kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Birga2 am 12.02.2010, 19:18 Uhr zurück

Kennt Ihr das auch?

Hallo, mein Sohn ist ein Mußkind und seit September in der Schule. Er ist der jüngste Junge in der Klasse und von Natur aus eher ein langsamer Vertreter. Das fängt schon beim Anziehen an...
Ich finde, daß er in der Schule toll mitmacht und schon wahnsinnig viel gelernt hat. Seine Lehrerin sagte im Elterngespräch, daß er ein sehr ruhiges Kind ist, das allen Konflikten aus dem Weg geht. Er hat seine Sachen immer ordentlich und auch die Lernstandskontrollen waren okay.
Was mir aber auffällt ist, daß die neu erlernten Sachen länger brauchen, um sich zu setzen. Beim Lesen hat er Schwierigkeiten und da er einen sehr hohen Anspruch an sich hat, schmeißt er schnell hin, wenn es nicht sofort klappt. Typisches Beispiel: er konnte erst wenige Buchstaben, wollte aber ein richtiges Buch lesen können und war dann traurig, wenn es nicht geklappt hat. Sein Papa war als Kind übrigens genauso!
Jetzt habe ich irgendwie das Gefühl, total viele Baustellen zu haben.
Wir üben das Lesen, in dem ich ihm jeden Tag eine Mini-Geschichte in ein Buch schreibe. Diese liest er dann abends seinem Bruder vor. Das findet mein Sohn auch toll und es spornt ihn an.
Dann fällt ihm aber auch das Schreiben schwer. Fedr statt Feder, Nudl statt Nudel oder malne statt malen. Die Buchstaben sitzen aber sicher.
Und in Mathe sollen sie jetzt 1+1=2 bis 10+10=20 auswendig lernen.
Ich denke immer, ich muß mit ihm üben. Aber ich kann ja nun nicht andauernd mit Schreiben, Lesen und Rechnen kommen.
Kennt Ihr dieses Gefühl?
Lieben Gruß, Birga

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht