*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von ireakman am 22.11.2012, 21:31 Uhr

Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Hallo ihr lieben,

meine Tochter seid Anfang Aug. im ersten Schuljahr, ist einer der weitesten der Klasse. Bin auch ganz stolz auf sie. Nur habe ich das Gefühl das es mit dem lesen nicht so gut klappt. Sie schreibt alle Wörter bis 5 Buchstaben Fehlerfrei. Doch mit dem lesen tut sie sich schwer.
Kennt ihr das auch von euren Kindern? Und woran konnte dies liegen das es mit dem lesen nicht so gut klappt?

Danke euch im voraus

LG

 
11 Antworten:

Re: Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Antwort von Mickymouse am 22.11.2012, 22:12 Uhr

Es gibt Kinder, die können in der 3. klasse noch nicht richtig lesen, und es gibt Kinder, die können vor der Schule ganze Bücher lesen.
Laß sie.

Re: Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Antwort von IngeA am 22.11.2012, 22:28 Uhr

Wie lernen die Kinder denn Lesen und Schreiben?
Bei uns war das mit "Lesen durch Schreiben" und den Namen hat es ja nicht ohne Grund. Die Kinder können erst schreiben und dann lesen. Sie lernen erst Laute in Schrift umzusetzen und dann Schrift in Laute umzusetzen.

LG Inge

Re: Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Antwort von Mickie am 22.11.2012, 22:36 Uhr

Entspann dich, hier heisst es vor den Winterferien haben die wenigsten es raus mit dem Lesen. Beim Schreiben wird Sie es können weil sie einfach merkt was wann wo stand, das man die Wörter auch lesen könnte, kommt ihr noch nicht in den Sinn.

gruss mickie

Versteh ich nicht......

Antwort von Caot am 23.11.2012, 9:08 Uhr

....wie kann man schreiben, wenn man nicht lesen kann? Woher weiß man denn dann wie man ein Wort schreibt? Sorry, da stehe ich auf dem Schlauch. Das passt in meinen Augen nun gar nicht zusammen.

Bei meinen Kindern fing das Interesse für die ersten Buchstaben an. Ich nannte die Buchstaben, die Kinder malten sie nach. Nach diesem ersten Prozess gingne die Kinder über einfache wörter zu schreiben...MAMA, PAPA, OMA, OPA, die konnten sie dann auch lesen, als Ganzwort. In der Verfeinerung dessen worden die Buchstaben mehr, das lesen zog an und gleichzeitig schrieben sie mehr.

Wenn mein 1.Klässler schreibt, dannn sagt sie das Wort leise vor sich hin oder eben im Kopf. Und dann steht da halt neulich PiPi LanGSCHtRumPF. Um das zu können mus ich mir das Wort aber auch erlesen können, entweder laut oder im Kopf. Das mein 1.Klässler fehlerfrei schreibt, das kann ich aber nicht behaupten...ich kenne auch keinen der das macht. Sei denne s sidn bekannte Wörter aus dem Unterricht....Mama malt lila.

Re: Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Antwort von Jayjay am 23.11.2012, 9:56 Uhr

Verstehe dein Problem nicht.
Was erwartest du nach 3 Monaten Schule?
Was meinst du außerdem mit Lesen? Dass das Kind schön vorliest oder dass das Kind einen Text (natürlich auf Erstklässlerniveau) lesen und verstehen kann?
Allerdings erstaunt mich grad, dass deine Tochter so gut schreiben kann...

Re: Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Antwort von Princess01 am 23.11.2012, 10:08 Uhr

Schreibt sie bekannte Wörter oder auch fremde? Denn Bekannte Wörter fehlerfrei ist kein Ding wenn sie gut auswendig lernen kann.
Mein Sohn liest bisher nicht(erkennt in Texten mal Mama, Papa, und etc aber lesen ist das nicht).
Er liest bekanntes fließend, weil er es auswendig gelernt hat. Buchstaben zu Wörter zusammenziehen kann er aber noch nicht.
Meine Nichte laß Weihnachten rum langsam in Erstlesebüchern, also ich glaube, man sollte nicht zu viel erwarten.

