1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 
Ansicht der Antworten wählen:

Geschrieben von Maria3112 am 23.02.2010, 17:28 Uhr

Mathe bitte mal um Rat gerne an Lehrerin

meine tochter geht in die 1 klasse, ich bemerke das sie + und - durcheinander wirft.
ich habe ihr gesagt + sieht aus wie ein Kreuz und da musst du immer dazu rechnen bei - abziehen.
mal klappt es super aber wenn + und -Aufgaben durcheinander sind,dann verwechselt sie es oft.

Heute sagte sie mir sie haben eine Arbeit geschrieben, und die Lehrerin hat dann jedem die Punkte gesagt aber bei ihr hat sie nichts gesagt und sie war so traurig darüber.

Sie sitzt auch neben einem Mädel das sie ständig ablenkt, und ich habe jetzt schon oft zur Lehrerin gesagt sie soll sie weg setzten, weil sie sich auch zu leicht ablenken lässt aber da passiert auch nichts.
Meint ihr ich kann nochmal nach fragen? wollte morgen soweiso mit zur schule laufen, da wir nocht ein paar Handschuhe vermissen.

Danke für Tipps

 
12 Antworten:

mal ganz ehrlich:

Antwort von julieNumber2 am 23.02.2010, 17:46 Uhr

das wäre ja weniger als nicht-pädagogisch, wenn zu deiner Tochter einfach GAR NICHTS gesagt wurde. Da würde ich als Mutter in jedem Fall mit der Lehrerin reden, klar. Selbst wenn sie in der Arbeit evtl + und - verwechselte, hätte die Lehrerin mit der Kleinen ja wohl mal still reden können und ihr vielleicht sogar direkt ein paar Tipps geben können.
Ist mal wieder traurig, ich verstehe deine Maus!
Wohnt ihr zufällig im "strengen" Bayern?
LG

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ganz ehrlich:

Antwort von Maria3112 am 23.02.2010, 17:52 Uhr

nein wir wohnen in Hessen, ich werde morgen mal die Lehrerin drauf ansprechen aber ich will auch nicht das sie denkt das ich ne tragödie draus machen, nur weil sie kein Ergebnis bekam???

Wie würdet ihr das ansprechen?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: mal ganz ehrlich:

Antwort von Daniela97 am 23.02.2010, 18:54 Uhr

Ganz ehrlich?!

Ich würde sofort zu der Lehrerin gehen und nachfragen warum bei deiner Tochter nichts gesagt wurde und das sie halt traurig darüber ist. Dann würde ich auch fragen, wie man Zhause üben kann, das sie + und - nicht mehr verwechselt.

Das mit dem auseinander setzen, habe ich auch schon gemacht. Meine Tochter saß neben einem Mädchen, von der sie sich stark beeinflußen ließ (negativ). Die beiden waren schon wie Zwillinge und Zuhause miente meine Tochter nur noch rumzumaulen. Seitdem die beiden auseinander sitzen, klappt es besser.

Aber wie ist denn eure Lehrerin? mit unserer haben wir einen echten guten Fang gemacht. Sie zieht zwar ihre Sachen durch, was auch richtig ist, dennoch nimmt sie sich von den Eltern etwas an.

Ich finde, du machst keine Tragödie raus, ganz im Gegenteil!! Deine Tochter merkt, das du sie unterstützt, sie nicht mit ihrem Problem alleine läßt. Das kann doch nur positiv sein!!

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Würde auch nachfragen ....

Antwort von Leseratte am 23.02.2010, 19:08 Uhr

... gerade wenn es deine Tochter belastet.

Unsere hat das am Anfang auch verwechselt - wir haben dann viel geübt und seitdem klappt es besser (aber zu den Matheassen gehören wir auch nicht *lach*).

Kennt ihr 3 x 4 Klatsch von Haba? Ist eigentlich ein 1 x 1 Spiel - wir haben das jetzt einfach umfunktioniert. Von einem anderen Spiel hatten wir die Zahlen 1 - 20 und zig Rechenaufgaben - dann bekommt jeder so ein Fliegenklatscher und wer zuerst auf die richtige Zahl klatscht bekommt die Rechenkarte. Das macht meiner Tochter total Spaß, seitdem klappt es auch mit dem + und - besser. Da strengt sie sich total an und übt ohne es zu merken.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Würde auch nachfragen ....

Antwort von Gucci75 am 23.02.2010, 19:21 Uhr

Unser Sohn verwechslet zwar + und - nicht, aber er war geknickt, dass andere beim "Rechenkönig" (anderen ist das vllt. als "Eckenrechnen" bekannt) in der Schule einfach fixer im Rechnen sind als er. Seitdem spielen wir hier so ziemlich jeden Abend 10 min.
Und er hat ernom gesteigert. Da darf auch gerne + und - in einer Aufgabe zusammen vorkommen. Vllt. wäre das ja auch eine Variante für euch.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe bitte mal um Rat gerne an Lehrerin

Antwort von montpelle am 23.02.2010, 23:39 Uhr

"Sie sitzt auch neben einem Mädel das sie ständig ablenkt"

Bist du in der Schule dabei oder weißt du das nur von Erzählungen deiner Tochter ?

