*
1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von TinaDA35 am 18.06.2010, 19:40 Uhr

Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Tochter macht ärger in der Schule

Meine Tochter ist 7 Jahre alt und geht (noch) in die 1. Klasse. Der Lehrerin ist aufgefallen, dass sie immer zuletzt von anderen Kinder gewählt wird (im Sportunterricht) und sie keine Freundin in der Klasse hat. Sie zappelt auch auf dem Stuhl hin und her und braucht öfters eine persönliche Ansprache, damit sie endlich anfängt die Aufgaben zu lösen. Sie meldet sich auch sehr oft und wenn sie dann dran genommen wird, sagt sie plötzlich, dass sie die Antwort vergessen hat oder nicht weiß, obwohl sie die Lösung kennt. Sie wäre auch noch ziemlich verträumt. In der Pause spielt sie oft alleine oder mit älteren Kindern. Die Feinmotorik wäre auch noch nicht so gut entwickelt.

Zuhause haben wir keine Probleme mit ihr. Sie steht morgens ganz lieb auf und läßt sich z. B. am Rücken kraulen. Sie frühstückt in Ruhe und geht alleine (oder mit der großen Schwester, 9 J. / 4. Klasse) in die Schule. Abends geht sie auch ohne Probleme ins Bett. Sie geht auf Kinder zu und findet schnell Anschluß (auf dem Spielplatz oder im Park). Sie geht auch gerne in die Schule und ist sehr motiviert. Sie „zickt“ selten (im Gegensatz ihrer großen Schwester), aber auch nur, wenn sie müde ist. Wenn sie mal einen Film im Fernsehen gucken darf, sagen wir ihr: „Mach bitte den Fernseher aus, wenn der Film/Serien zu Ende ist“. Das funktioniert auch ohne weitere „Ansagen“. Sie haut auch nicht vom Spielplatz ab... oder macht sonst „Unsinn“. Sie kann sich auch lange Zeit selbst beschäftigen. Wenn wir z. B. im Park/Spielplatz sind, kommt sie nicht ständig zu uns und jammert wie langweilig es doch ist (so wie andere Kinder).

Jetzt hat die Lehrerin eine Dame vom Schulamt mit zum Gespräch eingeladen. Diese Dame hat ihr dann mitgeteilt, dass ihre Anwesenheit nicht notwendig sei, weil das Kind nicht „ungewöhnlich auffällig“ ist, sondern nur etwas unruhig und ihre Grenzen bei der Lehrerin testen will. Die Lehrerin sieht für die weitere Entwicklung unserer Tochter ein Problem, wir und die Dame vom Schulamt nicht. Unsere Tochter hat das Lehrziel der ersten Klasse erreicht und wird ohne Probleme in die 2. Klasse versetzt. Was haben wir bloß falsch gemacht?

Wir sind seit über 10 Jahren verheiratet, haben keine finanziellen Probleme, haben beide „Arbeit“ und unsere Töchter gehen beide reiten. Es wird jedes Wochenende ein gemeinsamer Ausflug gemacht (Kino, in den Wald, Park, Picknick, usw.) – je nach Wetterlage. Omas und Opa werden auch besucht und der Verhältnis ist gut (keine Spannungen ist der Familie).

Ist unsere Kleine ein Einzelgänger, und wenn, ist es so schlimm??? Wie könnte ich noch die Feinmotorik meiner Tochter verbessern? Ich bin für alle Tipps dankbar.

