kostenlos anmeldenLog in
 
 
Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von franzi31 am 26.06.2015, 21:16 Uhr zurück

Re: Vorbereitung auf die Schule

Keine Angst, so krass wie oben beschrieben ist das eher ein Einzelfall.

In der Klasse meiner Großen konnte von 25 Kindern kein einziges bei der Einschulung lesen. Sie haben es aber alle gelernt und am Ende der 4.Klasse haben immerhin 14 Kinder die Gym-Empfehlung bekommen (d.h. den Schnitt von 2,33 oder besser geschafft), was ja in Bayern nicht immer so einfach ist.

Es ist auch nicht wichtig, dass die Kinder alle Buchstaben kennen oder gar schreiben können. Das lernen sie schließlich in der Schule. Wichtiger ist - wie oben schon erwähnt - die phonologische Bewusstheit, also das Erkennen und Differenzieren von Lauten. Dazu gibt es in den Vorschulheften viele Übungen, aber das reicht locker, wenn ihr da im Vorschuljahr eventuell ein bisschen was macht. (wenn das Kind mag und Interesse zeigt)
Außerdem sprecht viel mit ihm, sprecht deutlich (aber nicht übertrieben, ganz normal halt), beantwortet seine Fragen ausführlich usw. (Wahrscheinlich macht ihr das eh schon so)

Manche Kinder mögen auch LÜK gerne, da gibts auch eine Menge Hefte für Vorschulkinder.

Ansonsten sehe ich es wie euer Kiga: Die Vorschulzeit ohne Druck genießen, Kind sein und seinen Interessen nachgehen dürfen, mit den Kindern die Welt erkunden z.B. im Wald, am See, im Zoo, im Museum usw., viel Bewegung an der frischen Luft, möglichst Radfahren und Schwimmen lernen ...

Wenn du Sorgen hast wegen der Feinmotorik: Auch bauen und "handwerken" schult die Feinmotorik. Vielleicht malt dein Sohn lieber großflächig abstrakt mit Wasser-, Finger- oder Acrylfarbe. Oder ihr sammelt schöne Steine und bemalt diese. Jungen malen oft nicht so gern Menschen, sondern lieber Fahrzeuge o.ä. Ist völlig in Ordnung, nur nicht verunsichern lassen, wenn gleichaltrige Mädchen schon hübsche Prinzessinnen malen, während viele Jungs über Strichmännchen nicht hinauskommen. Das gleicht sich an und sagt über den späteren Schulerfolg wenig aus.

Und was meiner Meinung nach das Sprachgefühl sehr gut schult: Geschichten erzählen, gemeinsam Bilderbücher anschauen und vorlesen, vorlesen, vorlesen, am besten täglich.

Mathematisches Verständnis wird geschult durch: Puzzle bauen, Würfelspiele, Tisch decken (für 3 Personen, 4 Personen usw.), Naturmaterialien (Steine, Kastanien, Nüsse) sammeln und diese zählen...

Und keine Sorge: Das, was du über deinen Vierjährigen schreibst, klingt völlig normal und altersgerecht.

Genießt die Zeit bis zur Schule!

LG franzi

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht