1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von laany89 am 22.06.2020, 15:18 Uhr

Wie erklärt ihr mathe

Bei unerer tochter wurde eine visuelle wahrnehmungsstörung diagnostiziert.
Wir sind in Behandlung....
Zur zeit tut sie sich schwer mit dem

18-8
17-7

Oder 18-9
Da soll sie erst
18-8-1 rechnen.

Ihr zu erklären das sie wenn sie von der 18 8 weg nimmt und es immer 10 ergibt ist echt schwer. Sie vergisst es immer wieder oder sagt direkt sie kann es nicht. Ich habe es ihr schon mehr als deutlich mit unterschiedlichen Farben gemacht aber sie versteht es einfach nicht. Hat jemand einen anderen tipp für mich?

 
15 Antworten:

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von Bela66 am 22.06.2020, 16:11 Uhr

Kurz vorab: Es ist natürlich zunächst einmal Aufgabe des Lehrers oder der Lehrerin, die Aufgaben so zu erklären, dass ein Kind sie lösen kann. Dass es hier wegen des Schulausfalls gerade bei Erstklässlern momentan große und ungewöhnliche Defizite gibt, hat erstmal nichts mit dem einzelnen Kind zu tun, sondern mit der Situation. Eltern können den Job eines Lehrers eben nicht 1:1 leisten, gerade in Sachen Didaktik fehlt‘s da doch sehr an Erfahrung und Ausbildung.

Die nächste Frage ist, ob die visuelle Wahrnehmungsstörung überhaupt tatsächlich (langfristig) Auswirkungen auf das Mathe-Verstehen Deiner Tochter hat, denn dann wäre sie als Lernstörung einzuordnen und Deinem Kind stünden eigene Lernmaterialien in Mathe zu.
Stünde also auch nach Normalisierung des Unterrichts der Verdacht im Raum, dass sich die Wahrnehmungsstörung weiterhin auf das Rechnen auswirkt, sollte man das Kind hier wirklich spätestens im 2. Schuljahr auf eine (dadurch verursachte) Rechenschwäche testen lassen.

Nun aber ganz konkret zu den Aufgaben: Gerade Kinder mit visuellen Einschränkungen profitieren im ersten Schuljahr stark von anschaulichen Aufgaben. Ich würde also mit 1-Cent-Münzen oder kleinen Plastik- oder Papp-Plättchen arbeiten. Die werden dann entsprechend dem Dezimalsystem gelegt: für die Zahl 18 z. B. erst zehn Plättchen in eine Reihe, daneben acht Plättchen in eine zweite Reihe legen. Zieht man davon neun ab, muss man natürlich zuerst die acht Plättchen wegnehmen und noch ein weiteres aus der Zehnerreihe.

Zwar bilden die Lehrbücher solche kleinen Kreise auch oft ab, aber das ist nicht dasselbe, wie wenn das Kind die Plättchen anfassen und selbst legen kann. Der doppelte Reiz (Sehen UND Fühlen) ist gerade für Kinder mit Wahrnehmungsstörungen sehr, sehr wichtig. Denn es wird dann ein zweifaches neurologisches Signal ans Gehirn geschickt, und dieser „doppelte Boden“ macht das Rechnen mit der Zeit sicherer und stabiler, bis das Kind besser abstrahieren kann (sich das Ganze im Kopf vorstellen kann).

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von SybilleN am 22.06.2020, 17:31 Uhr

Vorab, ich bin keine Pädagogin.
Mein Kind hatte nur das gleiche Problem.
Wir haben dann erst 19-10, 18-10.... gerechnet. Mit Perlen an der Schnur (rote und blaue, je 10 Stück mit Abstand, so dass man die unerwünschten beiseite schieben kann), Kästchen auf dem Papier und dann erst mit Zahlen. Als das saß, kam 19-9...dran.
Im Lehrplan war es wohl anders herum vorgesehen - so what?
Hat geklappt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von laany89 am 22.06.2020, 20:23 Uhr

