1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Hexhex am 08.05.2012, 11:06 Uhr

Wir üben nie!

Hallo,

bei uns wird vor Tests nicht erwartet, dass die Erstklässler üben. Die Tests kommen eh unvorangekündigt. Ich hätte mich beim ersten Kind an Deiner Stelle vielleicht auch noch gesorgt. Jetzt, beim zweiten Kind bin ich zum Glück viel gelassener. Wenn ein Kind zu Hause viele Anregungen bekommt, viel liest, vorgelesen bekommt, wenn zusammen musiziert wird und hier und da kulturelle Angebote wahrgenommen werden, wenn außerdem die Hausaufgaben (die bei uns das tägliche Üben des Lesens und des Rechnens im Zahlenraum bis 30 beinhalten) regelmäßig gemacht werden - dann ist das im ersten Schuljahr absolut ausreichend, um ein guter Schüler zu sein.

Mit unserer älteren Tochter haben wir erst ab dem dritten Schuljahr etwas geübt (ein bisschen Mathe und Rechtschreibung, ca. 10 Minuten täglich). Und obwohl wir also auch damals nicht früh mit dem Üben begonnen hatten und es dann auch nicht besonders intensiv taten, bekam sie eine glasklare Gym-Empfehlung und hatte gute Noten.

Ich finde es deshalb Quatsch, über die Hausaufgaben hinaus, deren maximal Dauer ja sogar in Richtlinien der Kultusministerien festgelegt ist, im ersten Schuljahr schon zu üben, es sei denn, ein Kind hätte einen speziellen Förderbedarf, z. B. wegen einer LRS.

LG

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.