1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Würmli01 am 30.12.2018, 23:25 Uhr

Welche Schule würdet ihr wählen?

Hallo ihr :)
Wir haben folgendes Problem. Unsere Tochter kommt im sept in die Schule. Sie käme regulär bei uns in Dorf an eine kleine, uralte Schule, bei der zwecks Kindermangel schon die 1.+2. Klasse zusammengelegt ist. Zu den Kindern im Dorf hat sie kaum Bezug, da sie schon in meinen Arbeitsort in den Kindergarten gegangen ist.

Wir stehen jetzt vor der Wahl, sie auch dort wo ihr Kiga war, in die Schule gehen zu lassen. Dort hat sie hald ihre Freunde und ich wäre arbeitsbedingt auch Um die Ecke. Die Mittagsbetreuung wäre auch länger und die Schule ist auf den neusten Stand. Oma etc wohnen ebenfalls dort in der Nähe.

Was würdet ihr tun? Bin hin und hergerissen. Dorfschule- kleinere Klassen, Knüpfung von Freunschaften vor Ort, Hausaufgaben könnten bei Krankheit besser abgeholt werden, etc...

oder moderne Grundschule mit Kiga Freunden in der Klasse.., und mir und Oma in der Nähe... aber hald weg vom „Dorfleben“, kleinen Klassen und den Nachbarskindern...

Helft mir mal ;)
Liebe Grüße
Würmli01

 
16 Antworten:

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von dana2228 am 31.12.2018, 4:59 Uhr

Wie soll man dir da helfen?
Ich kann sie nur sagen das schnell neue Freundschaften geknüpft werden. Meine Tochter kannte in der Klasse keinen. Sie ist auf eine Privatschule gekommen. Keine 2 Wochen später kam sie mit einer Einladung heim. Aber gut, die ist da auch sehr offen.
Auch finde ich kleine Klassen einen mega Vorteil.
Was möchte den deine Tochter?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Nachtrag

Antwort von dana2228 am 31.12.2018, 5:07 Uhr

Im übrigen ist es ein mega Vorteil wenn Freunde in der Nähe wohnen. Ich sehe das jetzt bei meiner großen. Wie toll das ist, wenn sie selbstständig Freunde besuchen können. Durch die privat Schule sind die Kinder in der Klasse etwas weiter verstreut. Das ist echt nervig, das fahren. Zumal ich 5 Kinder habe.
Sie hat auch Freunde in der Nachbarschaft, wie toll das ist, wenn sie sich selbstständig treffen. Für SIE und mich. Auch das zur Schule selber laufen ist ein wichtiger Entwicklungsschritt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von Badefrosch am 31.12.2018, 9:31 Uhr

Bist du bereit sie später zu Verabredungen zu fahren?

Bei uns steht sowas nicht zur Debatte, da Sprengelprinzip.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von Btby am 01.01.2019, 9:39 Uhr

Ganz klar Schule in der Nähe eurem Zuhause!
- es ist so wichtig seinen Klassenkameraden auch mal zufällig, spontan treffen zu können!

-kleine Klassen!

-was ist wenn du mal krank bist? Willst du dann noch durch die halbe Welt kutschieren?

-der neuste Stand der Schule hilft nicht wenn du vorne jemanden stehen hast der keine Ahnung von seinem Beruf hat

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von cube am 01.01.2019, 9:59 Uhr

Bzgl. Freunden würde ich mir nicht so die Gedanken machen. Kinder schließen schnell neue Kontakte/Freundschaften und in der Grundschule werden die Karten oft eh schnell neu gemischt und die ehemals besten Freunde sind nach wenigen Wochen manchmal eben nicht mehr so wichtig wie die neuen Freunde.
Es kann sogar eher von Nachteil sein, wenn Freunde DER Grund sind, in eine bestimmte Schule zu gehen. Wenn dann nämlich DIE Freundin plötzlich neue Freunde findet, ist die Enttäuschung oft groß und größer, als wenn man sich gar nicht erst darauf verlassen hätte.

Unser Kind geht auch nicht in die Schule vor Ort. Kannte in der Schule niemanden und es war kein Problem. Schule ist super, Kind geht gerne und hat Freunde dort.
Aber: es ist eben schwieriger mit Verabredungen. Geht unser Kind zu einem Freund, kann er mit diesem von der Schule aus zu diesem und wird von uns eben abends abgeholt. Gut.
Kommt anderes Kind mit zu uns, hole ich beide ab, fahre erst mal zu uns. Freund wird dann - wegen der Fahrerei und Schule am nächsten Tag - entsprechend früh wieder abgeholt. Das ist fast schon stressig für alle/zu kurz.
Auch spontane Verabredungen sind so kaum möglich und in den Ferien bedeutet es irre viel Fahrerei.
Klar, auch das ist machbar - aber easy-going mit Verabredungen ist anders. Dementsprechend klappt es nicht mehr so regelmäßig/oft, wie zu KiGa-Zeiten - was ich schade finde.