Huhu vielen lieben dank für den ausführlichen Bericht wir sind in Behandlung mit ihr. Es wurde einen Dyskalkulie und teilleistungsstörung festgestellt. Wir wollten nun schauen das sie eine i kraft bekommt. Leider haben wir es mit der Lehrerin nicht so gut erwischt. Sie hat die erste schon einmal gemacht. Sie hat ein aosf Verfahren durch.
Wir sind dran mit allem.
Manchmal denke ich jedoch sie will mich veralbern. Dann wiederum weint sie und heute berichtet sie mir das sie von ihrern damaligen mitschülern geärgert wird. Ich hoffe das es irgendwann klick macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von laany89 am 22.06.2020, 20:25 Uhr

Das mit der rechen Kette haben wir probiert. Und auch einen schieber mit nur 20 Kugeln haben wir durch. Mit duplo steinen wird auch gearbeitet. Sie will meistens nicht da sie sagt das sie so noch mehr geärgert wird.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von Briefkopf am 22.06.2020, 20:44 Uhr

Macht ihr keine Dyskalkulie-Therapie?. Die Übungen sollten mit einem ausgebildeten Dyskalkulie-Therapeuten besprochen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von IngeA am 22.06.2020, 20:56 Uhr

Das Montessori-Perlenmaterial ist da gut. Einer-Perlen und Zehner-Stangen. Wenn sie 18-9 rechnet, nimmt sie erst die 8 einzelnen Perlen weg. Dann muss sie die Zehner-Stange in Einer-Perlen "umtauschen" um noch die letzte Perle wegnehmen zu können:
Zehnerübergang = umtauschen

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Briefkopf

Antwort von laany89 am 22.06.2020, 21:27 Uhr

Von deine Dyskalkulie Therapie habe ich noch nichts gehört.
Mache mich mal schlau danke

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von Spirit am 23.06.2020, 6:35 Uhr

Da gibts ja eigentlich nicht viel zu erklären.
Wenn die beiden Einerzahlen gleich sind bei Minusaufgaben, dann wird der Einer einfach durch eine 0 beim Ergebnis ausgetauscht.
Weil es einfach so ist.

Wichtig wäre hier zu wissen, warum sie es vergisst. Vergisst sie es wirklich, oder hat sie es einfach nicht begriffen? Das ist ein großer Unterschied. Wenn es Vergesslichkeit ist, dann heißt es üben, üben und nochmals üben. Einfach zwischendrin aus heiterem Himmel solche Aufgaben stellen.
Was macht ihr um die visuelle WN zu fördern? Ist sie in der Ergotherapie? Seit ihr im SPZ?

Welche Probleme hat sie sonst noch die in Verbindung mit der visuellen WN stehen?
Wie ist das logische Denken? Generell das Arbeitsgedächtnis?

Helfen könnte euch folgendes:
Fehlersuchbilder
Spiele zur visuellen WN:
1. z.B.das kleine make´n´break, aber nicht zusammenrechnen, sondern im Wechsel würfeln und sich dann entsprechende der Zahl auf dem Würfel eine Karten nehmen
2. Differix (ein großartiges Spiel)
3. Mini Lük (wenn ihr das habt)
4. u.U. das verrückte Labyrinth
5. Schubitrix Visio 1, 2 und 3

Ansonsten hilf Geduld, Geduld und Geduld.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von DasBabY85 am 23.06.2020, 8:47 Uhr

Beherrscht sie denn die Plusaufgaben?
Vll klappt es besser mit denen.
Sind ja die Umkehraufgaben.
Wenn du sie fragst 8+ was ist denn 18? Und selbiges dann bei 18- 9.
9+ was ist 18?

Wenn plus recht gut sitzt, dann klappt irgendwann auch minus.

