1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von jippieh am 15.02.2008, 11:26 Uhr

Seepferdchen-Frust

Och man, bin irgendwie enttäuscht. Mein Sohnemann sollte gestern das Seepferdchen Schwimmabzeichen machen nach einem 10 stündigen Kurs. Er kann die Schwimmbewegungen ganz gut, aber irgendwie traut er sich diese Strecke wohl nicht zu. Er hat jedenfalls geblockt und aufgegeben. " Ich kann das nicht..." Tauchen und Reinspringen war kein Problem. Im KigA hatten sie damals auch schon Wassergewöhnung etwa ein halbes Jahr und nach diesem Intensivkurs dachte ich echt, er packt es nun.... Aber nix da. Manno, es ist mir so wichtig, daß er schwimmen kann.
Er ist 7 JaHRE alt.

 
8 Antworten:

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von KaMeKai am 15.02.2008, 12:04 Uhr

lass ihn noch einen Kurs machen. Dann schafft er das Seepferd und vielleicht gleich Bronze dazu. Wenn der Knoten einmal geplatzt ist, geht es ganz schnell.
LG
Kathrin

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von chrissi02 am 15.02.2008, 12:08 Uhr

Mach dir und vor allem deinem Kind keinen Stress! (Da spreche ich aus eigener Erfahrung.)
Ich finde es auch total wichtig für Kinder und Eltern, zu wissen, dass sie sich im Wasser ohne Angst aufhalten und bewegen können.
Unsere Tochter (7) hatte auch irgendwíe immer Angst vor dem Kurs und hat das Seepferdchen beim zweiten Anlauf erst geschafft. Und das o h n e vorherige Ankündigung. Einfach während der Stunde das Seepferdchen abgenommen und dann war sie selbst erstaunt, es geschafft zu haben.

Viel Glück weiterhin!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von Pemmaus am 15.02.2008, 13:28 Uhr

Erst mal - Kopf hoch! Der einzige, der gefrustet sein dürfte ist doch dein Sohn und der wird ziemlich enttäuscht sein, dass er es nicht geschafft hat. Es ist doch nicht schlimm, wenn es nach 10 Schwimmstunden noch nicht so klappt. Geh halt öfter mit ihm schwimmen und dann könnt ihr es mit dem Seepferdchen doch noch mal probieren. Kopf hoch!

LG
Pem

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Macht nix...

Antwort von Mijou am 15.02.2008, 14:30 Uhr

Hallo,

bei uns im Kurs waren gleich mehrere Sechs- und Siebenjährige, die den Kurs nochmal verlängern mussten. Das ist - vor allem bei Jungs - keine Seltenheit und überhaupt keine Schande. Jungs sind motorisch oft etwas langsamer, gerade beim Schwimmenlernen. Zum Glück kann man bei uns einzelne Stunden anhängen und muss nicht nochmal einen gesamten Kurs bezahlen.
Ich wäre nicht allzu enttäuscht und würde das auch Deinem Kleinen vermitteln. Früher oder später hat noch jeder schwimmen gelernt, ob nun in der 10. oder 15. oder 20. Unterrichtsstunde ist doch total egal. Warum muss bei den Kindern immer alles in einem festgelegten Zeitrahmen und nach unseren Erwartungen klappen? Ich glaube, das ist auch ein Symptom der Leistungsgesellschaft - diese ewige Vergleicherei mit anderen, und die zeitlichen Vorgaben, wann ein "normales" Kind dies und jenes zu schaffen hat - alles Blödsinn, zieh Dir das nicht an. Es hat auch nix mit Begabungen oder Intelligenz zu tun, wann ein Kind seine Rübe schwimmenderweise über Wasser halten kann, eh? Es soll sogar Kinder geben, die später auf die Universität gegangen sind und studiert haben - obwohl sie als Siebenjährige sage und schreibe ZWEI Schwimmkurse gebraucht haben :-)

Grüßle,

Mimi

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von IngeA am 16.02.2008, 15:24 Uhr

Hallo,

macht euch nichts draus, böse Zungen bezeichnen das Seepferdchen als "Freibrief zum ersaufen". Weil dann die Eltern oft meinen, das Kind kann ja jetzt schwimmen und nicht mehr so gut aufpassen. Nur können sich die wenigsten Kinder in dem Alter richtig einschätzen. Dein Sohn scheint sich im Schwimmen eher etwas weniger zuzutrauen als er kann und damit ist er allemal sicherer als andere Kinder die zwar das Seepferdchen haben aber meinen, sie können jetzt den Badesee locker durchschwimmen.

LG Inge

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von Sylvia G. am 17.02.2008, 13:34 Uhr

Hallo,

mach dir nichts draus. Mein Sohn hat 3 Schwimmkurse à 8 Stunden gebraucht, um schwimmen zu lernen. Das Seepferdchen lasse ich ihn erst im Sommer machen, wenn es ganz sicher ist, dass er es schafft. Dann ist der Frust nicht da.

Gruß Sylvia

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von sonnenschein 110 am 20.02.2008, 12:52 Uhr

Ich bin sehr überrascht, wenn ich lese, das man in 8-10 Stunden so schwimmen lernen soll und auch noch das Seepferdchen zu bekommen.

Mein schwimmunterricht ist zwar ewig her, aber ich hab es in 1 Jahr Schwimmunterricht nicht geschafft das Abzeichen zu machen ( hatten mit 9 Jahren also 3. Klasse Schulschwimmunterricht).Mein Sohn hat in Kl. 2 Schwimmunterricht. In seiner Gruppe sind 11 Kinder von denen schon zu Beginn 4 richtig schwimmen konnten. Das weiß ich, weil ich die 1. Schwimmstunde dabei war. Jetzt nach 6 Monaten weiß ich zwar nicht, wie weit die alle sind, aber mein Sohn schafft 8 Schwimmzüge- also noch weit weg vom Seepferdchen. ich find das nicht schlimm. Er offensichtlich auch nicht, weil der beim letzten Urlaub mit 8 Jahren noch mit Schwimmflügel los ist und sich gar nix draus macht.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Seepferdchen-Frust

Antwort von Monica1 am 21.02.2008, 22:09 Uhr

genau!
unser sohn, im mai 9, macht in den osterferien seinen 3. schwimmkurs. er ist eher ängstlich und musste sich zuerst mit dem "großen wasser" anfreunden. jetzt ist er zuversichtlich, dass er das seepferdchen schafft.
ich kenne auch kinder, die mit 4 jahren schwimmen konnten, das ist so verschieden wie tag und nacht.

grüße
Moni

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.