An eurer Stelle würde ich aber als aller erstes überlegen, welche der beiden Schulen euch bzw. Kind gut gefällt vom Konzept her!
Und dann, wie wichtig für eurer Alltagsleben euch die Möglichkeit der Betreuung/Abholen durch Oma etc ist und welche Betreuungszeiten ihr von Seiten der Schule benötigt. Gerade hier kann eine knapp gerechnete Zeit ein echter Stressfaktor werden. Wie wichtig ist für euch die Möglichkeit, auch mal länger betreuen lassen zu können bzw. durch Oma etc abholen lassen zu können? Auch zB wenn Kind in der Schule krank wird/abgeholt werden muss? Bei welcher Schule habt ihr eher die Möglichkeit, selbst schnell zu sein oder eben andere Betreuungspersonen in der Nähe, die auch mal einspringen könnten?
Welche Schule bietet welche Betreuung innerhalb der Ferien? Gerade kleinere Schulen mit wenig Schülern bieten keine gute oder eben für einen selbst gar nicht ausrechende Ferien-OGS.
Wo habt ihr mehr Auswahl an weiterführenden Schulen, die euch auch zusagen? Denn wenn sie jetzt im Ort geht, wird sie möglicherweise spätestens in 4 Jahren aber doch woanders hin müssen und dann möglicherweise auch nicht mit den neu gefundenen Freunden wechseln können. In dem Alter ist das irgendwo ganz alleine neu anfangen/niemanden kennen (während andere schon als Gruppe auch der GS kommen) schwieriger als jetzt.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die Dorfschule, weil...

Antwort von Banu28 am 01.01.2019, 11:03 Uhr

Huhu,

das die 1. und 2. Klasse gemeinsam unterrichtet werden, ist ja heute an vielen Schulen üblich. Nicht wegen der kleinen Klassen, sondern als pädagogisches Konzept („Gemeinsame Eingangsstufe“). Das ist an unserer Schule auch so. Das wäre für mich kein Grund, der gegen die Dorfschule spricht.

Ich persönlich würde mich für die Dorfschule entscheiden. Kleine Klassen sind wunderbar zum Lernen, kein Kind geht unter oder wird übersehen, das ist etwas Wertvolles. Viele Eltern wären froh, keine Klassen mit 33 oder mehr Kindern zu haben.

Außerdem: Auch wenn es bisher keine Freundschaften im Dorf gibt, weil der Kiga bei Dir in Arbeitsplatznähe war: Natürlich ist es für ein Kind langfristig schön und wichtig, am Wohnort Freunde zu finden. Man kann sich nachmittags treffen, zum Spielen verabreden, sich die Hausaufgaben vorbeibringen.

Ein Kiga-Kind braucht noch keine engen Freundschaften, ein älteres Kind aber sehr wohl. Und es möchte dort, wo es lebt, auch integriert sein. Du wirst außerdem ja sonst ständig Taxi Mama spielen müssen, um Verabredungen zu ermöglichen, obwohl Du das alles direkt vor der Haustür haben könntest. Und natürlich wird Dein Kind in kurzer Zeit neue Freundschaften knüpfen, das geht ganz schnell, und dafür muss man auch nicht zusammen im Kiga gewesen sein.

LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von kati1976 am 02.01.2019, 22:30 Uhr

Ich würde sie im Dorf zur Schule gehen lassen. Sie wird Freunde finden. Sie kann selbstständig werden und alleine gehen du musst nicht fahren.


Was ist wenn du frei hast oder krank bist,dann musst du trotzdem fahren.

Klasse 1 und 2 zusammen machen viele große Schulen auch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von mimavi am 03.01.2019, 18:44 Uhr

Ich kann dir keinen Tipp geben, weil ich die Fahrerei und die Probleme mit zu kurzer Nachmittagsbetreuung noch aus Kindergartenzeiten kenne. Andererseits möchte man ja, dass das Kind im Dorf Freunde findet und Anschluss hat.