Aber eigentlich sind es ja immer die anderen !

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: Mathe bitte mal um Rat gerne an Lehrerin

Antwort von huevelfrau am 24.02.2010, 7:15 Uhr

Wenn die Lehrerin wirklich nichts gesagt hat, drauf ansprechen. Aber du weisst es halt nur aus den Erzählungen deiner Tochter, oder? Ich kenne meine Kids, die sagen auch manchmal, dies und das war und dann fragt man nach und auch andere Kinder und es war ganz anders.

Heisst nicht, das ich meine Kids nicht glaube, aber bevor ich nen Drama mache, frag ich lieber nochmal nach.

Wenn deine tochter sich abgelenkt fühlt (sehe ich genauso wie Montpelle) dann muss sie das der Lehrerin sagen, nicht du.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Ablenken

Antwort von Patti1977 am 24.02.2010, 8:00 Uhr

Hallo,

mein Sohn schiebt es auch immer auf die anderen. Bei einer Banknachbarin hat es auch die Lehrerin bestätigt. Dort sitzt er nicht mehr. Es ist etwas besser geworden aber er wird wegen redens oft verwarnt. Seine Meinung: Die anderen haben angefangen. Gestern war mein Lebensgefährte in der Schule (dienstlich) und wurde rumgeführt. U. a. auch in die Klasse meines Sohnes. Der wusste natürlich von nichts. Bild: Alle schauen nach vorn, ausser meiner, der hat de Kopf nach hinten und bequatscht den hinter sich. Soviel dazu, es sind immer die anderen.

Da würde ich zwar mal nachfragen aber wenn die Lehrerin das nicht bestätigt, dann würde ich eher mit dem Kind reden.

Zu + und - würde ich auch ein Spiel nehmen.

Lg

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Ablenken

Antwort von Maria3112 am 24.02.2010, 8:26 Uhr

war eben in der Schule, habe die Lehrerin angesprochen und sie bestätigte mir das, das Mädel stört....sie wird das Mädel jetzt ganz nach vorne setzen,

Nochwas ich schiebe nichts auf andere Kinder, ich habe es selbst live mit erlebt wie das Mädel ist und habe es auch von einer anderen Lehrerin schon gehört.

Deswegen wusste ich das es stimmt was meine Tochter sagte......nur mal soviel dazu

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Ablenken

Antwort von Daniela97 am 24.02.2010, 8:57 Uhr

Das ist doch schön, das du was erreichen konntest. Freue mich für deine Tochter!!!

Was ist denn mit dem Rechnen draus geworden?

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Re: wegen Ablenken

Antwort von Maria3112 am 24.02.2010, 9:24 Uhr

wegen dem rechnen hab ich sie auch gefragt, sie hat 2 aufgaben verwechselt, die lösung hat sie aber ins falsche kästchen geschrieben nähmlich da wo die lehrerin ihren haken machen muss ;-)

sonst wars richtig, die punkte bekommt sie heute.

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Wechsel von "Du musst" auf "Ich kann"

Antwort von Franz Josef Neffe am 24.02.2010, 19:39 Uhr

Wenn wir ein wenig genauer hinschauen, dann sehen wir die Signale, mit denen der intelligente GEIST Deiner Tochter darauf aufmerksam macht, dass er ihr für anderes gegeben ist als sich in hunderte von Kästchen einfügen zu lassen.
Nun ist meine Kollegin schon so auf die Schablone fixiert und Du als Mama machst Dich auch noch übereifrig zu ihrem verlängerten Arm. Ich weiß nicht, wenn ich der GEIST Deiner Tochter wäre, ob ich so nett zuschauen würde, was Ihr macht.
Als Ich-kann-Schule-Lehrer tät ich erst mal runter vom hohen Ross und mich auf den Boden setzen, damit ich zu Deiner Tochter aufschauen kann. Das ist die entscheidende Perspektive, die Euch verloren gegangen ist - die man aber leicht wieder üben kann. Ich tät hinaufschauen zu ihr und staunen: "Oh, bist Du GROSS!" und dann würde ich ihr sagen, was ich bei ihr für feine Talente am Wachsen sehe: Die haben alles HUNGER! Was machen wir bloß da? Noch dazu, wo uns von den gescheiten Erwachsenen keiner was zu essen gibt: Achtung, bewunderung, Interesse und mehr desgleichen. Ich tät mit Deiner Tochter erst mal ausmachen, daß die Lehrerin und Du nicht so wichtig sind. Wir füttern unsre Talente erst mal selber und werden ihre dicksten Freunde; dann machen die alles für uns. Das Mathetalent geht ab wie eine Rakete und alle andern natürlich auch. Das Risiko dafür nehme ich auf MICH. Ich stehe für die Talente Deiner Tochter grade; das tät ihr gut, wenn das wenigstens 1 mensch auf dieser Welt für ihre Talente tät.
Dann tät ich ihr sofort an ein paar Beispielen beweisen, dass sie schon sehr viel schwerere Rechnungen ausgezeichnet kann. Von da an würde sie nicht mehr als ängstliche versagerin ihre hausuafgabe machen sondern als über ihre erkannten Fähigkeiten glückliches Genie. Das wäre mir besonders wichtig. Das Gedächtnis speichert nämlich, wenn sie sich quält alles MIT QUAL, und wenn sie sich freut , alles MIT FREUDE. Was ist wohl förderlicher: Wenn sie in ihrem Gedächtnis immer auf QUAL trifft oder jedesmal auf FREUDE? Ich denke, diesen Ich-kann-Weg kannst Du mit deinen feinen Talenten auch lernen, und vormachen, und mitreißen und begeistern. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Beitrag beantworten Beitrag beantworten

