*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Klaudia* am 04.02.2005, 17:18 Uhr

Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Hallo Mädels,

ich weiß gar nicht so richtig, was ich machen soll; bin hin- und hergerissen!

Stefan wird am 22.5. 6 Jahre alt und würde normalerweise- dem Alter nach- dieses Jahr in die Schule kommen!

Seine Erzieherinnen sind der Meinung, daß wir lieber noch ein Jahr damit warten sollten.

Begründung: er male zwar sehr gut, aber es würde viel zu lange dauern, da er sich dabei zu leicht ablenken ließe und auch mal sich umschaue, träume etc.

Außerdem wäre er nicht der typische "Ellenbogenmensch", d.h. er würde sich auch sehr stark- wohl zu stark unterordnen.

Ansonsten sei alles in Ordnung. In Gesellschaftspielen wäre eher sehr gut und konzentriert, hätte viele Freunde etc.

Der KiGa meinte auch noch, daß der schulpsychologische Test bei ihm bestimmt gut ausfiele, aber es trotzdem besser für ihn sei, mit der Einschulung zu warten.

Was meint Ihr?

LG
Klaudia

 
16 Antworten:

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von Biene am 04.02.2005, 17:56 Uhr

Was will denn dein Kind??? Was hällt er von der Schule? Schade, dass sich Kinder schon 'mit den Ellbogen durchsetzen' müssen. Wo lebt ihr denn??
Geht das heutzutage nicht mehr anders?

Wenn das sein einziges Problem ist, würde ich ihn einschulen. Und das Träumen ist auch net weiter schlimm, das machen mehr Kinder. Vielleicht langweilt ihn der Kiga auch und deshalb driftet er mit den Gedanken ab?


LG

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von Klaudia* am 04.02.2005, 18:18 Uhr

hallo,

die erzieherinnen meinen, daß er sich gegenüber den anderen nicht genug durchsetze. er ist dagegen nicht kontaktscheu. sind wir auf dem spielplatz hat er keine probleme damit, fremde kinder anzusprechen.

er würde sich aber beim malen zu viel zeit lassen, sei unkonzentriert, oft der letzte, der fertig wird.

spielen wir allerdings memory, au backe etc. ist er "voll" dabei und gewinnt oft!

ich denke einfach mal, daß er nicht so gerne malt bzw. bastelt.

bei gesellschaftsspielen, minilük ist sein interesse einfach größer.

was denkst du über sein alter? wäre es sehr schlimm für ihn, falls wir ihn wirklich erst nächstes jahr einschulen würden. er ist sich wohl unsicher, ob er in die schule will oder nicht. ist wohl die angst vor vielem neuen- hat er wohl von mir :-( !

dankeschön für deine hilfe!

lg
klaudia

Logisch, wenn DU unsicher bist, ist er es auch, weil

Antwort von Biene am 04.02.2005, 18:46 Uhr

DU weisst, WAS SCHULE IST. Und wenn Mama schon durcheinander ist, kann Schule ja gar nicht schön sein.....er kann nur von deinen GEfühlen ausgehen.

Aber so wie du ihn beschreibst, sehe ich KEINEN Grund, ihn zurückzustellen.

Kannst du ihn mal in der Schule schnuppern lassen?

Welche Schulen habt ihr zur Auswahl? Vielleicht auch Alternativen?

In unserer Schule (Montessori) gibts klare Regeln fürs Zusammenleben. Und die sollen auch alle Kinder beachten. Rücksichtlose Ellenbogen sind nicht gefragt. Die machen sich nur bei den Kindern unbeliebt.


LG

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von KaJaJa am 04.02.2005, 20:44 Uhr

So wie du deinen Sohn beschreibst, sehe ich eigentlich auch keinen Grund der gegen die Einschulung spricht. Kinder sind so verschieden und manchmal werden besonders die etwas stilleren geschätz, weil sie nicht so eine Hektik verbreiten.
Meine grosse Nichte hat am 29.05. Geburtstag und wurde damals auch mit 6 eingeschult. Sie war imer die jüngste in der Klasse und ist auch nicht der "Ellenbogentyp", trotzdem ist sie bei allen beliebt und wird sehr geachtet. Sie engagiert sich bei den Streitschlichtern und ist regelmässig als Schiedsrichterin bei Wettkämpfen dabei. Sie arbeitet in Projekten mit behinderten. Und nächstes Jahr macht sie ihre mittlere Reife.
Mach deinem Sohn ruhig Mut und wenn er in die Schule möchte, dann unterstütze ihn dabei. Er würde doch sicher auch mit einigen aus seinem jetzigen KiGa eingeschult werden?! Warum sollten die Kinder sich ihm gegenüber plötzlich anders verhalten? Dein Sohn wird seinen Weg gehen. Nur Mut....