 
7 Antworten:

Re: Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Antwort von mulle11 am 18.06.2010, 20:35 Uhr

Also Feinmotorik. Viel schneiden lassen, z.B. auch Bügelperlen und vor allen Dingen auch kneten.
Falsch macht ihr nichts, laßt Euch das nicht einreden.
Erste Klasse ist noch schwierig mit Konzentration, ist ja nun ganz anders als Kiga. Geht sie den in den Hort oder OGS. Geht sie in Sportverein oder ähnliches. Unser Sohn war auch eher ein Einzelgänger, auch unruhig (ist er immer noch). Allerdings hat er seit dem 1 Schuljahr einen Freund gefunden
in der Schule und versteht sich mit den Klassenkameraden gut.
Jetzt im 2 Schuljahr ist er sehr viel kontaktfreudiger geworden. Er trifft sich oft nachmittags mit Schul- oder Hortkameraden. Es sind zwar überwiegend Mädchen, aber die wohnen halt hier.
Mir ist das egal, Hauptsache er trifft sich überhaupt.
Also abwarten.

Re: Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Antwort von mathi am 19.06.2010, 10:22 Uhr

warum hast du "ärger mit der lehrerin"?
sie hat dich auf etwas aufmerksam gemacht, was nur sie sieht, im unterricht, und das 4 - 5 stunden am tag!
das kommt sicher nicht von irgendwo!
vielleicht solltet ihr die anderen kinder mal einladen. sie will sich doch eindeutig in den mittelpunkt stellen, wenn sie aufzeigt, obwohl sie die antwort nciht weiß. wenn sie ohne ermunterung der lehrerin nicht anfängt zu arbeiten, dann zeigt das ja auch, dass sie im mittelpunkt stehen will.
das wird sie bei euch zu hause, in der klasse hat sie vielleicht den eindruck unterzugehen.
lg.

Re: Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Antwort von Miolilo am 19.06.2010, 11:10 Uhr

Die Lehrerin weist dich darauf hin, dass deine Tochter:

- immer zuletzt von anderen Kinder gewählt wird (im Sportunterricht) und sie keine Freundin in der Klasse hat.

- sie auf dem Stuh zappelt
- öfters eine persönliche Ansprache braucht, damit sie endlich anfängt die Aufgaben zu lösen.

- sich meldet und wenn sie dann dran genommen wird, die Antwort vergessen hat oder nicht weiß
- sie ziemlich verträumt ist
-in der Pause oft alleine spielt
-die Feinmotorik nicht so gut entwickelt ist

....

Mit anderen Worten, die Lehrerin hat deine Tochter gut und umfassend beobachtet und macht sich aufgrunddessen Gedanken und sucht nach Hilfen und Lösungesmöglichkeiten.

Sie schaltet eine "Dame von Schulamt" ein (wer ist das genau? - Sie muss sie dir noch genauer als nur mit dem Namen vorgestellt worden sein....) - die nichts ungewöhliches feststellt (wie auch, die Beobachtungen die die LEhrerin gemacht hat, sind nicht in der Kürze der Zeit, die diese Frau hat, zu machen)
und du siehst dann

"Ärger mit der Lehrerin"?




Setzt dich mit der Lehrerin noch einmal zusammen.
Sucht nach anderen Hilfen, Anlaufstellen, Lösungsmöglichkeiten.

"Zuhause haben wir keine Probleme mit ihr. "

Ja.
Zu Hause ist aber zu Hause. Und darum geht es der Lehrerin doch gar nicht.
Es geht um die Schule.

Mio

Re: Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Antwort von montpelle am 19.06.2010, 11:12 Uhr

Ich schließe mich Miolilo uneingeschränkt an !

Re: Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Antwort von DarthMader am 19.06.2010, 15:47 Uhr

"Wir sind seit über 10 Jahren verheiratet, haben keine finanziellen Probleme, haben beide „Arbeit“ und unsere Töchter gehen beide reiten. Es wird jedes Wochenende ein gemeinsamer Ausflug gemacht (Kino, in den Wald, Park, Picknick, usw.) – je nach Wetterlage. Omas und Opa werden auch besucht und der Verhältnis ist gut (keine Spannungen ist der Familie)."

dann hat sich die lehrerin sicher getäuscht, denn problemkinder gibt es doch nur in assi-familien, die von harz4 leben und auch sonst sich ständig die rübe einschlagen.

mein rat: ändere deine sichtweise. der lehrerin redet nicht von dir und deinen fehlern. kinder können probleme haben, auch wenn mama alles richtig macht. ändere den fokus, weg von dir und hin zum kind.

