1. Schuljahr - Elternforum

1. Schuljahr - Elternforum

Fotogalerie

Redaktion

 

Geschrieben von Katja + Fabio (Berlin) am 10.10.2019, 17:38 Uhr

Johanna3

Was ist falsch an "jeder lernt in seinem Tempo und Schule macht Spaß"?

Es gibt nicht DAS Durchschnittskind was eingeschult wird. Die Voraussetzungen reichen in Deutsch zB von "spricht kaum Deutsch" über "kennt schon ein paar Buchstaben" bis hin zu "liest (schreibt) flüssig". Genauso eben in Mathe.

Was wäre denn jetzt dein Weg?
Sollte man anfangen ALLEN erst mal Deutsch beizubringen? Dann ist ein Großteil gelangweilt!
Oder sollte man sich am Mittelmaß orientieren? Dann ist ein Teil bereits ein Teil überfordert, während der andere immer noch gelangweilt ist!
Oder sollte man sich an den starken orientieren? Dann hat ein Großteil der Kinder schon am Anfang verlohren!

Ich bin froh drum, dass es inzwischen etwas individueller zugeht in der Schule. Nichts ist schlimmer als wenn schon am Anfang der Schulzeit Kinder entweder immer gefrustet sind oder sich tötlich langweilen. Beides birgt die große Gefahr, dass Kinder anfangen den Unterricht zu stören. Und damit ist niemandem geholfen ... keinem Schüler und auch den Lehrern nicht.

Und falls es Dir allein um das "Spaß machen ging" ... ja Schule darf und soll Spaß machen! Begrüßenswert wäre es wenn dieser Zustand die komplette Schulzeit anhalten würde. Aber für die Anfangszeit ist es extrem wichtig, dauert die Schulzeit doch mindestens 10 Jahre und länger. Wer Spaß an seiner Sache hat ist besser darin und engagiert sich mehr. Fällt auch später in der Arbeit auf ...

 
Unten die bisherigen Antworten. Sie befinden sich in dem Beitrag mit dem grünen Pfeil.
Die letzten 10 Beiträge in 1. Schuljahr - Elternforum
Anzeige
Saulus - Eisen für Kinder
Mobile Ansicht

Impressum Über uns Jobs Mediadaten Nutzungsbedingungen Datenschutz Forenarchiv

© Copyright 1998-2019 by USMedia.   Alle Rechte vorbehalten.