*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Biggi+Jungs am 08.08.2003, 16:28 Uhr

Malen können

Hallo,

mein Sohn ist 5 und ab nächstes Jahr gehöre ich auch hierhin.

Jetzt habe ich jedoch ein Problem. Mein Sohn malt überhaupt nicht gerne. Er kann zwar gut den Stift halten, malt gerne aus, schneidet super, aber kann eben nicht frei malen. Der Kinderarzt bei der U9 war auch etwas irritiert, wie sein gemaltes Männchen aussah.

Er mal einen riesengroßen Kopf, einen kleinen Körper untendrunter, 2 Stricharme, 2 Strichbeine, Mund und Augen. Ende!!!
Jetzt haben wir in ein paar Wochen die Schulanmeldung (Hessen) und ich weiß, dass er dort malen muß. Er weigert sich aber strikt, auch nur ein bischen zu üben. Ich will ihm ja gerne helfen, aber die komplette Weigerung ist da.

Jetzt habe ich Angst, dass er eventuell.e für nicht Schulreif erklärt wird. Wird im April 6.Leider (muss ich heute sagen) ist er in einem Kindergarten mit offenen Gruppen. Da geht er in jeden Funktionsraum, nur nicht in den Mal-und Bastelraum. Ich hatte schon Gespräche mit den Erzieherinnen, aber die vertreten ihr Konzept so felsenfest, da ist nichts zu machen.

Ansonsten ist er für sein Alter sehr fit. Seine Erzieherinnen wollten mir schon eine vorzeigtige Einschulung aufschwatzen, die ich aber nicht wollte.
Was soll ich tun?? Ist malen so wichtig??
Liebe Grüße
Birgit

 
7 Antworten:

Re: Malen können

Antwort von monika 77 am 08.08.2003, 18:37 Uhr

Hallo,
wir wohnen auch in Hessen und bei uns an der Schule gibt es Fein- und Grobförderunterricht.
Frage doch mal an eurer Schule nach.


lg monika

Re: Malen können

Antwort von schnecke71 am 08.08.2003, 20:57 Uhr

Zur Schulreife gehört mehr als nur freizeichnen können - du sagst ja, dass er sonst recht fit ist, also mach dir da mal nicht zu viel Sorgen.Die Stifthaltung und Ausmalen funktioniert ja, müssen ja nicht alle Künstler sein. Ich hatte schon mehrere Kinder, die Superdenker waren, aber im graphischen Bereich (bes. da, wo es frei sein sollte) ganz andere Leistungen erbrachten....

Re: Malen können

Antwort von benedikte am 10.08.2003, 12:55 Uhr

Die Mal-Übungen dienen wohl in erster Linie zum Ausschluss von Wahrnehmungsstörungen. D. h., Dein Kind muss nicht " schön" malen können, aber das wesentliche muss da sein. Dazu gehört- ganz wichtig- dass ein Mensch aus mehreren Teilen besteht.bei unserem Sohn haben sie auch nur die Gleidmaßen und Kopf und Rumpf gezählt, es ist egal, ob es jetzt Strichmannchen sind oder so, Hauptsache, ein Kind nimmt Menschen mit Armen und Beinen und Kopf und Körper wahr- bevor es in die Schule kommt. Problematisch sind wohl " Kopffüßler- also wenn Kinder Menschengebilde malen, wo die Füße gleich irgendwie am Kopf wachsen.Dann müssen sie bei Lanschaftsbildern mit " Mal mal eine Sonne" die richtig oben am Bild, im Himmel, malenudn nicht irgendwo auf der Erde.
Und gern malen muss man auch nicht. Also von daher sehe ich kein problem. Im übrigen gibt es doch imletzten Jahr vor der schule im KiGa das Vorschuljahr, wo die Kinder auch einges lernen- frag doch da nochmal die Erzieherin.

