es gar nicht, wenn ihre Namen wegen nachgewiesener pädagogischer Mängel beim Schulamt bekannt sind *gg*).

Im Notfall müsstest du halt die Schule wechseln, aber wie ich dich so einschätze, käme das einer "Niederlage" gleich. Und ich kann mir nicht so vorstellen, dass du damit glücklich bist.

Was ich mir noch vorstellen könnte wäre, wenn jemand deiner alten Lehrer, die dich ja viel besser kennen, mal bei der neuen Klassenlehrerin anruft. "Kollegengespräche" wirken oft Wunder :O)

Halte uns bitte auf dem Laufenden!!

LG Dany

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Bitte helft mir und gebt mir Tipps!

Antwort von buffy0510 am 27.10.2005, 20:17 Uhr

Darf man fragen auf welcher Schule du genau bist ?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Anzeige

HiPP mein Babyclub
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.