Re: Schulpflicht

Antwort von Gabi am 04.02.2005, 20:55 Uhr

Hallo Klaudia,
in welchem Bundesland wohnt Ihr denn? Also zumindest hier in NRW (und ich meine das gilt bundesweit), wäre Dein Sohn in diesem Jahr schulpflichtig! Dass heisst, Du hast gar keine Wahl, ob er vielleicht doch noch ein Jahr im Kiga bleiben soll.
Gruß Gabi

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von like am 04.02.2005, 21:46 Uhr

Höre am besten auf dein Gefühl - lass dich von allen beraten aber bilde deine eigene Meinung, egal, wie "kompetent" der Ratgeber scheint. Ich denke aus deiner Beschreibung, dass er es schaffen würde, dass er es aber nächstes Jahr leichter haben wird. Wenn er sich im Kindi nicht langeweilt, spricht doch nichts dagegen, ihm noch ein Jahr Reifezeit zu lassen. Oder gibt es dieses Jahr in der Schule besonders gute Bedingungen, die es nächstes Jahr so nicht gibt? Gute Lehrerin, kleine Klasse etc.? Das wäre auch ein Kriterium. Frag auch mal Eltern anderer Kinder an der Schule, wie stark Ellenbogen an dieser Schule nötig sind - das kann sehr unterschiedlich sein - und wie stark auf Kinder eingegangen wird, die noch ihr eigenes Tempo haben und sich nicht gleich ins "schnell - schneller - am schnellsten"-Schema pressen lassen. Schade wäre, wenn er gleich im ersten Jahr die Erfahrung machen würde, den Anforderungen anscheinend nicht zu genügen - aber das kommt eben ganz stark auf die Lehrerin an.

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von marit am 05.02.2005, 12:44 Uhr

Für mich klingt dieses stille Verträumtsein eher nach einer Charaktereigenschaft deines sohnes. wieso sollte er sich binnen einen Jahres zu einem lauten wilden Kind entwickeln? Mir scheints eher so, als wollten die Kindergärtnerinnen einen ruhepol ihrer Gruppe nicht verlieren.

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von celmin am 05.02.2005, 14:49 Uhr

Hallo,
hier in Hessen hättest Du gar keine Wahl. Dein Sohn ist schulpflichtig, d.h. im KiGa kann er nicht bleiben. Hier würde er in die Vorklasse gehen, die ihn dann für nächstes Jahr auf die 1. Klasse vorbereitet. Die Vorklasse ist ein extra Klasse in der Schule, wo schulpflichtige Kinder, die noch nicht soweit sind um in die 1. Klasse zu gehen, hingehen.
Gruß
Iris

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von Margo1 am 05.02.2005, 21:06 Uhr

Meine Tochter wird auch am 22.05. 6 Jahre und kommt in die Schule. Obwohl sie arge Probleme mit der Grobmotorik hat und immer hinterherhinkt. Sonst ist sie ein ganz normales Kind. Wir sind mit ihr schon lange in ergotherapeutischer Behandlung und es war überhaupt kein Thema das sie eingeschult wird. Die Problematik habe ich mit der Schulleitung besprochen. Sie ist sehr schüchtern und geht jetzt 3x die Woche für 1 Stunde zum "Spielen" in die Schule. So eine Art Vorschule. Was möchte denn Dein Sohn und wie siehst Du das ganze?

hier noch ...

Antwort von salsa am 05.02.2005, 22:20 Uhr

ein kind, welches am 22.05 sechs jahre alt wird ;-)
scheint am 22.05.99 ein gebährfreudiger tag gewesen zu sein :-)
meine tochter ist es ehemaliges frühchen und wird im september eingeschult
salsa

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von sonnenwunder am 06.02.2005, 20:50 Uhr

Hallooo
Lukas ist am 27.04.99 geboren und die Beschreibung trifft auch auf ihn zu.
Trotdzem wird er in die Schule gehen.
Er hatte letztes Jahr 40 Ergotherapiestunden und wir fangen jetzt wieder damit an.

Würde es hier in NRW die Vorschule noch geben,wäre er ein Kind dafür, aber so muß er halt normal eingeschult werden.
Ich halte auch nicht viel davon, die Kinder noch ein Jahr im Kiga zu lassen, wenn sie dem Alter nach schon schulpflichtig sind.

Das ist eh ein Behördenkampf, meist wird es nur aus gesundheitlichen Gründen bewilligt.
Bei uns im Kiga wurde es genehmigt bei einem Jungen ,der Ende Juni erst 6 wurde, weil er vor ein paar Jahren eine OP am Kopf/Gehirn hatte, er hatte eine Zyste und ist daher "körperlich leicht behindert" und ihm fehlt halt einiges an Entwicklung, da er nach der OP erst wieder laufen lernen mußte etc.
Vom Kopf her ist der Junge aber top und wäre schulfähig gewesen.

Ich hoffe, daß sie in der Schule
gefördert werden, immerhin bleibt uns der Vorschulpädagoge erhalten.


