kostenlos anmeldenLog in
 
 

Anzeige

Schulranzen & Co - alles für den Schulstart
1. Schuljahr - Elternforum 1. Schuljahr - Elternforum
Geschrieben von Ebi-Mama am 12.11.2004, 10:15 Uhr zurück

Re: Kann-Kinder und 7jährige ... (LANG)

Den Trend die Kinder erst mit 7 einzuschulen gab es in der Stadt (Berlin) auch. Wir hatten auch ziemliche Probleme, unser Kann-Kind (geb.14.7.= 14 Tage nach dem Stichtag) vorzeitig einzuschulen. Jetzt herrscht das andere Extrem: ab nächstem Jahr wird nach Kalenderjahr eingeschult. d.h. auch ein Sylvesterkind ist schulpflichtig.
Da unser Sohn vor allem im sozialen Bereich sehr weit war, hatten wir keine Angst davor, dass er so jung ist. Aber nun hat er leider doch Probleme in der Klasse. Vom Stoff her kommt er gut mit, aber seine Lehrerin ist sehr streng und stößt ihn wohl so manchmal Mal vor den Kopf. Sein Pech ist, dass mit ihm nur 8 Jungs in der Klasse sind zu denen er keinen rechten Kontakt findet. 2 sind ausgesprochene Rüpel, die gewohnheitsmäßig schupsen und treten wie sie nur können. Die Lehrerin ist auf dem Auge leider völlig blind. Sagt mein Sohn etwas, ist er eine Petze (nach Aussage der Lehrerin, nicht von den Kindern). Mehrere Jungs haben ältere Brüder im Teenager-Alter, von denen sie sich so einiges abgucken. Einer hat so tolle Hobbies wie Steine auf Autos schmeißen únd versucht auch schon Zigaretten zu kaufen. Ich will gar nicht wissen, was er sonst noch macht.
Die Mädchen folgen leider den Leithammeln, und so darf mein Sohn zur Zeit in der Schule meist nicht mitspielen und wird gehänselt.
Hinzu kommt, dass sein Kindergarten weiter weg war und die anderen Kinder sich vielfach vom Kiga her kennen. Da sein Kiga altersgemischte Gruppen hatrte, ist er es zudem nicht gewohnt, sich in einer größeren Gruppe gleichaltriger durchzusetzen, im Gegensatz zu seinen Klassenkameraden.
Überlegt es Euch gut. Denn das Problem bei der vorzeitigen Einschulung ist nicht das 5-Jährige Kind, sondern die 7-Jährigen.
Aber so Argumente wie "Das Kind ist noch so klein/ ungeduldig/ zappelig" lasse ich nicht gelten. Denn so etwas geht nicht automatisch in einem Jahr weg. Wenn Eure Tochter eine zarte 5-Jährige ist, wird sie wohl auch eine zarte 6-Jährige sein.
Ich habe zudem den Eindruck gewonnen, dass diese Rangkämpfe bei den Mädchen bei weitem nicht so stark sind. Das ist wohl eher ein Jungs-Problem.
Dafür leiden die Mädchen stärker unter den Ungerechtigkeiten der Lehrerin und fangen öfter an zu weinen, wenn sie unverständlich angeraunzt werden.

SchularbeitenLesen Sie auch zu diesem Thema:  Schularbeiten - so sieht der ideale Arbeitsplatz aus

Beitrag beantworten

Zurück ins Forum

Unten der Beitrag und die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Mobile Ansicht