Re: Versteh ich nicht......

Antwort von IngeA am 23.11.2012, 14:00 Uhr

Hallo,

nein, das ist eben nicht so bei Lesen durch Schreiben.
Die Kinder hören die Laute aus den Wörtern heraus und schreiben sie nacheinander auf. Sie schreiben also (quasi ein schriftliche Lautieren), können aber oft noch keine Laute zusammenfassen zu Worten. Das kommt erst nach und nach durch das Schreiben.
Diese ganz kurzen Wörter, wie Mama, Oma etc. werden nicht wirklich gelesen sondern quasi wiedererkannt. Eben als ganzes Wort.

LG Inge

Re: Versteh ich nicht......

Antwort von Snaffers am 23.11.2012, 15:00 Uhr

mh, ich kann einen Pulli auftrennen, aber keinen stricken - dabei ist das genauso eng miteinander verknüpft wie lesen und schreiben.

Um schreiben zu können muss ich die Laute nur erhören und dem richtigen Buchstaben zuordnen. Das ist ein vergleichweise einfacher Prozess, denn er erfordert nur das Zerstückeln vorhandener Sachen (Stell dir ein 20 Teile Puzzle vor, auseinander bekommt es ein 1jähriger problemlos, wenn man ihm nahegebracht hat, wie er es machen soll garantiert auch ordentlich ein Teil nach dem anderen von links oben nach rechts unten). Was beim Lesen passiert ist weitaus komplexer, denn mit dem bloß langsam, langgezogen hintereinander aufsagen der einzelnen Laute ist es ja noch lange nicht getan, man muss das ja auch zusammenziehen und dann noch einen Sinn dahinter erkennen (das ist dann wie Puzzle zusammenbauen und das bekommt ein 1jähriger nicht hin, egal wie er es auseinander gebaut hat, das ist einfach wesentlich schwieriger, weil man auf viel mehr achten muss)

Und wenn ein Kind

Antwort von susip1 am 23.11.2012, 17:12 Uhr

lesen kann und die Laute zusammenziehen kann, aber dafür beim Abhören totale Schwierigkeiten hat?

Das ist bei meinem Buben so. Er liest Wörter - kurze mit 3-5 Buchstaben schon recht gut, erkennt auch den Sinn (meist) - nur er kann sie nicht schreiben, zumindest würden es Wortruinen werden. Er erkennt die Laute schon, läß´t aber immer welche weg, bringt sie nicht in die richtige Reihenfolge. Er lernt es jetzt nach einer anderen STrategie deswegen....

Re: Und wenn ein Kind

Antwort von IngeA am 23.11.2012, 18:43 Uhr

Hallo,

ich "rede" von Lesen durch Schreiben. Das ist ja nicht die einzige Möglichkeit Lesen und Schreiben zu lernen. Ich habe damals mit der Ganzwortmethode gelernt. Es gibt die Silbenmethode etc.
Aber bei Lesen durch Schreiben lernen die Kinder erst Laute heraushören und aufzuschreiben, wie Snaffers so schön sagt: den Pulli aufribbeln (schöner Vergleich).
Man kann den Kindern auch gleich beibringen ein paar Maschen zu stricken :o)

LG Inge

Re: Schreibt fast Fehlerfrei aber liest nicht

Antwort von Kati-F am 25.11.2012, 7:27 Uhr

Meist wird ja eher von den Wunderkindern berichtet, die schon alles können...lass Dich daher nicht verunsichern, und schau Dir das erste Schuljahr erst mal ruhig an.
Unser Sohn ist auch ein durchschnittlich begabtes Kind, und kann erst jetzt im 2. Schuljahr flüssiger lesen. Ich verlasse mich auf das Urteilsvermögen der Lehrer, und vergleiche ihn nicht mit allen möglichen Kindern.
Liebe Grüße
Kati

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.