Viele Grüße
Sonja

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von Muts am 06.02.2005, 21:03 Uhr

Auch in BW wäre es wohl schwer ihn zurückzustellen. Da verschieben sie den Stichtag auf 30.9. Meine Tochter ( 7.2000) geboren wird leider auch nächstes Jahr eingeschult werden müssen. Ich kann mich damit noch lang nicht anfreunden.

ich habe zwar nicht alles gelesen, kann aber trotzdem

Antwort von Putzteufel am 07.02.2005, 12:01 Uhr

nicht alle verstehen.

zum 1.: wenn Dein Sohn langsam ist und sich ablenken lässt ist das völlig normal und wird auch in der 1. Klasse noch berücksichtigt.

2. Ellenbogen braucht man nicht, wenn Kinder ein starkes Selbstbewustsein haben und wissen was sie wollen und was nicht. mein Sohn hat auch keine ellenbogen, wird aber von jedem Akzeptiert wie er ist und hat noch nie in seinem Leben Ellenbogen gebraucht bis jetzt.

Unwohlsein wegen dem Einschulen: Die Kinder raffen das ganz gut. Mein Kleiner wird ende August 2006 6 Jahre alt und ist auch Schulpflichtig und ich mach mir gar keinen Kopf mehr darüber.

Es ist viel schlimmer, wenn Kinder zu viel können wenn sie in die Schule kommen (ich sehe es an meinem grossen, ihm ist stinklangweilig in der Schule.

Ich bin nur dagegen, Kinder mit 5 Jahren einschulen zu lassen, denn der Alterlsunterschied von 5 zu fast 7 jährigen ist einfach zu gross.

Klaudia, wenn Du der Meinung bist, dass er von seinem Sozialverhalten her die Schule packt, dass er sagt wenn ihm einer was tut, und auch sagt wenn er was nicht versteht dann steht der Einschulung nichts im wege.

Kinder ändern sich sehr Stark im Alter zwischen 5 und 6 Jahren.

Ich lies meinen Sohn als Kannkind zurückstellen weil er ein ganz schüchternes Kind war mit 5 und er sich nichts traute - mit 6 war er ganz anderst und da war meine entscheidung leider schon gefallen ihn erst mit 7 einschulen zu lassen.

Überleg es Dir gut, wenn er sich nur nicht Konzentrieren kann dann schick ihn in die Schule.

Gruß Putzteufel

Re: Schule oder lieber noch ein Jahr KiGa?

Antwort von RenateK am 08.02.2005, 9:08 Uhr

Hallo,
erstmal ist die Frage, ob Du überhaupt die Wahl hast, weil er ja sicher schulpflichtig ist.
Außerdem kann ich die Sache mit dem Ellenbogen wirklich nicht mehr hören. Ich weiß nicht, wieso immer behauptet wird, in der Schule mlüsse man sich eher durchsetzen können als im Kiga, das ist nicht unsere Erfahrung. Unser Sohn ist Ende Juni 2004 6 geworden und im September in die Schule gekommen. Nachmittags geht er in die Hort. Klar ist es anders als Kiga, weil eben mehr Sachen verpflichtend sind und mehr Konzentration erwartet wird. Aber die Sache mit dem Durchsetzungsvermögen leuchtet mir nicht ein.
Gruß, Renate

@all

Antwort von Klaudia* am 08.02.2005, 10:45 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Da wir in RLP wohnen, kann man ihn -zwar mit Begründung- schon zurückstellen lassen!

Die Erzieherinnen meinen, daß er sich gegenüber den anderen nicht so durchsetzen würde, es jedem Recht machen wolle- er aber viele Freunde hätte! Als Eltern ist man wohl froh, so ein Kind zu haben, die Erzieherinnen wohl dagegen weniger!?? Keine Ahnung!

Ich weiß überhaupt, was ich machen soll! Das beste wird wohl sein, daß ich einfach die Schul-Untersuchung abwarte, und dann nochmals mit allen spreche! Ich will auf keinen Fall einen Fehler machen und ihm "schaden"!

Jedenfalls weiß ich jetzt, daß wohl viele Kinder so sind, und es gar nicht so ungewöhnlich ist- dank Eurer Hilfe!

Liebe Grüße
Klaudia

@all

Antwort von Klaudia* am 08.02.2005, 10:45 Uhr

Hallo,

vielen lieben Dank für Eure Antworten!

Da wir in RLP wohnen, kann man ihn -zwar mit Begründung- schon zurückstellen lassen!

Die Erzieherinnen meinen, daß er sich gegenüber den anderen nicht so durchsetzen würde, es jedem Recht machen wolle- er aber viele Freunde hätte! Als Eltern ist man wohl froh, so ein Kind zu haben, die Erzieherinnen wohl dagegen weniger!?? Keine Ahnung!

Ich weiß überhaupt, was ich machen soll! Das beste wird wohl sein, daß ich einfach die Schul-Untersuchung abwarte, und dann nochmals mit allen spreche! Ich will auf keinen Fall einen Fehler machen und ihm "schaden"!

Jedenfalls weiß ich jetzt, daß wohl viele Kinder so sind, und es gar nicht so ungewöhnlich ist- dank Eurer Hilfe!

Liebe Grüße
Klaudia

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.