Mein Kind geht in eine kleine aber feine Dorf-Grundschule in eine kombinierte Klasse.
Es gibt in der Schule je eine reguläre 1. Klasse und eien reguläre 2. Klasse mit je ca. 20 Kindern in der Klasse und eben die Kombiklasse mit 8 Erstklässlern und 8 Zweitklässlern.
In den Hauptfächern (Mathe und Deutsch) werden die Kinder der Kombiklasse getrennt. Der Unterricht mit 8 Kindern hatte uns von der kleinen Dorfschule überzeugt. Und wir fahren bis jetzt sehr gut damit.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von pauline-maus am 04.01.2019, 10:24 Uhr

für die grundschule wäre die dorfschule meine wahlda das kind noch nicht so selbstständig ist , das die logistikund freundebesuche allein das kind managt . zmal es auch noch gemütlicher scheint und das ist für grundschüler wichtig, sich wie in einem nest zu fühlen
ab 5 klasse sind die karten dann wieder neu zu mischen

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von nils am 07.01.2019, 12:27 Uhr

Kommt sehr darauf an was dir wichtig ist.
Wenn man voll im Arbeitsleben steht, dann ist es wichtig, dass es an der Schule ev. eine gute Nachmittagsbetreuung gibt, dass sie ev. auch an schulfreien Tagen offen hat,...
Ich fand es auch wichtig, dass sie im Notfall ev. von der Oma von der Schule abgeholt werden kann.

Klar spricht auch einiges für die Dorf-Schule, wie z.B. die örtlichen Freunde und die kleinen Klassen.
Ich denke aber, dass sie auch so Freunde findet bzw. bereits hat, denn sie wird ja trotzdem mit den Nachbarkindern spielen, auch wenn sie in andere Schulen gehen.
Auch bei Sportvereinen,... lernt man dann die Kinder im Ort kennen.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von nils am 07.01.2019, 12:29 Uhr

Jetzt weißt du ja, dass sie in der Schule Alk-Parys feiern.
Gib ihm doch morgen gleich mal eine Flasche Schnaps mit, damit er so richtig mitfeiern kann.
Vielleicht ist er dann mittags, wenn du ihn abholst müde und du hast keinen Stress mehr.


*Die geschriebenen Zeilen sollten bitte tunlichst NICHT ernst genommen werden.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von golfer am 07.01.2019, 13:58 Uhr

Dorf ...keine Frage....weil es einfach gut ist da wo man wohnt freudne zu haben....Wochenende ruasgehen udn alle sind da....und OmA:::KOMMT AUCH INS DORF:::GLAUB MIR WIE WEIT HAT SIE DENN

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von Würmli01 am 07.01.2019, 18:19 Uhr

Hä?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Das sollte eigentlich...

Antwort von nils am 08.01.2019, 10:52 Uhr

...zum unteren Beitrag.
Weiß nicht warum es hier gepostet wurde.

Sorry jedenfalls!
Sollte nicht die Antwort auf deine Frage sein

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von DK-Ursel am 11.01.2019, 14:17 Uhr

Hej!

Ich unterschreibe wieder bei Banu28 in fast allen Punkten.

Kleine Klassen, die gemeinschaftlich unterrichtet werden müssen, sind gerade m Grundschulalter absolut kein Problem, sondern ein Vorteil, weil sie so allen Kindern auf verschiedenen Niveaus gerecht werden (können).
Unsere kommunale Dorfschule konnte sich damals nur noch kommunal halten, weil sie dies als Konzept als eine der ersten sozusagen als Versuchschule probierte und erfolgreich durchführte.
Daß dies später - wie auch die (zu) kleinen Klassen - negative Auswirkungen haben kann, kommt in Dtld. kaum zum Tragen: Man trennt sich doch nach der 4./5. Klasse und geht nicht wie hier in Dk 9 -10 Jahre auf ein- und dieselbe Schule bzw. mind. auf ein- und denselben Schultyp.

Dabei ist absolut unerheblich, ob die Kinder sich vorher aus dem KIGA kennen oder nicht.
Meine Kinder gingen nicht in den Dorf-KIGA, sondern einen der benachbarten in einer größeren Ortschaft; trotzdem hatten sie schnell Anschluß - und dies, obwohl sich hier die meisten Kinder bereits aus dem Windelalter bei der dörflichen Tagesmutter kannten, wo meine auch nicht waren.
Trotzdem auch erhielten sich die KIGA-Freundschaften, die wirklich fest waren - eine davon bis heute, obwohl die Kinder dann auch sehr lange Zeit versch. Schule besuchten.
Das aber erfordert Fahrbereitschaft der Mütter,.
Die müßtest Du aber noch öfter aufbringen, wenn Dein Kind fernab des Dorfes zur Schule geht und nachmittags mit den Kameraden spielen will.
Wie wichtig es ist/sein kann, daß Schulkameraden sich ungezwungen und oft gegenseitig - und eben nicht einseitig, weil der eine eine fahrbereitere Mutter oder später eine weiterreichende Busfahrkarte hat, besuchen können, habe ich sogar jetzt bei meiner erw. Tochter erlebt,die trotz vieler anderer Nachteile in die Grßostadt in die Nähe ihrer Schule gezogen ist.
Der private Kontakt zu Klassenkameraden hat sich deutlich verbessert, eben weil diese auch mal zu ihr kommen können.
Im Grundschulalter sind die kinder für größere Entfernungen noch unselbständiger, zumal nicht immer Busse so fahren, wie man sie braucht - da empfiehlt sich auch dasDorf, wo man sich ja auch ansonsten kennt und trifft.