Tochterkind ist definitiv kein Matheexperte, herleiten durch die leichteten Plusaufgaben, hat hier geholfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: @laany89

Antwort von cube am 23.06.2020, 10:24 Uhr

Auf jeden Fall!
Dyskalkulie heißt, dass sie eben genau nicht wie die anderen Kinder denkt bzgl. Rechnen.
Sie wird imKopf Rechenwege ("Fehler") machen, die du gar nicht auf dem Schirm hast oder eben denkst "die veräppelt mich doch!".
Und genau das ist super schlimm für Dyskalkulie-Kinder. Die sind eben nicht doof - diese Kids merken sehr genau, dass sie falsche Ergebnisse haben. Und das, obwohl sie sich doch so sehr bemühen. Und dann werden sie auch noch angeranzt, "das das doch wohl nicht so schwer sein kann", "mein Gott, das kann doch nicht sein, dass du das immer noch nicht verstehst" usw.

Klassischer Fehler:
10-5 = 4 oder
11+5 = 15

Weil ein Dyskalkulie-Kind die Startzahl mit zählt, also 11+5 = 11,12,13,14,15.

Oder sogenannte Klapp-Fehler machen usw.

Und deswegen brauchen sie spezielle Förderung bzw. andere Erklärungen/Übungen, um richtig rechnen zu lernen.
Ist die Dyskalkulie attestiert, gibt es übrigens auch einen Nachteilsausgleich.

Und noch etwas: Dyskalkulie wird höchst selten bereits im 1. Schuljahr genau diagnostiziert.
Unser Kind schien auch ein Kandidat zu sein. Die Testung sollte jedoch erst im 2. Schuljahr, am Besten in dessen 2. HJ stattfinden. Es gibt nämlich auch Kinder, die tun sich einfach sehr schwer, in den erforderlichen Regeln zu denken bzw. diese zu erkennen.
Wie unser Kind. Im 2. HJ der 1. Klasse hatte er dann Förderunterricht zusätzlich an der Schule in Mathe. Innerhalb des 1. HJ der 2. Klasse hat es dann "klick" gemacht. Plötzlich klappte es deutlich besser und die Förderlehrerin hatte vorher schon gesagt, das er keine Dyskalkulie hätte. Jetzt ist er plötzlich sogar richtig gut in Mathe. Er braucht immer noch länger, die Regelhaftigkeit bestimmter Rechenvorgänge zu erkennen und zu akzeptieren - aber mit Rechenschwäche hat das nichts zu tun.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von luvi am 23.06.2020, 11:55 Uhr

Hallo,
Ich versuche gerade meinem Sohn genau das gleiche mit Eierkarton und Lego-Duplo steinen zu erklären.

In Bayern gibt es eine Dyskalkulie-Therapie, aber keinen Nachteilsausgleich in der Schule.

LG luvi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von laany89 am 23.06.2020, 12:51 Uhr

Ich glaube wir haben auch schon mal geschrieben. Diese Tipps haben wir auch ernst genommen. Nun haben wir endlich einen Termin im spz. Bin mal gespannt wienes weiter geht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von Carmar am 02.07.2020, 1:14 Uhr

https://www.edumero.de/prod/86466/

Wichtig ist, dass du "von hinten" die Zahlen weg nimmst.
Bei der Aufgabe 18 - 8 nimmst du die Nummer 18, also das zuletzt hingelegte Plättchen, als erstes Plättchen weg bzw. drehst es um.

Außerdem immer sehr genau "Achtzehn" sagen, Nicht "Achtzn" (so sprechen viele Menschen). So kann das Kind hören, dass die Achtzehn aus Acht und Zehn besteht.

Auch wichtig: Rückwärts gehen/laufen üben.

evtl. Hüpfkästchen (bis 20) aufmalen.
Plusrechnen = vorwärts gehen/hüpfen.
Minusrechnen = rückwärts gehen/hüpfen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Wie erklärt ihr mathe

Antwort von Carmar am 02.07.2020, 1:22 Uhr

https://www.edumero.de/prod/87598/

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Schüttelbox 20 Kugeln

Antwort von Carmar am 02.07.2020, 1:24 Uhr

https://www.timetex.de/lehrmittel-kreativ/mathematik/zahlenraum-bis-20/fluester-schuettelbox-3-tlg.-mit-20-perlen

Die Box kann man auch mit weniger als 20 Kugeln bestücken und dann damit rechnen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.