übrigens: die überangepassten kinder sind meistens die mit den größten problemen.

weiss aus erfahrung: Darth

Re: Mal wieder Schule - Ärger mit Lehrerin was tun?

Antwort von Drachenlady am 19.06.2010, 21:21 Uhr

hab dir eine PN geschrieben

Den guten Kräften zumDurchbruch verhelfen

Antwort von Franz Josef Neffe am 21.06.2010, 12:07 Uhr

Deine Geschichte geht wie die Katze um den heißen Brei und vermeidet die Frage: "Was hat DIE SCHULE bloß verkehrt gemacht?"
Die Lehrerin sucht (wie sich das für eine brave Unterrichtsvollzugsbeamtin gehört) die Probleme nur im Kind, um das Kind besser fördern zu können, also um ihren Dienstauftrag brav abwickeln zu können.
Die Pädagogik ist aber auf einem Auge blind, auf dem Lehrerauge, und verwechselt infolgedessen den (oft noch nicht einmal vorhandenen) Splitter im Auge des Kindes mitdem Balken im eigenen Auge. Pädagogik könnte eineintelligente Sache sein, wenn sie nicht so grundlegend doof angelegt wäre.
Du siehst ja, dass Dein Kind in der Familie OK ist. Statt aber die Lösung der Familie in die Schule tragen zu wollen, ordnest Du Dich unter und übernimmst das Problemewälzen der Schule. Das ist wirklich ein Fehler, und Du merkst es, weil Dir Dir in derFolge was FEHLT.
Es gibt einen langen, mühsamen Weg der Problemlösung über den begrenzten, eitlen bewussten Verstand. Als Ich-kann-Schule-Lehrer schlage ich Dir den kurzen, tiefgreifenden und schnell wirksamen Weg über das UNBEWUSSTE vor. Das Unbewusste ist die Instanz, die alle unsere Lebensfunktionen, Talente, Kräfte, lenkt. Mit ihm und den Talenten kann man reden. Ganz einfach und direkt. Am leichtesten geht es, wenn der Verstand nicht dauernd daziwschenplappert, und das ist im Schlaf.
Die Schlafsuggestion (s.Coué-Brief 9) ist ein gutes, gezieltes, entspanntes Gespräch mit den tatsächlich zuständigen Kräften und Talenten. Wenn Dein Kind schläft, kannst Du seinen Kräften ihre Güte bestätigen, kannst ihnen Achtung und Anerkennung zusprechen, sie ermutigen und bestärken, ihnen ihre gute Entwicklung ausmalen, Dich klar auf die Seite dieser, ihrer guten Entwicklung stellen und ihnen einen klaren Auftrag dafür geben. Jeden Abend ein paar Minuteb. Die Wirkung werdet Ihr bald spüren.
Dann könnt Ihr als Zweites ein wenig "zaubern" und den Kräften und Talenten der Lehrerin, die noch zu wünschen übrig lassen, im GEISTE alles schicken, was ihnen fehlt, um ihre Sache GUT zu machen. Dieses Ich-kann-Schule-Experiment mache ich besonders gern und es klappt immer: Einfach im Geiste all das schicken, was zum GUTsein und GUThandeln fehlte. Ich freue mich auf Euren Erfolg.
Franz Josef Neffe

Ähnliche Fragen

Ähnliche Fragen im Forum 1. Schuljahr:

Gespräch in der Schule mit Lehrerin :-(

Unsere kleine Tochter (6 J. - 1. Klasse) war schon etwas "lebhaft". Sie hat kein ADS oder ADHS, guckt nur am Wochenende fern (1-2 St maximal) und hat genug "Auslauf". Sie geht reiten - macht also auch Sport. Heute hatten wir das Gespräch: Die Lehrerin berichtete uns, dass ...