Bei jedem neuen Anfang, sei es in der 1. Kl. auf der Grundschule oder später dem Gymnasium, werden die Karten neu gemischt - neue Freundschaften geschlossen, neue soziale Gruppierungen möglich - es ist von untergeordneter Beduetung, auf bestehende Bekanntschaften Rücksicht zu nehmen.

Wichtig wäre für mich die Nähe zu Klassenkameraden, ein Schulweg, den die kinder selbst und gern zu Fuß bewältigen können und natürlich die Qualität der Schule.
Spräche letzteres gegen die Dorfschule, wäre dies ein Grund für eine andere (wie bei uns dann in den höheren Klassen, wo aufgrund zahlreicher Mißstände, u.a. auch zu kleiner Klassen, die richtigen gewichtigen Gegenspieler fehlten).
Das aber kommt selten in den ersten Schuljahren zum Tragen.

Gruß Ursel, DK

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Welche Schule würdet ihr wählen?

Antwort von Würmli01 am 11.01.2019, 16:57 Uhr

Ach, okay jetzt hab ichs auch verstanden ;) hab mich nur gewundert

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Welche Schule sollte ich nehmen?

Hallo, ihr habt es alle schon hinter euch. Bei uns steht noch die Anmeldung zur Schule im November aus. Ich war in zwei verschiedenen Schulen. Die eine ist im Ort und eine ganz normale Grundschule, so wie man es kennt mit 45 Minuten Unterricht, Stundenplan und Pausen, ÜB ...

von Amelie Sofie 21.10.2013

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

Welche Schule würdet Ihr wählen?

Hallo, ich bin mir unsicher. Meine Tochter wird nächstes Jahr eingeschult, aber jetzt im April ist Zeit für die Anmeldungen. Derzeit geht sie in einen ortsfremden Kindergarten, weil es bei mir beruflich von der Betreuung her nicht anders möglich war. Dieser Kindergarten ist ...

von PuW 24.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

Welche Bücher lesen eure Kinder in der Schule?

Hallo. Unsere Tochter ist jetzt in der 1. Klasse. Wir wohnen in einem Englisch-sprechendem Land, und daher sind alle Bücher, die sie liest, Englisch. Meine Frage ist, welche Bücher lesen eure Kinder in der 1. Klasse? Wie heissen die denn, Vorschulbuch? Ich wollte be ...

von Tere08 31.05.2014

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

@susip1 - in welche Art Schule soll er gehen?

Hallo Susip, habe nach längerer Zeit mal wieder in dieses Forum geschaut, weil mich interessierte ob/was Du so schreibst. Habe Dein letztes (?) Posting gelesen und auch die teilweise bissigen Beiträge. Meine Tochter verhält sich z.B: in Gruppen, und seien sie noch so klein, ...

von anna0102 25.05.2012

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

Welche Schule? Ich brauche mal Entscheidungshilfe ...

Hallo ihr Lieben! Mein Sohn kommt im September zur Schule. Die Ganztagsgrundschule (OGS), in der er angemeldet war (nahe meinem Arbeitsplatz) bekommt keine Eingangsklasse, da nicht genügend Anmeldungen vorliegen. Die andere (Wunsch)-Grundschule (in unserem Ort, wo auch alle ...

von Jovana 29.06.2011

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

Umfrage - Welches Frühstück für die Schule?

Hallo, da mein Sohn kein Brot als Schulfrühstück mag, würde ich hier gern mal ein paar Ideen für die Brotdose sammeln. Bei uns wird vor der Schule zuhause anständig gefrühstückt - Brot, Kakao od. Milch. Im Kindergarten hat er oft Müsli, Joghurt od. Quark mitgenommen, das ...

von geiz_ist_geil 30.08.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

Welche Kids gehennach der Schule in den Hort? wie lange?

hey ich musste feststellen, dass der Hort meiner Tochter absolut nicht gut tut. Wir überlegen nun, ob ich meine Zeiten wirklich anders lege, sprich halbtags statt vollzeit und teilweise hilfe von Schwiegermutter, damit das klappt. Sie ist absolut fertig wenn sie aus dem Hort ...

von Keksraupe 22.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Welche Schule

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.