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Unzufrieden mit Lehrerin

Hallo zusammen! Die Situation in unserer ersten Klasse nervt einige Eltern und ich würd gern mal ein paar unabhängige Statements dazu haben: Die Klassenlehrerin meiner Tochter ist häufig krank, die Kinder werden dann in alle anderen Klassen und Jahrgänge verteilt. Die ...

von Munin 21.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Weihnachtsgrüße an Lehrerin??

Hallo, ich möchte der Lehrerin meiner Tochter gern ein paar Weihnachtswünsche übermitteln. (Von der Klassensprecherin oder anderen Eltern habe ich leider nichts gehört, ob vielleicht ein gemeinsames Geschenk geplant ist, ich gehe also nicht davon aus). Habe eine Karte mit ...

von Turtle77 17.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

An die Lehrerinnen unter Euch: Hilfe bei den Hausaufgaben - ja oder nein!

Hallo, ich bin Journalistin und arbeite an einem Artikel rund ums Thema Hausaufgaben und Üben. Eine der Kernfragen dabei ist, ob Eltern den Kindern bei den Hausaufgaben helfen sollten, und wenn ja, in welchem Ausmaß und auf welche Art. Es ...

von Bela66 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Mal eine Frage an die Lehrerinnen unter uns - Zahlen bis 20

Bei uns fängt jetzt so langsam der Zahlenraum bis 20 an. Bis 10 hat unsere eigentlich kein Problem - weder mit dem Rechnen, noch mit Zahlen zuordnen, Rechenhäuser etc. Da ist sie fit. Ich meine jetzt noch nicht mal das Rechnen bis 20, sondern allein das Zahlen erkennen und ...

von Leseratte 20.11.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Stolz und erleichtert: Elterngespräch mit der Lehrerin

Hallo, einige von Euch werden sich sicher denken: Wieso schon ein Elterngespräch, wenn deren Tochter erst seit Mitte September in der Schule ist? Kann ich verstehen und war ursprünglich so gar nicht geplant, aber mir sind in den Schulerzählungen meiner Maus einige ...

von charty 22.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Entschuldigung - wie Lehrerin ansprechen ??

Hallo, ich mus eine Entschuldigung schreiben, weil meine Tochter heute ihre Sportsachen vergessen hat ....!! Wie würdet Ihr die Lehrerin snsprechen ? "Sehr geehrte.." hört sich immer so hoch gestochen an, oder ?! Vielen, vielen Dank für Eure ...

von wellenbrecher 01.10.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Lächerlicher Anruf der Lehrerin.... oder?

Ehrliche Meinung gefragt: Ich bekam heute einen Anruf der Lehrerin meiner Tochter (6J, seit 9 Tagen in der 1. Kl.). Sie teilte mir mit, dass sich mein Kind trotz Aufforderung bis 20 und wieder zurückzuzählen geweigert hat, das Spielchen zu spielen und bei 10 aufhörte mit den ...

von joso1 30.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Probleme mit der Lehrerin

Hallo, muss mal mein Herz ausschütten :-( Mein Sohn geht nun seit 1 Woche in die Schule. In seiner Klasse sind 28 Kinder, die Lehrerin ein Urgestein, viele Mütter hatten sie damals schon zu ihrer Zeit und hofften das sie uns erspart bleibt. Na gut, dem war halt nicht so. ...

von jumanu 21.09.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Hausaufgabe...Vermerk an die Lehrerin, oder nicht?

Hallo! Meine Tochter hatte gestern als Hausaufgabe (am zweiten Schultag) auf einem Zettel Tiere zu finden und bunt anzumalen. War so eine art Mandala, alles so ineinander verschlungen. Ich habe ihr dabei hin und wieder über die Schulter geguckt und sie hat es auch so gemacht ...

von Danie1983 20.08.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Lehrerin heiratet

Hallo, die Lehrerin meiner Tochter heiratet in den Ferien. Nun würden gerne einige Eltern mit den Kindern die in den Ferien eben da sind gerne nach der Kirche draußen stehen und ihr gratulieren. Wir wissen aber nicht genau wo sie heiratet und um wieviel Uhr. Wie bekommt man ...

von Verona 08.07.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2020 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.