benedikte

Re: Malen können

Antwort von RenateK am 11.08.2003, 9:41 Uhr

Was Deiner da gemalt hat hört sich direkt noch gut an gegenüber dem, was menier (ist im Juni 5 geworden) bei der U9 produziert hat. Der Arzt fands allerdings ok, weil es doch immerhin irgendwie erkenntbar (bei der U4 war nichts erkennbar). Es hat auch bei uns nicht mit der Feinmotorik zu tun (ist also auch kein Hinderungsgrund zum Schreibenlernen), die Feinmotorik ist bei unserem völlig ok (er kann Schnitzen, Pilze in feinste scheiben schneiden usw.), Förderung der Feinmotorik hat da also gar keinen Zweck, er kann und will halt nicht malen, das war uns ist bei mir genauso, ich kann bis heute nicht viel mehr. Mit der Schulreife hat das nichts zu tun.
Gruß, Renate

Re: Malen können

Antwort von bine* am 11.08.2003, 13:06 Uhr

Also,

unsere Jüngste ist jetzt 4 und weigert sich z malen. Sie kann altersgerecht schneiden, sie malt hervorragend aus, aber sie weigert sich ein eigenes Männchenzu malen. Ich nehme an das sie im Kiga ausgelacht wurde zumal sie den Stift ja auchnoch in die falsche Hand nimmt *gr* sie ist die einzige Linkshänderin in dem KiGa und Kinder können bekanntlich grausam sein. ;-)
Ich habe jetzt mit einer Erzieherin darüber gesprochen und sie meinte ich solle mir keine allzugroßen Gedanken machen. Solange ihre Feinmotorik noch Altersgerecht sich entwickelt wäre das Grund zur Beanstandung. Diese Entwicklung kann man unterstützen zB mit Lego ( etwas zusammenbauen) oder diese bügelperlen ( Pinnzettengriff). Wir malen uns gegenseitig etwas auf den Rücken und müssen dann sagen was es war. Da meine Tochter nur das malt was ich vorher gemalt habe ist das nicht weiter schlimm;-) Nur jetzt hat sie mich drannbekommen und etwas anderes gemalt ( Schmetterlig) der aber ganz leicht zu erkennen war und ich war riesig stolz auf sie und habe sie gelobt. Das Bild sieht halt keiner und da traut sie sich.
Ansonsten darf sie sich immer mal ein kleines Malbuch für ein paar Cent selber kaufen und ist dann rieseg stolz. Auch eigene Stifte durte sie sich aussuchen die gehegt werden, es sind aber keine dreickigen sondern dünne, aber sie kann damiit ausmalen und das zählt.

An Deiner Stelle würde ich keinen Druck machen. Meine Tochter verweigert dann erst recht;-)
Ich weiß das mein Cousin ( heute 12) noch nie gemalt hat und meine Tante mit dem Direktor gesprochen hat und mit den Lehrern, es war immer ok. Er hat ja die nötige Feinmotorik durch andere Arbeiten und mit zunehmenden Alter hat er begriffen das er es machen muß.

lG bine

Danke m.T.

Antwort von Biggi+Jungs am 11.08.2003, 20:00 Uhr

Hallo,

vielen Dank für eure Antworten. Ja, mit der Feinmotorik hat es bei meinem Sohn nichts zu tun. Da ist er super gut.
Es ist wirklich nur sein Wille. Er will nichts malen und basta. Naja, und wer es eben noch nicht einmal versucht, kann es eben auch nicht.

Ich bin gespannt auf die Schulanmeldung, die bei uns ja bald stattfindet.
Vielen Dank.
Birgit

Ob das nur eine Frage des Wollens ist?

Antwort von RenateK am 12.08.2003, 9:04 Uhr

Hallo Biggi,
es gibt halt Leute, die können nicht malen, d.h. natürlich schon in der Art von "technischen Zeichungen" das kann jeder lernen, d.h. ein Hause mit Fenstern, Dach etc., das kann ich, aber mehr kann ich nicht (z. B. ein Gesicht oder irgendwas, was auch nur in Ansätzen realistisch wirkt, habe ich noch nie hinbekommen, auch nicht nach üben in der Schule). Möglicherweise ist das ein fehlendes bildliches Vorstellungsvermögen??? Deswegen wäre ich damit vorsichtig zu sagen, er kann es nicht, weil er es noch nicht mal versucht. Versuchen tut es mein Sohn hin und wieder, er kann es nicht und mir ging das halt immer genauso.
Gruß, Renate

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.