von TinaDA35 03.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichworte: Schule, Lehrerin

An Lehrerinnen oder Interessierte - Versetzung in die 2. Klasse

Ein Mädchen aus der Klasse meiner Tochter soll laut Förderlehrerin (kommt extra von einer Sonderschule in die Grundschule) das Klassenziel nicht erreichen und bleibt "sitzten". Wenn ein Kind Probleme in der Schule hat (in Mathe oder Deutsch bzw. in anderen Fächern) ist das dann ...

von TinaDA35 30.04.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

unsere lehrerin ist echt hammer

wie schon unten gesagt, ist unserer lehrerin eigentlich alles egal. sie lässt alles durchgehen, egal ob hauen, klauen, mobben,... meinte tochter fährt seit montag mit ihren roller zur schule. so heut kommt meine tochter nach schulschluss runter und meinte die lehrerin hat ...

von wuffi31280 24.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Hochzeit der Lehrerin

Unsere Tochter geht seit August in die Schule. Ihre Lehrerin hat schon Standesamtlich geheiratet. Jetzt steht die kirchliche Trauung noch an. Würdet ihr da hinfahren? Der Elternrat und einige Mütter haben beschlossen, mit den Kindern hinzufahren, ein Lied zu singen und ein ...

von fledermaus24 21.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

unglückliches Vorgehen der Lehrerin - was sagen oder nicht?

Hallo zusammen, als Erklärung vorneweg: Ich bin sehr zufrieden mit der Lehrerin meines Sohnes. Meine Tochter, jetzt 3. Klasse, hatte sie ebenfalls in 1.+2. und auch da lief alles prima. Ich bin auch keine überehrgeizige Mutter, musste noch nie eine Lehrerin wegen Problemen ...

von kanja 08.03.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Mythos Osterhase von Lehrerin genommen....

Hallo, als meine Tochter am Donnerstag von der Schule nach Hause kam, wurde ich sofort in Kenntnis gesetzt, das es den Osterhasen nicht gibt. Die Religionslehrerin hat den Kindern die Ostergeschichte erzählt und auch erklärt, das der Osterhase gar nichts mit dem Fest zu ...

von Daniela97 27.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Mathe bitte mal um Rat gerne an Lehrerin

meine tochter geht in die 1 klasse, ich bemerke das sie + und - durcheinander wirft. ich habe ihr gesagt + sieht aus wie ein Kreuz und da musst du immer dazu rechnen bei - abziehen. mal klappt es super aber wenn + und -Aufgaben durcheinander sind,dann verwechselt sie es ...

von Maria3112 23.02.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Unzufrieden mit Lehrerin

Hallo zusammen! Die Situation in unserer ersten Klasse nervt einige Eltern und ich würd gern mal ein paar unabhängige Statements dazu haben: Die Klassenlehrerin meiner Tochter ist häufig krank, die Kinder werden dann in alle anderen Klassen und Jahrgänge verteilt. Die ...

von Munin 21.01.2010

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Weihnachtsgrüße an Lehrerin??

Hallo, ich möchte der Lehrerin meiner Tochter gern ein paar Weihnachtswünsche übermitteln. (Von der Klassensprecherin oder anderen Eltern habe ich leider nichts gehört, ob vielleicht ein gemeinsames Geschenk geplant ist, ich gehe also nicht davon aus). Habe eine Karte mit ...

von Turtle77 17.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

An die Lehrerinnen unter Euch: Hilfe bei den Hausaufgaben - ja oder nein!

Hallo, ich bin Journalistin und arbeite an einem Artikel rund ums Thema Hausaufgaben und Üben. Eine der Kernfragen dabei ist, ob Eltern den Kindern bei den Hausaufgaben helfen sollten, und wenn ja, in welchem Ausmaß und auf welche Art. Es ...

von Bela66 07.12.2009

Frage und Antworten lesen

Stichwort: Lehrerin

Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht

Impressum Team Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.